Seite 202 von 1796 ErsteErste ... 102 152 192 200 201 202 203 204 212 252 302 702 1202 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.021 bis 4.040 von 35913
Übersicht der abgegebenen Danke42061x Danke

Thema: Kreditkartenakzeptanz

  1. #4021
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.06.2016
    Beiträge
    171

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von MaxBerlin Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Kontrahierungszwang, der den Buchhändler verpflichtet, bestimmte Dinge zu verkaufen. Und große Händler kaufen kleine einfach auf.
    Das Ganze ist vor allem darauf angelegt, veraltete Strukturen zu konservieren, und der Verbraucher bezahlt's. Schließlich ist auch in Großbritannien, Finnland oder Schweden trotz freien Buchmarkts kein Lesenotstand bekannt geworden.


    Eine ähnliche Situation gibt es bei cyberport mit dem Surcharging. Am besten bestellt man also mit Visa-Karte online zur Abholung im Geschäft

    POCO akzeptiert jedenfalls in Berlin-Kreuzberg MasterCard und Maestro. Ich hab's herausgefunden mit der Fidor SmartCard.
    Cyberport nimmt 3 Euro für KK Zahlung

  2. #4022
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    7.353

    Standard

    Örtlicher Buchladen hat auch so einen Schwachsinn. Online zur Abholung mit Kreditkarte, am POS nur girocard.
    Man möchte unterschiedliche Käufer ansprechen, klar. Aber KK am POS ist nun wirklich nicht teuer.

    Zitat Zitat von Flyordie Beitrag anzeigen
    Cyberport nimmt 3 Euro für KK Zahlung
    Gerade bei Debitkarten ist das ja eigentlich ein Unding und sicher nicht ganz gesetzeskonform, aber "Wo kein Kläger, da kein Richter".

  3. #4023
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.202

    Standard

    Zitat Zitat von Inlandsvägen Beitrag anzeigen
    Naja, so würde ich vielleicht bei Cash-Only reagieren. In D finde ich das immer noch besser als gar keine Kartenzahlung.
    Das dachte ich auch im ersten Moment.

    Wenn wir aber alles akzeptieren was uns der Händler vorschreibt, wird sich auch nichts ändern... Also hat er in meinen Augen richtig gehandelt.
    MaxBerlin und Amino sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4024
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.780

    Standard

    Zitat Zitat von Inlandsvägen Beitrag anzeigen
    Naja, so würde ich vielleicht bei Cash-Only reagieren. In D finde ich das immer noch besser als gar keine Kartenzahlung.
    Naja, in dem Preissegment finde ich das schon unverschämt, wenn selbst Kik und C&A Kreditkarten nehmen.

  5. #4025
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.780

    Standard

    Zitat Zitat von Inlandsvägen Beitrag anzeigen
    Naja, so würde ich vielleicht bei Cash-Only reagieren. In D finde ich das immer noch besser als gar keine Kartenzahlung.
    Naja, in dem Preissegment finde ich das schon unverschämt, wenn selbst Kik und C&A Kreditkarten nehmen.

  6. #4026
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    In der Audistadt waren wir am Vorabend essen in einem bayerischen größeren Lokal, gut besucht, hatten 80€ aufm Zettel gefragt ob Karte... "Ja ab 100 Eur ehhzehh" auf meine Frage ob nicht öfter mal Gäste kommen von außerhalb sagten sie mir in Fußnähe sei ein Automat ....

    Es geht heute also immer noch, nicht nur in den 60erJahren

  7. #4027
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    1.012

    Standard

    Dieser Fall ist sehr inspirierend...
    "Bargeldlos zahlen" heisst doch mancherlei.
    Kann man dem Ober / der Bedienung im Restaurant nicht auch Scheck-Zahlung anbieten? :-)

  8. #4028
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.443

    Standard

    Anbieten natürlich immer, aber er muss es nicht annehmen. Geschuldet ist im Regelfall Barzahlung, es sei denn, es ist irgendwas beworben worden (aber der schlaue Wirt bewirbt ja nichts).

    Der Scheck wird ohnehin immer nur unter Bedingung als Zahlung angenommen ("Leistung erfüllungshalber"), anders als die Kartenzahlung, die absolute Zahlung darstellt.

    Bei so einer Gastronomie kann man ja trotzdem eine entsprechende Bewertung bei Yelp, Google o.ä. dalassen. Nur dann ändert sich vielleicht mal was

  9. #4029
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.724

    Standard

    Zitat Zitat von Chris0611 Beitrag anzeigen
    "Ja ab 100 Eur ehhzehh"
    100€?!?!?

    Und dann nur EC?!?!?

    Die haben sie doch nicht mehr alle!

  10. #4030
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.202

    Standard

    Zitat Zitat von MaxBerlin Beitrag anzeigen
    Anbieten natürlich immer, aber er muss es nicht annehmen. Geschuldet ist im Regelfall Barzahlung, es sei denn, es ist irgendwas beworben worden (aber der schlaue Wirt bewirbt ja nichts).

    Der Scheck wird ohnehin immer nur unter Bedingung als Zahlung angenommen ("Leistung erfüllungshalber"), anders als die Kartenzahlung, die absolute Zahlung darstellt.

    Bei so einer Gastronomie kann man ja trotzdem eine entsprechende Bewertung bei Yelp, Google o.ä. dalassen. Nur dann ändert sich vielleicht mal was
    Ich dachte (zumindest bei Kreditkarten), dass keine min. Summen erlaubt sind?

  11. #4031
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.724

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Ich dachte (zumindest bei Kreditkarten), dass keine min. Summen erlaubt sind?
    Bei Master (incl. Maestro) und Visa (incl. VPay) nicht. Aber bei Girocard sind Mindestbeträge erlaubt.

    Inzwischen gibt es aber Unsicherheiten bei der Auslegung einer EU-Verordnung. Manche meinen, dass man die EU-Verordnung so auslegen kann, dass das Verbot von Mindestbeträgen nicht mehr zulässig ist. Ich weiß jetzt aber nicht genau, auf welchen Artikel das bezogen ist.

  12. #4032
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.443

    Standard

    Art. 11 der VO (EU) 751/2015 i.V.m. Erwägungsgrund 35, in dem u.a. drinsteht:

    "Kartenverfahren und Zahlungsdienstleister erlegen den Zahlungsempfängern in diesem Zusammenhang zahlreiche Beschränkungen auf, etwa hinsichtlich der Ablehnung bestimmter Zahlungsinstrumente durch den Zahlungsempfänger bei kleinen Beträgen, der Information des Zahlers über die vom Zahlungsempfänger für bestimmte Zahlungsinstrumente zu entrichtenden Entgelte und der Anzahl von Kassen in seinem Geschäft, an denen bestimmte Zahlungsinstrumente akzeptiert werden. Diese Beschränkungen sollten aufgehoben werden."

    Wir haben bis zur Umsetzung der PSD2 die undankbare Situation, dass sowohl Mindestumsätze als auch Surcharging erlaubt sind.

  13. #4033
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    7.353

    Standard

    Zitat Zitat von Amino Beitrag anzeigen
    Inzwischen gibt es aber Unsicherheiten bei der Auslegung einer EU-Verordnung. Manche meinen, dass man die EU-Verordnung so auslegen kann, dass das Verbot von Mindestbeträgen nicht mehr zulässig ist. Ich weiß jetzt aber nicht genau, auf welchen Artikel das bezogen ist.

    Zitat Zitat von EU 2015/751 Artikel 11, (1)
    Lizenzvereinbarungen, Regeln der Kartenzahlverfahren, die von Kartenzahlverfahren angewandt werden, und zwischen Acquirern und Zahlungsempfängern geschlossene Vereinbarungen dürfen keine Regel enthalten, die Zahlungsempfänger daran hindert, Verbrauchern Anreize zur Nutzung eines vom Zahlungsempfänger bevorzugten Zahlungsinstruments zu geben. Unter dieses Verbot fällt auch jede Regel, die es Zahlungsempfängern untersagt, die kartengebundenen Zahlungsinstrumente eines bestimmten Kartenzahlverfahrens gegenüber anderen zu bevorzugen oder zu benachteiligen.
    wird wohl teilweise so ausgelegt.

    Edit: Max war schneller.

  14. #4034
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.724

    Standard

    Zitat Zitat von MaxBerlin Beitrag anzeigen
    Wir haben bis zur Umsetzung der PSD2 die undankbare Situation, dass sowohl Mindestumsätze als auch Surcharging erlaubt sind.
    Wenigstens in Österreich ist Surcharging verboten. Nützt nur nicht viel, wenn man als Österreicher gerne auch auf deutschen Internetseiten etwas bezahlen will.

    Hätten die sich nicht wenigstens mit der PSD2 etwas mehr beeilen können?

    Wenn ich die Wahl zwischen Mindestumsätze und Surcharging hätte, dann würde ich sagen, dass Mindestumsätze das kleinere Übel sind.

  15. #4035
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.589

    Standard

    Zitat Zitat von Flyordie Beitrag anzeigen
    Ich kann noch einen drauf setzen: katzenklo POCO

    Im Laden nur Girocard, über's Internet zur Abholung bestellen, KK kein Problem
    Die haben sie nicht alle
    das ist nicht ungewöhnlich. Die allermeisten Onlineshops in Deutschland akzeptieren Kreditkarten. Es dürfte also zig Onlineshops von Läden geben, die online Kreditkarten annehmen, während im stationären Pendant diese nicht oder erst seit Mitte 2015 akzeptiert wird. Ähnliches gilt auch für manche Verkehrsverbünde und deren "Handy-/Onlineticket"-Angebote.

  16. #4036
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    3.589

    Standard

    Bei der ganzen Diskussion hier sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Meinungen der Teilnehmer hier mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht repräsentativ sind. Ich behaupte mal dass die Möglichkeit, im stationären Einzelhandel Beträge < 100 € mit Kreditkarte bezahlen zu können, für die allermeisten Konsumenten hierzulande keine Notiz wert ist und schon gar kein Auswahlkriterium für einen Laden darstellt.
    Die allermeisten Deutschen verwenden eine Kreditkarte nur für Reisen (zumal ins Ausland, dort aber eher weil die heimische Karte nicht unbedingt akzeptiert wird) und für Onlineeinkäufe. Für den "Alltag" verwenden sie eine "Ehzehh-Karte" oder eben Barzahlung. Man beachte z.B. die Diskussion, die aufkam, als einige Geldinstitute ihre "Ehzeeh"-Karte mit VPay statt Maestro herausgegeben hatten diese daher nicht mehr außerhalb Europas einsetzbar sind. Der Punkt ist, dass nicht unerheblich viele Konsumenten selbst auf ihrem Fernreiseurlaub am liebsten mit ihrer gewohnten Karte zahlen.

  17. #4037
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    In the heart of leafy Surrey
    Beiträge
    4.443

    Standard

    Das ist wohl richtig.
    Allerdings gibt es gewisse Rückkopplungseffekte. Die deutschen Verbraucher nutzen Karten einerseits weniger, weil sie vielleicht nicht genau wissen, wie Karten funktionieren, oder Angst vor der Privatinsolvenz haben, andererseits aber auch, weil man auch nicht ohne weiteres darauf vertrauen kann, dass die Karten genommen werden.
    Temposünder, RenTri und Amino sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #4038
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    527

    Standard

    @geos: Ich bezahle im Heimatland auch in der Regel mit Maestro. Dies ist aber vor allem, weil die Kreditkarte eine Prepaid-Karte ist, womit die Maestro doch bequemer ist, als ständig die Kreditkarte zu laden.

  19. #4039
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    831

    Standard

    Zitat Zitat von RenTri Beitrag anzeigen
    Naja, in dem Preissegment finde ich das schon unverschämt, wenn selbst Kik und C&A Kreditkarten nehmen.
    Cyberport verkauft typische Vergleichsgüter. Auch wenn deren Produkte >100€ kosten sind die Gewinnmargen viel geringer als bei KiK und C&A. Deren T-Shirts kosten in der Herstellung 50cent.

  20. #4040
    Erfahrenes Mitglied Avatar von malukapi
    Registriert seit
    23.08.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.448

    Standard

    Zitat Zitat von RenTri Beitrag anzeigen
    Naja, in dem Preissegment finde ich das schon unverschämt, wenn selbst Kik und C&A Kreditkarten nehmen.
    Kik in München Neuperlach nimmt keine CC.
    Ihr lacht über mich, weil ich anders bin?...ich lache über Euch, weil ihr alle gleich seid

    (Kurt Cobain)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •