Tipps für Südafrika/ Gardenroute gesucht

ANZEIGE

Goldbair

Aktives Mitglied
30.05.2018
102
0
ANZEIGE
Ist es eigentlich besser VFA oder LVI anzufliegen wenn man zu den Vic Falls möchte? Bzw. gibt es da einreisetechnisch was zu beachten, wenn man nach Sambia fliegt und von da aus nach Simbabwe einreisen möchte? Und hat jemand an den Falls Empfehlungen für eine Unterkunft? Schon mal vorab vielen Dank für eure Unterstützung bei der Reiseplanung :)
 

olibr

Erfahrenes Mitglied
17.04.2014
509
0
87665 Mauerstetten
Victoria Fälle kann ich auch empfehlen. Vielleicht ein Tag länger bleiben , dann könnte man den Devils Pool machen. Falls er offen ist , geht glaube ich nur bei Niedrigwasser.
In Kapstadt kann ich das Southern Sun The Cullinan empfehlen. Schöne Zimmer , gut zum Parken , Gute Lage zur Innenstadt und zur Waterfront. Kann man schön und sicher bis zur Waterfront auf einem Fussweg hinlaufen.

Restaurant kann ich das "Van Hunks" in der oberen Kloof Street empfehlen. Ob nur ein Bier oder auch etwas gutes Essen , eine schöne location. Von dort sieht man auch den Tafelberg.
 
  • Like
Reaktionen: Goldbair und JoergLo

JoergLo

Aktives Mitglied
29.01.2016
163
2
TXL
Victoria Fälle kann ich auch empfehlen. Vielleicht ein Tag länger bleiben , dann könnte man den Devils Pool machen. Falls er offen ist , geht glaube ich nur bei Niedrigwasser.
In Kapstadt kann ich das Southern Sun The Cullinan empfehlen. Schöne Zimmer , gut zum Parken , Gute Lage zur Innenstadt und zur Waterfront. Kann man schön und sicher bis zur Waterfront auf einem Fussweg hinlaufen.

Restaurant kann ich das "Van Hunks" in der oberen Kloof Street empfehlen. Ob nur ein Bier oder auch etwas gutes Essen , eine schöne location. Von dort sieht man auch den Tafelberg.

Danke für Tipp mit van Hunks. Habe ich auch einmal auf meine To-Do-Liste gesetzt.
 

bNNddd?!

Erfahrenes Mitglied
03.01.2017
621
0
Ist es eigentlich besser VFA oder LVI anzufliegen wenn man zu den Vic Falls möchte? Bzw. gibt es da einreisetechnisch was zu beachten, wenn man nach Sambia fliegt und von da aus nach Simbabwe einreisen möchte? Und hat jemand an den Falls Empfehlungen für eine Unterkunft? Schon mal vorab vielen Dank für eure Unterstützung bei der Reiseplanung :)

Die Simbabwe Seite ist schöner. Auf jeden Fall mit dem Heli fliegen!
Auf der Sambia Seite kann ich wärmstens das Camp Nkwazi empfehlen. Liegt bestimmt 20-25 Minuten außerhalb LVI, war aber sehr schön!

Edit: Grenzübergang über die Brücke ist trotz KAZA Visum richtig ätzend - zumindest mit Mietwagen. Bestimmt insgesamt 90 Minuten, jede Menge Geld weg, unfassbar viel los, vorallem LKWs...
 
  • Like
Reaktionen: Goldbair

Goldbair

Aktives Mitglied
30.05.2018
102
0
Von den Flügen her wäre es besser nach LVI zu fliegen. Non stop und bessere Preise. Kenya Airways hat ja zumindest eine recht junge Flotte mit einem Duchschnittalter von um die 7 Jahre.
Oder gibt es da bedenken wegen der Airline? Mietwagen am Flughafen in der Nähe der Fälle wollten wir eigentlich nicht nehmen. Vielleicht kann man da ein "Abholpaket" der gewählten Unterkunft buchen. Das muss ich die nächsten Tage noch mal recherchieren.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.384
79
CPT / DTM
Für Fußgänger kein Problem die Brücke zu überqueren.

Der Zugang zur Brücke ist auch ohne ein Visum des Nachbarlandes möglich. Auf der Sambia-Seite gibt es an der Grenze kostenfrei einen Zettel mit Stempel, den man beim Wiedereintritt ins Land wieder abgeben muss.

Für die kurze Strecke würde ich, speziell auf der Zim-Seite keinen Leihwagen vom Airport nehmen. Tanken ist oft nicht möglich, da keine Versorgung mit Benzin.

Besser (auf beiden Seiten) ein Taxi vom/zum Airport nehmen.
 
  • Like
Reaktionen: Goldbair

Mr. Hard

Spaßbremse
23.02.2010
9.707
10
Wird sind nach LVI geflogen und ab VFA wieder abgeflogen. Ab JNB nonstop etwa preisgleich.
VFA-CPT ging damals nonstop, aber recht teuer. VFA-JNB geht teilweise mit Widebody.
Es gibt ein Kombivisum für beide Länder, kostet 50 USD on arrival (Stand 2018).
Haben einen Transfer gebucht der und von LVI direkt über die Brücke gebracht hat, inkl. Grenzübergang. War unkompliziert und lief zügig.

Mehr dazu im Post #4 verlinkten Beitrag ab Post #22
 
  • Like
Reaktionen: Goldbair

Goldbair

Aktives Mitglied
30.05.2018
102
0
Hallo :) Möchte den Thread noch mal kurz aus der Versenkung holen, falls jemand noch frische, neue Tipps hat :) Das Grundgerüst der Reise steht ja, aber noch fehlen ein paar Unterkünfte, die wir jetzt schleunigst buchen müssen. Also falls noch jemand eine Empfehlung hat, sei es Hotel, Restaurant, Ausflugstipp, günstiger Mietwagen, bitte her damit. Flug zu den Vic Falls wird wohl der Kenya werden. Der ist nonstop, Flugzeiten ok. Mit SAA ist ja immer der Stop in JNB. Und mit dem Flug LH Meilen sammeln lohnt sich wohl nicht, oder? Das ist eine ernst gemeinte Frage, kenne mich da echt noch nicht so aus, was sich lohnt und was nicht :eek:
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.384
79
CPT / DTM
Hallo :) Möchte den Thread noch mal kurz aus der Versenkung holen, falls jemand noch frische, neue Tipps hat :) Das Grundgerüst der Reise steht ja, aber noch fehlen ein paar Unterkünfte, die wir jetzt schleunigst buchen müssen. Also falls noch jemand eine Empfehlung hat, sei es Hotel, Restaurant, Ausflugstipp, günstiger Mietwagen, bitte her damit. Flug zu den Vic Falls wird wohl der Kenya werden. Der ist nonstop, Flugzeiten ok. Mit SAA ist ja immer der Stop in JNB. Und mit dem Flug LH Meilen sammeln lohnt sich wohl nicht, oder? Das ist eine ernst gemeinte Frage, kenne mich da echt noch nicht so aus, was sich lohnt und was nicht :eek:

Um hier zu helfen, müsste man etwas mehr über das "Grundgerüst" wissen.....
 

olibr

Erfahrenes Mitglied
17.04.2014
509
0
87665 Mauerstetten
Man könnte auch nach Kasane fliegen. Ausflug zu den Viktoriafällen , Bootsfahrt auf dem Chobe , Chobe National Park. Interessant wenn man etwas länger bleibt.
:)
 

Milchmann

Neues Mitglied
27.06.2016
4
0
fahrt nach Kap Agulhas ( zum richtigen südlichem Punkt :D )

und schlaft bei Sheryl and Allan im Agulhas Ocean House ...... das ist eine traumhafte Unterkunft
 

Milchmann

Neues Mitglied
27.06.2016
4
0
Der Umweg lohnt nicht....

So unterschiedlich sind die Geschmäcker

Es ist ruhig da..deshalb auch entspannter. Das Gegenteil ist natürlich Cape of Good Hope

Man kann gut Essen da...der Leuchtturm/ der Park. Wir haben das immer mit einer Fahrt zu den Strandveld Vineyards verbunden .
 

olibr

Erfahrenes Mitglied
17.04.2014
509
0
87665 Mauerstetten
Man kann das Kap Agulhases auch mit De Mond Nature Reserve verbinden.
Ruhig und abgelegen ist es, aber es ist auch der südlichste Punkt.
Übernachten könnte man auch in Bredasdorp, Dort ist die Auswahl an Unterkünften etwas grösser.
 

Goldbair

Aktives Mitglied
30.05.2018
102
0
Am Kap Agulhas waren wir damals auch. Wir hatten genug Zeit, daher war der "Umweg" kein Problem. Fand Struisbaai echt malerisch, auf jeden Fall was fürs Auge und somit lohnenswert. Ein zweites Mal würde ich da aber nicht noch mal hinfahren. Viel vom "Grundgerüst" steht noch nicht, weil wir uns noch nicht einig waren, ob der Abstecher zu den Vic Falls ins Programm kommt oder nicht.
Wenn es nach meiner besseren Hälfte geht, machen wir den Abstecher zu den Falls und bleiben dafür die restliche Zeit sehr nah an Kapstadt. Geplant ist - direkt nach der Ankunft - ein Abstecher nach Hermanus. Wir wissen vom letzten Mal, dass es Mitte November knapp wird, die Wale zu sehen. Daher sind wir direkt 2 Tage nach der Ankunft in Hermanus und der Rest ist quasi noch zu planen.
Möchte gerne noch mal nach Kirstenbosch in den botanischen Garten und nach Stellenbosch und Franschhoek. Das fand ich beim letzten Mal total hübsch. Und der
Chapman’s Peak Drive fehlt noch, war damals nicht in Gänze befahrbar.
 

fvpfn1

Erfahrenes Mitglied
06.02.2016
540
9
Chapman's Peak gerne - aber nur als Beifahrer. Zu eng und anstrengend. Für Fahrer und Beifahrer finde ich die Strecke zwischen Kleinmond und Strand viel interessanter.
 

olibr

Erfahrenes Mitglied
17.04.2014
509
0
87665 Mauerstetten
Auf jedenfall die R44 zwischen Betty's Bay und Gordons Bay. Eine der schönsten Küstenstraßen weltweit.
Bei Betty´s Bay die Pinguine nicht verpassen. Der Harold Porter National Botanical Garden in Betty´s Bay ist auch ganz nett.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.384
79
CPT / DTM
Man kann das Kap Agulhases auch mit De Mond Nature Reserve verbinden.
Ruhig und abgelegen ist es, aber es ist auch der südlichste Punkt.
Übernachten könnte man auch in Bredasdorp, Dort ist die Auswahl an Unterkünften etwas grösser.

Man kann in Südafrika so vieles miteinander verbinden... Leider hat der "normale" Reisende aber viel zu wenig Zeit einkalkuliert um entlegene, aber lohnenswerte Abstecher wahrnehmen zu können.

Chapman's Peak gerne - aber nur als Beifahrer. Zu eng und anstrengend. Für Fahrer und Beifahrer finde ich die Strecke zwischen Kleinmond und Strand viel interessanter.

Der Chapman's Peak Drive ist doch eine völlig normale und harmlose Strasse, kein Problem diese zu befahren (wenn offen!).

Auf jedenfall die R44 zwischen Betty's Bay und Gordons Bay. Eine der schönsten Küstenstraßen weltweit.
Bei Betty´s Bay die Pinguine nicht verpassen. Der Harold Porter National Botanical Garden in Betty´s Bay ist auch ganz nett.

Völlige Zustimmung zur R44. Leider ist der Harold Porter Botanical Garden am Neujahrstag 2019 Opfer eines riesigen Buschfeuers geworden und fast völlig zerstört worden. Ein hirnloser Trottel hat um Mitternacht an seinem Haus östlich von Betty's Bay eine Silvesterrakete abgefeuert, die eine riesiges Buschfeuer auslöste. Eine Feuerwalze hat sich durch Betty's Bay gefressen. Über 40 Häuser wurden völlig zerstört, viele andere zum Teil schwer beschädigt, ein Einwohner ist ums Leben gekommen. Zur Zeit lohnt sich daher der Besuch des Botanischen Gartens nicht.

Der Bereich von Betty's Bay, wo die Pinguine sind, wurde nicht betroffen!
 
Zuletzt bearbeitet:

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.384
79
CPT / DTM
Wenn es nach meiner besseren Hälfte geht, machen wir den Abstecher zu den Falls und bleiben dafür die restliche Zeit sehr nah an Kapstadt. Geplant ist - direkt nach der Ankunft - ein Abstecher nach Hermanus. Wir wissen vom letzten Mal, dass es Mitte November knapp wird, die Wale zu sehen. Daher sind wir direkt 2 Tage nach der Ankunft in Hermanus und der Rest ist quasi noch zu planen.

Achtung: Vic Falls ist Malaria-Hochrisikogebiet! Ohne Prophylaxe (mit den bekannten Nebenwirkungen) sollte man sich dort nicht aufhalten. Man sollte es sich genau überlegen, ob es das Wert ist. Zudem führen die Fälle im November sehr wenig Wasser. Immer noch spektakulär, aber nicht so wie in der Regenzeit....
 

Goldbair

Aktives Mitglied
30.05.2018
102
0
Achtung: Vic Falls ist Malaria-Hochrisikogebiet! Ohne Prophylaxe (mit den bekannten Nebenwirkungen) sollte man sich dort nicht aufhalten. Man sollte es sich genau überlegen, ob es das Wert ist. Zudem führen die Fälle im November sehr wenig Wasser. Immer noch spektakulär, aber nicht so wie in der Regenzeit....

Wir würden ein Stand By Medikament mitnehmen ;-) Hm, dass die Fälle im November vielleicht weniger Wasser führen, daran habe ich nicht gedacht. Einerseits denke ich, man muss da unbedingt mal hin und wenn nicht jetzt, wann dann? Andererseits kann man mit dem Geld natürlich auch im kleineren Radius um Kapstadt herum schöne Dinge anfangen (Ballonfahrt z.B. - das wollen wir unbedingt machen). Außerdem müssten wir sonst den Mietwagen in 2 Abschnitten buchen, nehme ich mal an. Sonst müsste man ihn ja irgendwo am Airport für 2 Tage zwischenparken, was sicherlich auch ein Problem darstellt.

Wie Globetrotter11 schon sagt, wollen wir uns dieses Mal nicht ganz so stressen und Sehenswürdigkeiten abhaken, sondern uns mal etwas treiben lassen.
Wichtig sind mir nach wie vor schöne Unterkünfte, leckeres Essen und mal zwischendurch etwas wandern, vielleicht auch mal irgendwo ausreiten oder so...
 
Zuletzt bearbeitet:

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
4.384
79
CPT / DTM
Wir würden ein Stand By Medikament mitnehmen ;-)
Schön wenn man so etwas dabei hat.

Aber wie willst Du wissen, ob Du an Malaria erkrankt bist und die Medikation erforderlich ist???

Dazu musst Du zu einem lokalen Arzt. Die Ärzte in Malariagebieten sind mit dieser Krankheit bestens vertraut und können sicher diagnostizieren (was hier in Europa nicht häufig der Fall ist...). Bei Bedarf wird der lokale Arzt ein geeignetes Medikament verordnen. Und die sind vor Ort erheblich billiger als hier....
 

Petz

Erfahrenes Mitglied
08.11.2009
3.202
1
Ich war im Februar 19 mal wieder in Kapstadt.
Mit meiner Fahrerin waren wir u.a. am Tafelberg, Signal Hill, in Maiden's Cove, Hout Bay, Gordon's Bay, Strand, Kogelberg, Betty's Bay, Kleinmond, Grotto Beach, Hermanus.

Wunderschön!

Krass aber auch zu sehen, was hier und da so alles durch die Brände abgefackelt ist.