Wie ist aktuell die Situation in Dubai?

ANZEIGE

spotterking

Erfahrenes Mitglied
14.07.2012
3.413
126
FRA
EK043 (DXB-FRA) und EK053 (DXB-MUC) morgen früh (17.03.) sind gestrichen, obwohl auch diese Flüge voller Kreuzfahrt Touristen sind / waren (??)

War ja nur ne Frage der Zeit wann die Rotationen zusammengestutzt werden.
War letzte Wo auf EK46 und 49. Oberdeck mit F/C jeweils ca.20 Paxe. Die legen einfach zusammen. Ywar allerdings vermutlich voller.
 
  • Like
Reaktionen: Alex1971

Paddy_0511

Erfahrenes Mitglied
13.11.2011
844
0
HAM
Ja, man kommt uach nicht mehr rein. Fliegen eigl am 23.4 nach Dubai. Macht es Sinn, bzw stonieren ist wohl noch immer nicht kostenfrei bei Expedia oder? Weil nicht 7 Tage vorher oder? Hat da jemand Erfahrung?
 

Kubi

Erfahrenes Mitglied
21.03.2013
739
21
Münsterland
Meine Frau und ich sind Sonntag mit der letzten Maschine von DXB nach Düsseldorf geflogen. Danach stellte Emirates den Betrieb ein. Es gab eine sehr wehmütige Ansage des schweizerischen Kapitäns. Der A 380 war bis auf ganz wenige Einzelplätze komplett voll. Die Ankunft in Düsseldorf war absolut furchtbar und schlecht organisiert. Es gab beim Aussteigen aus der Maschine einen langen Rückstau, weil es in dem Teil des Flughafens zuerst durch eine enge Tür ging. Danach standen dort viele Polizisten, die stichprobenartig Pässe kontrollierten, was aber den Weg zur Passkontrolle noch mehr erschwerte. Der Oberhammer war dann aber, dass das Gepäck erst in einer Stunde da war und davor herrschte Gedränge ohne Ende am Band (und das in Corona-Zeiten). Beim Einchecken in Dubai war alles extrem leer und die Security dauerte auch nicht lange. Dort checkten wirklich nur noch wenige ein. Dass die Maschine so voll war, lag wohl daran, dass viele Gäste aus Sri Lanka oder Südafrika weitergeflogen sind. Kurzum, der Flug war OK...Emirates hat wirklich gute Arbeit geleistet. Aber die Ankunft in DUS war Horror pur....da bringen auch die ganzen neuen Regelungen nichts. Zudem gab es kaum Spender mit Desinfektionsmitteln und die waren zudem noch leer.
Insgesamt hatten wir auch in diesen schweren Zeiten eine wunderbare Zeit in den Emiraten. Als wir dort eingereist sind, gab es 80 Fälle, zehn Tage später 140. Also eine wesentlich langsamere Entwicklung als bei uns. Vermutlich wegen der Hitze. Aber auch, weil dort überall Spender mit Desinfektionsmittel waren. Nicht nur in jeder Hotelhalle, auch in jedem Shoppingcenter, bei Mietwagenfirmen, eigentlich überall. Waren die meiste Zeit in Ras Al Khaimah im Hilton und Waldorf. Dort gab es kaum Einschränkungen. Man konnte an den Pool gehen und alle Restaurants hatten geöffnet. Es war auch alles so großräumig, dass man überall gebührenden Abstand halten konnte. Die letzten 2 Nächte waren wir im nagelneuen Canopy by Hilton am Creek in Dubai. Da konnte man leider schon nicht mehr den Pool nutzen wegen Corona. Aber ansonsten gab es kaum Einschränkungen. Beim Frühstücksbuffet war alles vorhanden, man durfte sich nur nichts mehr selbst nehmen. Jede Tasse Kaffee, jedes Brötchen musste man sich vom Personal auf den Teller geben lassen. Aber damit konnte man gut leben. In Dubai selbst waren Pubs und die vielen Hoteldiscos (damit auch das gesamte Rotlicht) geschlossen. Restaurants hatten aber fast alle geöffnet. Shopping-Malls hatten eingeschränkte Öffnungszeiten (erst ab 12 Uhr und nur bis 20 Uhr). Die große sehr touristische Dubai Mall hatte aber von 10 bis 22 Uhr geöffnet.
Insgesamt war es eine wunderbare Zeit und wir hatten nirgendwo Panik, uns zu infizieren. Jetzt sind wir wieder in Deutschland und es ist ein absolut verändertes Land, auch wenn ich die meisten Maßnahmen nachvollziehen kann. Aber es herrscht überall eine aggressive Stimmung. Heute stritten sich 2 Leute mit Fäkalsprache im REWE, weil sich der eine mit dem Einkaufswagen vorgedrängelt hatte. Hoffen wir, dass das schnell beendet ist, sonst wird das alles noch viel schlimmer und die Leute drehen richtig durch. In den Emiraten gingen die Menschen alle unheimlich nett miteinander um. Das sollen wir hier auch hinbekommen.
 

born2fly

Erfahrenes Mitglied
25.10.2009
3.834
56
FRA
Tja, so schnell verändert sich die Welt momentan...
Malls sind mittlerweile wohl geschlossen bzw. müssen schließen und Restaurants dürfen nur noch Lieferservice anbieten.
(exemplarische Quelle)
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
2.418
45
Dann fahr mal hin, vielleicht siehst auch Du, dass die Leute da anders miteinander umgehen. Ist jedesmal, wie 'ne kalte Dusche, wenn ich hierher komme.

Wenn man Kunstwelten mag und zum oberen/ privilegierten Teil der Gesellschaft gehört (im Bezug Einkommen oder weil die ‚richtige‘ Abstammung hat), dann sind Staaten wie Dubai vermeintlich toll.

Und die Frage ist ja, wenn man Dubai so toll und Deutschland so schrecklich findet, warum ist man dann nicht dort?
 

offtherecord

Erfahrenes Mitglied
13.11.2009
1.202
0
Ihr macht es hier etwas zu einfach mit dem Eindreschen, insbesondere der Claqueur, der hier mehrere Tage nach der ersten entsprechenden Reaktion nochmal in das selbe Horn stößt, ohne substantiell etwas beizutragen.

Der Vorposter war offensichtlich im Urlaub dort und beschreibt dann den Unterschied, wieder hier zu sein. Dass dort alles (!) besser wäre, kann ich nicht lesen. Und die kalte Dusche am deutschen Gepäckband, sofern es die denn nicht schon am Check In oder an Bord gibt, die habe nicht nur ich und viele andere Foreninsassen schon erlebt, sondern auch Harald Schmidt. So what?
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
2.418
45
Ihr macht es hier etwas zu einfach mit dem Eindreschen, insbesondere der Claqueur, der hier mehrere Tage nach der ersten entsprechenden Reaktion nochmal in das selbe Horn stößt, ohne substantiell etwas beizutragen.

Der Vorposter war offensichtlich im Urlaub dort und beschreibt dann den Unterschied, wieder hier zu sein. Dass dort alles (!) besser wäre, kann ich nicht lesen. Und die kalte Dusche am deutschen Gepäckband, sofern es die denn nicht schon am Check In oder an Bord gibt, die habe nicht nur ich und viele andere Foreninsassen schon erlebt, sondern auch Harald Schmidt. So what?

Sorry, wenn jemand die Stimmung und das Verhalten der Menschen in Dubai und Deutschland vergleicht und dabei zu dem Schluss kommt, dass dies in Dubai besser sei, und den Beitrag so formuliert, dass man den Eindruck gewinnt, Dubai sei der bessere Ort - dann darf Widerspruch erlaubt sein.

Denn wer, wie du so schön schreibst, Urlaub (im goldenen Käfig) mit dem einheimischen Alltag vergleicht - da mangelt es offensichtlich an der Fähigkeit zu Abstraktion. Denn das ist per se ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.
Und damit ist die Frage erlaubt, was denn der Wert einer solchen Aussage ist?

Meine Reaktion ist auch deshalb so stark, weil speziell die Middle East Staaten massive Scheingebilde sind. Und als (westlicher) Tourist bekommt man nur die schönen Seiten zu sehen. Und die Ignoranz, nicht hinter die Kulissen schauen zu wollen, wird dort nach allen Regeln der Kunst gefördert.
Daher verbietet sich jeglicher Vergleich mit Europa.
 

Aviatar

Erfahrenes Mitglied
14.10.2017
2.809
3
Naja, ich reise sehr viel um die Welt und bleibe an einigen Orten auch mehrere Wochen. Überwintere in Asien oder auch Lateinamerika. Und natürlich gibt es große Differenzen zwischen Deutschland und anderen Ländern. Deutsche sind im Schnitt nun Mal kälter und weniger herzlich als andere Kulturen. Auch der Familiensinn ist in Deutschland nicht so stark ausgeprägt. In südlichen Ländern würde man selten auf die Idee kommen, seine Eltern, Großeltern direkt ins Heim abzuschieben, was in Deutschland völlig normal ist. Deutschland genießt nicht umsonst so einen Ruf in der Welt.
Aber daraus zu schließen, dass man doch dann bitte auswandern soll, ist an Dämlichkeit nicht zu überbieten :doh:. Das eine ist eine Feststellung, was aber nicht automatisch bedeutet, dass man deswegen das Land, wo die Freunde und Familie wohnen gleich fluchtartig verlässt. Etwas mehr Gehirnzellen und etwas mehr Abstand in dieser Frage würde manchem Foristen echt gut tun. Aber vermutlich fühlen sich genau die auf den Schlips getreten, auf die das zutrifft.
Deutschland ist auch ein Volk der Neider und Pessimisten. Das mit den Neidern ist auch wissenschaftlich bewiesen.
Trotzdem wandere ich deswegen aber noch nicht aus.
 
  • Like
Reaktionen: herward1

Aviatar

Erfahrenes Mitglied
14.10.2017
2.809
3
Meine Reaktion ist auch deshalb so stark, weil speziell die Middle East Staaten massive Scheingebilde sind. Und als (westlicher) Tourist bekommt man nur die schönen Seiten zu sehen. Und die Ignoranz, nicht hinter die Kulissen schauen zu wollen, wird dort nach allen Regeln der Kunst gefördert.
Daher verbietet sich jeglicher Vergleich mit Europa.

Welche Middle East Staaten meinst du denn? Meinst du nur VAE und Saudi Arabien? Das ist aber nicht Middle East. Deine ganze Aussage ist einfach mal für den Rundordner!
Gerade was Herzlichkeit und Familiensinn anbelangt hängt Deutschland einigen Staaten in Middle East weit hinter her. Also nächste Mal genauer sein, bevor du deine naive, subjektive und einfach nur dämliche Aussage auf Middle East beziehst.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Kamel und Star

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
2.418
45
Welche Middle East Staaten meinst du denn? Meinst du nur VAE und Saudi Arabien? Das ist aber nicht Middle East. Deine ganze Aussage ist einfach mal für den Rundordner!
Gerade was Herzlichkeit und Familiensinn anbelangt hängt Deutschland einigen Staaten in Middle East weit hinter her. Also nächste Mal genauer sein, bevor du deine naive, subjektive und einfach nur dämliche Aussage auf Middle East beziehst.

Da dieser Thread sich auf Dubai bezieht - ja, meine Aussage bezieht sich auf die Gulf Countries - bitte ersetze Middle East mit GCC (mit Ausnahme Oman) in meinem Beitrag.

Als Tourist bekommt man von Kultur und dem Leben der Einheimischen in den Gulf Countries gerade eben absolut nichts nicht. Dazu muss man schon dort leben und selbst dann dauert es ewig und erfordert einiges an Anstrengungen, Verbindungen zu Einheimischen aufzubauen. Was man als Tourist erlebt, ist eine Scheinwelt.

Ich bin völlig bei dir, dass jeder Ecke dieser Erde ihre individuellen Eigenheiten, die auch durchaus den Gewohnheiten in Deutschland vorzuziehen sind.

Aber speziell die GCC (ohne Oman) und da allen voran die VAE sind eine Scheinwelt, bei denen Touristen irgendwelche hochglanzpolierten Hotels gesteckt werden, dazu irgendwelche Malls und Restaurants, die mit der lokalen Kultur und Lebensgewohnheiten nix zu tun haben.
Weil die Emeritis verstanden haben, dass man damit zahlungskräftige Touristen anlocken kann. Damit wird denen geboten, was die erwarten um fleißig Geld auszugeben. Aber mit den Leben der Emiratis hat das nix zu tun.

Wem das Spaß macht - jeder ist anders albern und kann tun und lassen was man möchte.

Aber das dann mit zu Hause zu vergleichen und nicht in der Lage zu sein zu abstrahieren, dass Alltag ungleich Urlaub ist (und speziell in den VAE, in denen diese Scheinwelt nur mit einem sehr fragwürdigen Wirtschaftsmodell - Sklaven aus Entwicklungsländern - am Laufen gehalten wird) und Vergleiche wie Desinfektionsspender und Hotelbuffets aufzuzählen - sorry, das ist naiv.

Stand 30.3.2020 sind es schon über 600 Corona-Fällen und weiter steigend.
Wie viele Supermärkte und Krankenhäuser der dort arbeiteten Bevölkerung wurden denn besucht? Das dürfte viel aussagekräftige sein, wie ruhig die Stimmung denn bei steigenden Anzahl von Corona-Fällen auch in Dubai ist.

Ich möchte kein Gastarbeiter in den VAE sein, wenn es dort weiter zunimmt. Als Emirati mag das anders sein.
 

Aviatar

Erfahrenes Mitglied
14.10.2017
2.809
3
Alles klar, dann bin ich bei dir. Was diese Länder abziehen halte ich auch für sehr fragwürdig. Und du hast recht, dass was dort Touris, selbst Expats mitbekommen ist nur Schein. Für mich, um es mal seh drastisch zu formulieren, sind das noch immer Beduinen, die schell an viel Geld gekommen sind, wegen des Öls. Deren Moral aber noch hunderte Jahre hinter der von zivilisierten Ländern ist.
 

Kunduzbird

Erfahrenes Mitglied
20.08.2013
380
0
Für mich, um es mal seh drastisch zu formulieren, sind das noch immer Beduinen, die schell an viel Geld gekommen sind, wegen des Öls. Deren Moral aber noch hunderte Jahre hinter der von zivilisierten Ländern ist.
Hierzu nur zwei Bemerkungen von mir:

1. Du sprichst über Menschen.
2. „Deren Moral“ gibt es nicht. Genauso wenig wie unsere Moral. Es gibt allerdings Deine Moral. Und meine.
 
  • Like
Reaktionen: herward1

Aviatar

Erfahrenes Mitglied
14.10.2017
2.809
3
Dann ersetze Moral durch Ethik! Es gibt ethische Grundsätze, die in einer modernen Zivilisation ein Mindeststandard an Menschenrechten voraussetzt. Und diese Mindeststandards halten diese Länder im Allgemeinen nicht ein. Wie sie mit ihren "Ausländern /Arbeitern" umgehen, ist einfach nur ätzend und asozial und sagt mir, was man von diesen Leuten, die glauben, weil sie Geld haben, etwas besseres zu sein, zu halten hat. Dafür habe ich ein einfaches Wort: Dreckspack!
Hoffe, jetzt hast du kapiert, was ich meine!
Solche Menschen werde ich niemals ernst nehmen, geschweige denn auf Augenhöhe begegnen. Es ist wichtig, dass man das asoziale und unmenschliche Verhalten dieser Beduine offen anspricht.
 
  • Like
Reaktionen: F4F

mucaari

Erfahrenes Mitglied
10.01.2016
510
5
HKG
Grundsätzlich bin ich ja bei dir, aber wenn man so scharf urteilt, muss man wahrscheinlich 80% der Menschen Weltbevölkerung bezeichnen.

Das Kastenwesen in Indien, Diktaturfans in China, Europäische "Menschenrechte", während man Flüchtlinge im Schlauchboot verrecken lässt.

Natürlich ist der Unterschied, dass es vielen Europäern schon nahegeht, was mit den Flüchtlingen passiert, und wie die Regierungen nichts machen, um diese Menschen zu schützen, während vielen Indern und Chinesen egal ist, oder man es dort sogar gut findet, wie miteinander umgegangen wird.

Deswegen fällt es mir zB in HK auch schwer, jenen Festlandchinesen Respekt entgegen zu bringen, die ihren Folterstaat zu sehr feiern...
 
  • Like
Reaktionen: el_philipo

Aviatar

Erfahrenes Mitglied
14.10.2017
2.809
3
Nein, das verstehe ich leider nicht. Sich auf Ethik zu berufen und dabei gleichzeitig andere MENSCHEN als „Dreckspack“ zu bezeichnen ist schon bemerkenswert.

Für dich, nochmal gerne! Menschen, die andere Menschen unterdrücken und schon fast versklaven werden von mir niemals als Menschen akzeptiert. Und Dreckspack trifft schon am ehesten zu. Egal, welchen Stand sie haben oder wie reich sie sind. Mensch sein bedeutet auch Menschlichkeit. Mir würden noch ganz andere Begriffe für solche Kreaturen einfallen, die würden aber gegen die Etikette hier verstoßen, daher begnüge ich mich mit Dreckspack.
Kapiert?
 
  • Like
Reaktionen: steroidpsycho

herward1

Erfahrenes Mitglied
02.04.2011
2.299
36
@Aviatar: warst Du schon mal (oder des öfteren und länger) in der Region ? Ich ja. Seit gut 30 Jahren; und ich habe noch niemanden getroffen, der sich dort nicht wohl fühlt oder gar als Sklave. Und das waren nicht nur "Bedouine". Kommt das Wissen aus der Zeitung mit den vier großen Buchstaben oder dem Sender mit RT...?
 
  • Like
Reaktionen: Kunduzbird

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
2.418
45
@Aviatar: warst Du schon mal (oder des öfteren und länger) in der Region ? Ich ja. Seit gut 30 Jahren; und ich habe noch niemanden getroffen, der sich dort nicht wohl fühlt oder gar als Sklave. Und das waren nicht nur "Bedouine". Kommt das Wissen aus der Zeitung mit den vier großen Buchstaben oder dem Sender mit RT...?

Auch wenn ich die Wortwahl mancher hier in Thread nicht teile - wenn ich deine Aussage so lese, solltest du mal dringend deine Blase verlassen!

Klar - als Westnase fühlt mal sich nicht als Sklave. Aber es gibt genug Arbeiter und maids, denen durchaus übel mitgespielt wird und die keinerlei Rechte haben.
Und weil sie irgendwelche Verträge (die bei uns sittenwidrig wären) unterschrieben haben, ist alles gemäß den Gesetzen in den UAE in Ordnung.