Übersicht REWE - Codes & Coupons

ANZEIGE

sawrassow

Aktives Mitglied
16.11.2010
187
0
ANZEIGE
1p/€ ist (denke ich) nur das erste Jahr. Wenn sich alles eingependelt macht man es wie bei anderen Partnern auch; nur noch 1p/2€ Umsatz :(

Ist zwar denkbar, dass die es auf 2:1 verschlechtern könnten, falls der Umsatz sinken wird, allerdings deckt sich das nicht mit der Aussage, dass REWE von der Lebensmittelindustrie einen 1 % Bonus vom Jahresumsatz bekommen würde. Dieser Bonus könnte doch eventuelle Verluste kompensieren. Falls es sogar gut laufen wird, dann sogar mit deutlichen Übergewinnen.

Also gehen ich nicht davon aus, dass im schlimmsten Fall das Ration von 1:1 für Normalos auf 2:1 runtergedreht wird.

Ich gehe von dauerhaften 1:1 aus, der durch Industrierabatt gesichert sein wird.

Es müsste so ein sinkender Umsatz nach ein Paar Jahren eintreten, was unwahrscheinlich ist, dass REWE dann zu diesem Schritt greifen müsste.

Ich denke nicht, dass REWE sich durch falsche Geschäftspolitik ins Knie schiessen würde.

Wenn das frische Obst und Gemüse und Kühlartikel in regelmässigen Abständen im Preis reduziert werden und das Sortiment sinnvoll zusammengestellt wird, wird es eine starke Nachfrage geben. Das hoffe ich zumindest und wünsche es auch von den Geschäftsbetreibern.
 

Mazener

Reguläres Mitglied
04.04.2011
28
3
Bei Rewe gibt es bis Samstag, den 18. Januar 2014 die 500-g-Packung Jacobs Kaffee Krönung (verschiedene Sorten, gemahlener Bohnenkaffee) für nur 3,49 Euro

Mit der App Scondoo (kostenlos für iOS und Android) gibt es 1 Euro zurück (Neukunden bekommen bei der Installation mit dem Code xxx sogar nochmal 1 Euro dazu). Einfach den Kassenbon mit der App fotografieren (Guthaben ab 4 Euro auszahlbar)



Mod-Hinweis: Einladungscode w/Ref-Nutzung hier entfernt. //fischköpfle
 
Moderiert:

maddi-essen

Erfahrenes Mitglied
07.05.2010
4.386
75
Essen / Ruhrgebiet / DUS
... Falls es sogar gut laufen wird, dann sogar mit deutlichen Übergewinnen...
...
Ich gehe von dauerhaften 1:1 aus, der durch Industrierabatt gesichert sein wird...

Du scheinst ständig zu vergessen, dass Paybackpunkte nicht am Straßenrand oder auf Bäumen wachsen.
Für jeden an den Verbraucher gewährten Paybackpunkt muss der Anbieter auch einen Cent an Payback bezahlen. Bisher bekommen nur Premiumpartner Rabatte von Payback.
Reklamematerial, Kartenmaterial und Payback-Automaten, inkl. Reparatur, Wartung und Instandhaltung müssen ebenfalls bezahlt werden.
Der primäre Ansatz zur Teilnahme der REWE-Gruppe am Paybackprogramm ist der künftige Verzicht auf eigene Rabatt- und Prämienprogramme zur Kundenbindung, weil das diesbezüglich ergangene Gerichtsurteil doch einiges gekostet hat...

Überhaupt habe ich sehr oft den Eindruck, dass Punktesammler es nicht verstehen, warum sie dies nur deshalb mehr oder weniger erfolgreich machen können, weil es (noch...) genügend Payback-Verweigerer gibt, welche die nachträglich ausgeschütteten Punkte im Vorfeld genauso mitbezahlt haben wie auch die Sammler. Aus diesem Grund wird es kaum jemals einen Anbieter im Discounter-Segment geben. Im Payback-Userforum auf Facebook laufen auch ständig solche gedimmten Birnen auf die immer fragen, wann es denn endlich bei LIDL oder ALDI Punkte geben wird.
 

MrPositiv

Erfahrenes Mitglied
01.10.2012
1.601
9
Heute im örtlichen REWE mal angeklopft. Aussage vom Chef dass es im Februar - ohne ein Datum zu nennen - losgeht. Des weiteren sagte er mir dass man sich von Payback viel verspricht und was die Ratio angeht, da grinste er nur und sagte die Ratio sei besser als bei Real. Mehr wollte (konnte?) er mir nicht dazu sagen... Also warten wir mal ab :D Klingt nach 1/1 Ratio :cool:
 

-Verve-

Erfahrenes Mitglied
01.06.2010
819
0
Ist zwar denkbar, dass die es auf 2:1 verschlechtern könnten, falls der Umsatz sinken wird, allerdings deckt sich das nicht mit der Aussage, dass REWE von der Lebensmittelindustrie einen 1 % Bonus vom Jahresumsatz bekommen würde. Dieser Bonus könnte doch eventuelle Verluste kompensieren. Falls es sogar gut laufen wird, dann sogar mit deutlichen Übergewinnen.

Also gehen ich nicht davon aus, dass im schlimmsten Fall das Ration von 1:1 für Normalos auf 2:1 runtergedreht wird.

Ich gehe von dauerhaften 1:1 aus, der durch Industrierabatt gesichert sein wird.

Es müsste so ein sinkender Umsatz nach ein Paar Jahren eintreten, was unwahrscheinlich ist, dass REWE dann zu diesem Schritt greifen müsste.

Ich denke nicht, dass REWE sich durch falsche Geschäftspolitik ins Knie schiessen würde.

Wenn das frische Obst und Gemüse und Kühlartikel in regelmässigen Abständen im Preis reduziert werden und das Sortiment sinnvoll zusammengestellt wird, wird es eine starke Nachfrage geben. Das hoffe ich zumindest und wünsche es auch von den Geschäftsbetreibern.

Ich denke, dass es zwar vielleicht am Anfang so sein wird, aber langfristig gesehen pendelt es sich auf 2:1 ein. Also für jeden zweiten Euro gibt es irgendwann ein Punkt. Depot, Bettenlager haben nach einer gewissen Zeit ihre Konditionen verschlechtert. Ich glaube bei Real gab es ganz ganz früher auch mal ein Punkt für ein Euro.....( da lege ich aber jetzt auch nicht meine Hand ins Feuer)
 

MrPositiv

Erfahrenes Mitglied
01.10.2012
1.601
9
Ich glaube bei Real gab es ganz ganz früher auch mal ein Punkt für ein Euro.....

Ja gab es auch. Wenn also Rewe 1:1 macht, dann schlagen wir solange zu wie diese Ratio halt geht. Anfangs werden - Lockmittel - vermutlich eh paar nette Coupons unterwegs sein... :D
 
T

TheAcrews

Guest
Hab schon die kürzeste Route zu meinem nächsten rewe rausgesucht. Allerdings spekuliere ich damit, dass Real kontert.Wenn schon nicht mit der Ratio, vielleicht im Preissegment.
 
  • Like
Reaktionen: catflash

Cya

Aktives Mitglied
13.03.2011
180
4
Hab schon die kürzeste Route zu meinem nächsten rewe rausgesucht. Allerdings spekuliere ich damit, dass Real kontert.Wenn schon nicht mit der Ratio, vielleicht im Preissegment.

real,- wird und braucht nicht kontern. Die Anzahl der Sammler, die Payback so nutzt und kennen wie wir User, ist sowas von gering, dass man darauf getrost verzichten kann. Schau dich mal in den Schlangen der Kassen an. Da hat doch kaum jemand einen Coupon.
 
T

TheAcrews

Guest
Also direktes kontern vielleicht nicht wirklich, allerdings ist Real nun einmal kein wirklicher Discounter. Einen Anreiz muss es ja geben dort einzukaufen. allein diese neue Eigenmarke" ohne schnickschnack" zeigt das Real seinen Kundenkreis erweitern will, mit diesem Segment natürlich Richtung Aldi.Lidl Nutzer. Somit hoffe natürlich das Real noch irgendwas unternimmt um die Paybacknutzer zu halten. Ich kann da nur für mich sprechen, aber alles was nicht mit Paybackpunkten günstiger ist und damit meine ich Aktion+x-Fach Warenabteilung und X-Fach auf alles .....( direkt coupons mal ausgenommen ) wird woanders gekauft. Aldi+Lidl+Rewe ( gerade bei Obst+Gemüse ).
 

catflash

Erfahrenes Mitglied
17.05.2011
768
0
HAM/INV
real,- wird und braucht nicht kontern. Die Anzahl der Sammler, die Payback so nutzt und kennen wie wir User, ist sowas von gering, dass man darauf getrost verzichten kann. Schau dich mal in den Schlangen der Kassen an. Da hat doch kaum jemand einen Coupon.

Hallo Cya,

eine sehr gewagte Aussage wie ich finde. Natürlich hat man als Mitarbeiter das Gefühl den besten Überblick zu haben, aber man sollte die regionalen Unterschiede nicht vergessen. Ich weiss ja nicht wo Du sitzt aber hier in Hamburg haben sehr viele Leute eine Karte. Kunden die weniger oft, dafür aber um so "gründlicher" Einkaufen, haben zumindest hier in Hamburg zu 80% eine Karte samt Coupons. Durch die eCoupons entsteht ebenfalls häufig der Eindruck, die Kunden nutzen keine Coupons. Da hilft ein Blick auf den Bon beim ausdrucken ;-)

Gruß,
Kathrin
 

TwetYx

Erfahrenes Mitglied
17.09.2012
629
0
HAM/HEL
Die Frge ist aus meiner Sicht viel mehr was die Edeka so gedenken zu tut... nicht ob und wie Real dagegenseteuert.

Was ich aus meiner Nebentätigkeit an der Tankstellenkasse sagen kann ist, dass wirklich 90 % von denen, die ein Portmonee besitzen und nicht mit den 10nen aus der Hosentasche zahlen eine Budni Karte haben, was mir zeigt, dass man die leute lokal zumindest durchaus sensibilisiert hat.

Unzählige Leute haben allerdings eine Sammelkarte für die Tankstelle geben die aber nur aus Nachfrage raus ( oops hätte ich ohne Sie vergessen.. bla bla ) was mir Zeigt das diese Kunden durchaus empfänglich sind für Coupons um sie daran zu erinnern...

Wenn wir viel Glück haben wird das System bei Rewe am Anfang so eingestellt sein, dass es auf Barabhebungen mit EC Karte PaybackPunkte gibt :p
 

sawrassow

Aktives Mitglied
16.11.2010
187
0
Du scheinst ständig zu vergessen, dass Paybackpunkte nicht am Straßenrand oder auf Bäumen wachsen.
Für jeden an den Verbraucher gewährten Paybackpunkt muss der Anbieter auch einen Cent an Payback bezahlen. Bisher bekommen nur Premiumpartner Rabatte von Payback.
Reklamematerial, Kartenmaterial und Payback-Automaten, inkl. Reparatur, Wartung und Instandhaltung müssen ebenfalls bezahlt werden.
Der primäre Ansatz zur Teilnahme der REWE-Gruppe am Paybackprogramm ist der künftige Verzicht auf eigene Rabatt- und Prämienprogramme zur Kundenbindung, weil das diesbezüglich ergangene Gerichtsurteil doch einiges gekostet hat...

Überhaupt habe ich sehr oft den Eindruck, dass Punktesammler es nicht verstehen, warum sie dies nur deshalb mehr oder weniger erfolgreich machen können, weil es (noch...) genügend Payback-Verweigerer gibt, welche die nachträglich ausgeschütteten Punkte im Vorfeld genauso mitbezahlt haben wie auch die Sammler. Aus diesem Grund wird es kaum jemals einen Anbieter im Discounter-Segment geben. Im Payback-Userforum auf Facebook laufen auch ständig solche gedimmten Birnen auf die immer fragen, wann es denn endlich bei LIDL oder ALDI Punkte geben wird.

Danke für die Klarstellung. D.h REWE möchte durch den Beitritt zum Payback-Programm einen Ersparnis an Rabatten (Aufwandsrückgang) dadurch erreichen (wenn ich deine Logik richtig verstanden habe), dass es weniger Euros in 4 -stelliger Höhe an Payback ausgeben würde als in Eigenregie an die Kunden direkt. Sehr amüsante Feststellung.

Deine Kritik ist berechtigt. Jetzt habe ich es endgültig verstanden. Also dein Beispiel mit ALDI und Lidl ist zwar ganz extrem, aber zumindest bei Globus hätte ich mir keine plausible Erklärung ohne deine Mithilfe vorstellen können, warum dieser am Payback nicht teilnehmenmöchte.Denn marketingstechnisch liegt Globus zwischen Ald i und REAL.Theoretisch wäre vorstellbar gewesen, dass dieser am Programm teilnehmen könnte aber auch mit 2:1 Ratio und schlechteren Coupons als Real, da etwas billiger.

Jetzt aber ist mir klar, dass Globus quasi mit sich selbst und seiner Ertragssituation zufrieden ist und kein Bedarf an den Paybackanschluss hat.

Im übrigens sehe ich die Situation mit Payback-Programm so, dass es sehr stark an das gesetztliches Krankenkassensystem hierzulande errinnert. Die Vielnutzer schaden den Krankenkassen, doch die Wenignutzer bezahlen die Vielnutzer zum Grössten Teil mit und sind herzlich willkommen.

Genauso ist es jetzt nach deiner Darstellung im Paybacksystem. D.h Vielnutzer sind unerwünscht und werden durch Wenignutzer mitbezahlt indem sie ihre Rabatte freiwillig nicht mitnehmen und dem Geschäft und Payback (50:50) als Ertrag übriglassen.


Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist payback der alleinige Nutzniesser (Gaier), der mehr Nutzen hat, als deren Partner, die mehr oder weniger zur Mitgliedschaft von ihm genötigt werden.

Und wir Kunden sind ahnungslose Schnäppchenjäger auf Zeit solange payback noch Lust hat das System künstlich am Leben zu halten.

Trotdem ist es verständlich, dass ohne payback den Lebensmittelgeschöften im Hochpreissegment deutlich schlechter gehen würde, da ein wichtiger Teil der Kunden zu Aldi und Co. abwandern würde.

Also ganz ohne Kundenbindungsprogramme sehe ich schwarz für die Branche.

 
  • Like
Reaktionen: maddi-essen

test1

Erfahrenes Mitglied
16.09.2013
458
1
Laut Gespraechen am Wochenende sind erst Mitte Februar Fortbildungen bzgl Payback angekuendigt, sodass hoechstwahrscheinlich fruehestens Maerz 2014 Payback beginnt.

Das einzelne Maerkte vorher kann ich mir schlecht vorstellen (Marketing etc.)
 

carnok

Erfahrenes Mitglied
25.09.2009
958
0
Laut Gespraechen am Wochenende sind erst Mitte Februar Fortbildungen bzgl Payback angekuendigt, sodass hoechstwahrscheinlich fruehestens Maerz 2014 Payback beginnt.

Das einzelne Maerkte vorher kann ich mir schlecht vorstellen (Marketing etc.)

Ich weiß ja noch, was bei mir auf den Arbeitsplan steht; KW4 PAYBACK-Schulung. Diese wiederholt sich in KW6 und KW8. Keine Ahnung, was da so lange geschult wird...

Grüße

carnok
 

bizzel

Erfahrenes Mitglied
28.12.2009
496
0
Rheinhessen/Rhein-Main
Vielleicht sollte man den Thread "Wann geht es los mit Payback bei REWE" umbenennen? Denn auch wenn der Threaderöffner es nur gut meinte, aber vielleicht sollte man mit einem "Codes und Coupon"-Thread erst starten, wenn es diese auch tatsächlich gibt? ;)
 
  • Like
Reaktionen: surfer und Lisa

Bilbo

Erfahrenes Mitglied
28.10.2009
3.254
12
PAD/HAJ/KSF
Also Start ist wie gesagt 10.3. , aber manche Mitarbeiter dürfen jetzt schon starten und es gibt auch schon Coupons. Wie meine +1 ;)

Bin aber noch neu bei diesem Thema, deswegen les ich mich hier erstmal ein ;)
 

davidlohmann

Erfahrenes Mitglied
27.07.2010
386
5
In unseren Schulungsunterlagen habe ich gesehen, dass es künftig 1 Payback Punkt pro 2 Euro Umsatz gibt. Also wie bei real.
 

youser

Erfahrenes Mitglied
31.12.2011
448
0
ANZEIGE
American Express Payback Card
An deren Stelle würde ich eher einen "Fraud prevention officer" einstellen, mit 5-jähriger Maximiererausbildung (nachgewiesen durch 37 Gratis-Ü-Eier).