Seite 78 von 86 ErsteErste ... 28 68 76 77 78 79 80 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.541 bis 1.560 von 1711

Thema: USA verhängen Einreisestopp fuer Europäer

  1. #1541
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    810

    Standard

    ANZEIGE
    @FRAHAMLON naja das ist reine Spekulation der FAZ (wie ich schon schrieb, der Autor will das ganze in die von ihm gewünschte Richtung suggerieren). Keine Nachweise. von daher ist die Äußerung irrelevant.

  2. #1542
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.252

    Standard

    Zitat Zitat von Überflieger1977 Beitrag anzeigen
    @FRAHAMLON naja das ist reine Spekulation der FAZ (wie ich schon schrieb, der Autor will das ganze in die von ihm gewünschte Richtung suggerieren). Keine Nachweise. von daher ist die Äußerung irrelevant.
    Deshalb fokussiere dich auf die Hospitaliserungsquote. Die ist nicht von willkürlichen Parametern/ Einschätzungen abhängig.

    Sobald die Krankenhauskapazität überschritten wird, liegt ein Problem vor. Und das wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen, ob dem so ist.
    In der Vergangenheit lief die einige Wochen den bestätigten Fällen hinter.
    suedbaden, feb, BAVARIA und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #1543
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Cflyer
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    ZRH/BSL
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    LOL, als ob es Der Amerikaner gibt.

    Auf Grund der hohen Anzahl an Urlaubstagen wissen die teilweise gar nicht mehr wohin sie eigentlich immer fahren sollen.

    For the records, nur etwa 10% der Amerikaner macht im Schnitt Urlaub im Ausland. Nur etwa ein Drittel der Amerikaner fährt überhaupt weg.

    Ich habe das auf die amerkanische "Vielflieger"-Community bezogen. Wenn ich mich jetzt mal in die Lage eines US-Amerikaners versetze wüsste ich nicht wohin. Antigua und Barbuda, Mexico und dann ist dann auch langsam Ende. Andere Länder wollen den Amerikaner ja momentan nicht - da ist die Sorge für ganz ganz lange nicht mehr reisen zu dürfen doch schon berechtigt.

    Natürlich fahren prozentual gesehen kleinere Teile ins Ausland (auch schon rein der geografischen Lage und Arbeitskultur wegen) - aber die Gruppe die ins Ausland fahren möchte macht sich Sorgen dies jetzt lange nicht mehr tun zu können.

    Hoffen wir einfach es wird auch in den USA bald besser! Wir sollten uns langsam damit abfinden mit dem Virus zu Leben bis es Impfstoff/Medizin dagegen gibt - auch im internationalen Verkehr. Aber die Mühlen mahlen eben langsam. Hoffe nur die Visabearbeitung geht bald wieder los...

  4. #1544
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.252

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenS Beitrag anzeigen
    Deshalb fokussiere dich auf die Hospitaliserungsquote. Die ist nicht von willkürlichen Parametern/ Einschätzungen abhängig.

    Sobald die Krankenhauskapazität überschritten wird, liegt ein Problem vor. Und das wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen, ob dem so ist.
    In der Vergangenheit lief die einige Wochen den bestätigten Fällen hinter.
    Und ein paar Fakten zu dem Thema aus Houston:
    Inside a Houston Hospital Bracing for a Virus Peak (NYT)

    Der Prozentsatz an positiven Covid Tests ist von 4% in den Vormonaten auf 13% im Juni gestiegen.

    Die Intensivstation der Krankenhäuser sind immer nahe der Kapazitätsgrenze (aufgrund geplanter OPs) - um optionale OPs ('selective surgery') durchzuführen, sind max 15% Covid Patienten erlaubt (von gesetzlicher Seite). Letzte Woche war man bei 28%.
    Es werden nun zusätzliche Intensivkapazitäten geschaffen.

    New Yorker im März/ April Verhältnisse sind ein gutes Stück entfernt - aber es geht in die Richtung.
    FRAHAMLON sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #1545
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    IAH, PIT, DTW
    Beiträge
    1.589

    Standard

    Zitat Zitat von Cflyer Beitrag anzeigen
    Ich habe das auf die amerkanische "Vielflieger"-Community bezogen. Wenn ich mich jetzt mal in die Lage eines US-Amerikaners versetze wüsste ich nicht wohin. Antigua und Barbuda, Mexico und dann ist dann auch langsam Ende. Andere Länder wollen den Amerikaner ja momentan nicht - da ist die Sorge für ganz ganz lange nicht mehr reisen zu dürfen doch schon berechtigt.

    Natürlich fahren prozentual gesehen kleinere Teile ins Ausland (auch schon rein der geografischen Lage und Arbeitskultur wegen) - aber die Gruppe die ins Ausland fahren möchte macht sich Sorgen dies jetzt lange nicht mehr tun zu können.
    Ganz ehrlich, ich glaube du hast hier einen falschen Eindruck 'aus der Ferne'. Natuerlich mag es denn ein- oder anderen geben, der jetzt verzweifelt, weil er dieses Jahr nicht nach Europa oder Asien kann. Aber ausserhalb von Geschaeftsreisenden ist das hier echt die Ausnahme. Du vergisst hier, dass die USA als Reiseziel einfach so viele Moeglichkeiten bietet, dass es selbst den Vielreisenden eigentlich eher egal ist. Da ist die Sorge viel groesser, dass es zu Reise-einschraenkungen innerhalb der USA kommt, wie z.B. jetzt zwischen NYC/NJ und z.B. TX.

    Ich habe in meinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis viele (u.a. meine in-laws), die mindestens 1x im Jahr interkontinental unterwegs waren. Davon sagt aktuell keiner, dass die sich eingeschraenkt fuehlen. Da gilt eher 'Montana statt Kanada', 'Rockies statt Alpen' und 'South Padre statt Mexiko' (wobei Mexiko ja sogar aktuell noch geht).
    SleepOverGreenland, CarstenS, Cflyer und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #1546
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.252

    Standard

    Zitat Zitat von FRAHAMLON Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, ich glaube du hast hier einen falschen Eindruck 'aus der Ferne'. Natuerlich mag es denn ein- oder anderen geben, der jetzt verzweifelt, weil er dieses Jahr nicht nach Europa oder Asien kann. Aber ausserhalb von Geschaeftsreisenden ist das hier echt die Ausnahme. Du vergisst hier, dass die USA als Reiseziel einfach so viele Moeglichkeiten bietet, dass es selbst den Vielreisenden eigentlich eher egal ist. Da ist die Sorge viel groesser, dass es zu Reise-einschraenkungen innerhalb der USA kommt, wie z.B. jetzt zwischen NYC/NJ und z.B. TX.

    Ich habe in meinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis viele (u.a. meine in-laws), die mindestens 1x im Jahr interkontinental unterwegs waren. Davon sagt aktuell keiner, dass die sich eingeschraenkt fuehlen. Da gilt eher 'Montana statt Kanada', 'Rockies statt Alpen' und 'South Padre statt Mexiko' (wobei Mexiko ja sogar aktuell noch geht).
    Landschaftlich bietet die USA wahnsinnig viel - allerdings ist es immer der gleiche Kulturraum. Was doch einen nicht unerheblich Teil des Reisens ausmacht, sich in einer anderen Kultur (Sprache!) zu bewegen.
    Aber auch hier - für die Amerikaner eher von untergeordneter Bedeutung. Die schätzen die Konformität eher noch als Vorteil.
    FRAHAMLON, Cflyer und MIA_USA_UAGS sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #1547
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Cflyer
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    ZRH/BSL
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenS Beitrag anzeigen
    Landschaftlich bietet die USA wahnsinnig viel - allerdings ist es immer der gleiche Kulturraum. Was doch einen nicht unerheblich Teil des Reisens ausmacht, sich in einer anderen Kultur (Sprache!) zu bewegen.
    Aber auch hier - für die Amerikaner eher von untergeordneter Bedeutung. Die schätzen die Konformität eher noch als Vorteil.
    Du machst aber kulturell auch keine grossen Sprünge wenn du von den USA in die Karibik oder nach Mexico fliegst. Speziell die Inseln wie Antigua oder auch Aruba sind sehr amerikanisiert. Die Diversität von Strand in Florida bis hin zu den Wäldern von Washington in einem Land gibt es einfach nur in den USA - da habt ihr natürlich einen klaren Vorteil.

  8. #1548
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    810

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenS Beitrag anzeigen
    Deshalb fokussiere dich auf die Hospitaliserungsquote. Die ist nicht von willkürlichen Parametern/ Einschätzungen abhängig.

    Sobald die Krankenhauskapazität überschritten wird, liegt ein Problem vor. Und das wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen, ob dem so ist.
    In der Vergangenheit lief die einige Wochen den bestätigten Fällen hinter.
    nur wenn dem in den letzten Jahren nie so gewesen wäre. Du musst den Vergleich anstellen. Wie war die Belegungszahl in den letzten 10 Jahren um diese Zeit.

  9. #1549
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.08.2016
    Beiträge
    795

    Standard

    Zitat Zitat von FRAHAMLON Beitrag anzeigen
    Und zum Thema 'falls positives' - Die 'falls negative'-Quote ist mindestens genauso hoch bei den aktuell verwendeten Tests, d.h. das hebt sich auf
    Auch wenn ich Deinem Posting ansonsten zustimme - dieser Teil ist falsch, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Satz_von_Bayes Deswegen sind bei Antikörpertests mit z.B. 95% Spezifität UND Sensitivität bei einem Großteil (!) der Probanden mit positiven Ergebnis trotzdem keine Antikörper vorhanden, weswegen sie bei diesen Werten für individuelle (Ein-)reiseentscheidungen sogar kontraproduktiv.

    Back to topic: Ich gehöre in Sachen COVID sicher zu den Übervorsichtigen, würde aber trotzdem (bei Aufhebung der Reisewarnung) gerne nach NYC fliegen, auch wenn das kein klassischer Trip wäre - vielleicht gerade deshalb. Mir ist aber klar, dass das noch dauern wird...

  10. #1550
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.252

    Standard

    Zitat Zitat von Überflieger1977 Beitrag anzeigen
    nur wenn dem in den letzten Jahren nie so gewesen wäre. Du musst den Vergleich anstellen. Wie war die Belegungszahl in den letzten 10 Jahren um diese Zeit.
    Also ich erinnere mich nicht, dass in den letzten 10 Jahren Situationen wie in New York, Spanien oder Norditalien gab, während deren die Krankenhäuser in der zivilisierten Welt überlastet (und nicht nur ‚gut voll‘ waren).
    Und es darüber hinaus noch einen Mangel an Beatmungsmaschinen gab.

    Nochmal, wenn es dazu in Houston oder anderswo wie Florida nicht kommt - dann gut.
    Aber wenn doch, dass ist es pure Ignoranz der Situation.
    feb sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #1551
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.633

    Standard

    Zitat Zitat von Cflyer Beitrag anzeigen
    - aber die Gruppe die ins Ausland fahren möchte macht sich Sorgen dies jetzt lange nicht mehr tun zu können.
    .
    Schon interessant, dass jemand der noch nicht einmal in Amerika ist meint zu wissen was den Amerikanern sorgen macht (und das auf Basis eines Vielfliegerforums). Ich kenne hier niemanden mit amerikanischer Staatsbuergerschaft, der dies als eins seiner Top 10 Probleme auflisten wuerde.......
    SleepOverGreenland und leeredose sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #1552
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Cflyer
    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    ZRH/BSL
    Beiträge
    834

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Schon interessant, dass jemand der noch nicht einmal in Amerika ist meint zu wissen was den Amerikanern sorgen macht (und das auf Basis eines Vielfliegerforums). Ich kenne hier niemanden mit amerikanischer Staatsbuergerschaft, der dies als eins seiner Top 10 Probleme auflisten wuerde.......
    Lies doch bitte die Beiträge richtig.

    Es geht hier um Luxusprobleme der amerikanischen "Vielflieger" und nicht um den Durchschnittsamerikaner, der einmal pro Jahr, mit Frontier oder Spirit nach Cancun oder Florida düst und schauen muss wie er seine gefühlt zwanzig Kreditkartenrechnungen bezahlen kann. Du scherst alle Amerikaner über einen Topf - ich sprach dabei ganz klar von einer kleinen aber priviligerten Gruppe. Ich bin derzeit (noch) nicht in den USA - pflege aber dennoch fast täglichen Kontakt dorthin.
    Geändert von Cflyer (29.06.2020 um 23:07 Uhr)
    Andie007 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #1553
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.633

    Standard

    Zitat Zitat von Cflyer Beitrag anzeigen
    Lies doch bitte die Beiträge richtig.

    Es geht hier um Luxusprobleme der amerikanischen "Vielflieger" und nicht um den Durchschnittsamerikaner, der einmal pro Jahr, mit Frontier oder Spirit nach Cancun oder Florida düst und schauen muss wie er seine gefühlt zwanzig Kreditkartenrechnungen bezahlen kann. Du scherst alle Amerikaner über einen Topf - ich sprach dabei ganz klar von einer kleinen aber priviligerten Gruppe. Ich bin derzeit (noch) nicht in den USA - pflege aber dennoch fast täglichen Kontakt dorthin.
    So what is your point. Eine kleine Gruppe von Vielfliegern kann momentan nicht reisen. Who cares? Ich habe hier viele Freunde, die normalerweise gerne und viel reisen, aber fuer keinen ist das eines der primaeren Probleme momentan. Insofern redesr Du hier von einer absoluten Randerscheinung, etwa so relevant wie dass momentan Bucatini Pasta von Rustichella D'Abruzzo in mehreren Laeden hier ausverkauft ist.
    FRAHAMLON, frabkk, lance89 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #1554
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    78

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Schon interessant, dass jemand der noch nicht einmal in Amerika ist meint zu wissen was den Amerikanern sorgen macht (und das auf Basis eines Vielfliegerforums). Ich kenne hier niemanden mit amerikanischer Staatsbuergerschaft, der dies als eins seiner Top 10 Probleme auflisten wuerde.......
    Ich kenne sogar einige Amerikaner bei denen dies sogar die Nummer 1 der Probleme ist.

    Gibt viele Amis, deren Partner in beispielsweise Europa lebt und diese sich aktuell seit knapp 3 Monaten nicht mehr sehen koennen.
    Timtim, John_Rebus und Cflyer sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #1555
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    3.127

    Standard

    Zitat Zitat von Traze95 Beitrag anzeigen
    Ich kenne sogar einige Amerikaner bei denen dies sogar die Nummer 1 der Probleme ist.

    Gibt viele Amis, deren Partner in beispielsweise Europa lebt und diese sich aktuell seit knapp 3 Monaten nicht mehr sehen koennen.

    Nenne mal Zahlen dazu ... gefühlte Wahrheiten haben doch mit dem Thema nichts zu tun. Einige Amerikaner zu kennen wird ja wohl kaum eine kritische Mehrheit begründen, die zu einer Öffnung führen würden.
    DFW_SEN sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It takes all kinds of people to make a world."

  16. #1556
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DFW_SEN
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    IAH & HAM
    Beiträge
    5.633

    Standard

    Zitat Zitat von Traze95 Beitrag anzeigen
    Ich kenne sogar einige Amerikaner bei denen dies sogar die Nummer 1 der Probleme ist.

    Gibt viele Amis, deren Partner in beispielsweise Europa lebt und diese sich aktuell seit knapp 3 Monaten nicht mehr sehen koennen.
    Dann sollten sie mal Zoom installieren und sich ueberraschen lasen, was man alles virtuell machen kann...... und Dienstreisen sind bei den wirtschaftlichen Problemen mit denen hier viele Unteernehmen konfrontiert sind auch nicht bei vielen Leuten ganz weit oben auf der Prioritätenliste.... Man sieht es ja schon daran wie der domestic Reiseverkehr auch noch nicht so recht in Schwung gekommen ist.....
    Andie007 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #1557
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jsm1955
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von Traze95 Beitrag anzeigen
    Ich kenne sogar einige Amerikaner bei denen dies sogar die Nummer 1 der Probleme ist.

    Gibt viele Amis, deren Partner in beispielsweise Europa lebt und diese sich aktuell seit knapp 3 Monaten nicht mehr sehen koennen.
    Spouses von Citzens sind vom Ban nicht betroffen.
    110111

  18. #1558
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    New York & DUS
    Beiträge
    1.779

    Standard

    Zitat Zitat von jsm1955 Beitrag anzeigen
    Spouses von Citzens sind vom Ban nicht betroffen.
    Richtig. Nicht betroffen. In beide Richtungen sogar.
    Ich kann auch in die USA... aber tue es aktuell nicht.
    DFW_SEN und jsm1955 sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #1559
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    10.587

    Standard

    Zitat Zitat von jsm1955 Beitrag anzeigen
    Spouses von Citzens sind vom Ban nicht betroffen.
    Ich kenne die genauen Regeln des Travel Bans nicht, aber setzt spouse voraus, verheiratet zu sein? Wenn man also "nur" zusammenlebt ohne verheiratet zu sein, dann hilft einem das wenig.

    Bevor jemand Neunmalkluges kommt: Mir ist klar, dass spouse übersetzt Ehegatte heißt, aber das muss ja nicht zwingend heißen, dass dies der Travel Ban auch so sieht, vielmehr könnte er ja auch andere Arten der Partnerschaft zulassen, wobei da der Nachweis naturgemäß schwerfallen dürfte.
    Andie007 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Flightmemory | JetItUp | LogMyFlight | LogMyStay | My Flightradar24 | Openflights

    "Viele sagen, man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo es am schönsten ist." - Das Känguru

  20. #1560
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.592

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Dann sollten sie mal Zoom installieren und sich ueberraschen lasen, was man alles virtuell machen kann......
    Ist zwar hier OT, aber ich bin immer wieder überrascht wie schnell sich ein Produktname als Synonym für eine Technik durchsetzt. Ich kenne und nutze seit vielen Jahren eine Vielzahl solcher Produkte, darunter die am weitesten verbreiteten Skype und Facetime sowie geschäftlich natürlich seit längerem Teams. Aber es gibt noch viele andere sehr gute Produkte. Wieso sich ausgerechnet Zoom zum Platzhirsch bzw. Synonym gemausert hat werde ich wohl nie verstehen.

    Hier im Sportverein wurde das Ding auch genutzt für Sportkurse via Web, bis dann plötzlich ein Adult Movie auf den Bildschirmen aller Teilnehmer war. Bei einer Sportstunde für Kinder...
    DFW_SEN sagt Danke für diesen Beitrag.
    Was einige als Welle bezeichnen würden Segler verärgert Flaute nennen.
    Statistik für Anfänger: 800 von 83,02 Millionen sind 0,00096%

Seite 78 von 86 ErsteErste ... 28 68 76 77 78 79 80 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •