• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.
  • Nach rund 10 Jahren ohne größere Updates bei der Forensoftware war ein Update für unsere Plattform überfällig.

    Bitte lies die wichtigen Informationen hierzu unter diesem Link.

Kreditkartenakzeptanz

ANZEIGE
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.

janetm

Erfahrenes Mitglied
11.02.2012
3.508
13
FRA, CGN, DUS
Aber ich bin Kunde. Und ich habe die freie Wahl, was ich wo kaufe und womit ich bezahlen möchte.
BTW: Ist AMEX speziell in DE teurer als der Wettbewerb oder warum ist das weltweit <> DE kein Thema?
...

Zumindest in Cambridge, UK hat mein Standard-Hotel ein Schild stehen, das bei Zahlung mit Amex eine Extra Gebühr von 2,5% erhoben wird, bei Zahlung mit anderen KKs nicht. Es scheint also zumindest kein rein deutsches Thema zu sein.
 

THUMB

Erfahrenes Mitglied
03.11.2010
2.176
0
Ersetze gar nicht durch woanders und du hast genau mein Kaufverhalten. :)

Am ärgerlichsten finde ich so Läden wie GRAVIS, die im Netz mit Akzeptanz werden, aber dann beim Bezahlen im Laden nichts mehr davon wissen wollen. Da bin ich dann froh, die Barclay-Maestrocard zum Platinum Doppel zu haben.

Was denn nun? :confused:
Wenn ich dein Beispiel richtig deute, dann kaufst du doch trotzdem in dem Laden, obwohl du nicht mit deiner Lieblingskarte zahlen darfst. Folglich entgeht denen ja kein Umsatz, im Gegenteil, die Marge ist höher, als wenn sie dein Zahlungsmittel akzeptieren würden.
 

le_chiffre

Erfahrenes Mitglied
27.02.2013
311
0
FRA
Zumindest in Cambridge, UK hat mein Standard-Hotel ein Schild stehen, das bei Zahlung mit Amex eine Extra Gebühr von 2,5% erhoben wird, bei Zahlung mit anderen KKs nicht. Es scheint also zumindest kein rein deutsches Thema zu sein.

Soweit ich mich erinnere, erstattet Amex in solchen Fällen aber dem Karteninhaber die Gebühren und regelt die Sache dann intern mit dem Händler, da die Erhebung von Zusatzgebühren ausschließlich für Amex-Karten i.d.R. einen Verstoß gegen den Akzeptanzvertrag darstellt.
 

le_chiffre

Erfahrenes Mitglied
27.02.2013
311
0
FRA
Am ärgerlichsten finde ich so Läden wie GRAVIS, die im Netz mit Akzeptanz werden, aber dann beim Bezahlen im Laden nichts mehr davon wissen wollen.

Die wollen ja nicht einmal beim Bezahlen im Online-Shop noch was davon wissen!

Habe vor knapp einem Jahr mal versucht bei denen etwas zu bestellen und mit meiner deutschen (!) Amex zu zahlen.
Bestellung hat funktioniert, die Autorisierung der Zahlung durch Amex nachweislich auch.
Dann kam nach knapp einer Stunde aber eine E-Mail, dass aus Sicherheitsgründen keine ausländischen Kreditkarten akzeptiert werden und die Bestellung storniert wurde.
Auf Nachfragen wurde nicht reagiert.
Das war dann auch meine letzte Bestellung bei dem Saftladen!
 
P

pmeye

Guest
Was denn nun? :confused:
Wenn ich dein Beispiel richtig deute, dann kaufst du doch trotzdem in dem Laden, obwohl du nicht mit deiner Lieblingskarte zahlen darfst. Folglich entgeht denen ja kein Umsatz, im Gegenteil, die Marge ist höher, als wenn sie dein Zahlungsmittel akzeptieren würden.

Prio 1: Der Laden, der mein priorisiertes Zahlungsmittel akzeptiert. Im Netz ist das meist AMEX oder Paypal, im RL bevorzugt LH M&M oder AMEX.
Im Zweifel suche ich einen alternativen Anbieter, selbst wenn es da ein paar Cent teurer ist. In 90% der Fälle klappt das.
Prio 2: Wenn es keinen alternativen Anbieter gibt (mein Beispiel GRAVIS, Hardwaretausch bei Apple, kein AppleStore in der Nähe) nutze ich mein Barclay Platinum Doppel, das aus einer Master, einer VISA und einer Maestro besteht, die alle auf das gleiche KK-Konto (56 Tage Zahlungsziel) buchen.

Antwort auf deine Frage:
Gibt es eine Alternative, hat der Händler mit mangelnder Akzeptanz Pech. Ist sein Angebot alleinstehend, zahle ich trotzdem mit einer meiner Karten und ja, in diesem Fall hat der Händler Glück. Aber mir ist das in dem Fall ja auch egal. Ich will ja nicht den Händler strafen sondern mit dem optimalen Zahlungsmittel zahlen.

Naja. N deutscher Händler KANN auch Rubel akzeptieren. Muss er aber nicht ;)
Wenn Du mit niedrigen Margen arbeitest und der Betrag klein ist, tendiert eine KK-Zahlung schnell zum Zuschussgeschäft.
Ja, das ist natürlich richtig. Aber ich kann kaufen oder nicht kaufen oder woanders kaufen.
Ich habe am POS noch keinen Kunden verloren, weil er nicht mit Amex zahlen konnte.
Woher weisst du das? Ich beispielsweise meide Händler ohne Akzeptanz von vornherein. Du würdest also von meiner Kaufverweigerung nichts merken, außer dass dein Wettbewerb mehr Umsatz hat.
 

unblack

UA-VollHONk.
02.08.2009
5.050
1
LEB/ERF
Woher weisst du das? Ich beispielsweise meide Händler ohne Akzeptanz von vornherein. Du würdest also von meiner Kaufverweigerung nichts merken, außer dass dein Wettbewerb mehr Umsatz hat.

Ich verkaufe nicht in Ladengeschäften, sondern nur auf Festivals etc und größtenteils nur Eigenproduktionen. Also entweder will man meine Produkte oder nicht. Und es ist noch nie jemand vom Stand gegangen, weil ich keine Amex nehme, wobei ich mich aber auch nicht entsinnen kann, dass jemand mal damit bezahlen wollte.

Ich bin damit natürlich nicht das typisch deutsche Ladengeschäft. Aber in DE braucht man wegen der vergleichsweise schlechten Amex-Akzeptanz ohnehin eine Visa oder MC. Ich habe mir vor einem Monat in FRA eine güldene Amex andrehen lassen (15k MR-Punkte kann man ja mal mitnehmen). Ich habe seit ziemliche Probleme sie einzusetzen - das letzte Mal gerade bei airfasttickets - nix Amex.

Aber jetzt Läden danach auszusuchen, ob ich da mit Amex bezahlen kann, wäre mir ein bisschen zu aufwändig. Zumal ein fehlender Aufkleber in der Ladentür kein eindeutiges Indiz ist.
 
  • Like
Reaktionen: Droggelbecher

dombo

Erfahrenes Mitglied
12.03.2014
351
0
Ich zahle am liebsten mit meiner MC. Das Pokerspiel, ob die amex genommen wird oder nicht, oder erst an der Tür nachzusehen hat mich genervt. Dann hab ich lieber alles auf einer Karte. Bei kleinen Familienbetrieben zahle ich aus Nächstenliebe meist mit der EC/Maestro.
 

derpelikan

Erfahrenes Mitglied
08.02.2010
2.203
8
zahlt doch einfach bar, und die zeit die ihr hier im forum vertaendelt einfach mal arbeiten ;) dann ist man schnell reich und kann die first und biz tickets auch normal kaufen =;
 

cubalibre

Erfahrenes Mitglied
12.09.2009
644
1
MUC, CGN, GEO
Ich stelle in letzter Zeit an mir immer häufiger fest dass ich mein Einkaufsverhalten teilweise sogar an der Akzeptanz der von mir favorisierten CC (Amex) orientiere - nicht ausschließlich und um jeden Preis doch in immer weiter zunehmendem Maße. Selbst schuld wenn sich manche Läden weigern CC's zu akzeptieren, da geh ich eben woanders hin. Und da gehts mir nichtmal um den "Kredit" sondern eben um meine Meilen/Bonuspunkte die ich aus Prinzip möchte und grundsätzlich um die Freiheit dass immer noch ich entscheide wann, wo und womit ich zahle :)

sí, kann ich genau so auch für mich unterschreiben...
 

Nasowas

Reguläres Mitglied
22.03.2013
76
0
Also so ganz verstehe ich nicht, wie man sich so an einer Karte orientieren kann. Das ist doch einfach nur eine Möglichkeit zu zahlen? Amex wegen der MR?
Also ich orientiere mich beim Kauf an folgenden Dingen:

  • Ich bekomme das Gut, das ich möchte
  • Ich bekomme das Gut möglichst bequem an dem Ort, an dem ich bin
  • Qualität gut, Beratung (falls nötig) gut, Preis gut
Ob ich nun mit Amex zahle, MC, Visa, bar oder EC ist mir ehrlich gesagt sch..egal.
Also manches verstehe ich nicht. Man holt sich eine Amex, deren Akzeptanz wie jeder schon lange bemerkt hat, hinter der Akzeptanz anderer KK hinterherhängt und macht dann seinen Einkauf davon abhängig? Get a real life dude!
 
  • Like
Reaktionen: blackdragon4
P

pmeye

Guest
Stimmt. Ist alles unnützes Zeug dieses Plastikgeld. Wird sich bestimmt nicht durchsetzen. =;
 

Nasowas

Reguläres Mitglied
22.03.2013
76
0
Es ist lediglich interessant zu sehen, woran sich doch manche orientieren, wenn sie etwas kaufen. Also ich kann ja vieles verstehen, aber nicht, daß man sein Einkauf von der Akzeptanz einer Karte abhängig macht. Also das ist doch schon Opfertum.
 

dombo

Erfahrenes Mitglied
12.03.2014
351
0
Mit der EC zahle ich nicht so gern, weil sie nicht so schön glänzt wie die KK. Schlimm? ;)
 
P

pmeye

Guest
Es ist lediglich interessant zu sehen, woran sich doch manche orientieren, wenn sie etwas kaufen. Also ich kann ja vieles verstehen, aber nicht, daß man sein Einkauf von der Akzeptanz einer Karte abhängig macht. Also das ist doch schon Opfertum.
Ich sehe, du hast den Sinn von Kreditkarten verstanden.
Man legt sie sich zu, bezahlt dafür und lässt sie dann zu Hause liegen um beim Händler mit der unsicheren Maestrokarte, der lokal beschränkten V-Pay oder Bar zu bezahlen, weil das ja für den Händler so bequem ist und man das komplette Transaktionsrisiko trägt. Und wenn die Geldbörse das ganze Bargeld nicht mehr fasst, kauft man sich halt einen Brustbeutel!

Warum sollte man auch beispielsweise Versicherungen für gekaufte Güter und Leistungen und die Transaktionssicherheit, für die man bei der Kartengesellschaft bezahlt hat auch noch nutzen wollen? Das verstehe ich auch nicht! Danke, dass du mir die Augen öffnest. :resp:
 

FlyC

Erfahrenes Mitglied
01.01.2013
1.745
0
FRA
Kreditkartenakzeptanz.

Altes Beispiel, habe ich schon mal irgendwo gebracht:

Begehrtes Objekt: RayBan Sonnenbrille.
- Zwei Geschäfte keine 50m auseinander; annähernd gleiches Sortiment.
- Eines nimmt meine favorisierte Karte, eines nicht.

Für welches werde/habe ich mich entscheiden/entschieden?

Ich würde dafür auch nicht noch einmal durch die ganze Stadt tingeln. Ebenso kann gute Beratung das alles obsolet machen.

Aber wenn ich die Wahl habe, da ich eh weiß, was ich will... Gewinnt der Händler der "meine" Karte akzeptiert.
 

Crazy Bird

Erfahrenes Mitglied
10.08.2011
1.245
0
Wie verhält es sich denn mit den Gebühren im Online-Handel, speziell bei (kompletten) Retouren:
Werden für die Rückerstattung noch einmal Transaktionsgebühren für den Händler fällig? Oder bekommt er gar die für den Kauf wieder erstattet (was ich mir aber nicht vorstellen kann)?
 

Nasowas

Reguläres Mitglied
22.03.2013
76
0
ANZEIGE
Ich habe drei CC (AX, MC, Visa). Somit ist "meine" Karte garantiert dabei.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.