Nepper, Schlepper & Bauernfänger - Wie wollte man euch / andere Touristen reinlegen?

ANZEIGE

pumuckel

Erfahrenes Mitglied
22.08.2010
2.089
626
ANZEIGE
Dann ist halt die Rolex weg???

Bei mir nicht. Betreffend Uhren habe ich einen Fetisch: ich möchte dort die Zeit einigermassen genau ablesen können. Und obwohl mich die Mechanik einer Automatikuhr durchaus fasziniert, fallen die bei mir trotzdem durch die Kriterien. Aber das ist ja wieder ein anderes Thema.
 

stroIf

Erfahrenes Mitglied
24.06.2023
500
694
Ok, dann will ich das mal so sagen... Ich persönlich würde für keinen x-beliebigen Menschen, wo ich auch nur etwas Unbehagen verspüren würde meinen Ärmel vom Jacket auch nur ein paar Zentimeter lüften. Sicher ist sicher. ;)
Völlig korrektes Verhalten, auch ethisch. Rio de Janeiro ist keine Dorfgemeinschaft, wo ein x-beliebiger Deutscher einem unbekannten Dritten auf der Straße etwas schuldet.

Ganz im Gegenteil, das Erfragen eines Gefallens von einem Unbekannten auf der Straße ohne dringende Not ist auch ohne kriminellen Hintergrund unethisch, weil es den Angebettelten doch zumindest zu einer Überlegung und Handlung/Unterlassung zwingt, was dieser in aller Regel nicht möchte.
 
  • Haha
Reaktionen: malone

stroIf

Erfahrenes Mitglied
24.06.2023
500
694
Völlig korrektes Verhalten, auch ethisch. Rio de Janeiro ist keine Dorfgemeinschaft, wo ein x-beliebiger Deutscher einem unbekannten Dritten auf der Straße etwas schuldet.

Ganz im Gegenteil, das Erfragen eines Gefallens von einem Unbekannten auf der Straße ohne dringende Not ist auch ohne kriminellen Hintergrund unethisch, weil es den Angebettelten doch zumindest zu einer Überlegung und Handlung/Unterlassung zwingt, was dieser in aller Regel nicht möchte.
Juser Malone lacht, weil er selbst ein Schnorrer ist und sich ertappt fühlt, kann aber nichts sachlich auf meinen Beitrag erwidern.
 
  • Like
Reaktionen: malone

Karl Langflug

Erfahrenes Mitglied
22.05.2016
3.239
3.060
Ja, in Indien, konkret Delhi. Der Typ hat mich eine Stunde lang verfolgt. Als ich in ein Restaurant flüchtete und dort eine Stunde lang etwas aß, stand er nach Verlassen des Lokals immer noch draußen vor der Tür.

Kenne ich von Jamaika. Dort eher Standard. Sogar als ich morgens um 6.00 Uhr aus dem Hotel kam, wartete ein Typ auf mich.
 

abundzu

Erfahrenes Mitglied
24.10.2016
399
124
FRA
Dasselbe gilt wohl weltweit für die Frage:
Wie spät ist es?
Manche schauen dann aufs Handy und schwups: weg ist es!
Noch besser:
Darf ich ein Foto von Ihnen machen? (z.B. an irgendwelchen Sehenswürdigkeiten) - das wurde ich ein paar Mal in merkwürdigen Gegenden von Rio de Janeiro gefragt. Gibt man das Handy dann aus der Hand, sieht man es gewiss nicht mehr wieder.
Ich empfehle in Brasilien nicht mit dem Handy in der Hand herumzulaufen. Das ist ganz schnell weg.
 

pumuckel

Erfahrenes Mitglied
22.08.2010
2.089
626
Was machen denn die, denen das Handy an der Hand angewachsen ist?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ach so, denen kann man es ja gar nicht wegnehmen...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Oder doch? Die Banditen haben doch sicher eine Machete dabei.
 
  • Haha
Reaktionen: Fee44 und 3LG

Senfgnu

Erfahrenes Mitglied
16.09.2015
319
318
NUE
Und für Johannesburg, Mogadischu, Nairobi, Antananarivo, Medellin, Mexico-Stadt, Quito, Kingston, Los Angeles, Rom, Zürich, Amsterdam und Frankfurt.

In Mogadischu ist man im Zweifel allerdings eher komplett geklaut. darf aber vielleicht das Telefon behalten ;)

Wenn man nicht nur aufs Telefon schaut, hat man das andernorts auch nach einem Spaziergang noch in der Hand.
 
  • Like
Reaktionen: red_travels

pille-os

Reguläres Mitglied
06.03.2023
58
62
BER
Ich hatte es eilig zum Flughafen damals und bin hinten rein in den Bus der Fahrer schrie Ich solle vorne einsteigen und Ihm das Ticket zeigen sonst fährt er nicht ab.
Meine Antwort drauf: "Ich habe Zeit:".
Das ende des liedes wir waren Pünktlich am Flughafen. :ROFLMAO:
Seit Corona interessiert das in Berlin eh keinen Busfahrer mehr, ob Du in Berlin ein Ticket hast oder nicht. Und man darf ganz offiziell hinten einsteigen.

Seit ein paar Monaten kann man sogar wieder mit Bargeld zahlen. Für den Sparfuchs ärgerlich, weil ich seit man nur noch mit Karte zahlen konnte immer stets Fahrer direkt gekauft habe, da sehr oft die Kartenzahlung nicht geklappt und hat es daraufhin eine Freifahrt gab.
 

ayt23821

Erfahrenes Mitglied
22.09.2018
303
157
Brutally honest: Es ist weniger die fehlende Freundlichkeit der Bewohner (das ist in Wien genauso), sondern die enorme Hässlichkeit und Heruntergekommenheit der Stadt Berlin.
Ja, als Einwohner fährt man auch nie in die 3-4 zentralen Stadtteile. Die kann man ruhig dem EasyJetset überlassen, solange die uns dafür unsere Ruhe im Grünen lassen.
München finde ich extrem nervig, weil man immer durchs laute, volle Zentrum muss.
 
  • Like
Reaktionen: stroIf

RON_Muc

Erfahrenes Mitglied
02.10.2012
885
38
München
Zürich, Amsterdam und Frankfurt.
Also hier + Berlin hätte ich jetzt nicht so die grosse Angst dass mir das Handy aus der Hand geklaut wird.

Hab's nur einmal in Barcelona miterlebt wie jemand das Handy aus der Hand gerissen wurde.
Dachte erst an einen Spass unter Jugendlichen , dann war er leider schon zuweit weg um hinterherzujagen.
Einer aus der Gruppe hat ihn noch verfolgt, ob er ihn gekriegt hat hab ich nicht mitbekommen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wer will nach Berlin... ;)
Ich gehe gerne ab und zu nach Berlin.
Seit Tegel zu ist aber nur noch mit dem Zug von München aus.
(Auch wenn ich den ICE wegen Unpünktlichkeit oft verfluche)
 
  • Like
Reaktionen: gosouth und ayt23821

Karl Langflug

Erfahrenes Mitglied
22.05.2016
3.239
3.060
Ich hatte es eilig zum Flughafen damals und bin hinten rein in den Bus der Fahrer schrie Ich solle vorne einsteigen und Ihm das Ticket zeigen sonst fährt er nicht ab.
Meine Antwort drauf: "Ich habe Zeit:".
Das ende des liedes wir waren Pünktlich am Flughafen. :ROFLMAO:
Kenn ich aus dem Süden der Republik.
Bus 1: Steige vorne ein, halte das Billett hin. Er blickt, dann laufe ich durch. Dann: "Wieder nach vorne kommen. Aussteigen, nochmals einsteigen und richtig zeigen."
Bus 2: Steige hinten ein. "Es wird nicht hinten eingestiegen!" Dann das gleiche Prozedere.

Mein Highlight ist immer noch im Bus von der Schweiz nach Konstanz zu Corona-Zeiten. Ich eile auf den Bus, springe rein und während ich die Maske aus der Tasche nehme (ca. 2 Sekunden später) schreit es schrill vom Führerstand: "MASKE AUF!"
 
  • Wow
Reaktionen: KvR