• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Es tut sich was bei Diners Club Deutschland

ANZEIGE

pitmueller

Tough Guy 2013
04.05.2010
1.724
0
ADW
ANZEIGE
Tja der 26jährige Greenhorn, der gleich nach den Geissens im TV gezeigt wird...was will man da erwarten?? Der soll erstmal erwachsen werden, dann klappt's evtl. auch mit DC. Erinnert mich irgendwie an den New Economy-Hype um das Millenium. Wir wissen ja, wie es ausging.

Ob und wie Patrick Vogt hier involviert ist kann ich nicht beurteilen. Ich würde trotzdem gerne klar stellen, das ich es schon bewundernswert finde wenn ein so junger Mann eine solche Marke übernimmt.
Trotzdem gilt hier für mich, wenn die GL das durchsetzt bin ich weg bei DC.
 

SMan

Erfahrenes Mitglied
19.05.2011
626
0
Ich würde trotzdem gerne klar stellen, das ich es schon bewundernswert finde wenn ein so junger Mann eine solche Marke übernimmt.

Die Frage ist natürlich, inwieweit das "selfmade" ist als Sohn einer Gründerfamilie der Nestlegroup. Da beeindruckt mich Geiss mit seinem Hauptschulabschluss doch mehr...:D
 

reglo

Reguläres Mitglied
17.10.2010
89
0
Trotzdem gilt hier für mich, wenn die GL das durchsetzt bin ich weg bei DC.

Gilt für mich auch. Dennoch - kann man der (einseitigen) Änderung seitens Diners nicht widersprechen wenn tatsächlich Ende des Jahres nachbelastet wird? Denn unterschrieben hat ja niemand dafür. Sonst ändere ich die Bedingungen so, dass Diners mir jeden Monat 50€ Guthaben auf meine Karte überweisen soll, mal schauen was die dazu sagen würden. ;-)
 

Hausmarke

Erfahrenes Mitglied
15.11.2011
262
2
Wenn ich auf der Homepage von dc mir die Lounges anzeigen lasse, steht bei jeder Lounge:

FeesCardmembers please check with your issuer for terms and conditions of lounge access. Guest fee - 20 Euro.

Wie soll ich das verstehen?
Und wie sind die Lounges? Im vgl mit SEN Lounges zb in D?
 

aldemar

Erfahrenes Mitglied
08.12.2010
1.491
24
MUC
Diners Club Deutschland versendet aktuell die Änderung der Mitgliedsbedingungen.
Interessant ist der (schon bekannte Passus) "Wir behalten uns das Recht vor, bei einem jährlichen Kartenumsatz von weniger als € 5’000,- die Airport-Lounge-Gebühren zu erheben."

Man hat 2 Monate um schriftlich zu widersprechen. Was passiert eigentlich, wenn man widerspricht? Kündigt dann DC einseitig die Karte?
 
Zuletzt bearbeitet:

MatAlSch

Reguläres Mitglied
29.08.2011
51
0
Ich habe gestern auch die neuen AGBs erhalten. Habe dann gestern gleich mit der Kundenhotline telefoniert. Dort meinte man, dass ich widersprechen könne und dann für mich die alten AGBs gelten würden. Also habe ich gleich ein Schreiben aufgesetzt, unterschrieben, eingescannt und weggeschickt.

Heute früh dann ein Anruf bei mir von Diners: "Es tut Ihnen leid, aber die Information von gestern wäre falsch. Man könne die neuen ABGs nicht ablehen, bzw. man hätte nur die Möglichkeit in der vorgegebenen Frist die Karte zu kündigen. Die gezahlte Grundgebühr würde dann anteilig rückerstattet werden."

Damit geht die Kündigung heute Abend noch raus. Schade eigentlich; der Loungezugang war schon praktisch. Aber 5000 Euro/Jahr Mindestumsatz schaffe ich nicht; zumindest nicht beim tanken. Andere Akzeptanzstellen gibt es ja fast nicht...
 

misterPASSPORT

Erfahrenes Mitglied
12.07.2009
1.040
10
Berlin
Ich habe gestern auch die neuen AGBs erhalten. Habe dann gestern gleich mit der Kundenhotline telefoniert. Dort meinte man, dass ich widersprechen könne und dann für mich die alten AGBs gelten würden. Also habe ich gleich ein Schreiben aufgesetzt, unterschrieben, eingescannt und weggeschickt.

Heute früh dann ein Anruf bei mir von Diners: "Es tut Ihnen leid, aber die Information von gestern wäre falsch. Man könne die neuen ABGs nicht ablehen, bzw. man hätte nur die Möglichkeit in der vorgegebenen Frist die Karte zu kündigen. Die gezahlte Grundgebühr würde dann anteilig rückerstattet werden."

Damit geht die Kündigung heute Abend noch raus. Schade eigentlich; der Loungezugang war schon praktisch. Aber 5000 Euro/Jahr Mindestumsatz schaffe ich nicht; zumindest nicht beim tanken. Andere Akzeptanzstellen gibt es ja fast nicht...

Wenn wir ehrlich sind dann ist die Umsatzvorgabe eigentlich fair. Aber bei den Akzeptanzstellen hast Du doch als Vielflieger sämtliche Fluglinien und auch die Bahn. Damit mache ich locker die EUR 5.000,-. Es sei natürlich, Du setzt eine andere Karte hierfür ein :rolleyes:
 

hainan

Erfahrenes Mitglied
27.03.2012
298
1
Wenn es nicht dem SCHUFA Score oder so dient, würde ich selbst nur die Ablehnung der AGB Änderung schicken. Sollen die doch selbst kündigen. Vielleicht hast du bei Selbstkündigung auch die Option auf irgendwelche Zugaben a la "2 Monate doppelte Meilen" oder so.
Berichte dann hier bitte von deinen Erfahrungen
 
  • Like
Reaktionen: Znarf

reglo

Reguläres Mitglied
17.10.2010
89
0
Da ich das Schreiben mit den neuen AGB noch nicht bekommen habe - steht etwas davon, wie hoch die Gebühren für den Loungebesuch sind wenn man die 5000,-€ nicht schafft? Denn je nach Preis kann das ja dennoch eine Alternative sein wenn man Statusloser ist und trotzdem ab und an in eine Lounge möchte....
 

aldemar

Erfahrenes Mitglied
08.12.2010
1.491
24
MUC
Da ich das Schreiben mit den neuen AGB noch nicht bekommen habe - steht etwas davon, wie hoch die Gebühren für den Loungebesuch sind wenn man die 5000,-€ nicht schafft? Denn je nach Preis kann das ja dennoch eine Alternative sein wenn man Statusloser ist und trotzdem ab und an in eine Lounge möchte....

Mir wurde mitgeteilt, dass die Gebühren dann den regulären Gastgebühren entsprechen.
 

reglo

Reguläres Mitglied
17.10.2010
89
0
Ich habe das Schreiben (wirklich!) nicht bekommen. Ergo auch keine schriftliche Info von Diners über die Vertragsänderung. Kann ich dem Abbuchen von evtl. Loungegebühren dann eigentlich widersprechen?
 

peter42

Moderator
Teammitglied
09.03.2009
12.432
205
Ich habe das Schreiben (wirklich!) nicht bekommen. Ergo auch keine schriftliche Info von Diners über die Vertragsänderung. Kann ich dem Abbuchen von evtl. Loungegebühren dann eigentlich widersprechen?

Ja sollte gehen.
Ich ahtte sie damals, als es sie für GI-Mitglieder für 20€ gab, als die das geändert haben, habe ich der AGB-Änderung widersprochen ---> DC hat dann von sich aus gekündigt.
 

themrock

Erfahrenes Mitglied
30.11.2009
1.288
43
Berlin
Ja sollte gehen.
Ich ahtte sie damals, als es sie für GI-Mitglieder für 20€ gab, als die das geändert haben, habe ich der AGB-Änderung widersprochen ---> DC hat dann von sich aus gekündigt.
Da stehst Du aber imho rechtlich auf sehr wackeligen Füßen.
Dann könnte ja jeder behaupten,dass er sie nicht bekommen hat.
 
E

embraer

Guest
Ich habe gestern auch die neuen AGBs erhalten. Habe dann gestern gleich mit der Kundenhotline telefoniert. Dort meinte man, dass ich widersprechen könne und dann für mich die alten AGBs gelten würden. Also habe ich gleich ein Schreiben aufgesetzt, unterschrieben, eingescannt und weggeschickt.

Wie naiv muss man sein... :rolleyes:
 

sehammer

Erfahrenes Mitglied
08.06.2011
6.444
106
VIE
Ja kann auch jeder behaupten. Aber eine AGB-Änderung dürfte eine empfangsbedürftige Willenserklärung sein, und bei dieser trägt der Absender die Beweislast für den Zugang. Bei einem Brief kann er das praktisch nie beweisen.
dürfte, hätti, wari.....kannst dir alles in die Haare schmieren, wenn DC den Versand glaubhaft machen kann, ist das in trockenen Tüchern.
 

aldemar

Erfahrenes Mitglied
08.12.2010
1.491
24
MUC
Meim letzten Gespräch mit DCD meinte die Dame, dass evtl. 3 Loungebesuche drin wären ohne Nachbelastung. Die Entscheidung darüber sei allerdings noch in der Schwebe. Ich lass es mal auf mich zukommen. In den neuen AGB
wurden ja explizit nicht die Jahregebühren (zahle selbst um die 20€) für die bestehenden Karteninhaber geändert.
 
E

embraer

Guest
Naiv? :confused: Danke für das wahrscheinlich unnötigste Kommentar hier...

Der wahrscheinlich ehrlichste Gedanke hier, würde ich meinen.
Bevor ich dieses Forum kennengelernt habe, hätte ich nicht gedacht, dass es noch schlimmere, knickrigere und knausrigere Maximierer gibt als mich... es gibt sie!
 

Weltenbummlerin

QE-Sittenpolizei
08.12.2011
3.686
-69
FRA/SXF/MUC
Hallo,

ich habe eine Verständnisfrage:

Bezieht sich die "guest fee" auf einen weiteren Gast, den der DC-Kartenbesitzer für eine Gebühr mit in die Lounge bringen kann
oder ist es so gemeint, daß er selbst als Gast zusätzlich eine Gebühr bezahlen muß?


Übrigens ist die Aufmachung auf der Start-Webseite meiner Meinung nach irreführend, denn dort wird erstmal nichts von Mindestumsatz der Karte geschrieben...

Danke für Aufklärung
 

bearer

Erfahrenes Mitglied
08.10.2011
529
7
MUC
Ich habe das damals so verstanden. Ihr seid zu 2 unterwegs:
- DC Karteninhaber kommt umsonst rein
- Der Gast (ohne DC) muss zahlen

Aber ohne Gewähr.

Ich werde die DC jetzt auch wieder kündigen. Die Änderungen in den AGBs sind für mich der Auslöser.

Den Kontakt den ich bis dato mit DC Deutschland hatte war eher "unwissend".
Partnerkarte kann auch nicht auf ein seperates Konto gehen (warum gebe ich dann überhaupt ein Konto im Antrag für die Partnerkarte an?) und in Summe habe ich an die 3 Monate auf die Karte gewartet, wenn ich mich recht entsinne.
Die DC Lounge im T1 in MUC war OK. Alkohol Selektion war ziemlich gut. Zeitschriften gabs auch, Free Wifi, aber Essentechnisch eher mau.
 
Z

Zurich Flyer

Guest
Bzgl. der Reisegepäckversicherung:

- Habe 2 Mal bei Diners Club per E-Mail angefragt ob hier auch die Reiseverspätung gecovert ist (aufgrund der Passage, welche ich oben gepostet habe).
- Habe aber keine Antwort bekommen
- Ist jetzt 1,5 Wochen her.

Finde ich jetzt alles andere als guten Service.


Es wundert mich nicht, dass du keine zügige Antwort bekommt. Es ist nicht die Diners Club an welche du dich wenden musst, sondern die Versicherungsgeselleschaft! Dann bekommst du auch eine Antwort!
 
Z

Zurich Flyer

Guest
Ich verstehe die Aufregung nicht. 5.000,-- Euro sind wirklich nicht viel Umsatz. DC muss für jeden Kunden zahlen, der eine der angebotenen Airport-Lounges besucht. Da DC nicht die Wohlfahrt ist, sondern ein gewinnorienttieres Unternehmen, kann ich diesen Schritt sehr gut nachvollziehen.

Für viele Studenten hier im Forun, die Möchtegernes, eben offenbar schon
 

aldemar

Erfahrenes Mitglied
08.12.2010
1.491
24
MUC
ANZEIGE
DC Austria hat eine kundenfreundlichere Bedingung für den Loungezugang.

*Einzige Voraussetzung ist ein Diners Club Umsatz in den letzten 60 Tagen, ansonsten wird eine Gebühr von EUR 20,- verrechnet.
 
  • Like
Reaktionen: amerin und Anne