SIM mit Datentarif in den USA ?

ANZEIGE

penamba

Erfahrenes Mitglied
26.11.2015
788
81
ANZEIGE
Ich benutze eine Vodafone ESIM und eine von T-Mobile USA
Auf beiden, habe ich das Wifi Calling aktiviert, somit kann auf beide Nummern Anrufe empfangen ohne Roaming Gebühren zu zahlen, mache es seit Jahren problemlos
Somit bin ich immer erreichbar
Ja, das ist vermutlich die oben angesprochene Variante "VoWLAN über Mobilfunk/Dual SIM". Die funktioniert auch ohne VoLTE-Roaming zuverlässig.
 
  • Like
Reaktionen: Hotel

eldiablo

Erfahrenes Mitglied
15.04.2019
2.560
1.191
Europa
Ja, das ist vermutlich die oben angesprochene Variante "VoWLAN über Mobilfunk/Dual SIM". Die funktioniert auch ohne VoLTE-Roaming zuverlässig.
Gut möglich
Habe damals den Tipp hier im Forum erhalten (2019) und seitdem funktioniert es problemlos
Sobald ich in den USA bin, aktiviere ich die T-Mobile ESIM als Datennutzung und sobald ich in der EU lande die von Vodafone
Aber funktioniert weltweit, konnte anrufe tätigen auf in Länder wie Ägypten oder Argentinien ohne roaming Gebühren zu zahlen (dort aber mit Hotel Wifi oder in den Hotspots)
 

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Aber funktioniert weltweit, konnte anrufe tätigen auf in Länder wie Ägypten oder Argentinien ohne roaming Gebühren zu zahlen (dort aber mit Hotel Wifi oder in den Hotspots)

Das ist im Business leider nicht praktikabel (auf irgendein zufällig vorhandenes gutes oder schlechtes WLAN angewiesen zu sein).

Privat kann man sich einfach z.B. die kostenlose App Sipgate Satellite holen, und ist, wenn irgend ein Daten-Netz anliegt, unter einer deutschen Mobilfunknummer telefonisch erreichbar und kann selber telefonieren (monatlich 100min in viele Länder kostenlos). Klappt wunderbar z.B. im WLAN von DXB.
 

eldiablo

Erfahrenes Mitglied
15.04.2019
2.560
1.191
Europa
Das ist im Business leider nicht praktikabel (auf irgendein zufällig vorhandenes gutes oder schlechtes WLAN angewiesen zu sein).

Privat kann man sich einfach z.B. die kostenlose App Sipgate Satellite holen, und ist, wenn irgend ein Daten-Netz anliegt, unter einer deutschen Mobilfunknummer telefonisch erreichbar und kann selber telefonieren (monatlich 100min in viele Länder kostenlos). Klappt wunderbar z.B. im WLAN von DXB.

Aber funktioniert in 99% der Fälle problemlos
ich bin ja überwiegend nur in Europa oder USA unterwegs
Aber, als in August in Ägypten war hat es im Hotel einwandfrei geklappt
Ich hatte mir auch Sicherheitshalber am Flughafen eine SIM Karte von Etisalat gekauft, die habe ich auf der Iphone (Iphone 14 pro mit Ital. Vodafone ESIM) der Firma eingesteckt und wollte dieses Telefon als Hotspot benutzen
Bin problemlos durchgekommen, muss dazu sagen, dass meine Amerikanische Kunden sehr wenig anrufen, machen sowieso alles mit iMessage, aber Italiener, weniger die Deutschen, telefonieren für jede Kleinigkeit
 

DFW_SEN

Erfahrenes Mitglied
28.06.2009
11.125
8.563
IAH & HAM
Es gibt Kinderzimmer-Business, wo 50€ monatliche Kosten echt schmerzen.

Und es gibt Business, wo man z.B. dem Gesprächspartner keine gefrickelte Gesprächsqualität zumuten möchte.
Und es gibt Unternehmen mit 10,000 Mitarbeitern die regelmäßig reisen. Da machen sich 50 Euro monatlich mit 6 Millionen Euro im Jahr bemerkbar.

Und wenn nan als Unternehmen ein relevantes Angebot hat, dann akzeptieren Kunden auch eine Sprachqualitaet die nicht immer perfekt ist.

Ich kann Dir zumindest sagen, dass das Fortune 50 Unternehmen fuer das ich gearbeitet habe seine Telekommunikationskosten staendig optimiert hat (Kosten/ Nutzen) und es hat unserem Erfolg nicht geschadet.

Aber das ist jetzt “off topic”.
 

STRflieger

Erfahrenes Mitglied
02.10.2015
447
150
BSL
In dem Unternehmen, in dem ich arbeite, ist die Telko-Strategie super einfach: Jeder hat den billigsten Standardtarif (da ist nicht einmal EU Roaming inkludiert!) und man soll es einfach so nutzen, wie man es braucht. Da kosten auch die Daten pro MB in den USA genauso viel wie in der EU. Der Verbrauch wird dann monatlich automatisch analysiert und der Tarif wird dem Verbrauch entsprechend angepasst. Ich reise relativ regelmäßig und bin immer noch auf dem Standardtarif - diese Datenpakete lohnen sich in den meisten Fällen wohl nicht.
 
  • Like
Reaktionen: DFW_SEN

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Ich kann Dir zumindest sagen, dass das Fortune 50 Unternehmen fuer das ich gearbeitet habe seine Telekommunikationskosten staendig optimiert hat (Kosten/ Nutzen) und es hat unserem Erfolg nicht geschadet.

Aber das ist jetzt “off topic”.

Und die haben dann Airalo genutzt, oder vielleicht doch nicht ;) ?

In dem Unternehmen, in dem ich arbeite, ist die Telko-Strategie super einfach: Jeder hat den billigsten Standardtarif (da ist nicht einmal EU Roaming inkludiert!) und man soll es einfach so nutzen, wie man es braucht. Da kosten auch die Daten pro MB in den USA genauso viel wie in der EU. Der Verbrauch wird dann monatlich automatisch analysiert und der Tarif wird dem Verbrauch entsprechend angepasst. Ich reise relativ regelmäßig und bin immer noch auf dem Standardtarif - diese Datenpakete lohnen sich in den meisten Fällen wohl nicht.

Es ist in großen Unternehmen üblich, dass SIM-Karten ohne alles gekauft werden (kosten dann ca. 3€/Monat), und Traffic/ Telefonminuten, welche von den z.B. 1000 SIM beliebig verteilt verbraucht werden können.

Es gibt da keine Datenpakte je SIM…

Kannst du mal kurz erklären, wie es die "gute" deutsche SIM schafft, im "fremden" Netz "besser" zu sein als eine lokale in ihrem Heimatnetz?

Jede SIM schafft (außer bei Priorisierung bestimmter SIM) gleich gute Qualität. Es ging hier um Frickel-Lösungen wie billigstes VoIP, billigste Rufumleitungen, Erreichbarkeit nicht unter der bekannten Rufnummer,…
 

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Und die nutzen teure Datenoptionen oder vielleicht doch nicht ;-)?

Ich habe doch geschrieben, dass große Buden Telefonminuten und Traffic einkaufen, welche von allen SIM/Karten genutzt werden können.

So groß bin ich leider nicht, und muss eine Option buchen ;) .
 

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Du wirst mit Waffengewalt zum Buchen der Option gezwungen? Oder glaubst du nur, dass du es "musst", weil es dir Handybuden-Ali oder Telekom-Toni eingeredet hat?

Wenn ich keine Option buche, zahle ich je nach Land drastisch mehr, sofern ich die SIM wie in DE nutzen möchte.

Es gibt Business-Anbieter, wo ich für einen Monat 50€ Aufpreis zahle, und dann für mich fast weltweit Konditionen wie innerhalb der EU gelten (bei mir monatlich 60 GB EU-Traffic, Telefonie flat,…).
 

penamba

Erfahrenes Mitglied
26.11.2015
788
81
Jede SIM schafft (außer bei Priorisierung bestimmter SIM) gleich gute Qualität. Es ging hier um Frickel-Lösungen wie billigstes VoIP, billigste Rufumleitungen, Erreichbarkeit nicht unter der bekannten Rufnummer,…
Von dem Label „billigste Rufumleitung“ möchte ich hiermit distanzieren. Meine entstammt deutscher Qualitäts- und Handarbeit!

Die Umleitung auf Sipgate musste meiner Erinnerung nach die Hotline einrichten, da Vodafone es über die GSM-Standardoptionen irgendwie nicht hinbekommt. Wahrscheinlich zu viel VoIP im Business-Backend ;)

Erreichbar bin ich dann aber unter meiner eigenen Nummer weltweit.
 
  • Like
Reaktionen: DFW_SEN und Hotel

eldiablo

Erfahrenes Mitglied
15.04.2019
2.560
1.191
Europa
Und die haben dann Airalo genutzt, oder vielleicht doch nicht ;) ?



Es ist in großen Unternehmen üblich, dass SIM-Karten ohne alles gekauft werden (kosten dann ca. 3€/Monat), und Traffic/ Telefonminuten, welche von den z.B. 1000 SIM beliebig verteilt verbraucht werden können.

Es gibt da keine Datenpakte je SIM…



Jede SIM schafft (außer bei Priorisierung bestimmter SIM) gleich gute Qualität. Es ging hier um Frickel-Lösungen wie billigstes VoIP, billigste Rufumleitungen, Erreichbarkeit nicht unter der bekannten Rufnummer,…
Ich kenne es von Großunternehmen anders, die haben verhandelte Sondertarife
Ich sehe es bei Eataly, die haben Verträge mit Vodafone und meine SIM kostet z.B. alle 2 Monaten (keine Ahnung warum alle 2 Monaten) abgerechnet, 142,50 Euro dafür hat man in Italien und in der EU Flat zzg 10GB Daten in den USA und ein Iphone 14 Pro 256GB
 
  • Like
Reaktionen: Hotel

ThoPBe

Erfahrenes Mitglied
16.09.2018
2.451
2.425
Das beste Angebot, was ich beim aktuellen Aufenthalt auch mitgenommen habe und in Deutschland weiterverwenden werde, ist die UltraMobile Karte. Gibt es leider nur als TripleSIM und nicht als eSIM. Dafür kostet es aber auch nur $3 im Monat. Das ist die Monatsgebühr um die Nummer im T-Mobile Netz aktiv zu halten. Minuten, SMS und Daten kosten extra. Brauche ich aber auch nicht. Es geht nur darum Textnachrichten von Unternehmen erhalten zu können, für die es außerhalb der USA keine Welt gibt und deshalb nur US Nummern unterstützen.
UltraMobile? Ist das nicht die Untermarke von T-Mobile für Touristen gewesen (so 2019 rum?), damals (seit 2009?) konnte die direkte Prepaid-Karte von T-Mobile US Roaming in Deutschland; zwar zu horrenden Preisen, aber immerhin :)
 

marcus67

Erfahrenes Mitglied
17.01.2015
2.656
2.456
Vor ein paar Jahren gab es bei Vodafone die Easy Travel flat. Sie enthält Roaming in UK, Schweiz, Türkei, USA und Kanada. Telefon flat und Daten lt. Tarif wie in DE. In den USA VoLTE und 5g.
Kostet 5€ im Monat. Ich habe sie noch in meinem Vertrag. Keine Ahnung, ob man sie noch neu buchen kann.
 
  • Like
Reaktionen: Hotel

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
8.063
5.948
UltraMobile? Ist das nicht die Untermarke von T-Mobile für Touristen gewesen (so 2019 rum?), damals (seit 2009?) konnte die direkte Prepaid-Karte von T-Mobile US Roaming in Deutschland; zwar zu horrenden Preisen, aber immerhin :)
Genau die. Wie gesagt: die Nummer genügt für eingehende Textnachrichten. Wer mehr mit einer US-Nummer machen will, nimmt sich am besten einen anderen Tarif. Evtl. von T-Mobile direkt.
 

Frank N. Stein

Erfahrenes Mitglied
04.04.2020
6.920
7.159
der Ewigkeit
Vor ein paar Jahren gab es bei Vodafone die Easy Travel flat. Sie enthält Roaming in UK, Schweiz, Türkei, USA und Kanada. Telefon flat und Daten lt. Tarif wie in DE. In den USA VoLTE und 5g.
Kostet 5€ im Monat. Ich habe sie noch in meinem Vertrag. Keine Ahnung, ob man sie noch neu buchen kann.
Nachdem VF die 5,- EUR seit 2015 konstant gehalten hat, rufen sie jetzt (bei Neuabschlüssen) 9,99 EUR auf, mit halbjähriger Kündigungsfrist.
 
  • Haha
Reaktionen: Tombie

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Vor ein paar Jahren gab es bei Vodafone die Easy Travel flat. Sie enthält Roaming in UK, Schweiz, Türkei, USA und Kanada. Telefon flat und Daten lt. Tarif wie in DE. In den USA VoLTE und 5g.
Kostet 5€ im Monat. Ich habe sie noch in meinem Vertrag. Keine Ahnung, ob man sie noch neu buchen kann.

In Business-Tarifen anderer Anbieter „zählen“ UK und CH und auch z.B. VA und LI generell „zur EU“. Ohne extra Option ;) .
 
  • Like
Reaktionen: penamba

eldiablo

Erfahrenes Mitglied
15.04.2019
2.560
1.191
Europa
In Business-Tarifen anderer Anbieter „zählen“ UK und CH und auch z.B. VA und LI generell „zur EU“. Ohne extra Option ;) .
In mein Vodafone DE zählt UK und CH definitiv nicht zu EU, auch nicht Monaco usw...
In mein Vodafone IT zählen UK, CH, MC uws.., wie in der EU
Mein deutsches Vertrag ist auf für selbständige und den habe ich seit 2008, der italienische ist nicht von mir abgeschlossen
 
  • Like
Reaktionen: Hotel

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
MC ist eigentlich nirgendwo EU. Dass das bei Dir so ist, wundert mich. Eventuell versucht diese SIM in MC einfach nur, sich in ein französisches Netz einzubuchen.

In MC kannst Du generell versuchen, einen französischen Netzbetreiber fest auszuwählen.

Das französische Netz reicht aber leider in MC nicht/kaum bis z.B. zum Strand.
 
Zuletzt bearbeitet:

eldiablo

Erfahrenes Mitglied
15.04.2019
2.560
1.191
Europa
MC ist für Deutsche SIM definitiv kein EU und das schöne, Du bekommst absolut kein SMS oder ähnliches wenn Du dort bist

Vor ein paar Jahren, als ich dort war, während ein F1 Wochenende (als zuletzt dort Ferrari mit Vettel gewonnen hat), habe einige Videocalls gemacht mit FaceTime, am ende habe ich die Überraschung in Deutschland erlebt, über 500 Euro an Datennutzung
 

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.659
2.600
Vor ein paar Jahren, als ich dort war, während ein F1 Wochenende (als zuletzt dort Ferrari mit Vettel gewonnen hat), habe einige Videocalls gemacht mit FaceTime, am ende habe ich die Überraschung in Deutschland erlebt, über 500 Euro an Datennutzung

Wir haben in der Firma Business-Verträge, welche die unbeabsichtigte Datennutzung außerhalb DE und „EU“ ausschließen. CH, UK, und paar andere Länder zählen sowieso zur EU.