Klimaaktivisten besprühen in GWT Businessjet mit Farbe

ANZEIGE
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.

somkiat

Erfahrenes Mitglied
30.05.2013
5.708
4.132
Gummersbach
ANZEIGE
Das LG München hat begründet, warum es beschlossen hat, dass Ermittlungsmaßnahmen rechtmäßig waren, die bei Erlass u.a. damit begründet wurden, dass es sich bei der Letzten Generation um eine kriminelle Vereinigung handelt. Und diese Begründung lautet, dass es sich bei der Letzten Generation um eine kriminelle Vereinigung handelt.

Ich habe Dir die konkreten Auswirkungen des Beschluss dargestellt. Wenn eine Strafverfolgungsbehörder in Bayern eine Durchsuchungsanordnung gegen ein Mitglieder oder einen Unterstützer der Letzten Generation beantragt, wird sie diesen mit hoher Wahrscheinlichkeit erlassen bekommen. Dazu muss diesem Mitglied oder Unterstützer keine individuelle Straftat vorgeworfen werden. Eine Zuordnung zur Letzten Generation reicht aus.

Das ist nicht gleichbedeutend mit einer Verurteilung wegen Mitgliedschaft einer kriminellen Vereinigung. Welche meiner Ausführungen hast Du so interpretiert, dass ich das behauptet habe?

Juser ,so laß uns beide in unserer Sicht der Dinge glücklich werden , das ist doch das Optimum an Glück .
 

unseen_shores

Erfahrenes Mitglied
30.10.2015
6.051
8.322
Trans Balkan Express
Unabhängige, hohe Institutionen der UNO warnen Israel seit ~ 10. Oktober vor Kriegsverbrechen und unverhältnismäßigen, brutalen Attacken auf die Zivilbevölkerung.

Wir reden von den Vereinten Nationen, die in Ruanda, Bosnien und der Ukraine versagt haben und die über die UNRWA Schulen finanziert, in denen Terrorismus verherrlicht wird:


So leid es mir tut, die Vereinten Nationen haben für micht jede Glaubwürdigkeit verloren.

Und was die Frage der Verhältnismäßigkeit betrifft, den Rat diese zu wahren und die Erwägungen zu dokumentieren, würde ich als Rechtsberater der IDF auch geben. Und geh mal davon aus, dass es ein Team von Rechtsberater gibt, die das überprüfen.

@DFW_SEN Nicht jede humanitäre Katastrophe ist justitiabel. Die Tatsache, dass eine Person Premiermiister ist, heißt nicht zwingemd, dass eine Verantwrtlichkeit im völkerstrafrechtlichen Sinne besteht. Du musst jede einzelne Handlung zurechnen und unter einen Tatbestand subsumieren.
 

DFW_SEN

Erfahrenes Mitglied
28.06.2009
12.427
9.982
IAH & HAM
Nicht jede humanitäre Katastrophe ist justitiabel. Die Tatsache, dass eine Person Premiermiister ist, heißt nicht zwingemd, dass eine Verantwrtlichkeit im völkerstrafrechtlichen Sinne besteht. Du musst jede einzelne Handlung zurechnen und unter einen Tatbestand subsumieren.

Noch einmal, das habe ich nicht behauptet, wir werden sehen was das Ergebnis einer möglichen Untersuchung ist. Und es ist sehr gut moeglich, dasss er nicht durch ein Gericht verurteilt werden, ich verurteile ihn aber als Mensch fuer die humanitaere Katastrophe die er verantwortet. Die Tatsache dass er scheinbar die Finanzierung der Hamas unterstützt hat, um eine Zwei Staaten Loesung zu verhindern und alle Warnungen vor einem Angriff durch die Hamas ignoriert wurden macht die Angelegenheit noch kritikwürdiger.
 
  • Like
Reaktionen: Simineon

gabenga

Erfahrenes Mitglied
16.11.2010
2.391
597
STR
Es wurden nachweislich auch genau diese „Sicherheitszonen“ im Süden des Gazastreifens bombardiert, in die sich die Familien aus dem Norden „flüchten“ sollten.
Es ist halt blöde wenn die Hamas solche Zonen (und Infrastruktur) militärisch nutzt. Dann wird halt ein (völkerrechtlich) legitimes Ziel daraus. Warum sollte die IDF das dann nicht angreifen? Es ist doch an der Hamas ihre Bevölkerung zu schützen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Also nur, weil die Israelis die Palästinenser unter Androhung von Gewalt (oder gar Tod) aus ihren Häusern vertreiben und enteignen und nicht gleich töten sind sie auf einmal Engel ?
Wer wird denn Bitteschön enteignet? Wurden die besetzten Gebiete bereits unter Israelis verteilt? Mir sind auch abgesehen von ein paar Palywood-Kurzfilmen keine von Dir beschriebenen Szenen bekannt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Soweit ich weiss hat eine Terrororganisation einen menschenverachtenden Anschlag auf einen benachbarten Staat begangen.
Die Terrororganisation war die Regierung des Gebietes aus dem der Anschlag heraus geführt wurde. Ein kleiner Unterschied, oder?
"Die" palästinensische Bevölkerung hat mit Sicherheit keinen Krieg begonnen, ich habe keine Berichte von Omas, Opas, Kindern, Babies oder anderen Zivilisten gesehen, die einen Krieg begonnen hätten.
Sie haben es bejubelt, die Ziele geteilt, sind zum Plündern (und was auch immer) durch den Zaun auf israelisches Gebiet, .. Es ist doch blauäugig zu glauben, dass die Bevölkerung nicht mehrheitlich hinter der Hamas und ihren zielen steht.
Du nimmst hier ganz schön viele Menschen in Sippenhaft "die palästinensische" Bevölkerung ist grösser als ein paar tausend Hamas-Kämpfer.
Wenn es ein paar Tausend Kämpfer deren Ziele von er Palästinensischen Bevölkerung nicht geteilt werden wären wäre wohl kaum ein Problem entstanden.
 

malone

Erfahrenes Mitglied
11.05.2015
1.582
885
….

Wer wird denn Bitteschön enteignet? Wurden die besetzten Gebiete bereits unter Israelis verteilt? Mir sind auch abgesehen von ein paar Palywood-Kurzfilmen keine von Dir beschriebenen Szenen bekannt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


….
Kauf dir ein Touristenticket und versuche mal dorthin zu kommen. Du weißt gar nicht, was du alles nicht weißt.
 

unseen_shores

Erfahrenes Mitglied
30.10.2015
6.051
8.322
Trans Balkan Express
Man braucht keine Forensiker um eine humanitäre Katastrophe zu erkennen.

Noch einmal, das habe ich nicht behauptet, wir werden sehen was das Ergebnis einer möglichen Untersuchung ist.

Na ja, Forensiker bedarf es Deiner Meinung für eine Untersuchung schon einmal nicht.

Die Israelis haben Wochen benötigt, um die Toten, die in den Kibuzzim und beim Festival gestorben sind zu identifizieren und zu zählen. Aber im Gaza-Streifen ist angeblich alles klar.

Merkst Du eigentlich, wie Du Dich in die Sache reinsteigerst?

Beim eigentlichen Threadhema, den Aktionen der LG plädierst Du die gerichtlichen Entscheidungen abzuwarten. Hier bist Du dagegen ziemlich schnell mit einer Vorverurteilung, bevor ein Vertreter der Anklagebehörde des ICC auch nur in die Nähe des Gaza-Streifens gekommen ist.
 

DFW_SEN

Erfahrenes Mitglied
28.06.2009
12.427
9.982
IAH & HAM
Na ja, Forensiker bedarf es Deiner Meinung für eine Untersuchung schon einmal nicht.

Ich weiss nicht ob Du mich bewusst missverstehen willst, oder ob ich mich so undeutlich ausdrücke. Also nocheinmal, es bedarf keiner Forensiker um JETZT schon festzustellen, dass das Vorgehen der Israelachen Regierung eine Humanitäre Katastrophe im Gaza ausgelöst hat.

"Humanitaire Katastrophe" ist keini juristischer Begriff und es bedarf keines Urteils eines Gerichtes um eine solche festzustellen. "Eine humanitäre Krise ist definiert als ein einzelnes Ereignis oder eine Reihe von Ereignissen, die eine Bedrohung für die Gesundheit, Sicherheit oder das Wohlergehen einer Gemeinschaft oder einer großen Gruppe von Menschen darstellen".

Unabhängig davon erhoffe ich mir IN DER ZUKUNFT eine Untersuchung ob es sich bei den Taten im Gaza um eine Verletzung des Völkerrechtes handelt, ob Israel Kriegsverbrechen verübt hat. Selbstverständlich bedarf es hierzu einer detaillierten Untersuchung und ultimativ wird ein Gericht darüber entscheiden.


Die Israelis haben Wochen benötigt, um die Toten, die in den Kibuzzim und beim Festival gestorben sind zu identifizieren und zu zählen. Aber im Gaza-Streifen ist angeblich alles klar.

Es ist vollkommen sekundär was die genaue Zahl der Toten im Gaza ist, ich denke selbst Du wirst nicht daran zweifeln, dass Hunderte, vermutlich aber Tausende Menschen ihr Leben gelassen haben, darunter viele Kinder. Ich denke es ist auch fuer die Meisten ohne Zweifel, dass ein Grossteil der Toten durch die Aktivitäten der IDF zu Schaden gekommen sind. Die genaue Zahl der Toten wird man leider vermutlich nie exakt feststellen koennen, eine humanitaere Katastrophe ist es trotzdem.



Merkst Du eigentlich, wie Du Dich in die Sache reinsteigerst?

Nein, aber vielleicht kannst Du mir erläutern worein ich mich Deiner Meinung reinsteigere.

Beim eigentlichen Threadhema, den Aktionen der LG plädierst Du die gerichtlichen Entscheidungen abzuwarten. Hier bist Du dagegen ziemlich schnell mit einer Vorverurteilung, bevor ein Vertreter der Anklagebehörde des ICC auch nur in die Nähe des Gaza-Streifens gekommen ist.

Ich verurteile die Regierung Israels fuer die Humanitäre Katastrophe die sie verantworten, das ist aber kein rechtliches Konzept und ist offensichtlich mit keinerlei Bestrafung verbunden. Die Verurteilung fuer Kriegsverbrechen, sofern diese festgestellt werden, wird erst spaeter erfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

InsideMUC

Kostenfaktor
06.11.2009
7.012
3.660
44
Fluchhafen
Ich verurteile die Regierung Israels fuer die Humanitäre Katastrophe die sie verantworten, [...]
Diese verantwortet die Hamas! Und sonst niemand!
Beitrag automatisch zusammengeführt:

HRW: Hamas wohl für Krankenhaus-Explosion verantwortlich
Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat Hinweise darauf, dass eine fehlgezündete Rakete die wahrscheinliche Ursache für die Explosion in einem Krankenhaus im Gazastreifen am 17. Oktober gewesen ist.

„Die Explosion, die am 17. Oktober 2023 im Al-Ahli-Krankenhaus in Gaza-Stadt zahlreiche Zivilisten tötete und verletzte, wurde offensichtlich durch eine raketengetriebene Munition ausgelöst, wie sie üblicherweise von bewaffneten palästinensischen Gruppen eingesetzt wird“, teilt HRW mit.

Die Ergebnisse der Untersuchung der Explosion basierten auf der Auswertung von Fotos und Videos, Satellitenbildern sowie Interviews mit Zeugen und Experten. Die Explosion im Al-Ahli Krankenhaus löste in der gesamten arabischen Welt Empörung aus. Die Palästinenser machten einen israelischen Luftangriff dafür verantwortlich. Israel erklärte dagegen, die Explosion sei durch einen fehlgeleiteten palästinensischen Raketenabschuss verursacht worden.
 

chrigu81

Erfahrenes Mitglied
16.02.2016
1.278
1.174
Zürich
Diese verantwortet die Hamas! Und sonst niemand!
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Hier eine Stellungnahme von einem Insider weshalb das so ist:
Und damit ist dann auch klar, weshalb ein Grossteil der Gaza Bevölkerung die Hamas unterstützt. Wie sollte es auch anders sein, wenn sie in den von UNWRA finanzierten Schulen gegen Israel indoktriniert werden?
Dazu auch ein gutes Interview von Naftali Bennett, wo er sagt, dass ohne das Schulproblem zu Lösen, das Töten nur schwer zu beenden sein wird.
 

DFW_SEN

Erfahrenes Mitglied
28.06.2009
12.427
9.982
IAH & HAM
Die Hamas, die tausendfaches Leid in Israel verursacht und in ihrer eigenen Bevölkerung zugelassen hat.
Die Hamas, die trotz allem was Du sagst mit direkter und indirekter Unterstützung Netanyahus zu dem gewachsen ist was sie heute ist. Leider hat sich Bibi verkalkuliert, auch als er die Warnungen vor dem Terroranschlag in den Wind geschlagen hat. Scheinbar war sein Wunsch eine zwei Staaten Lösung zu verhindern so gross, dass er einen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist…. Und nun versucht er seinen F zu korrigieren und führt einen brutalen Krieg bei dem tausende von Unschuldigen ihr Leben lassen.

Nein, es ist nicht die Hamas allein, die die Schuld an der humanitären Katastrophe traegt.
Ob Hamas, Hisbollah, Fatah, Iran, Qatar etc., sie alle wollen die Vernichtung Israels.
Das stimmt vermutlich, rechtfertigt aber nicht was momentan im Gaza passiert.
 

Rantala

Erfahrenes Mitglied
19.12.2016
304
460
Nun ich bin sicherlich kein Fan der israelischen Regierung und hatte mehrfach geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass Nethanyahu nach dem Krieg abgewählt werden wird. Aber kritikwüdriges Verhalten oder Äußerungen von Politkern führen nicht notwendigerweise zur Erfüllung eines Tatbestands völkerstrafrechtlicher Verbrechen. Im Gaza-Streifen waren noch keine unabhängigen Forensiker, die Beweise gesichert haben. Aber hier ist die Schuldfrage schon klar.

Waren sicher die Grünen!
Oder FFF oder aber noch schlimer: die Linken! Um Himmels Willen - die Linken!
Klimaterroristen - Gesinnungsterroristen - Wohlstandsterroristen.
Überall nur mehr Terroristen.
Da versau ich ja fast dei Theke mit meinem Weizenbier.
Jetzt wollen diese Grün Terroristen mir auch noch das Weizenbier madig machen.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
14.907
8.073
Was ich an dieser Diskussion (Gaza/Israel usw.) genauso wenig verstehe wie an der Diskussion Ukraine/Russland Krieg, ist der Umstand das man es anscheinend als Gott gegeben hinnimmt das Menschen von anderen Menschen umgebracht werden und das es "gute" und "schlechte" Tote gibt.

Für mich gibt (mit ganz wenigen Aussnahmen) keinen nachvollziehbaren Grund das Menschen sich gegenseitig töten, und schon gar nicht wegen Politik oder Religion. Ich habe vor langer Zeit den Wehrdienst aus genau diesen Gründen verweigert, würde das jederzeit wieder tun und wäre schneller weg aus Deutschland wenn hier Krieg wäre - nicht unbedingt weil ich Angst um mein Leben habe, sondern weil ich nicht auch töten wollte.

Mir ist es egal ob ein israelischer Soldat oder ein russischer Soldat, eine ukrainische Großmutter oder palästinensische Kinder getötet werden, der Grund ist jedes Mal absurd und zu verachten.

Und ja in eins zu eins Situationen mag manchmal keine andere Lösung drin sein, dazu bin ich schon realistisch genug.
 
  • Like
Reaktionen: DFW_SEN und Simineon

unseen_shores

Erfahrenes Mitglied
30.10.2015
6.051
8.322
Trans Balkan Express
Frage an alle, die hier einseitig Israel verurteilen und die Verurteilung von israelischen "Kriegsverbrechen" fordern:

Wie viele Wutposts habt ihr verfasst und wie oft habt ihr den aserbaischanischen Präsidenten Alijew kritisiert, als neulich 120.000 Armenier aus Nagorny-Karabach vertrieben wurden (dort allerdings ohne die Möglichkeit der Rückkehr nach Abschluss der Kampfhandlungen)?
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
14.907
8.073
Frage an alle, die hier einseitig Israel verurteilen und die Verurteilung von israelischen "Kriegsverbrechen" fordern:

Wie viele Wutposts habt ihr verfasst und wie oft habt ihr den aserbaischanischen Präsidenten Alijew kritisiert, als neulich 120.000 Armenier aus Nagorny-Karabach vertrieben wurden (dort allerdings ohne die Möglichkeit der Rückkehr nach Abschluss der Kampfhandlungen)?
Macht "Whataboutism" in seiner reinsten Form hier Sinn? Gleich kommen die Uriguren oder der Krieg in Jemen.

Israel verteidigt etwas einzigartiges in der Welt und daher ist der Vergleich sehr, sehr schwer. Welches Land außer Israel wurde im 20ten Jahrhundert gegründet um einer Religion ein eigenes Land zu geben? Ich kenne kein weiteres.
 
  • Like
Reaktionen: DFW_SEN

Simineon

Erfahrenes Mitglied
23.03.2013
4.905
3.109
FRA
Frage an alle, die hier einseitig Israel verurteilen und die Verurteilung von israelischen "Kriegsverbrechen" fordern:

Tut das irgendjemand ? Ich fordere selbstverständlich die Verurteilung der israelischen Kriegsverbrechen, aber genauso fordere ich die Verurteilung der Hamas-Terroristen.
Nur das Konzept "erst töten, dann fragen" verabscheue ich aus tiefstem Herzen, so unhaltbare Behauptungen, wie " die IDF ruft jeden Bewohner persönlich an, um vor dem Beschuss zu warnen" kann ich nicht unwidersprochen stehen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: DFW_SEN und LH88

Fliegersepp

Erfahrenes Mitglied
24.04.2015
667
1.071
Österreich
Frage an alle, die hier einseitig Israel verurteilen und die Verurteilung von israelischen "Kriegsverbrechen" fordern:

Wie viele Wutposts habt ihr verfasst und wie oft habt ihr den aserbaischanischen Präsidenten Alijew kritisiert, als neulich 120.000 Armenier aus Nagorny-Karabach vertrieben wurden (dort allerdings ohne die Möglichkeit der Rückkehr nach Abschluss der Kampfhandlungen)?

Würdest du mir mal bitte die Namen der Leute nennen, die hier einseitig Israel kritisieren bzw. verurteilen? Es ist eher umgekehrt der Fall.

Das Thema Armenien ist sehr haglich, das hättest du als Verteidiger Israels besser nicht aufgreifen sollen: Israel ist einer der Hauptlieferanten von Waffen an Aserbaidschan.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wäre einfach, wenn das hier mal vernünftig moderiert würde oder sich die Leute mäßigen würden. Den Mist könntet man genau so per PM diskutieren. Vermutlich sogar weniger aufgebracht dann, denn die Bühne fehlt.

Lass die Leute doch etwas diskutieren... An sich wäre ich aber auch eher dafür, dass man sowas in Gott & die Welt verschiebt, aber darauf haben leider nur die wenigsten Mitforisten zugriffen, somit ist das auch unterm Strich eher nix.
 

FtlBer

Aktives Mitglied
13.07.2022
126
109
TXL/BER
Macht "Whataboutism" in seiner reinsten Form hier Sinn? Gleich kommen die Uriguren oder der Krieg in Jemen.

Israel verteidigt etwas einzigartiges in der Welt und daher ist der Vergleich sehr, sehr schwer. Welches Land außer Israel wurde im 20ten Jahrhundert gegründet um einer Religion ein eigenes Land zu geben? Ich kenne kein weiteres.
Pakistan
 
  • Like
Reaktionen: Luftikus und LH88
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.