Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 100

Thema: VIMpay von Petafuel

  1. #41
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2018
    Ort
    General Aviation
    Beiträge
    159

    Standard

    ANZEIGE
    nicht nur vielversprechend, auch so stylisch
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2018
    Ort
    EDFB
    Beiträge
    1.211

    Standard

    Zitat Zitat von SimbaHH Beitrag anzeigen
    Du bekommst für die VIMpay Go Mastercard ein Armband, einen Clip für Dein Uhrenarmband und einen Schlüsselanhänger.
    Allerdings wohl auch erst seit neustem. Vorher gab es nur das Armband.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Knapp 33€ mit Garmin Pay: CDCVM. Keine Pin am Terminal nötig gewesen.
    Top.
    Droggelbecher sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #44
    111
    111 ist offline
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2017
    Beiträge
    75

    Standard

    Das Armband scheint jetzt auf Amazon verfügbar zu sein
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #45
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    128

    Standard

    Zitat Zitat von 111 Beitrag anzeigen
    Das Armband scheint jetzt auf Amazon verfügbar zu sein
    Sind die Plastik-Anhänger aus dem 3D-Drucker?
    Edit: Tatsache, steht auch so in der Produktbeschreibung. Oh mann.. Immerhin ist kein Mastercard-Logo mehr auf dem Armband.

  6. #46
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2018
    Beiträge
    23

    Standard

    Ohne Google Pay derzeit keine Alternative zu Boon...CDCVM geht derzeit nur mit GarminPay oder?

  7. #47
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    31

    Standard

    Praktisch wäre das als Alternative zu Apple Pay mit boon, daes hier kein AAE gibt. Man kann die VIM Karte aber nicht zu Apple Pay hinzufügen, oder?

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Melvia
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von Nivora Beitrag anzeigen
    Ohne Google Pay derzeit keine Alternative zu Boon...CDCVM geht derzeit nur mit GarminPay oder?
    Nein. GPay hat natürlich auch cdcvm


    Zitat Zitat von MaximilianVW Beitrag anzeigen
    Praktisch wäre das als Alternative zu Apple Pay mit boon, daes hier kein AAE gibt. Man kann die VIM Karte aber nicht zu Apple Pay hinzufügen, oder?
    Nein. Kann man nicht. VIMpay geht nur mit GarminPay.

    Ist für mich als Apple User aber auch keine ernsthafte Alternative zu boon.
    Ernsthaft? nur 2500€ umsatzvolumen/Jahr in der Kostenlosen Variante und 5!€ pro Monat für Premium wenn man mehr umsatzvolumen braucht? eeeh nein danke.
    Geändert von Melvia (29.07.2018 um 18:20 Uhr)

  9. #49
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2015
    Ort
    STR/FMO
    Beiträge
    7.048

    Standard

    Zitat Zitat von 111 Beitrag anzeigen
    Das Armband scheint jetzt auf Amazon verfügbar zu sein
    War auf der Waitlist. E-Mail gerade: Jetzt einfach bei Amazon bestellen.

    Geniale Waitlist.
    JFI und Xer0 sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.211
    Geändert von Xer0 (04.08.2018 um 02:04 Uhr)
    amerin und JFI sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.211

    Standard

    hat sich erledigt
    Geändert von Xer0 (03.08.2018 um 18:29 Uhr)

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    818

    Standard

    Hat jemand von euch VIMpay schon gekündigt? Reicht es aus, in der App den Account zu deaktivieren? Ich habe im Überschwang einen Account angelegt, kann aber eigentlich nicht viel damit anfangen. ;-)

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR, EAP / STR
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Zitat Zitat von Melvia Beitrag anzeigen
    Ist für mich als Apple User aber auch keine ernsthafte Alternative zu boon.
    Ernsthaft? nur 2500€ umsatzvolumen/Jahr in der Kostenlosen Variante und 5!€ pro Monat für Premium wenn man mehr umsatzvolumen braucht? eeeh nein danke.
    VIMpay launcht mit Apple Pay in Deutschland, das haben sie bereits angekündigt. Aber neben Revolut (die das wohl auch schon der Presse bestätigt haben und eindeutige Tweets abgesetzt haben), soll wohl auch bald Curve folgen. Nicht nur in UK. Dann gibt es inzwischen viele neue Alternativen!

    Aber: boon. ist dennoch top und für alle zum Ausprobieren eine gute Empfehlung. Mit VIMpay habe ich keine Erfahrungen.

  14. #54
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Melvia
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von sir_hd Beitrag anzeigen
    VIMpay launcht mit Apple Pay in Deutschland, das haben sie bereits angekündigt. Aber neben Revolut (die das wohl auch schon der Presse bestätigt haben und eindeutige Tweets abgesetzt haben), soll wohl auch bald Curve folgen. Nicht nur in UK. Dann gibt es inzwischen viele neue Alternativen!

    Aber: boon. ist dennoch top und für alle zum Ausprobieren eine gute Empfehlung. Mit VIMpay habe ich keine Erfahrungen.
    naja gut - das vimpay mit ApplePay startet ist nett. je mehr "banken" desto besser - dennoch bleibt 2500€ umsatz pro jahr in der free variante einfach zu wenig für einfach alles. und dann gleich 5€ premium gebühr... no thanks

    ich bleibe bei boon. bzw wechsle zu revolut sobald sie mitmachen wegen auto top up. oder dipocket wenn die schneller sein sollten xD

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Garmin Pay mit VIMpay im UK bei Morrison's am self checkout getestet. Leider ausschließlich unter 30 GBP*. Jedenfalls erwartungsgemäß problemlos funktioniert. Doof nur, im VIMpay Account erscheint ausschließlich der Euro Betrag. Kein Kurs, kein GBP Betrag. Kurs muss man sich dann selber ausrechnen (sofern man den Kassenbon aufhebt, oder den original Betrag noch weiß). Finde ich etwas ungünstig gelöst.

    * Ich habe es nur unter 30 Pfund getestet soll das bedeuten.
    Martinv und JFI sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.211

    Standard

    Man kann jetzt auch Netbank hinzufügen und die Geisterumsätze scheinen gelöst

  17. #57
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von Wenigflieger2000 Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch VIMpay schon gekündigt? Reicht es aus, in der App den Account zu deaktivieren? Ich habe im Überschwang einen Account angelegt, kann aber eigentlich nicht viel damit anfangen. ;-)
    Habe es in der App gemacht, ja. Accounts werden dann halt dauerhaft deaktiviert, bleiben aber bestehen wegen den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Das läuft aber meines Wissens bei jeder Kontoauflösung so ab - sollte also reichen.
    Wenigflieger2000 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #58
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    45

    Standard

    Hallo zusammen,

    wollte mal das Thema hier wieder nach oben schieben. Nachdem Vimpay ja jetzt auch für Gpay verfügbar ist und bald auch für Applepay verfügbar sein wird, wollte ich mal fragen
    ob es bereits schon genauere Informationen zur Umrechnung von AEE ist. Nutzt Vimpay hauseigene Kurse oder richten diese sich nach dem offiziellen Mastercard Kurs ??? Wird mittlerweile der genaue Umrechnungskurs in der Buchung angezeigt ??
    Danke für eure Antworten.

    Gruss
    Andy

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    MUC München
    Beiträge
    381

    Standard

    Zitat Zitat von Hopeless Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wollte mal das Thema hier wieder nach oben schieben. Nachdem Vimpay ja jetzt auch für Gpay verfügbar ist und bald auch für Applepay verfügbar sein wird, wollte ich mal fragen
    ob es bereits schon genauere Informationen zur Umrechnung von AEE ist. Nutzt Vimpay hauseigene Kurse oder richten diese sich nach dem offiziellen Mastercard Kurs ??? Wird mittlerweile der genaue Umrechnungskurs in der Buchung angezeigt ??
    Danke für eure Antworten.

    Gruss
    Andy

    Vimpay verwendet die offiziellen Mastercard-Umrechnungskurse, da habe ich kurz bevor wir in den Sommerurlaub wollten, mal beim Support nachgefragt.

    Aber ser genaue Kurs wurde bei mir bis jetzt nie angezeigt.
    Zusätzlich gilt bei einer Abhebung die Gebühr von 5,-€ (soweit ich noch weiß) zu beachten, welche immer erst 1-3 Banktage nach Buchung vorgemerkt wird.
    Geändert von simonks257 (29.12.2018 um 19:12 Uhr)

  20. #60
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.733

    Standard

    Zitat Zitat von ThatOneAss Beitrag anzeigen
    Das Sofortaufladen geht, wie gesagt, nur bei bestimmten Banken.
    Alle anderen müssen per Überweisung das Geld auf das Konto laden. Auch wird die Kontoverbindung nur ein einziges mal angezeigt und muss, falls diese vergessen wird, über den Support nachgefragt werden.
    Überweisung ist nur vom hinterlegten Referenzkonto möglich.
    Inzwischen kann das Referenzkonto in der App geändert werden. Im Aufladungsdialog gibt es den Link "Konto korrigieren". Es erscheint allerdings eine Meldung, dass man es nicht allzuoft ändern sollte. Wahrscheinlich wird jede Änderung vom Anbieter geprüft.

    Zitat Zitat von HeinMück Beitrag anzeigen
    Mir fällt auch besten Willen kein Grund ein, warum man sich die Karte zulegen sollte. Wie meine Vorrednerin schon schrieb, warum soll ich für etwas bezahlen, das ich woanders sogar mit mehr Funktionen kostenlos bekomme?
    Interessant als Taschengeldwallet für Kinder, denn die Standard-Variante mit Mastercard Prepaid kann man schon ab 7 Jahren bekommen. Ein eigenes Design für die Karte ist auch ein tolles Feature aus Kindersicht. Auch das Armband ist sicherlich eine praktische Sache, insbesondere weil es extra aufgeladen werden muss ("Du hast diesen Monat 10 €, darfst aber heute nur max 5€ ausgeben"), allerdings ist die Hardware im Moment nicht bestellbar, man sieht nur die Ankündigung, dass da was neues kommt. Ich dachte, solch Spielzeugs hat sich mit Google Pay / Apple Pay erledigt? Mal sehen.

    Da das im Kinderkonto verknüpfte Bankverbindung des Kindes (wird vorausgesetzt - es reicht eine IBAN - geht evtl. auch ein Sparkonto?) nicht genutzt wird und die dahinter agierende Bank sehr träge ist (Wüstenrot), geht die Schnellaufladung so: Blitzaufladung aufs Wallet eines Elternteils (muss bei VIMPay registriert sein), dann Übertrag ins Kinderwallet per QR-Code.

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •