KL: KLM Flug 1856 von DUS nach Amsterdam gestern und heute gestrichen

ANZEIGE

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
10.267
7.747
Abends um 23:30 nach Umbuchung auf den nächsten Tag ?
Nicht wirklich, eigentlich steht dir dann auch eine Übernachtung im Hotel zu.
Und Ausgeben eines Verzehrgutscheins mit Datum drauf, zu einem Zeitpunkt zu dem kein Restaurant mehr offen ist, und den man dank falschem Datum am nächsten Morgen nicht mehr fürs Frühstück nutzen kann, ist nicht explizit in der EU261 erwähnt, dürfte aber von kaum einem Richter als vollumfängliche Erfüllung angesehen werden.

Und das hatte ich zweimal (zweimal gleiche Route, die ich daraufhin nicht mehr gebucht habe),

Begründung war die übliche: bei Aussergewöhnlichen Umständen steht ihnen das nicht zu.
Es ist allerdings absolut nicht aussergewöhnlich, dass bestimmte Lufträume zu bestimmten Zeiten überlastet sind, und man ewig startbereit auf einen Slot warten muss...
Und natürlich stehen einem Betreuungsleistungen auch bei Aussergewöhnlichen Umständen zu.
 

meilenfreund

Erfahrenes Mitglied
10.03.2009
6.825
5.631
Und Ausgeben eines Verzehrgutscheins mit Datum drauf, zu einem Zeitpunkt zu dem kein Restaurant mehr offen ist, und den man dank falschem Datum am nächsten Morgen nicht mehr fürs Frühstück nutzen kann, ist nicht explizit in der EU261 erwähnt, dürfte aber von kaum einem Richter als vollumfängliche Erfüllung angesehen werden.

Die Gültigkeit der Verzehrgutscheine bei KLM ist nach meiner Erinnerung nicht auf den Ausgabetag beschränkt, sondern mit X Stunden ab Ausgabe definiert (ich meine, es sind 24 oder sogar 48 Stunden).
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
10.267
7.747
Mag sein, dass das zwischenzeitlich geändert und auch automatisiert wurde. Ist ein paar Jahre her, ich habe inzwischen gelernt die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, in AMS zu stranden, man ist ja lernfähig.
Ich habe damals einen Voucher mit händisch aufgestempeltem Datum am KLM "Service"schalter erhalten.

Und vor allem kein Hotel für die Nacht!
 
  • Like
Reaktionen: Luftikus

mfkne

Erfahrenes Mitglied
Abends um 23:30 nach Umbuchung auf den nächsten Tag ?
Nicht wirklich, eigentlich steht dir dann auch eine Übernachtung im Hotel zu.
Und Ausgeben eines Verzehrgutscheins mit Datum drauf, zu einem Zeitpunkt zu dem kein Restaurant mehr offen ist, und den man dank falschem Datum am nächsten Morgen nicht mehr fürs Frühstück nutzen kann, ist nicht explizit in der EU261 erwähnt, dürfte aber von kaum einem Richter als vollumfängliche Erfüllung angesehen werden.
Ich wusste nicht, dass es um spät abends ging. Nachdem Du auf einen Loungevoucher verwiesen hast, den Du von BA angeblich immer bekommen hast, ging ich davon aus, dass es um eine normale Verspätung tagsüber ging.
 

chrini1

Erfahrenes Mitglied
26.03.2013
6.251
4.769
HAM
Mag sein, dass das zwischenzeitlich geändert und auch automatisiert wurde. Ist ein paar Jahre her, ich habe inzwischen gelernt die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, in AMS zu stranden, man ist ja lernfähig.
Ich habe damals einen Voucher mit händisch aufgestempeltem Datum am KLM "Service"schalter erhalten.

Und vor allem kein Hotel für die Nacht!
Wenn Du doch so viel mit KL fliegst - kein Status verfügbar? Kein PP verfügbar? Kann mich nicht beklagen bei KL/AF wurde ich mit DL Platinum immer außergewöhnlich gut versorgt.
 

Hans456

Erfahrenes Mitglied
06.01.2014
1.064
1.026
Da ich in einigen Tagen auch auf KL1856 gebucht bin eine Frage zu einer etwaigen Annulierung, die Chancen sind ja leider recht hoch derzeit.
Welchen Grund gibt KLM hier an, insb. beim Storno < zwei Wochen?

Auf der Homepage von KLM steht in Bezug auf verpasste Flüge so nett, dass man sich bzgl. entstandener Ansprüche an den Airport Schiphol wenden möge, sprich blockt man die Kompensationen wegen Flugstreichungen direkt ab?

Compensation due to long waiting times

Did you miss your flight at Amsterdam Airport Schiphol due to long waiting times at security checks, and did you make costs as a result? Please note that reimbursement of these costs is not the responsibility of the airline company. You can submit a claim for your expenses at Amsterdam Airport Schiphol.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
10.267
7.747
Wenn Du doch so viel mit KL fliegst - kein Status verfügbar? Kein PP verfügbar?
Wo steht in der EU261 dass das bei den Betreuungsleistungen irgendwas ändert ?
Als KLM noch 3 x am Tag CGN angeflogen hat war es jahrelang meine Standardairline und ich auch FB Gold, aktuell aus DUS ist KL eher nicht so interessant... In die Englische Provinz aber oft alternativlos (wer fliegt schon Norwich oder Teesside an...)
Bei den zwei verweigerten Nächten war ich Goldstatus.
 

mfkne

Erfahrenes Mitglied
Auf der Homepage von KLM steht in Bezug auf verpasste Flüge so nett, dass man sich bzgl. entstandener Ansprüche an den Airport Schiphol wenden möge, sprich blockt man die Kompensationen wegen Flugstreichungen direkt ab?

Compensation due to long waiting times

Did you miss your flight at Amsterdam Airport Schiphol due to long waiting times at security checks, and did you make costs as a result? Please note that reimbursement of these costs is not the responsibility of the airline company. You can submit a claim for your expenses at Amsterdam Airport Schiphol.
Da geht's ja nicht um gestrichene Flüge, sondern um verpasste Flüge wegen Wartezeiten bei der Security.
 

chrini1

Erfahrenes Mitglied
26.03.2013
6.251
4.769
HAM
Da ich in einigen Tagen auch auf KL1856 gebucht bin eine Frage zu einer etwaigen Annulierung, die Chancen sind ja leider recht hoch derzeit.
Welchen Grund gibt KLM hier an, insb. beim Storno < zwei Wochen?

Auf der Homepage von KLM steht in Bezug auf verpasste Flüge so nett, dass man sich bzgl. entstandener Ansprüche an den Airport Schiphol wenden möge, sprich blockt man die Kompensationen wegen Flugstreichungen direkt ab?

Compensation due to long waiting times

Did you miss your flight at Amsterdam Airport Schiphol due to long waiting times at security checks, and did you make costs as a result? Please note that reimbursement of these costs is not the responsibility of the airline company. You can submit a claim for your expenses at Amsterdam Airport Schiphol.
Ich glaube Du bringst was durcheinander.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
10.267
7.747
Die Sachverhalte gehören zwar zusammen, das Hauptproblem ist die überlastete Security, deshalb wurden Airlines gebeten Flüge zu streichen und bei den verbleibenden haben Passagiere ihre Flüge verpasst, rechtlich sind es aber zwei paar Schuhe.

Egal warum eine Airline ihre Flüge streicht, stranded deshalb ein Kunde, müssen Betreuungsleistungen, und/oder ggfs. (vor allem bei kurzfristiger Streichung) auch Ausgleichszahlungen geleistet werden.

Der Fall des verspäteten Erscheinens wegen SiKo ist nicht abgedekt, aber ziemlich klar ein aussergewöhnlicher Umstand bei dem die Airline kaum zumutbare Maßnahmen ergreifen kann, zumindest anfangs. Besteht der aussergewöhnliche Umstand für Monate, ist er irgendwann mal nicht mehr aussergewöhnlich (analog in Urteilen: Gewitter im Hochsommer in bestimmten Gegenden oder Schnee im Winter). Information der Passagiere ("bitte 3 Stunden vor Flug erscheinen") ist dann eine zumutbare Maßnahme, und wird ja auch getroffen. Von daher schlechte Karten für Passagiere. Zumindest in AMS gibt es kein Problem mit dem Zeitpunkt der Schalteröffnung, KLM hat praktisch rund um die Uhr Schalter offen, beliebig frühes erscheinen gibt dann beliebig Reserve für die Siko.

Es ist etwas völlig anderes, wenn Airlines erst so knapp die Schalter aufmachen (z.B. 2 Stunden vor Abflug), dass es nie für die SiKo reicht. Dann wird die Airline nicht alle Schuld auf Schiphol abwälzen können, zumindest nicht mehr nach Wochen dieses Zustands, irgendwann muss sie zumutbare Maßnahmen ergreifen, z.B. 4 Stunden vorher öffnen, längere Umsteigezeiten einplanen bzw. MCT Angabe anpassen.
Gerichte und Anwälte freuen sich jetzt schon...
 

skyblue99

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
4.394
5.524
Da ich in einigen Tagen auch auf KL1856 gebucht bin eine Frage zu einer etwaigen Annulierung, die Chancen sind ja leider recht hoch derzeit.
Welchen Grund gibt KLM hier an, insb. beim Storno < zwei Wochen?

Auf der Homepage von KLM steht in Bezug auf verpasste Flüge so nett, dass man sich bzgl. entstandener Ansprüche an den Airport Schiphol wenden möge, sprich blockt man die Kompensationen wegen Flugstreichungen direkt ab?

Bei Storno über 14 Tage vorher gibt es ohnehin keine EU-261-Kompensation.
 

Hans456

Erfahrenes Mitglied
06.01.2014
1.064
1.026
Die Sachverhalte gehören zwar zusammen, das Hauptproblem ist die überlastete Security, deshalb wurden Airlines gebeten Flüge zu streichen und bei den verbleibenden haben Passagiere ihre Flüge verpasst, rechtlich sind es aber zwei paar Schuhe.

Egal warum eine Airline ihre Flüge streicht, stranded deshalb ein Kunde, müssen Betreuungsleistungen, und/oder ggfs. (vor allem bei kurzfristiger Streichung) auch Ausgleichszahlungen geleistet werden.

Der Fall des verspäteten Erscheinens wegen SiKo ist nicht abgedekt, aber ziemlich klar ein aussergewöhnlicher Umstand bei dem die Airline kaum zumutbare Maßnahmen ergreifen kann, zumindest anfangs. Besteht der aussergewöhnliche Umstand für Monate, ist er irgendwann mal nicht mehr aussergewöhnlich (analog in Urteilen: Gewitter im Hochsommer in bestimmten Gegenden oder Schnee im Winter). Information der Passagiere ("bitte 3 Stunden vor Flug erscheinen") ist dann eine zumutbare Maßnahme, und wird ja auch getroffen. Von daher schlechte Karten für Passagiere. Zumindest in AMS gibt es kein Problem mit dem Zeitpunkt der Schalteröffnung, KLM hat praktisch rund um die Uhr Schalter offen, beliebig frühes erscheinen gibt dann beliebig Reserve für die Siko.

Es ist etwas völlig anderes, wenn Airlines erst so knapp die Schalter aufmachen (z.B. 2 Stunden vor Abflug), dass es nie für die SiKo reicht. Dann wird die Airline nicht alle Schuld auf Schiphol abwälzen können, zumindest nicht mehr nach Wochen dieses Zustands, irgendwann muss sie zumutbare Maßnahmen ergreifen, z.B. 4 Stunden vorher öffnen, längere Umsteigezeiten einplanen bzw. MCT Angabe anpassen.
Gerichte und Anwälte freuen sich jetzt schon...
Danke für die Rückmeldungen. Ich bezog mich schon auf die Flugstreichungen, da in GB die Kapazitätsengpässe in z.B. LHR, die dann kurzsfristige Flugstreichungen zur Folge haben, auch als ein durch den Flughafen verursachtes Problem ausgelegt werden. Der Link bezog sich auf Security, das war nicht ganz passend.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
10.267
7.747
Bei Storno über 14 Tage vorher gibt es ohnehin keine EU-261-Kompensation.
Meist sind die vom Flughafen initiierten Streichungen aber kurzfristiger, in 99% der Fälle mit weniger als 7 Tagen Vorlauf, also in der "höchsten Kategorie".
Bei mir das letzte mal etwa 30 Stunden vorher. Dann allerdings ist auch der "aussergewöhnliche Umstand" schnell gegeben, zumindest Anfang des Sommers, inzwischen sollte es die Airlines nicht mehr überraschen.

Ich bin von so einem kleinen Flughafen geflogen, da war der Abendflug des nächsten Tages schon in der Mittagspause auf der großen Anzeigetafel gelistet, und am Ende der Mittagspause dann als gestrichen... Zurück am Rechner war dann auch schon die Mail von KLM da.
 

Tupolew

Erfahrenes Mitglied
27.09.2012
1.340
371
Wie ist denn neben der Security die aktuelle Performance der Abfertigung in AMS? Mein "Problem" ist KL1784... Ich fliege Sonntag mit KL1784 über HAM-AMS weiter nach AMS-ICN mit KE (Ticket über KoreanAir gebucht).
Ankunft AMS: 19:45 (Schengen, Embraer E190, also wahrscheinlich Bus)
Abflug AMS: 21:20 (non-Schengen)

KL1784 ist die letzten Tage sehr unzuverlässig... https://www.flightradar24.com/data/flights/kl1784 Sehe da schon mich meinen Anschluss verpassen. Hatte vor Wochen schon versucht auf einen früheren Flug nach AMS umzubuchen, aber auf den Flug konnte oder wollte KoreanAir mich nicht buchen (das war einen Tag nachdem die Passagierzahlen in AMS gedeckelt wurden, von daher war meine Vermutung dass das damit zusammenhängt).
 

MFox

Erfahrenes Mitglied
10.06.2016
1.420
1.630
KLM streicht heute und morgen wieder intensiv zusammen. Teils auch Flüge zwei Tage hintereinander. KL1977 schon zwei Tage hintereinander.

Ist das bedingt durchs Securitychaos?