Seite 1553 von 1796 ErsteErste ... 553 1053 1453 1503 1543 1551 1552 1553 1554 1555 1563 1603 1653 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31.041 bis 31.060 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42061x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #31041
    Fremdbucher Avatar von franzose
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    5.686

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Yuwoex Beitrag anzeigen
    Was aber wer der Grund, warum die deutsche ec-Karte in F oft nicht funktioniert hatte?
    Weil die Maestro und damit MC gebrandet war? Eigentlich war echt doch ein Europäisches System, oder? Wobei - französische Alleingänge sind ja nun wirklich nicht selten gewesen...
    Maestro ist nicht gleich MC! Wurde in F m.W. fast gar nicht unterstützt.

    Aber auch heutzutage ist die VISA/MC mit PIN an Automaten teilweise ein Problem. Speziell wenn die PIN nicht Priorität hat. Vielleicht kann das einer noch näher erläutern?

  2. #31042
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.566

    Standard

    Kaufland nimmt nun auch Diners und Discover (Quelle: Wochenprospekt).
    iphone08 und nicki1997 sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #31043
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    06.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.908

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Kaufland nimmt nun auch Diners und Discover (Quelle: Wochenprospekt).
    Da ich bei meinem Stamm-Kaufland vermutlich der Einzige bin, der dort regelmäßig mit Amex zahlt, dürfte die Häufigkeit der DC-Zahlungen gegen Null gehen
    SeltenFliegerHH und MaxHeadroom90 sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #31044
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von franzose Beitrag anzeigen
    Aber auch heutzutage ist die VISA/MC mit PIN an Automaten teilweise ein Problem. Speziell wenn die PIN nicht Priorität hat. Vielleicht kann das einer noch näher erläutern?
    Kann ich so nicht bestätigen.....ich hatte mit meiner Sign First Visa Karte in Frankreich noch nie Probleme ....klappte beim Tanken, bei den Automaten der SNCF und der Pariser Metro immer problemlos mit PIN Eingabe....

  5. #31045
    Fremdbucher Avatar von franzose
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    5.686

    Standard Kreditkartenakzeptanz

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Kann ich so nicht bestätigen.....ich hatte mit meiner Sign First Visa Karte in Frankreich noch nie Probleme ....klappte beim Tanken, bei den Automaten der SNCF und der Pariser Metro immer problemlos mit PIN Eingabe....
    Ich sagte ja nicht, dass ALLE Visa/MC das Problem haben. Es gibt aber anscheinend unterschiedliche Möglichkeiten die PIN zu konfigurieren (PIN first, on demand, fallback etc.). In Frankreich funktioniert nur die PIN First, was in Deutschland nicht der Standard ist bei Karten.

    So z.B. bei der ING oder Postbank. Auch bei der MAM musste man das damals explizit umstellen.

    Hätte dazu gerne von einem Wissenden hier nähere Infos erfahren, da das oben Geschilderte nur Halbwissen darstellt.
    Geändert von franzose (19.06.2019 um 06:09 Uhr)

  6. #31046
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2015
    Beiträge
    946

    Standard

    Zitat Zitat von franzose Beitrag anzeigen
    Ich sagte ja nicht, dass ALLE Visa/MC das Problem haben. Es gibt aber anscheinend unterschiedliche Möglichkeiten die PIN zu konfigurieren (PIN first, on demand, fallback etc.). In Frankreich funktioniert nur die PIN First, was in Deutschland nicht der Standard ist bei Karten.

    So z.B. bei der ING oder Postbank. Auch bei der MAM musste man das damals explizit umstellen.

    Hätte dazu gerne von einem Wissenden hier nähere Infos erfahren, da das oben Geschilderte nur Halbwissen darstellt.
    Für Frankreich ist vor allem wichtig, dass die Karte Offline-PIN unterstützt. Die ING-Karte unterstützt z.B. nur Online-PIN.
    franzose und monk sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #31047
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Klagenfurter
    Registriert seit
    24.02.2015
    Ort
    KLU, das größte Dorf Österreichs; GRZ
    Beiträge
    561

    Standard

    In Österreich habe ich irgendwie kein System erkennen können, Orte wo man Kartenannahme annehmen könnte, wie hoher Touristenanteil oder höherpreisige Artikel, Cash only, und dafür an Plätzen, wo man sie nicht erwartet, werden sie wie selbstverständlich angenommen. Größere (Ketten-)Läden nehmen meist Karte, bei den inhabergeführten Läden ist es sehr unterschiedlich.
    Im kleinen Feinkostladen in Graz mit angeschlossenen Stehimbiss, wo man denken könnte, Cash only, werden selbstverständlich Bankomatkarte (Debitkarte), MC, Visa, Amex und JCB kontaktlos akzeptiert. Touristenanteil im Laden wird so ca. 25% sein.
    Im Souvenirladen in Wien mit über 90% Touristenanteil, Cash only. Und das bei zum Teil auch teureren Waren.
    In den Trafiken meist entweder Mindestumsatz (meist 10€), cash only oder v.a. bei geringen Beträgen irgendwelche Ausreden wie "ist defekt". Und selbst dann meist auch nur sehr ungern.
    Ein Souvenirkiosk im Zentrum von Graz mit Fahrkartenverkauf, auch Wochen- und Monatskarte, nimmt nur Bargeld. Gratis gibt es die Info, wo der nächste Automat ist.
    Auf der Bezirkshauptmannschaft beim Passamt geht nur Bankomat oder Bar.
    Bei den Restaurants ist am Besten vorher nachfragen, da die Akzeptanz sehr unterschiedlich ist und man nicht nach den Faktoren Größe, Preise oder Touristenanteil gehen kann. Bei Cash only Restaurants mit höherem Touristenanteil ohne deutliche Kennzeichnung am Eingang sind die meisten überrascht, wenn die Karte nicht akzeptiert wird. Ab und zu sieht man Personen, die zum nächsten Automaten laufen müssen, da viele ja kein Bargeld dabei haben.
    In einer Bäckerei als Nahversorger am Land in Kärnten werden Bankomat, MC und Visa kontaktlos angenommen, auch für Kleinstbeträge. Ist dem Inhaber, den ich kenne, lieber als wenn Leute daherkommen, die eine Semmel kaufen und mit einem 100€-Schein zahlen wollen. Dafür in Klagenfurt und Graz, beides Großstädte, in Bäckereien meist "nur Bares ist Wahres". Aber wehe man hat nicht passend, geschweige denn mit einem 20€-Schein oder größer zahlen. Und die Info, falls kein Bargeld dabei, wo der nächste Automat steht.
    der oesi sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #31048
    Fremdbucher Avatar von franzose
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    5.686

    Standard

    Zitat Zitat von Wenigflieger2000 Beitrag anzeigen
    Für Frankreich ist vor allem wichtig, dass die Karte Offline-PIN unterstützt. Die ING-Karte unterstützt z.B. nur Online-PIN.
    Kann man das ändern lassen? Wenn ja, wie heißt der exakte terminus technicus?

  9. #31049
    Txx
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von franzose Beitrag anzeigen
    Kann man das ändern lassen? Wenn ja, wie heißt der exakte terminus technicus?
    Nein ist fix, Tipp: schaltet für Frankreich Curve vor, trotz offline Pin wird eigentlich immer online autorisiert.
    franzose sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #31050
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2017
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Passt zwar nicht ganz zum Thema, aber trotzdem interessant Statistik zur Nutzung des Geldautomaten heute in der RP:

    Anteile: einmal pro Vierteljahr oder seltener abheben/ einmal pro Woche oder öfter abheben

    18 - 34 Jahre: 33%/60%
    25 - 49 Jahre: 42%/49%
    50 - 51 Jahre: 51%/36%
    65+ Jahre: 47%/16%

    Statistik in der Printausgabe/ bei Statista nur kostenpflichtig.

    Sind also anscheinend gerade die jungen Leute, die "ständig" zum Geldautomaten laufen.

  11. #31051
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    1.004

    Standard

    Zitat Zitat von ghosthunter Beitrag anzeigen
    Sind also anscheinend gerade die jungen Leute, die "ständig" zum Geldautomaten laufen.
    Wobei ich daraus nicht auf eine höhere Bargeldquote bei den Jüngeren schließen würde. Die Alten heben halt pro Vorgang mehr ab und schleppen es dann ewig mit sich herum bzw. bunkern es zuhause.
    nicki1997, vs_muc, tischklee und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #31052
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    1.984

    Standard

    Zitat Zitat von ghosthunter Beitrag anzeigen
    Passt zwar nicht ganz zum Thema, aber trotzdem interessant Statistik zur Nutzung des Geldautomaten heute in der RP:

    Anteile: einmal pro Vierteljahr oder seltener abheben/ einmal pro Woche oder öfter abheben

    18 - 34 Jahre: 33%/60%
    25 - 49 Jahre: 42%/49%
    50 - 51 Jahre: 51%/36%
    65+ Jahre: 47%/16%

    Statistik in der Printausgabe/ bei Statista nur kostenpflichtig.

    Sind also anscheinend gerade die jungen Leute, die "ständig" zum Geldautomaten laufen.
    Weil sie das von ihren Eltern und den Händlerin beigebracht bekommen haben, dass man auf keinen Fall Kleinbeträge mit Karte zahlen soll und auf keinen Fall im Ausland bargeldlos zahlen soll, da das Gebühren kostet.

    Ich habe sogar einen Schüler bei Aldi gesehen, der mit Karte zahlen konnte und er hat auch die Sachen von seinen Kollegen bezahlt, um die 5 Euro Grenze zu überschreiten. Beim REWE direkt gegenüber konnte man bis vor 3 Jahren erst ab 5 Euro mit Karte zahlen. Bei Aldi wurde natürlich kein MU verlangt.

    Als ich bei Kaisers in Berlin-Penzlauer Berg mit Karte zahlen wollte, hat mich mein Mitschüler darauf hingewiesen, dass man erst ab 5 Euro mit Karte zahlen kann. Der Kassierer hat zu meinem Mitschüler gesagt, dass man bereits ab 50 Cent mit Karte zahlen kann.
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #31053
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2017
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Zitat Zitat von Kathze Beitrag anzeigen
    Wobei ich daraus nicht auf eine höhere Bargeldquote bei den Jüngeren schließen würde. Die Alten heben halt pro Vorgang mehr ab und schleppen es dann ewig mit sich herum bzw. bunkern es zuhause.
    Selbstverständlich, das wurde daraus ja nicht geschlossen. Trotzdem ist es sowohl kostentechnisch für die Bank, als auch vom Zeitaufwand für einen selber her nicht sehr effizient mehrmals die Woche zum Geldautomaten zu laufen. Man sieht ja, dass es dazu führt, dass viele Direktbanken Grenzen eingeführt haben. Ich hätte gedacht, dass gerade die Jüngeren mehr auf Kartenzahlung setzen und deshalb weniger zum ATM laufen, aber anscheinend gibt es da keinen wirklichen Zusammenhang.

  14. #31054
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    5.321

    Standard

    Zitat Zitat von ghosthunter Beitrag anzeigen
    Sind also anscheinend gerade die jungen Leute, die "ständig" zum Geldautomaten laufen.
    Sind ja auch gerade die, die häufig auf Cash only treffen (Imbisse, Bars, Discos). Und die Instagram- und Snapchat-Generation nutzt auch relativ wenig Online-Banking, das heisst da wird dann eh zur Bank gelatscht um Kontoauszüge zu holen und den Online-Einkauf per Offline-Überweisung zu bezahlen.

    Da wurde eine Generation nachgezüchtet, mit der Banken nur schwer Geld verdienen können, wenn sie ihnen nicht gerade irgendwelche Versicherungen aufschwatzen (siehe Geschäftsmodell der Sparkassen).

  15. #31055
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.950

    Standard

    Zitat Zitat von alex3r4 Beitrag anzeigen
    Sind ja auch gerade die, die häufig auf Cash only treffen (Imbisse, Bars, Discos).
    Vermute ich ähnlich.

    Dazu hoher Anteil von Single-Haushalten, wo kochen ineffizient ist und kochender haushaltführender Partner fehlt.
    Und wenn man sich dann noch die Zahlungskartenakzeptanz in Unimensen wie auch manchen Kantinen anschaut...

    Für unter 10 bzw. 5 EUR kann man Zutaten im Supermarkt kaufen, um sich frische Mahlzeiten selber zuzubereiten.
    Aber die über 25- oder 30-jährigen wären da vor einigen Jahren noch mit Mindestumsätzen konfrontiert gewesen.
    Geändert von Amic (19.06.2019 um 10:22 Uhr)
    alex3r4 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #31056
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Klagenfurter Beitrag anzeigen
    In Österreich habe ich irgendwie kein System erkennen können.
    Danke, du bringst es ziemlich auf den Punkt.....es ist ein undurchsichtiges Wirr Warr und man muss immer Bares dabei haben, wenn man nicht unflexibel sein will....es ist total unberechenbar abseits von Supermärkten und Tankstellen......es kann in jeder Kategorie von Laden, selbst in touristischen, plötzlich Cash only passieren.....
    gowest sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #31057
    der oesi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von franzose Beitrag anzeigen
    Ich sagte ja nicht, dass ALLE Visa/MC das Problem haben. Es gibt aber anscheinend unterschiedliche Möglichkeiten die PIN zu konfigurieren (PIN first, on demand, fallback etc.). In Frankreich funktioniert nur die PIN First, was in Deutschland nicht der Standard ist bei Karten.
    Meine ist nicht PIN first und funktioniert trotzdem - anscheinend hab ich offensichtlich - ohne es zu wissen - dieses Offline PIN - das dürfte für Frankreich das entscheidende Feature sein.....

  18. #31058
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.950

    Standard

    Zitat Zitat von der oesi Beitrag anzeigen
    Meine ist nicht PIN first und funktioniert trotzdem
    Wobei dieses "PIN first" diesbezüglich vielleicht eher irreführend (verkürzt) ist.

    Es gibt unterschiedliche Methoden, den Karteninhaber zu verifizieren (CVM). Neben CDCVM durch das Gerät des Kunden, beispielsweise ein Smartphone, Unterschrift sowie No CVM, dem gänzlichen Verzicht auf weitere Verifizierung wie beispielsweise früher an DB-Automaten, die Tickets ohne PIN oder Unterschrift ausgaben, sind das die PIN-Methoden.

    PIN-CVM gibt es aber mehrere, welche in unterschiedlicher Reihenfolge und für unterschiedliche Transaktionsarten in der Präferenzreihenfolge der Karte hinterlegt sein können. Es steht also nicht unbedingt nur "PIN" oben, sondern eine oder mehrere der unterschiedlichen PIN-Varianten.

  19. #31059
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2017
    Ort
    Leoben, AUT
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von ghosthunter Beitrag anzeigen
    Anteile: einmal pro Vierteljahr oder seltener abheben/ einmal pro Woche oder öfter abheben

    18 - 34 Jahre: 33%/60%
    25 - 49 Jahre: 42%/49%
    50 - 51 Jahre: 51%/36%
    65+ Jahre: 47%/16%
    Unter 30 haben die Leute meist ein Jugendkonto, bei dem die Buchungszeilen nichts kosten. Sobald man für die zahlen muss werden die Behebungen/Woche weniger. Auch hat man als Junger meist wenig Geld (v.a. wenn man studiert oder noch zur Schule geht oder Wehrdienst leistet). Und es ist richtig blöd, wenn man mal zu viel abgehoben hat und dann das Geld für einen Abbucher auf dem Konto bräuchte. Dann finde mal am Land eine Bankfiliale bei der du einzahlen kannst.

    Die niedrige Anzahl bei 65+ ist wohl darauf zurückzuführen, dass viele Pensionisten die Rente in bar vom Postler ausbezahlt bekommen und unterm Polster sammeln.
    der oesi sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #31060
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    2.646

    Standard

    Zitat Zitat von ghosthunter Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich, das wurde daraus ja nicht geschlossen. Trotzdem ist es sowohl kostentechnisch für die Bank, als auch vom Zeitaufwand für einen selber her nicht sehr effizient mehrmals die Woche zum Geldautomaten zu laufen. Man sieht ja, dass es dazu führt, dass viele Direktbanken Grenzen eingeführt haben. Ich hätte gedacht, dass gerade die Jüngeren mehr auf Kartenzahlung setzen und deshalb weniger zum ATM laufen, aber anscheinend gibt es da keinen wirklichen Zusammenhang.
    Gerade als junger Sparkassenkunde bis 30 Jahre muss man keine Gebühren entrichten. Nicht fürs Abheben oder auch Geldeingänge. Also wird das solange genutzt, bis man in das kostenpflichtige Konto wechseln muss.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •