Seite 51 von 59 ErsteErste ... 41 49 50 51 52 53 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.020 von 1173

Thema: USA verhängen Einreisestopp fuer Europäer

  1. #1001
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    3.473

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Cflyer Beitrag anzeigen
    ...
    POTUS hat gestern übrigens einen Travel Ban auf Brasilien angedroht (Quelle: New York Times) - das wäre auf jedenfall logisch, wenn man sieht was in Brasilien zur Zeit gerade abgeht. Mexiko hat er wohl vergessen oder es ist zu essentiell - who knows? Aufjedenfall hoffe ich einfach nicht dass es eine zweite Welle geben wird, denn die Entwicklungen sind momentan relativ gut, und es wäre hart wieder auf Position Null zurück zu gehen.
    Angedroht? Logisch?

    Ich hätte gedacht die dürften seit Wochen nicht mehr rein. Bei China und der EU war der POTUS deutlich flotter. Brasilien testet wenig und hat trotzdem über 300k positiv Geteste. Bei der aktuellen Entwicklung ist ganz Südamerika ein Hotspot.

  2. #1002
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von Cflyer Beitrag anzeigen
    Aufjedenfall hoffe ich einfach nicht dass es eine zweite Welle geben wird, denn die Entwicklungen sind momentan relativ gut, und es wäre hart wieder auf Position Null zurück zu gehen.
    In der kälteren Jahreszeit ist ein erneuter Anstieg der Infektionszahlen wahrscheinlich, da sind sich hierzulande sogar Drosten und Kekulé im Großen und Ganzen einig. Ob das eine "zweite Welle" wird ... abwarten. Und ja, wenn Trump erklärt, einen erneuten "Lockdown" - innerhalb der USA - verhindern zu wollen, schließt das natürlich nicht aus, dass man die Außengrenzen des Landes für Europäer geschlossen hält.

    Zu der Tatsache, dass DT mal wieder unwillig oder unfähig war, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (dazu wäre er bei dem Ford-Termin eigentlich verpflichtet gewesen), an dieser Stelle nix. Denn sein Handling der Pandemie ist ansonsten brilliant ...
    janfliegt, janetm und Cflyer sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #1003
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    ZRH/BSL
    Beiträge
    739

    Standard

    Zitat Zitat von janetm Beitrag anzeigen
    Angedroht? Logisch?
    Ich hätte gedacht die dürften seit Wochen nicht mehr rein. Bei China und der EU war der POTUS deutlich flotter. Brasilien testet wenig und hat trotzdem über 300k positiv Geteste. Bei der aktuellen Entwicklung ist ganz Südamerika ein Hotspot.
    Das haben wir hier schon durchgekaut. Der wahre Grund ist wahrscheinlich das POTUS und Bolsonaro "Buddies" sind - und er deswegen nicht sofort gestoppt hat. Der EU hier eines auszuwischen war zu erwarten. Die Frage ist nur wieso er immer noch nur androht und nicht durchzieht. Sowohl Mexiko und Brasilien. Vor wenigen Tagen meinte er noch Mexico bleibe auf, wegen den ganzen H2A Workers auf den Farmen. Ohne die Arbeiter keine Farmen - des POTUS Worte.
    Iarn und heinz963 sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #1004
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2014
    Ort
    MLA
    Beiträge
    2.394

    Standard

    Zitat Zitat von KevinHD Beitrag anzeigen
    Weiterer Lockdown ausgeschlossen, aber Grenzen geschlossen halten? Wie absolut unlogisch.
    Das würde auf diese Person passen:

    https://www.welt.de/politik/ausland/...kdown-aus.html
    Seine Vorhersagen waren ja bisher überschaubar genau...

  5. #1005
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    CGN
    Beiträge
    182

    Standard

    In den sozialen Medien halten sich hartnäckig Gerüchte, dass eine Grenzöffnung im dritten Quartal zwar möglich sei, erst aber nur für die vergleichsweise winzige Zahl der nichtamerikanischen „Trusted Travellers“.

    Ich gebe zwar nichts auf Gerüchte, halte das aber nicht für völlig abwegig. Wer schon mal zu Stoßzeiten in JFK oder ORD eingereist ist, kann sich vorstellen, welches Risiko bei den noch großen globalen Infektionszahlen in den Immigration Halls vor den Grenzkontrollen lauert, wenn „alle“ plötzlich wieder dürfen.

  6. #1006
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    IAH, TUS, DTW
    Beiträge
    1.543

    Standard

    Zitat Zitat von BonnSixtynine Beitrag anzeigen
    In den sozialen Medien halten sich hartnäckig Gerüchte, dass eine Grenzöffnung im dritten Quartal zwar möglich sei, erst aber nur für die vergleichsweise winzige Zahl der nichtamerikanischen „Trusted Travellers“.

    Ich gebe zwar nichts auf Gerüchte, halte das aber nicht für völlig abwegig. Wer schon mal zu Stoßzeiten in JFK oder ORD eingereist ist, kann sich vorstellen, welches Risiko bei den noch großen globalen Infektionszahlen in den Immigration Halls vor den Grenzkontrollen lauert, wenn „alle“ plötzlich wieder dürfen.

    Das Geruecht (und mehr ist es wirklich noch nicht) habe ich auch schon gehoert, aber halte ich fuer unwahrscheinlich, denn den 'Trusted Traveller' gibt es im Immigration Law im Bereich der Einreise meines Wissens so eigentlich nicht, das ist eine extra Abmachung und gilt ja auch nur fuer wenige Staaten. Dann zu sagen, du darfst rein weil dein Staat mit uns eine Vereinbarung hat, und du nicht, wird vermutlich vor einem Gericht nicht haltbar sein, und geklagt wird hier sofort (irgeneiner ist immer un-happy).

    Realistischer halte ich die Vermutung, dass ggf. erst einmal nur fuer Visumsinhaber geoeffnet wird (sprich vor allem L, E, H1B, evtl. noch B1/B2) und dass der Visa-Waiver erst (deutlich) spaeter zugelassen wird. Damit haette man die Forderung nach Business first, Touri's later auch erfuellt...
    alex42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #1007
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von BonnSixtynine Beitrag anzeigen
    In den sozialen Medien halten sich hartnäckig Gerüchte, dass eine Grenzöffnung im dritten Quartal zwar möglich sei, erst aber nur für die vergleichsweise winzige Zahl der nichtamerikanischen „Trusted Travellers“.
    Kann ich mir nicht so recht vorstellen. Zum einen wäre das ein schlechtes Geschäft für die Airlines. Aber hinzu kommt, dass ja jegliche Lockerung auf Gegenseitigkeit beruhen soll. Aus der EU könnten (jedenfalls im Hinblick auf Global Entry) nur deutsche und niederländische Passagiere das nutzen, aus anderen europäischen Ländern noch Bürger von Großbritannien und der Schweiz. Ich hoffe ja auch auf "baldige" Erleichterungen, aber so wird es, meint jedenfalls meine Glaskugel, eher nicht kommen.

    (Edit - Sorry, NL vergessen.)
    Geändert von tabbs (22.05.2020 um 17:26 Uhr)

  8. #1008
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.651

    Standard

    Zitat Zitat von FRAHAMLON Beitrag anzeigen
    Realistischer halte ich die Vermutung, dass ggf. erst einmal nur fuer Visumsinhaber geoeffnet wird (sprich vor allem L, E, H1B, evtl. noch B1/B2)
    Und I-Visa als allerallerletztes, so wie wir unseren Donnie kennen.
    FRAHAMLON sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #1009
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.054

    Standard

    Zitat Zitat von tabbs Beitrag anzeigen
    Kann ich mir nicht so recht vorstellen. Zum einen wäre das ein schlechtes Geschäft für die Airlines. Aber hinzu kommt, dass ja jegliche Lockerung auf Gegenseitigkeit beruhen soll. Aus der EU könnten (jedenfalls im Hinblick auf Global Entry) nur deutsche Passagiere das nutzen, aus anderen europäischen Ländern noch Bürger von Großbritannien und der Schweiz. Ich hoffe ja auch auf "baldige" Erleichterungen, aber so wird es, meint jedenfalls meine Glaskugel, eher nicht kommen.
    Das fürchte ich auch. In den nächsten Monaten werdeen alle Entscheidungen und Maßnahmen der US-Regierung von der Überlegung geleitet, ob sie die Chancen einer Wiederwahl Trumps verbessern oder verschlechtern.

    Von einer weitgehenden Öffnung des internationalen Luftverkehrs profitieren die Airlines (kaum wahlentscheidend) und ein paar Tourismus-Hotspots (die aber mehrheitlich nicht in für Trump relevanten Bundesstaaten liegen, von Florida vielleicht mal abgesehen). Also wenig Upside. Die Downside ist, dass Infektionen eingeschleppt werden, was ihm dann auf die Füße fällt.

  10. #1010
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    IAH, TUS, DTW
    Beiträge
    1.543

    Standard

    Zitat Zitat von suedbaden Beitrag anzeigen
    Das fürchte ich auch. In den nächsten Monaten werdeen alle Entscheidungen und Maßnahmen der US-Regierung von der Überlegung geleitet, ob sie die Chancen einer Wiederwahl Trumps verbessern oder verschlechtern.

    Von einer weitgehenden Öffnung des internationalen Luftverkehrs profitieren die Airlines (kaum wahlentscheidend) und ein paar Tourismus-Hotspots (die aber mehrheitlich nicht in für Trump relevanten Bundesstaaten liegen, von Florida vielleicht mal abgesehen). Also wenig Upside. Die Downside ist, dass Infektionen eingeschleppt werden, was ihm dann auf die Füße fällt.
    Stimme deinem ersten Satz vollkommen zu, aber Tourismus ist fuer Donald durchaus wichtig - Immerhin besitzt er ja genuegend Hotels etc in seiner Familie. Und von den 8 'typischen' Swing states sind Colorado, Nevada, Florida und mit Abstrichen New Hampshire durchaus (sehr)touristisch entwickelt.

    Aber da kommt dann wieder das Argument zu tragen, dass der internationale Tourismus eher eine kleine Rolle spielt und es fuer die amerikanische Wirtschaft wichtiger ist, den inner-amerikanischen Tourismus wieder zu starten. Das koennte durchaus ein Argument sein, die Grenzen spaeter zu oeffnen - Wenn der Ami nicht nach Mexiko an den Strand kann, fliegt er vielleicht nach Florida

  11. #1011
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    ZRH/BSL
    Beiträge
    739

    Standard

    Zitat Zitat von FRAHAMLON Beitrag anzeigen
    Wenn der Ami nicht nach Mexiko an den Strand kann, fliegt er vielleicht nach Florida
    Nach Mexiko darf er ja, und am 1. Juni gehen die Resorts in Cancun, Baja California usw wieder auf.
    DigitalOlli und FRAHAMLON sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #1012
    Erfahrenes Mitglied Avatar von skywalkerLAX
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Bangkok (TH), Tokyo (JP) & Vancouver, BC
    Beiträge
    8.055

    Standard

    Zitat Zitat von janetm Beitrag anzeigen
    Angedroht? Logisch?

    Ich hätte gedacht die dürften seit Wochen nicht mehr rein. Bei China und der EU war der POTUS deutlich flotter. Brasilien testet wenig und hat trotzdem über 300k positiv Geteste. Bei der aktuellen Entwicklung ist ganz Südamerika ein Hotspot.
    Es gibt so einige Ausnahmen. Lt. der CDC website duerfte ich z.B. als Deutscher mit B1/B2 Visum im Pass der aber nachweislich (Passeintrag/Stempel) nicht in Deutschland wohnt bzw sich nicht in den gesperrten Gebieten aufgehalten hat sogar in den USA einreisen.

    Das Gesabbel in diesen Thread is unglaublich. Klar, alles was der boese Trump macht ist schlecht und macht keinen Sinn. Wie waere es erstmal vor der eigenen Haustuer zu kehren und zu Hinterfragen warum in Deutschland bis tief in die Coronakrise hinein noch immer Flugzeuge aus Teheran und Italien landen durften oder wir noch immer Menschen aus dem mittleren Osten und Nordafrika einreisen lassen? So am Arsch wie Deutschland momentan ist mutet selbst "wer im Glashaus sitzt..." eher niedlich an.

    Die Amis schaffen es immerhin Wirtschaftshilfen konsequent durchzuboxen. Die U.S. Airlines haben z.B. ihre Kohle schon vor Wochen und Monaten bekommen waehrend sich Berlin mit Lufthansa in einen Kampf der Eitelkeiten begibt. Das Land hat fertig!
    namosi, Timtim, alex09 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

    "Wer Jogginghosen anzieht hat die Kontrolle ueber sein Leben verloren" - Karl Lagerfeld

  13. #1013
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    3.473

    Standard

    Zitat Zitat von skywalkerLAX Beitrag anzeigen
    ...
    Das Gesabbel in diesen Thread is unglaublich. Klar, alles was der boese Trump macht ist schlecht und macht keinen Sinn. Wie waere es erstmal vor der eigenen Haustuer zu kehren und zu Hinterfragen warum in Deutschland bis tief in die Coronakrise hinein noch immer Flugzeuge aus Teheran und Italien landen durften oder wir noch immer Menschen aus dem mittleren Osten und Nordafrika einreisen lassen? So am Arsch wie Deutschland momentan ist mutet selbst "wer im Glashaus sitzt..." eher niedlich an.
    ...
    Der Hauptgrund dürfte sein weil der Threadtitel "USA verhängen Einreisestopp für Europäer" heißt und nicht Deutschlabnd verhängt irgendwas.

    Bei 39 Mio die ihren Job verloren haben und fast 100.000 mit Corona Infiziert Verstorbenen sind die USA aber auch ziemlich "am Arsch".

    MGGA!

  14. #1014
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.851

    Standard

    Sehe ich das richtig, dass neue ESTA gerade gar nicht ausgestellt werden?

  15. #1015
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    10.546

    Standard

    Zitat Zitat von longhaulgiant Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass neue ESTA gerade gar nicht ausgestellt werden?
    Ich wüsste nicht, dass das Ausstellen von ESTA ausgesetzt wurde, einzig die Einreise unter gewissen Bedingungen.

    Hier im Thread hat doch - meine ich - auch jemand berichtet, dass ein neues ESTA direkt ausgestellt wurde, nachdem das alte im Rahmen des Einreisestops storniert wurde.

    Edit: Ja, siehe hier: https://www.vielfliegertreff.de/3190683-post.html
    longhaulgiant sagt Danke für diesen Beitrag.
    #FreeOurFaces

    Flightmemory | JetItUp | LogMyFlight | LogMyStay | My Flightradar24 | Openflights

    "Viele sagen, man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo es am schönsten ist." - Das Känguru

  16. #1016
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2016
    Beiträge
    366

    Standard

    Der EU hier eines auszuwischen war zu erwarten.
    Was witzig ist, denn aktuell und auf absehbare Zeit tut er uns ja einen Gefallen damit. Wird schon genug Probleme geben, die Freizügigkeit in der EU wieder herzustellen. Und bevor das so weit ist, wird auch die EU aus Imagegründen nicht nach den USA öffnen wollen.

    In den sozialen Medien halten sich hartnäckig Gerüchte, dass eine Grenzöffnung im dritten Quartal zwar möglich sei, erst aber nur für die vergleichsweise winzige Zahl der nichtamerikanischen „Trusted Travellers“.
    Aus der EU könnten (jedenfalls im Hinblick auf Global Entry) nur deutsche und niederländische Passagiere das nutzen, aus anderen europäischen Ländern noch Bürger von Großbritannien und der Schweiz
    Unter diesen Bedingungen dürfte die EU rundweg ablehnen und keine US Bürger einreisen lassen nach Schengen. Und wie wir den Donald kennen, wird das dann insgesamt nix.

    Ja, die Vorzeichen für Reisen in die USA stehen schlecht. Das könnte bei den Entwicklungen eines der letzten Länder werden, wo touristische Reisen wieder möglich sind.

  17. #1017
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von BonnSixtynine Beitrag anzeigen
    In den sozialen Medien halten sich hartnäckig Gerüchte, dass eine Grenzöffnung im dritten Quartal zwar möglich sei, erst aber nur für die vergleichsweise winzige Zahl der nichtamerikanischen „Trusted Travellers“.

    Ich gebe zwar nichts auf Gerüchte, halte das aber nicht für völlig abwegig. Wer schon mal zu Stoßzeiten in JFK oder ORD eingereist ist, kann sich vorstellen, welches Risiko bei den noch großen globalen Infektionszahlen in den Immigration Halls vor den Grenzkontrollen lauert, wenn „alle“ plötzlich wieder dürfen.
    Werden die Leute mit Global Entry nicht auch Trusted Traveller genannt?

  18. #1018
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von Traze95 Beitrag anzeigen
    Werden die Leute mit Global Entry nicht auch Trusted Traveller genannt?
    Die gehören auch zu den Trusted Travelers, ja. Siehe hier: https://ttp.dhs.gov

  19. #1019
    Reguläres Mitglied Avatar von Albatros
    Registriert seit
    10.05.2020
    Ort
    VIE, NCE, SDJ
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von hollaho Beitrag anzeigen
    Ja, die Vorzeichen für Reisen in die USA stehen schlecht. Das könnte bei den Entwicklungen eines der letzten Länder werden, wo touristische Reisen wieder möglich sind.
    Leider ist die USA nicht das einzige Land in Nordamerika mit schlechten Vorzeichen, in Kanada sieht die Lage ganz genauso aus, der Corona-Zirkus wird in diesen Ländern also noch einige Zeit länger dauern. In Mexiko ist die Lage inzwischen außer Kontrolle geraten und total chaotisch, wenn nicht sogar aus verschiedenen Gründen lebensgefährlich, Anarchie und Bandenkriminalität greift inzwischen vermehrt um sich.

  20. #1020
    Erfahrenes Mitglied Avatar von skywalkerLAX
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Bangkok (TH), Tokyo (JP) & Vancouver, BC
    Beiträge
    8.055

    Standard

    Zitat Zitat von janetm Beitrag anzeigen
    Der Hauptgrund dürfte sein weil der Threadtitel "USA verhängen Einreisestopp für Europäer" heißt und nicht Deutschlabnd verhängt irgendwas.

    Bei 39 Mio die ihren Job verloren haben und fast 100.000 mit Corona Infiziert Verstorbenen sind die USA aber auch ziemlich "am Arsch".

    MGGA!
    Dann sollte man sich auf die Fakten und nicht Sentimentalitaeten konzentrieren. In den USA leben offiziell 330 Mio Menschen (plus Illegale) da sind 97,000 Tote ueberhaupt nichts besonderes zumal die Diagnose "COVID Toter" gar keinen gemeinen Standard hat.

    Die Arbeitsmarktentwicklung ist in Deutschland noch schlimmer nur werden einem dort die Augen durch das magische Wort "Kurzarbeit" verwischt.

    SZ: 10 Mio Kurzarbeiter 3,6 Mio Arbeitslose im April

    Nur als information, D hat (bzw "hatte") 45 Mio Erwerbstaetige. Die USA hat 160 Mio und ja - da haben im April auch 20 Mio den Job verloren.

    Wenn du die Zahlen mal vergleichst wirst du feststellen, dass es Deutschland bei weitem schlechter geht und da platzen noch so einige Bomben in den kommenden Monaten.

    Wir kommen vom Thema ab. USCIS will lt Website am 5.6. wieder aufmachen was natuerlich fuer die Einreisen an sich nichts zu sagen hat.
    Timtim, alex09, spotterking und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

    "Wer Jogginghosen anzieht hat die Kontrolle ueber sein Leben verloren" - Karl Lagerfeld

Seite 51 von 59 ErsteErste ... 41 49 50 51 52 53 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •