topdeals.de - merkwürdiges Bieterverhalten!

ANZEIGE

TDF

Reguläres Mitglied
03.09.2010
29
0
ANZEIGE
Ich beobachte seit geraumer Zeit die "Auktionen" auf topdeals.de . Dabei fällt mir auf, dass wiederkehrend einige wenige Bieter die Preise in unnötig großen Sprüngen in die Höhe treiben, um dann aber in der Endphase der Auktion gar nicht mehr mit zu bieten. Zufall oder System? Was haltet ihr von solchen Auktionen?
 

mum2009

Erfahrenes Mitglied
22.07.2009
1.892
0
Jeder zahlt den Preis den er bereit ist.
Wer sich hochtreiben lässt, hat Pech gehabt. ;)
 

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.837
283
...nachdem ich die Sache nun seit etwa 7 Tage stark beobachte, würde ich eher meinen, dass Robots(von topdeals.de) am Werk sind... damit sie keinen Gutschein minderpreisig verkaufen müssen...

Ich hatte vor 7 Tagen das Glück 2x Hotelgutscheine zu je 1 Euro zu bekommen, nachdem ich wenige Sekunden vor Schluss mitgeboten habe (1,00 Euro).
Meine Vermutung: Nachdem der Robot ebenfalls einige Sekunden braucht, um "aktiv" zu werden, hatte ich das Glück, erfolgreich zu sein, weil kein anderer (zum früheren Zeitpunkt) geboten hat. Damit hätte nämlich direkt wieder der Robot zugeschlagen und hätte den Preis auf irrwitzige Summen ansteigen lassen. ;)
 
  • Like
Reaktionen: alexanderxl

alexanderxl

Erfahrenes Mitglied
24.07.2010
7.804
1
Münsterland
Diese Möglichkeit besteht durchaus.

Das lässt sich auch prima bei Ebay- obwohl streng verboten (bieten auf eigene Auktionen) beobachten. Auch im nachhinein.......wie da so einige Account sich gegenseitig die Waren abkaufen, oder 2 oder 3 accounts immer nur bei einem Höchstbietender war und teiwleise mehrmals das gleiche Produkt gekauft haben - eben wenn mehrmals nicht der Mindestpreis erreicht wwurde, den der Verkäufer sich gedacht hat.
Wenn allerdings so ein Verkaufsanbieter, der selber die Auktionn durchführt, das selber macht, dann kann man da wohl wenig gegen machen. Klar es ist keine regelrechte Auktion mehr, doch er macht nichts anderes als einen Mindestpreis- zwar mit Täuschung vor zu geben.
Verarscht fühlen tut man sich da immer !
 

Aixitus

Reguläres Mitglied
26.07.2011
91
0
SteffenM22 scheint einer dieser "glücklosen" Bieter zu sein, die sehr oft antreten, ein deutlich erhöhtes Gebot abgeben und am Ende dennoch mit leeren Händen dastehen....

(In der Hoffnung, hier niemandem auf die Füße getreten zu sein , Sorry Steffen ;) )
 

TDF

Reguläres Mitglied
03.09.2010
29
0
Danke für Eure erhellenden Antworten und viel Glück auch den "Bietern" CordulaS35, ManuelaS29, SaschaK35 und KlausM532.
 

Vollpfosten

Neues Mitglied
05.10.2011
1
0
Das Wesentliche verstehen !

Wer das Wesentliche verstanden hat,wundert und ärgert sich erheblich weniger !
Das Wesentliche bei diesen ganzen "Schnäppchendeals" ist die Tatsache,daß
heute mehr denn je niemand wirklich etwas zu verschenken hat.
Heute wird gerade ein 100.-€ Shellgutschein im 5 Minutentakt versteigert,
was ich so innerhalb einer halben Stunde mitgekriegt habe ging keiner unter 90-95 Euro weg,da weiss man doch wirklich Bescheid,schade um die schöne Zeit !:mad:
 
  • Like
Reaktionen: alexanderxl

alexanderxl

Erfahrenes Mitglied
24.07.2010
7.804
1
Münsterland
Na ja, 90 bis 95 Euro. auch wenn noch die 2,90 Versandkosten dazu kommen, sind ja schon so 2 bis 7 % günstiger. Das ist bei Benzin schon mehr als die Spanne des Tankstellenpächters.
Aber du hast natürlich recht, richtig lohnen tut sich das nicht. Gerade wenn man nicht ohnehin immer schon bei BP tankt. Wenn man dann Einkäufe anderer Waren, Lebensmittel etc, vornimmt, weil man ja schon mal den Gutschein hat, dann bringen auch 10 % Rabatt nichts, weil man dann immer noch mehr bezahlt als im nächsten Supermakt.
 

alexanderxl

Erfahrenes Mitglied
24.07.2010
7.804
1
Münsterland
Groupon sagt seinen Geschäftskunden, also die diese Gutscheine anbieten und einlösen auch klar, das wäre Marketing.
Man verdiene kaum etwas bei der Sache, oder setzte sogar Geld zu, aber man hat viele Leute auf sich aufmerksam gemacht, die dann auch schon fast gekauft haben, etc.
Das könnte in der Tat effektiver sein, für so kleine Restaurants und Geschäfte, als eine Anzeige in der Zeitung.
Bei BP wird es auch marketing sein, bzw. wird da topdeal sicher den Verkauf ohne Gebühren vornehmen, weil diese Marke auch wieder topdeal zu mehr Bekanntheit und grossem Interesse verhilft.
 

PowerMike

Reguläres Mitglied
13.03.2010
50
0
Manche Gutscheinbedingungen bei topdeals.de finde ich erschreckend:
- Einlöser muss verheiratet sein bzw. in einer Lebensgemeinschaft leben (min. 2 Jahre)
- topdeals-Kunden müssen im Alter von 27-65 sein
- topdeals-Kunden müssen vollzeit berufstätig oder in Rente sein
- Verpflichtung zur Teilnahme an einer Präsentation des Resorts während des Aufenthaltes

Natürlich weiß jeder worauf er sich einlässt. Die Bedingungen sind klar zu sehen. Trotzdem sind das für mich keine topdeals.
 

Steven

Reguläres Mitglied
12.03.2011
32
0
FRA
Hört sich an als verkaufen die Gutscheine für eine Kaffeefahrt :p

Mit eingebauter Abzocke...

Sent from my Nexus S using Tapatalk
 

smeagol

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
871
50
münchen
Mit eingebauter Abzocke...

@topdeals ... so ist es bei dem saftladen auch, allerdings so offensichtlich getürkt, das es einem uebel wird. hab die versteigerung der stena line tickets vergangene woche verfolgt - die sind alle in der letzten minute um 60% nach oben gegangen um entsprechend marge einzuspielen
 

alexanderxl

Erfahrenes Mitglied
24.07.2010
7.804
1
Münsterland
Will diesen Anbieter nicht verteidigen, aber , dass gerade in der letzten Minute, eigentlich erst in den letzten 15 sec, Geboterhöhungen von über 60% stattfinden, ist bei vielen begehrten Artikeln, bei Ebay usus.

Das allein muss noch keinesfalls heissen, dass man selber da bietet.
 

tohuwabohu

Neues Mitglied
31.10.2011
1
0
Wer sich nicht vorher beim Anbieter eines deals über dessen Preise auf seiner Webseite informiert,wird von dem topdeals-Angebot oftmals mit falschen Werten zum Bieten angelockt. Da wird z.B.eine
Mittelmeerkreuzfahrt bei topdeals im Wert von 1998€ für 2 Personen angeboten Topdeals.de | Urlaub- & Freizeitangebote - Traumhaft: Mittelmeerkreuzfahrt im Wert von 1998€ .Die gleiche Reise, mit genau den gleichen Leistungen(2Bett Innenkabine Standard + gleicher Reisetermin + gleiche Inklusivleistungen) wird pro Person für 499€,d.h. 2 Personen 998€, auf der Webseite des Veranstalters RIW-Direkt Reisen - H angeboten.
Da frag ich mich,warum auf topdeals mit einem Wert für die Reise von 1998€
geworben wird( nur, um user zum Bieten mit teilweise höheren Geboten als die 998€ auf der Veranstalterseite anzuregen).Und es gibt doch tatsächlich user ,die bieten teilweise etwa genauso viel oder mehr bei topdeals,obwohl es die Reise direkt beim Veranstalter für etwa genauso viel Geld oder sogar billiger als ihr Gebot gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Gulliver

besserfliegen

Reguläres Mitglied
11.08.2011
34
0
FRA
Ich hatte mich für den Newsletter angemeldet - und obwohl ich ihn schon drei Mal abgestellt habe (und auch die entsprechende Bestätigungsmail erhalten habe), kommen weiterhin Werbemails bei mir an. Teilt hier jemand meine Erfahrung? Das würde dann noch mehr schlechtes Licht auf topdeals.de werfen.
 

limagomo

Neues Mitglied
07.11.2011
2
0
Top Deals

Hallo Liebe Forum-Mitglieder!

Habe letzter Woche einen Deal bei Top Deals ersteigert .. 2 Wochen (1 woche Kreuzfahrt mit Übernachtung inkl, 1 Woche Hurgada Hotel Hilton Vollpension), Ägypten für 4 Personen inkl. Flug in Wert von 1.300 Euro für 200 € ersteigert. Von Diamond Reisen als Veranstalter. Habe soetwas nicht gemacht und weiss nicht, ob das ganze seriös ist oder die 200 € einfach weg wären, wenn ich sie jetzt bezahle, wozu ich aufgefordert bin, nachdem ich den Gutschein ersteigert habe. Hat Jemand von euch schon eine Reise bei Top Deals ersteigert und mitgemachtß Bin Für alle Kommentare und Erfahrungen damit euch sehr dankbar! Es ginge nömlich um den Jahresurlaub meiner Familie nächstes Jahr ..

Danke euch,
Limagomo
 

johndoe

Erfahrenes Mitglied
09.09.2009
1.137
0
4 Personen, 2 Wochen & 200€ inkl. Flug & Kreuzfahrt? Da kann doch was nicht stimmen.. irgendwo muss der Haken sein.
 

John Galt

Erfahrenes Mitglied
05.03.2010
1.194
4
ISBN 3932564030
Der Haken steht im Kleingedruckten: zuzüglich rund 600 bis 800 Euro Gebühren, Kerosin, und und und ...
Wobei Kerosin nicht bezffert ist, so das da praktisch willkürlich ein Wert gesetzt werden kann.
 

besserfliegen

Reguläres Mitglied
11.08.2011
34
0
FRA
Der Haken steht im Kleingedruckten: zuzüglich rund 600 bis 800 Euro Gebühren, Kerosin, und und und ...
Wobei Kerosin nicht bezffert ist, so das da praktisch willkürlich ein Wert gesetzt werden kann.

Wenn's nur das wäre - sowohl das Hotel als auch die Nilkreuzfahrt werden auf der Basis "nur Übernachtung" angeboten. D. h. auch hier können noch üppige Nebenkosten auf den Bucher zukommen, vor allem weil bei der Kreuzfahrt ja jegliche Alternative fehlt. Man kann da ja kaum ins Restaurant nebenan ausweichen. Und was mich auch irritiert, ist der Umstand, dass beim Hotelnamen nur z. B. steht. Es ist also nicht sicher, dass es wirklich das Hilton wird. Ich würde vom Kauf zurücktreten.
 
F

fragezeichen?

Guest
Top Deal Reise nach Malta (Radisson Blu Resorts & Spa, Malta Golden Sands) ersteigert....

Dummerweise habe ich bei einer Auktion teilgenommen und 1 Woche Übernachtungen im Radisson Sass in Malta ersteigert (logischerweise ohne Frühstück!!!). Reisen darf man nur als Paar, eine Werbeveranstaltung muss an einem Nachmittag oder Vormittag besucht werden.
Soweit, sogut (oder schlecht), das läßt sich aber überleben!

Nun habe ich mit dem Hotel Kontakt aufgenommen, um den Termin zu finanzieren und soll nun ein Bestätigungsmail auf folgenden Text zurücksenden:

Wie besprochen, senden Sie bitte eine Email an den angegebenen Sender zurück, um zu bestätigen, dass Sie mit dem unten angeführten Absatz einverstanden sind. Nachdem wir, die von Ihnen erhaltene Email bekommen haben, werden wir die vereinbarte Bezahlung bestätigen und eine Buchungsbestätigung zu Ihnen per Email schicken. Flüge sollten nicht gebucht werden solange Sie von uns keine Buchungsbestätignung erhalten haben.

Hiermit bestätigen wir, dass wir an einer Präsentation teilnehmen werden, dass entweder an einem Vor- oder Nachmittag statt finden wird. In dieser Präsentation wird uns mehr über die Hotelleistungen und die Vorteile zu einer Mitgliedschaft zum private Clubschema erläutert. Dies wird zu einem vereinbarten Termin, während unseres Aufenthalts, statt finden. Wir sind informiert, dass wir jeder Zeit während der Präsentation aussteigen können, müssen aber dann den vollen Hoteltarif bezahlen. Wir sind auch informiert, falls wir zu einer ähnlichen Präsentation in einem anderen Hotel auf der Insel erscheinen sollten, wird unsere beinhaltete Präsentation stoniert, und wie schon erwähnt, der volle Hoteltarif in Rechnung gestellt.


HAT JEMAND ERFAHRUNG DAMIT?????
 

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.592
9
Wir sind auch informiert, falls wir zu einer ähnlichen Präsentation in einem anderen Hotel auf der Insel erscheinen sollten, wird unsere beinhaltete Präsentation stoniert, und wie schon erwähnt, der volle Hoteltarif in Rechnung gestellt.

*lol* Damit man keine anderen warnt nachdem man selbst dran teilgenommen hat? Fehlt nurnoch eine Schweigepflichtserklärung.
 
  • Like
Reaktionen: alexanderxl

Chang Noi

Erfahrenes Mitglied
24.03.2011
502
5
bei FRA
Hiermit bestätigen wir, dass wir an einer Präsentation teilnehmen werden, dass entweder an einem Vor- oder Nachmittag statt finden wird. In dieser Präsentation wird uns mehr über die Hotelleistungen und die Vorteile zu einer Mitgliedschaft zum private Clubschema erläutert.

HAT JEMAND ERFAHRUNG DAMIT?????

Klingt für mich sehr stark nach einer Timesharing-Werbeveranstaltung.....
Wenn es Euch beiden Spaß macht, Verkäufer teilweise mit ihren eigenen Argumenten zu schlagen oder am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen, dann schick die Mail retour.
Wenn nicht dann Rücktritt bzw. keine Bestätigung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: alexanderxl
F

fragezeichen?

Guest
Ja, ist ganz sicher eine Time-Sharing Veranstaltung!!!
Grundsätzlich glaub ich schon, dass wir den Verkäufer dort in den Griff bekommen würden, einlassen würd ich mich niemals auf irgendwas dort. Eh schon schade genug, dass man einen Vormittag oder einen Nachmittag verliert!
Mich macht nur stutzig, dass die einem drohen, dass man den gesamten Preis zahlen muss, wenn man frühzeitig aus der Präsentation aussteigt (heißt das auch, wenn man nichts unterschreibt???
 

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.592
9
Sonst könntest du ja 5 Minuten hingehen und dann Tschüss sagen. So könne die dich theoretisch > 6 Stunden festhalten und wenn es dir irgendwann zu Bunt wird hast du das Problem weil wenn du gehst musst du mehr zahlen.