Seite 1535 von 1796 ErsteErste ... 535 1035 1435 1485 1525 1533 1534 1535 1536 1537 1545 1585 1635 ... LetzteLetzte
Ergebnis 30.681 bis 30.700 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42061x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #30681
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2018
    Beiträge
    606

    Standard

    ANZEIGE
    Heute gesehen: tk MAXX in Offenbach hat neben dem Eingang Akzeptanzzeichen für diners/Discover angebracht
    nicki1997 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #30682
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von nicki1997 Beitrag anzeigen
    Centro Oberhausen:

    - Aquapark: Im Freizeitbad Oberhausen ist eine Zahlung mit allen gängigen Debit- und Kreditkarten akzeptiert. Der 5 Euro MU wurde abgeschafft. Die Automaten (Getränke, Nachzahl (an der Rezeption auch Kartenzahlung möglich) und Parkhaus akzeptieren weiterhin nur Bargeld.

    - Parkplatz Tiger Jump: Die beiden Kassenautomaten akzeptieren leider nur Bargeld. Selbst der moderne Automat am Haupteingang ist Cash only.

    Gastronomie:
    - Hot Chilli Barbeque verlangt für Kartenzahlungen unter 10 Euro eine Gebühr in Höhe von 50 Cent. Akzeptiert werden GC, Maestro und VPAY. Den Mitarbeitern scheint es egal zu sein, dass die Gebühr rechtswidrig ist.

    - Die McDonalds Filiale wird zurzeit umgebaut.

    - Auch die Subway Filiale wurde vor wenigen Monaten umgebaut und das Terminal ist zum Kunden gedreht. Alle gängigen Debit- und Kreditkarten werden akzeptiert. Ich konnte problemlos mit Google Pay bezahlen.

    - WonderWaffel akzeptiert zwar Kartenzahlung, allerdings nur die deutsche Insellösung Girocard. Die Mitarbeiterinnen haben mich gefragt ob ich eine deutsche EC-Karte (Debitkarte) dabei habe. MasterCard Debit und auch die deutsche Maestro wurden vom Terminal abgelehnt. Mit meiner CoBa Girocard konnte ich problemlos bezahlen. Im Gegensatz zur Filiale am Phoenixsee in Dortmund wurde dort kein MU verlangt.

    - Die Mövenpick Eisdiele akzeptiert leider weiterhin keine Kartenzahlung.

    Candy Stand: Der neue Candy Stand (vor Kaufhof) akzeptiert leider keine Kartenzahlung.

    STOAG: Die STOAG hat die fehlerhaften Hinweisschilder an den Automaten entfernt und wirbt im KundenCenter für das Kontaktlose Bezahlen. Die Automaten akzeptieren ab einem bestimmten Betrag ausschließlich Kartenzahlung.

    Mit anderem Wort - ein komplett uneinheitliches (Nicht)akzeptanz-Wirr-Warr, der eine nimmt gar nix, der andere nur Debit GC, der andere Debit inkl Maestro/V Pay aber keine CC, der andere wieder alles, jedenfalls mal wieder so, dass man sich nicht auf seine bevorzugte Bezahlvariante durchgängig verlassen kann. Wie immer halt in .de/.at vorsintflutliche Payment-Zustände....

    Heute mal wieder durch die Wiener Innenstadt spaziert, wie immer gut besucht von Touristen an diesem sehr frühlingshaften Tag. Neben Café Diglas mit großem "No Cards accepted"-Schild (eines der bekanntesten Wiener Cafés) haben inzwischen viele Würstelstände und Imbissstände große "Cash Only" Schilder angebracht. Vermutlich, weil immer wieder lästige Touristen aus Ländern mit entwickelten Bezahlstandards davon ausgegangen sind, dass man sich auch in Österreich im Jahr 2019 befindet und auch bei Imbissen selbstverständlich ihre Karte gezückt haben. So wollen die Betreiber wohl dieser "Frechheit" gleich zuvorkommen und nicht jedem einzeln erklären, vielleicht auch noch in einer Fremdsprache, dass man gefälligst zum Bankomaten zu gehen hat.
    Geändert von der oesi (25.05.2019 um 19:12 Uhr)
    alex3r4, MaxBerlin, br403 und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #30683
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    STR
    Beiträge
    2.819

    Standard

    Das Problem in DACH ist einfach, dass die Kartengebühren für den Händler höher sind als die Bargeldbeschaffungskosten für den Kunden? Würde jede Abhebung am GAA den Kunden 3% kosten, wären wir ganz schnell bei einer Kartenakzeptanzsituation wie in den Top-Akzeptanz-Ländern...

    Dabei ist das gesamtwirtschaftlich gesehen einfach Schwachsinn. Denn das Bargeldhandling ist in Summe gesehen doch viel aufwändiger und teurer als die elektronische Verbuchung einer Kartenzahlung.

    Aber die Banken quersubventionieren ja ihre GAA und bekommen bei den Kartengebühren nicht den Hals voll.
    XT600, gowest, MaxBerlin und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #30684
    Erfahrenes Mitglied Avatar von XT600
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    18.757

    Standard

    die meisten Banken haben die Digitalisierung sagen wir mal seit 2007 eh komplett verschlafen!
    SeltenFliegerHH, alex3r4 und MaxBerlin sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #30685
    Erfahrenes Mitglied Avatar von XT600
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    18.757

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Mit anderem Wort - ein komplett uneinheitliches (Nicht)akzeptanz-Wirr-Warr, der eine nimmt gar nix, der andere nur Debit GC, der andere Debit inkl Maestro/V Pay aber keine CC, der andere wieder alles, jedenfalls mal wieder so, dass man sich nicht auf seine bevorzugte Bezahlvariante durchgängig verlassen kann. Wie immer halt in .de/.at vorsintflutliche Payment-Zustände....

    Heute mal wieder durch die Wiener Innenstadt spaziert, wie immer gut besucht von Touristen an diesem sehr frühlingshaften Tag. Neben Café Diglas mit großem "No Cards accepted"-Schild (eines der bekanntesten Wiener Cafés) haben inzwischen viele Würstelstände und Imbissstände große "Cash Only" Schilder angebracht. Vermutlich, weil immer wieder lästige Touristen aus Ländern mit entwickelten Bezahlstandards davon ausgegangen sind, dass man sich auch in Österreich im Jahr 2019 befindet und auch bei Imbissen selbstverständlich ihre Karte gezückt haben. So wollen die Betreiber wohl dieser "Frechheit" gleich zuvorkommen und nicht jedem einzeln erklären, vielleicht auch noch in einer Fremdsprache, dass man gefälligst zum Bankomaten zu gehen hat.
    Drama!!! aber ist es nicht offensichtlich: international arbeitende (Francise) Ketten akzeptieren, ggf. auch weltoffene öffentliche Stellen (z.B. Amtsgericht Köln kann man online Klagegebühren per Kreditkarte bezahlen) bieten es an, egal ob es einer nutzt oder nicht. Kleinere Betriebe sparen sich den Aufwand, weil die Leute es akzpetieren, egal ob Ausländer (die verdrehen die Augen, aber sagen halt "Mein Gott, Deutschland und Österreich halt") oder Einheimische.

    Das Problem sind nicht unbedingt die Händler, sondern die Kunden! Österreicher und Deutsche, die wie Klebstoff an ihrem Bargeld hängen. Und ich spreche nicht von meinem 82 jahre alten Vater, dem ich beim Bauhaus kürzlch das contactless unter 25€ gezeigt hatte (und was er trotzdem beim nächsten Einkauf nicht machen wird, weil er halt 70 Jahre alles bar bezahlt hat ausser an der Tankstelle...
    alex3r4, MaxBerlin und der oesi sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #30686
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Denke schon dass es nicht nur die Kunden sind sondern vor allem eben auch die kleinen Händler. Es gibt schlichtweg keinen einzigen Grund sich nicht mal ein sumup zu holen.

  7. #30687
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.01.2018
    Ort
    EDFB
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von gowest Beitrag anzeigen
    Denke schon dass es nicht nur die Kunden sind sondern vor allem eben auch die kleinen Händler. Es gibt schlichtweg keinen einzigen Grund sich nicht mal ein sumup zu holen.
    Steuerhinterziehung?

  8. #30688
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von ThatOneAss Beitrag anzeigen
    Steuerhinterziehung?
    Klar aber das ist ja offiziell nicht der Grund. Und es wird sicher auch einige geben bei denen es nicht so ist die nur keine Ahnung haben und denken es wäre so teuer.
    RayJo sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #30689
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.01.2018
    Ort
    EDFB
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von gowest Beitrag anzeigen
    Klar aber das ist ja offiziell nicht der Grund. Und es wird sicher auch einige geben bei denen es nicht so ist die nur keine Ahnung haben und denken es wäre so teuer.
    Deutschland ist so dumm...

  10. #30690
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von ThatOneAss Beitrag anzeigen
    Deutschland ist so dumm...
    Stimmt genau

  11. #30691
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    1.004

    Standard

    Es ist ein Teufelskreis. Die Kunden zahlen bar, weil mit Karte nicht geht, die Händler führen keine Kartenzahlung ein, weil die Kunden ja bar zahlen.
    Beide Parteien könnten den brechen. Bei Branchen mit guter Kartenakzeptanz (z.B. Tankstellen) sieht man, dass diese von den Kunden auch angenommen wird.
    Andererseits sieht man auch, dass Händler sich nach Kundenwünschen richten (zumindest, wenn es gar nicht anders geht), siehe z.B. Lieferando und Co., wo die geizigen Gastronomen sicher nicht freiwillig teilnehmen.
    MaxBerlin, der oesi und Nonius sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #30692
    Aktives Mitglied Avatar von Nonius
    Registriert seit
    14.02.2019
    Ort
    Bregenz / AT / ZRH
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Kathze Beitrag anzeigen
    Es ist ein Teufelskreis. Die Kunden zahlen bar, weil mit Karte nicht geht, die Händler führen keine Kartenzahlung ein, weil die Kunden ja bar zahlen.
    Beide Parteien könnten den brechen. Bei Branchen mit guter Kartenakzeptanz (z.B. Tankstellen) sieht man, dass diese von den Kunden auch angenommen wird.
    Andererseits sieht man auch, dass Händler sich nach Kundenwünschen richten (zumindest, wenn es gar nicht anders geht), siehe z.B. Lieferando und Co., wo die geizigen Gastronomen sicher nicht freiwillig teilnehmen.

    Vor allem könnten die mehr verdienen, wenn die selber CC akzeptieren würden. Dann müssten die nicht noch was an die Portale abdrücken. Was soll’s, lernen durch Schmerz!
    gowest sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #30693
    der oesi
    Gast

    Standard

    Ist auch so, dass man es bei uns nicht erwartet, dass man an Imbissbuden bargeldlos zahlen könnte....bestes Beispiel....letztens war ich mit einer Kollegin in Oslo unterwegs, die erstmals in Skandinavien war. Ich konnte sie davon überzeugen, dass man für einen Nachmittag in Oslo wirklich nicht zum Bankomaten muss auch wenn man keine NOK hat. Als wir durch die Stadt marschierten meinte sie, dass sie Lust auf ein Eis hätte, aber das ginge ja jetzt nicht....als wir an diversen Eiswägen vorbeikamen, deutete ich auf die groß zum Kunden zeigenden Bezahlterminals und fragte, warum das nicht gehen sollte....ihr fielen vor Staunen fast die Augen aus....aja tatsächlich....sowas hatte sie noch nie gesehen beim Eisstand....“wir sind ja voll rückschrittlich“ ging ihr dann ein Licht auf....ich musste schmunzelnd nicken....
    monk, SeltenFliegerHH, gowest und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #30694
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    2.712

    Standard

    Du kannst auch langsam mal eine neue Platte auflegen.
    hopstore und gonzo_27 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #30695
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    946

    Standard

    Ich bin gerade in London und habe ein paar Notpfund abgehoben, in den letzten Tagen aber noch keinen Penny gebraucht. Nützlich wären allein ein paar 20p-Münzen für öffentliche Toiletten (z.B. Trafalgar Square) gewesen. Die haben zwar auch diese gelben Kartenleser, die es bei uns teilweise an Bahnhofstoiletten gibt, meine Karte wollte dieser aber nicht. Die anderen haben auch alle nach Münzen gekramt. (Nicht nur deutsche Touristen. )

    „Cash only“ habe ich erst zweimal bei Imbisswägen gesehen. Allerdings wird auch viel bar bezahlt. Man hat also wirklich die Wahl, so hätte ich es auch gern bei uns. Nicht wie in Deutschland oder im anderen Extrem Schweden.
    tom1963, Xer0 und ausbilderschmidt sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #30696
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von Individualurlauber Beitrag anzeigen
    Du kannst auch langsam mal eine neue Platte auflegen.
    Warum verschwindest du nicht einfach aus diesem Thema. Für dich gibt es hier eh nichts neues.

  17. #30697
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    12.405

    Standard

    Zitat Zitat von Wenigflieger2000 Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade in London und habe ein paar Notpfund abgehoben, in den letzten Tagen aber noch keinen Penny gebraucht. Nützlich wären allein ein paar 20p-Münzen für öffentliche Toiletten (z.B. Trafalgar Square) gewesen. Die haben zwar auch diese gelben Kartenleser, die es bei uns teilweise an Bahnhofstoiletten gibt, meine Karte wollte dieser aber nicht. Die anderen haben auch alle nach Münzen gekramt. (Nicht nur deutsche Touristen. )

    „Cash only“ habe ich erst zweimal bei Imbisswägen gesehen. Allerdings wird auch viel bar bezahlt. Man hat also wirklich die Wahl, so hätte ich es auch gern bei uns. Nicht wie in Deutschland oder im anderen Extrem Schweden.
    Habe den Eindruck dass in London viel weniger bar bezahlt wird als zb in den USA

  18. #30698
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    427

    Standard

    Gestern auf der "größten Kirmes des Sauerlandes" in Lüdenscheid gewesen. Vor Jahren gab es da mal einen mobilen Geldautomaten, jetzt aber nicht mehr. Habe an einem Fahrgeschäft (eine Art Geisterbahn) Akzeptanzaufkleber gesehen, allerdings mit dem Hinweis "Hier kunt u pinnen". War also ein Holländer. Karten eigentlich alle. Sonst keinerlei sichtbare Akzeptanz.
    gowest, nicki1997 und Xer0 sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #30699
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.950

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    ihr fielen vor Staunen fast die Augen aus....aja tatsächlich....sowas hatte sie noch nie gesehen beim Eisstand....“wir sind ja voll rückschrittlich“ ging ihr dann ein Licht auf....
    Noch zu toppen, wenn du nicht im gemeinhin als ach-so-fortschrittlich bekannten Skandinavien unterwegs bist.
    Sondern in irgendeinem „Entwicklungsland“, „Ostblockland“ etc.
    gowest, alex3r4 und ausbilderschmidt sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #30700
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    439

    Standard

    Zitat Zitat von gowest Beitrag anzeigen
    Klar aber das ist ja offiziell nicht der Grund. Und es wird sicher auch einige geben bei denen es nicht so ist die nur keine Ahnung haben und denken es wäre so teuer.
    Den meisten kleinen Händlern fehlt es schlichtweg an neutralen Informationen und Hilfestellung. Die haben genug mit ihrem Geschäft zu tun und zunächst vermeintlich keine Zeit sich auch noch um so was zu kümmern. Eigentlich sollte man ja meinen die Banken wären die geborenen Dienstleister um den Händlern da zu helfen, also wendet sich der kleine Händler nachdem ihm nach der x-ten Kundennachfrage dämmert, dass ja möglicherweise Umsatz flöten geht, an seine Hausbank. Damit fängt das Drama dann i.d.R. an. Mit Glück erreicht er noch telefonisch jemand in seiner nahegelegenen, sagen wir mal, nur beispielsweise, Genossenschaftsbank. Die verweisen ihn für "solche Sachen" an irgend eine Zentrale. Von dort bekommt er dann einen Wust an Anträgen, die er ausfüllen muss und bei dem ihm niemand behilflich ist. Evtl. ist noch ein Blatt mit vier verschiedenen Terminals dabei, wo er dann auch wieder technisch überfordert ist. Dann die Kreditkartenakzeptanzen auswählen usw. und so fort ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •