ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
ANZEIGE
Passend zum Sommerbeginn startet Miles&More eine Aktion für zusätzliche Statusmeilen. Die Sehnsucht nach Sonne, Urlaub und Abwechslung kann im Reisezeitraum vom 01.06.2021 bis 15.09.2021 mit zusätzlichen Statusmeilen verbunden werden.




Registrierung unter diesem Link




Wer vom 01.06. bis zum 15.09.2021 fliegt, erhält zusätzlich 2.000 Statusmeilen für zwei Flüge innerhalb Europas und 5.000 Statusmeilen für zwei interkontinentale Flüge. Die beiden Optionen können dabei kombiniert werden, so dass insgesamt bis zu 7.000 Statusmeilen im Rahmen dieses Angebots möglich sind.



Das Angebot gilt auch für bereits bestehende Flugbuchungen.



Die Aktion gilt auf allen Flügen der Lufthansa Gruppe (Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS, Air Dolomiti...

Lese weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
Wieso den Status nicht direkt verschenken??

Prinzipiel ist das ja eine schöne Sache, aber letztes Jahr wurde gar nichts gemacht (was sehr schade war) und dieses Jahr kommt es mit der Gießkanne.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
Letztes Jahr wurde der Status für alle, die ihren Status verloren hätten, um ein Jahr verlängert. Viele FTL und SEN haben hier ein Jahr geschenkt bekommen.

Dieses Jahr will man den Status nicht ganz verschenken und die Kunden zumindest irgendwie mal in den Flieger bekommen.
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
Letztes Jahr wurde der Status für alle, die ihren Status verloren hätten, um ein Jahr verlängert. Viele FTL und SEN haben hier ein Jahr geschenkt bekommen.

Dieses Jahr will man den Status nicht ganz verschenken und die Kunden zumindest irgendwie mal in den Flieger bekommen.
Letztes Jahr habe ich mir meine 100000 Meilen für den Senator mühsam zusammen geflogen!

Ein FTL mit entsprechenden KK Umsätzen bekommt den Status sehr wohl fast "geschenkt".
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.547
1.009
BRU
Wie wäre es mal mit zusätzlichen Prämienmeilen o.ä.? Für all diejenigen, die ihren Status schon längst erreicht / verlängert haben und mit den ganzen Statusmeilen-Aktionen nicht wirklich was anfangen können (ok, außer vielleicht ein paar Select-Benefits mehr....).
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
"einem gescheckten Gaul schaut man nicht ins Maul" ;-)))

Wobei ich persönlich denke nichts auf der Welt ist geschenkt!

Wie wäre es mal mit zusätzlichen Prämienmeilen o.ä.? Für all diejenigen, die ihren Status schon längst erreicht / verlängert haben und mit den ganzen Statusmeilen-Aktionen nicht wirklich was anfangen können (ok, außer vielleicht ein paar Select-Benefits mehr....).
Ja, die Leute die seit der Pandemie fleißig geflogen sind (also regulär) bekamen aber rein gar nichts geschenkt, im Gegenteil.

Und die Selectmeilen werden ja auch nicht verdoppelt, es wäre aber schön gewesen wenn man da vielleicht die Schwellen in diesem Jahr runtergesetzt hätte, oder ein paar Stufen mehr (z.B. 5000 PM beim erreichen von 60000 Selectmeilen, usw. usw., bitte nicht auf die Werte festnageln), das wäre eine nette Geste. Aber nun ja, alles gut, wollte nur sagen das im Vergleich zum letzten Jahr wo ich das gebraucht hätte dieses Jahr über die Maßen verteilt wird meiner Meinung nach.
 

Tirreg

Rutscher des Grauens
08.03.2009
7.397
750
FRA
Verschenken?

Vergangenes Jahr gab es den Status für alle, bei denen er ausläuft um ein Jahr verlängert. Für die, bei denen der Status 02/22 ausläuft gab es nichts.

Meinen Status habe ich bspw. während 2020 die ersten 2 Monate mit ein paar innerdeutschen Flügen nutzen können. Danach bin ich meinem Geld für stornierte Buchungen hinterhergelaufen und bei der Handvoll Flüge im Herbst/Winter war das Loungeangebot schon bei 0 (Wasserflasche und Rotkohl - WÜRG - Schnitte to go). Kurzum, ich habe die Lufthansa so gut wie nichts gekostet. Auch jetzt sind viele Lounges an den Aussenstationen geschlossen, sprich die LH hat keine Kosten.

Und 2.000 geschenkte Statusmeilen (so viele Fernflüge bekommt man als Normalsterblicher im Sommer nicht zusammen) sind jetzt nicht das Mega-Entgegenkommen im Sinne von Status "geschenkt".

Nett ist es und wird mitgenommen, aber ob ich nun auf 98.000 oder 100.000 kommen muss, macht jetzt auch keinen so großen Unterschied (die doppelten Statusmeilen schon eher).
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.547
1.009
BRU
Und die Selectmeilen werden ja auch nicht verdoppelt, es wäre aber schön gewesen wenn man da vielleicht die Schwellen in diesem Jahr runtergesetzt hätte, oder ein paar Stufen mehr (z.B. 5000 PM beim erreichen von 60000 Selectmeilen, usw. usw., bitte nicht auf die Werte festnageln), das wäre eine nette Geste. Aber nun ja, alles gut, wollte nur sagen das im Vergleich zum letzten Jahr wo ich das gebraucht hätte dieses Jahr über die Maßen verteilt wird meiner Meinung nach.
Bist Du sicher? Zugegeben, genau habe ich jetzt nicht drauf geachtet, aber so schnell, wie ich derzeit Select-Stufen erreiche, habe ich den Eindruck, dass es auch da die doppelten gibt / gab (und sei es als unbeabsichtigter IT-Fehler....).
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
Bist Du sicher? Zugegeben, genau habe ich jetzt nicht drauf geachtet, aber so schnell, wie ich derzeit Select-Stufen erreiche, habe ich den Eindruck, dass es auch da die doppelten gibt / gab (und sei es als unbeabsichtigter IT-Fehler....).
Bei mir jedenfalls nicht :( Unbenannt.JPG
 
  • Like
Reaktionen: weltbuerger

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.547
1.009
BRU
Verschenken?

Vergangenes Jahr gab es den Status für alle, bei denen er ausläuft um ein Jahr verlängert. Für die, bei denen der Status 02/22 ausläuft gab es nichts.

Meinen Status habe ich bspw. während 2020 die ersten 2 Monate mit ein paar innerdeutschen Flügen nutzen können. Danach bin ich meinem Geld für stornierte Buchungen hinterhergelaufen und bei der Handvoll Flüge im Herbst/Winter war das Loungeangebot schon bei 0 (Wasserflasche und Rotkohl - WÜRG - Schnitte to go). Kurzum, ich habe die Lufthansa so gut wie nichts gekostet. Auch jetzt sind viele Lounges an den Aussenstationen geschlossen, sprich die LH hat keine Kosten.

Und 2.000 geschenkte Statusmeilen (so viele Fernflüge bekommt man als Normalsterblicher im Sommer nicht zusammen) sind jetzt nicht das Mega-Entgegenkommen im Sinne von Status "geschenkt".

Nett ist es und wird mitgenommen, aber ob ich nun auf 98.000 oder 100.000 kommen muss, macht jetzt auch keinen so großen Unterschied (die doppelten Statusmeilen schon eher).
Sicher nicht. Aber genau deswegen könnte man vielleicht auch denjenigen, die ihren Status regulär verlängert haben, mit Ausnahme vielleicht von letztes Jahr Mitte März bis Mitte Juni regelmäßig geflogen sind - mit den von Dir beschriebenen "Leistungen" - irgendwo anders entgegen kommen. Wie meinetwegen mit Prämienmeilen-Aktionen o.ä.

Wobei ich mich selber auch nicht beschweren kann, ich habe ja dank der erneuten Gutschrift der HON-Meilen aus 2019 die Verlängerung auch quasi geschenkt bekommen.
 
  • Like
Reaktionen: Tirreg

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
Verschenken?

Vergangenes Jahr gab es den Status für alle, bei denen er ausläuft um ein Jahr verlängert. Für die, bei denen der Status 02/22 ausläuft gab es nichts.

Meinen Status habe ich bspw. während 2020 die ersten 2 Monate mit ein paar innerdeutschen Flügen nutzen können. Danach bin ich meinem Geld für stornierte Buchungen hinterhergelaufen und bei der Handvoll Flüge im Herbst/Winter war das Loungeangebot schon bei 0 (Wasserflasche und Rotkohl - WÜRG - Schnitte to go). Kurzum, ich habe die Lufthansa so gut wie nichts gekostet. Auch jetzt sind viele Lounges an den Aussenstationen geschlossen, sprich die LH hat keine Kosten.

Und 2.000 geschenkte Statusmeilen (so viele Fernflüge bekommt man als Normalsterblicher im Sommer nicht zusammen) sind jetzt nicht das Mega-Entgegenkommen im Sinne von Status "geschenkt".

Nett ist es und wird mitgenommen, aber ob ich nun auf 98.000 oder 100.000 kommen muss, macht jetzt auch keinen so großen Unterschied (die doppelten Statusmeilen schon eher).
Ja, letztes Jahr das war echt traurig, null Entgegenkommen bei stark reduzierter Leistung.

Aber schau mal wie einfach es ist jetzt FTL (zu werden) zu bleiben, Kreditkarte vorausgesetzt. Eine Reise in P nach Spanien reicht da schon zum Beispiel. Ist das ok im Vegleich zu einem SEN der noch viel mehr "leisten" muss?
 
Zuletzt bearbeitet:

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
Aber schau mal wie einfach es ist jetzt FTL zu werden Kreditkarte vorausgesetzt. Eine Reise in P nach Spanien reicht da schon zum Beispiel. Ist das ok im Vegleich zu einem SEN der noch viel mehr "leisten" muss?
Da solltest Du Dir die Bedingungen noch einmal genau durchlesen.

Um erstmalig FTL zu werden, musst Du die 35.000 Statusmeilen ohne Kreditkarte erreichen - die Statusmeilen auf Kreditkartenumsätze gibt es nur für die Kunden, die bereits einen Status inne haben.

Die Requalifizierung für den FTL ist natürlich mit den aktuellen Angeboten extrem einfach - aber das ist letztlich ja auch das Ziel, dass man möglichst keine Statuskunden hat, die am Ende ihren Status verlieren und auf das Basiskunden-Level zurückfallen.
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.430
875
Da solltest Du Dir die Bedingungen noch einmal genau durchlesen.

Um erstmalig FTL zu werden, musst Du die 35.000 Statusmeilen ohne Kreditkarte erreichen - die Statusmeilen auf Kreditkartenumsätze gibt es nur für die Kunden, die bereits einen Status inne haben.

Die Requalifizierung für den FTL ist natürlich mit den aktuellen Angeboten extrem einfach - aber das ist letztlich ja auch das Ziel, dass man möglichst keine Statuskunden hat, die am Ende ihren Status verlieren und auf das Basiskunden-Level zurückfallen.
Ok, stimmt, da war ich dann in meinen Emotionen etwas zu schnell. :rolleyes:

Aber auch für eine Requali finde ich das nun wirklich ziemlich wenig, das ist ja "billiger" als 30 Legs durch Polen...

Finde ich persönlich nicht gut.

Und was bringt es der LH? Wahrscheinlich nur Kosten.
 

Biohazard

Erfahrenes Mitglied
29.10.2016
4.528
603
BRE/SFO
Und was bringt es der LH?
Die Hoffnung der LH basiert vermutlich darauf, dass ein jetzt gewonnener FTL auch 2022/23 vorrangig mit LH fliegt. Wobei an den Außenstandorten (u.a. BRE) ja die Lounges eingestampft wurden, da gibts, bis auf den CI am Business Counter, gar keinen Benefit für einen FTL mehr.
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.764
841
Wer vom 01.06. bis zum 15.09.2021 fliegt, erhält zusätzlich 2.000 Statusmeilen für zwei Flüge innerhalb Europas und 5.000 Statusmeilen für zwei interkontinentale Flüge. Die beiden Optionen können dabei kombiniert werden, so dass insgesamt bis zu 7.000 Statusmeilen im Rahmen dieses Angebots möglich sind.
Zwei Flüge = Zwei Segmente, nicht zwei r/t, korrekt?
 

cubalibre

Erfahrenes Mitglied
12.09.2009
669
7
MUC, CGN, GEO
Die Hoffnung der LH basiert vermutlich darauf, dass ein jetzt gewonnener FTL auch 2022/23 vorrangig mit LH fliegt. Wobei an den Außenstandorten (u.a. BRE) ja die Lounges eingestampft wurden, da gibts, bis auf den CI am Business Counter, gar keinen Benefit für einen FTL mehr.
sehe ich genau so - in Köln wird jetzt zb auch das Checkin nicht mehr durch LH sondern durch den EW Ground Agent abgewickelt...anscheinend aber ohne entspr. Training, daß es bei LH doch etwas anderes ist.... bei meinem letzten Checkin war die Dame überfordert, den Priority Sticker anzubringen - was eigentlich kein Thema ist, aber nach 5Minuten Versuchen, war das Baggage Tag so schlecht zusammengeklebt, daß es fast verloren gegangen wäre...

also alles nicht so prickelnd, wohin die Controller die LH entwickeln...
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.660
2.844
München
ist das so? hatte Sonntag DUS-WAW-GDN und nur normale Statusmeilen bekommen...
Die Promotion wurde ja heute erst veröffentlicht. Somit ist es kein Wunder, dass es für den Flug bisher nur normale Statusmeilen gegeben hat. Da braucht es für bereits abgeflogene Tickets etwas Geduld, bis hier eine retroaktive Vergütung erfolgt.
 

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.264
189
Frankfurt am Main und Köln
ANZEIGE
300x250
sehe ich genau so - in Köln wird jetzt zb auch das Checkin nicht mehr durch LH sondern durch den EW Ground Agent abgewickelt...anscheinend aber ohne entspr. Training, daß es bei LH doch etwas anderes ist.... bei meinem letzten Checkin war die Dame überfordert, den Priority Sticker anzubringen - was eigentlich kein Thema ist, aber nach 5Minuten Versuchen, war das Baggage Tag so schlecht zusammengeklebt, daß es fast verloren gegangen wäre...

also alles nicht so prickelnd, wohin die Controller die LH entwickeln...
ein Grund warum ich bei doppeltem Wohnsitz nur noch von Frankfurt aus fliege. Im Zweifel ab QKL buchen. Auch Düsseldorf nur im Notfall.
 
  • Like
Reaktionen: cubalibre und 3LG