Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 65 von 132 ErsteErste ... 15 55 63 64 65 66 67 75 115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.281 bis 1.300 von 2630

Thema: Miles&More vergibt Prämienmeilen ab 12.03.18 umsatzbasiert

  1. #1281
    mpm
    mpm ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Reihe 42a
    Beiträge
    811

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von spotterking Beitrag anzeigen
    Ich werde ab März mal eine Tabelle fuer mich anlegen und jeweils alte und neue Meilenzahl vergleichen und dann nach einem halben Jahr Resümee ziehen. Der Einfachheit halber geh ich mal von Prämienmeilen = Statusmeilen aus.
    Natürlich als Hon-Meilen mit den aktuellen Einschränkungen wie nur C/F etc.
    Ich rechne jetzt schon immer mal grob durch. Bei ALLEN meinen Buchungen bekomme/bekäme ich im neuen Sytem deutlich weniger Meilen. Egal ob C oder Y. Ich buche meist mit gewissem Vorlauf, privat wie geschäftlich. Das neue System bestraft Leute wie mich, die vergleichsweise logische Preise zahlen und belohnt grob gesagt nur teure Buchungen auf den letzten teuren Plätzen.
    mogli777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #1282
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    QUL
    Beiträge
    4.761

    Standard

    Zitat Zitat von mpm Beitrag anzeigen
    Ich rechne jetzt schon immer mal grob durch. Bei ALLEN meinen Buchungen bekomme/bekäme ich im neuen Sytem deutlich weniger Meilen. Egal ob C oder Y. Ich buche meist mit gewissem Vorlauf, privat wie geschäftlich. Das neue System bestraft Leute wie mich, die vergleichsweise logische Preise zahlen und belohnt grob gesagt nur teure Buchungen auf den letzten teuren Plätzen.
    Das ist auch der Sinn dieses enhancement. was erwartet ihr?

    Gesendet von meinem P00C mit Tapatalk
    spotterking und Hoteltraum sagen Danke für diesen Beitrag.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  3. #1283
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von mpm Beitrag anzeigen
    Ich rechne jetzt schon immer mal grob durch. Bei ALLEN meinen Buchungen bekomme/bekäme ich im neuen Sytem deutlich weniger Meilen. Egal ob C oder Y. Ich buche meist mit gewissem Vorlauf, privat wie geschäftlich. Das neue System bestraft Leute wie mich, die vergleichsweise logische Preise zahlen und belohnt grob gesagt nur teure Buchungen auf den letzten teuren Plätzen.
    Irgendwie sind wir hier alle einer Meinung, dass so gut wie niemand mit dem neuen System besser gestellt wird. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, wie bspw. sehr teure Eco-Flüge innereuropäisch. Mit einem anderen Faktor (also Ticketpreis multipliziert mit 8 statt 6) sähe das sicher anders aus.

    Aber was hattest Du erwartet? Dass das Ziel der Umstellung ist, dass künftig diejenigen belohnt werden, die frühzeitig zu "vergleichsweise logischen" Preisen buchen? Und die, die kurzfristige sehr teuer buchen dafür weniger Meilen bekommen? Nicht wirklich, oder?

  4. #1284
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.017

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Aber was hattest Du erwartet?
    Es gibt ja durchaus Anbieter, die ihre loyalty Programme auch mal für den Kunden verbessern. Aus jüngster Zeit fallen mir da CX oder Hilton ein.

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Dass das Ziel der Umstellung ist, dass künftig diejenigen belohnt werden, die frühzeitig zu "vergleichsweise logischen" Preisen buchen? Und die, die kurzfristige sehr teuer buchen dafür weniger Meilen bekommen? Nicht wirklich, oder?
    Der, der sehr teuer bucht, der bucht doch sowieso, der muß nämlich buchen. Also warum soll man da noch einen zusätzlichen Anreiz bieten?
    danix sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  5. #1285
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    245

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Es gibt ja durchaus Anbieter, die ihre loyalty Programme auch mal für den Kunden verbessern. Aus jüngster Zeit fallen mir da CX oder Hilton ein.

    Und auch hier gibt es dann mehrere Meinungen: Hilton verschlechtert sich für mich (trotz Gold und deutlich höherem Bonus), da, soweit ich es verstanden habe, Double Dip wegfällt und damit für mich die direkte 1 zu 1 Gutschrift von Meilen.

    Zum "neuen Miles & More": ich denke es profitieren mehr als vielleicht hier zu erahnen ist. Ich versuche durchaus günstig zu buchen, nehme dann auch gerne mal einen Stopp Over in kauf (und ich zahle (oft) nicht mal selbst), aber meine TATL Tickets kosten nie weniger als 4000, was dann letztlich deutlich mehr Meilen sind als die Entfernungsmeilen an die Ostküste. YMMD

  6. #1286
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    14.02.2018
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Leute

  7. #1287
    Erfahrenes Mitglied Avatar von born2fly
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.836

    Standard

    Zitat Zitat von Amell Beitrag anzeigen
    Hallo Leute
    "Hallo Ilja!"
    Jack Vroom, flying_squirrel und oschkosch sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #1288
    mpm
    mpm ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Reihe 42a
    Beiträge
    811

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Aber was hattest Du erwartet? Dass das Ziel der Umstellung ist, dass künftig diejenigen belohnt werden, die frühzeitig zu "vergleichsweise logischen" Preisen buchen? Und die, die kurzfristige sehr teuer buchen dafür weniger Meilen bekommen? Nicht wirklich, oder?
    Erwartet? Was ich erwarte von Miles and More? Naja. Mittlerweile nicht mehr viel. Aber vernünftig wäre schon, dass man seinen treuesten Kunden (und das sind auch die, die vorab buchen und Planungssicherheit geben, die dafür faire aber eben auch vernünftige Preise zahlen) einen Rabatt gibt, der oberhalb eines homöopathischen Bereichs liegt.

    Grob gerechnetes Beispiel:
    Berlin - Johannesburg in Business P. Nach neuen Regelungen muss man ohne Status circa 14x Business P für circa 2200 Euro fliegen, also 32.000 Euro ausgeben. Dafür bekomme ich dann einen Prämienflug zu dem ich noch zuzahlen muss und für den es kaum Verfügbarkeiten gibt. Bisher gab es einen Prämienflug (sollte es denn Verfügbarkeiten geben) vielleicht nach 10 Flügen, was auch nicht gerade ein Schnäppchen ist. Wenn man überlegt, dass Iberia und BA meist circa 400 Euro billiger sind, macht das bis zum Erhalt der Prämie einen Mehrpreis für Lufthansa / Swiss von 5600 Euro, wofür ich dann einen Rabatt von 1600 Euro erhalte. Man macht also 4000 Euro Verlust, oder hätte durch Nicht-Lufthansa-Fliegen 2 Business Class Flüge mehr.

    Ich bin durchaus bereit für Lufthansa, Swiss mehr zu zahlen. Ich bin in meinem Leben auch noch nie Ryanair geflogen. Ich weiss, dass ein Vielfliegerprogramm kein Geschenk ist. Aber alles hat seine Grenzen. Deshalb: Ne, ich erwarte von Miles and More gar nichts mehr.
    GoldenEye und John_Rebus sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #1289
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    14.667

    Standard

    Zitat Zitat von mpm Beitrag anzeigen
    Wenn man überlegt, dass Iberia und BA meist circa 400 Euro billiger sind, macht das bis zum Erhalt der Prämie einen Mehrpreis für Lufthansa / Swiss von 5600 Euro, wofür ich dann einen Rabatt von 1600 Euro erhalte. Man macht also 4000 Euro Verlust, oder hätte durch Nicht-Lufthansa-Fliegen 2 Business Class Flüge mehr.
    Dann frage ich mich natürlich wieso du überhaupt noch ein Wort hier verschwendest und nicht einfach zu Iberia und BA gehst.
    skywest sagt Danke für diesen Beitrag.
    Truck Fonald Dump
    http://wir-zusammen.de
    http://www.gesichtzeigen.de

    Autokorrekturen ist echt Die ende von vehlerfrei Text erstelligung...

    Disclaimer: Der hier vorliegende Beitrag ist einzig den wirren Windungen des Autors entsprungen und generiert keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

  10. #1290
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Es gibt ja durchaus Anbieter, die ihre loyalty Programme auch mal für den Kunden verbessern. Aus jüngster Zeit fallen mir da CX oder Hilton ein.

    Der, der sehr teuer bucht, der bucht doch sowieso, der muß nämlich buchen. Also warum soll man da noch einen zusätzlichen Anreiz bieten?
    Hilton? Was genau verbessert sich da? Die Cash&Points-Prämien waren sehr attraktiv. Das Double-Dipping war eine gute Sache (insbesondere zu bmi-Zeiten). Wenn ich sehe, dass heute mind. 59.000 Punkte für eine Übernachtung im Hilton in Berlin fällig sind, kann ich ja schnell ausrechnen, wie viele EUR ich bei Hilton ausgeben muss, um eine Freinacht im Wert von 200 EUR zu erhalten.

    Wer meint, die Teuer-Bucher müssen buchen, ist ziemlich naiv. Es gibt genug Leute, die lange im Voraus wissen, dass sie irgendwohin müssen (geschäftlich) und jeden Tag schauen, wann der Flug entsprechend teuer ist (bzw. die nur noch die teure Buchungsklasse verfügbar ist), um erst dann zu buchen. Genau dazu erzieht die LH ihre Geschäftskunden (was natürlich nicht im Sinne des Arbeitgebers ist).

  11. #1291
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.340

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Hilton? Was genau verbessert sich da? Die Cash&Points-Prämien waren sehr attraktiv. Das Double-Dipping war eine gute Sache (insbesondere zu bmi-Zeiten). Wenn ich sehe, dass heute mind. 59.000 Punkte für eine Übernachtung im Hilton in Berlin fällig sind, kann ich ja schnell ausrechnen, wie viele EUR ich bei Hilton ausgeben muss, um eine Freinacht im Wert von 200 EUR zu erhalten.
    * Einführung des Lifetime Diamond
    * Einführung der Rollover Nights
    * Die Möglichkeit, Gold- (ab 60 Nächten) oder Diamondstatus (ab 100 Nächten) zu verschenken
    * Einführung des Milestone Bonus (10k Bonuspunkte für jede zehnte Nacht ab 40 Nächten, zusätzlich 30k extra für 60 Nächte) zusätzlich zu den Promos
    * Die Möglichkeit, einmalig den Diamondstatus zu verlängern, wenn man die Qualifikationskriterien nicht erreicht
    GoldenEye sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #1292
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.318

    Standard Miles&More vergibt Prämienmeilen ab 12.03.18 umsatzbasiert

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Dann können wir ja am 29.02.2020 gemeinsam eine farewell Tour im FCT planen.
    Wenn es das FCT dann überhaupt noch gibt. Der schwindenden HON Zahl wird einfach das FRA eigene Premium Programm angeboten.

    Nur so eine Glaskugel Lesung.

    Flyglobal

  13. #1293
    Erfahrenes Mitglied Avatar von zolagola
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.825

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Dann frage ich mich natürlich wieso du überhaupt noch ein Wort hier verschwendest und nicht einfach zu Iberia und BA gehst.
    Lieber so lange warten bis BAEC das dynamic pricing für Awards einführt
    L_R sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #1294
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von John_Rebus Beitrag anzeigen
    * Einführung des Lifetime Diamond
    * Einführung der Rollover Nights
    * Die Möglichkeit, Gold- (ab 60 Nächten) oder Diamondstatus (ab 100 Nächten) zu verschenken
    * Einführung des Milestone Bonus (10k Bonuspunkte für jede zehnte Nacht ab 40 Nächten, zusätzlich 30k extra für 60 Nächte) zusätzlich zu den Promos
    * Die Möglichkeit, einmalig den Diamondstatus zu verlängern, wenn man die Qualifikationskriterien nicht erreicht
    Hmmm, überzeugt mich nicht.

    Durch die VISA-Karte ist doch eh jeder Gold. Das ganze Rollover-Gedöns lohnt also nur für Diamonds. Und der Milestone Bonus ist auch für die Füße, wenn die Preise für Awards-Stays unendlich teuer geworden sind.

    Das ist ein wenig so, als würde LH die Award-Preise vervierfachen und nach jeweils 75.000 gesammelten Prämienmeilen gibt es als Goodiee 10.000 Meilen extra.

  15. #1295
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    447

    Standard

    Zitat Zitat von Amell Beitrag anzeigen
    Hallo Leute
    für mich bislang der beste 1. Beitrag eines Users, den ich bislang in diversen Foren gefunden habe.
    Daumen hoch!

    PascalZH, MisterG, flying_squirrel und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #1296
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2018
    Beiträge
    205

    Standard

    Ich kann viele Argumente in diesem Thema nicht nachvollziehen.

    1.) Buchungsklasse und geflogene Meilen sind heute ein schlechterer Proxy dafür, wie gewinnbringend eine Buchung ist, als früher. Das liegt einfach daran, dass aggressive Sales mit heftigen Rabatten viel häufiger geworden sind. Diese großen Sales in P und sogar in First gab es früher nicht oder nicht so oft. Ein guter Grund, ein anderes Maß für die Meilenvergabe heranzuziehen. Der Umsatz bietet sich da an.

    2.) Umsatz ist ein intuitiveres Maß als BK + Flugmeilen. Ottonormalflieger denkt schon heute: So, jetzt wurde mir von der Firma ein besonders teures Ticket gebucht, gibt vermutlich mehr Meilen. Das bisherige System verstanden doch nur die Nerds.
    Wegen history dependence brauchen wir Multiplikatoren usw., daher ist das neue System nicht super-intuitiv, aber dennoch etwas verständlicher als das alte.

    3.) Das man gleich zu Anfang die Meilenvergabe etwas reduziert, macht ebenfalls Sinn. Beim neuen System ist man inflationsabhängig und muss daher gelegentlich entweder die Vergabe reduzieren oder die Schwellen für die Einlösung erhöhen. Wenn man das nicht täte, vergäbe man real immer mehr Meilen. Es ist logisch, dass man gleich zu Anfang einen Schnitt macht. Damit gewinnt man ein paar Jahre, in denen keine weitere Anpassung erforderlich ist.
    skywest sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #1297
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.476

    Standard

    Zitat Zitat von weltbuerger Beitrag anzeigen
    Ich kann viele Argumente in diesem Thema nicht nachvollziehen.

    1.) Buchungsklasse und geflogene Meilen sind heute ein schlechterer Proxy dafür, wie gewinnbringend eine Buchung ist, als früher. Das liegt einfach daran, dass aggressive Sales mit heftigen Rabatten viel häufiger geworden sind. Diese großen Sales in P und sogar in First gab es früher nicht oder nicht so oft. Ein guter Grund, ein anderes Maß für die Meilenvergabe heranzuziehen. Der Umsatz bietet sich da an.

    2.) Umsatz ist ein intuitiveres Maß als BK + Flugmeilen. Ottonormalflieger denkt schon heute: So, jetzt wurde mir von der Firma ein besonders teures Ticket gebucht, gibt vermutlich mehr Meilen. Das bisherige System verstanden doch nur die Nerds.
    Wegen history dependence brauchen wir Multiplikatoren usw., daher ist das neue System nicht super-intuitiv, aber dennoch etwas verständlicher als das alte.
    Ich sehe das anders. Der Umsatz ist ebenfalls kein gutes Maß dafür, wie gewinnbringend eine Buchung ist. Ich kann durch die Meilenvergabe nach Buchungsklasse teurere Tickets höher rabattieren als preiswertere. Jetzt gibt es auf jedes Ticket den gleichen Rabatt.

    Ich kann für 300 EUR einen TXL-EWR return in Eco buchen oder einen Eco-Oneway FRA-DUS. Ich behaupte mal, dass FRA-DUS mehr Gewinn für die Lufthansa bringt. Ebenso kann ich zum Sale-Preis eine Business Class Buchung DUB-FRA-SFO für 1.500 EUR haben oder eben den DUB-FRA in Business Buchungsklasse C oder J. Ich behaupte, wenn ich den Gast nicht noch nach SFO karren muss, mache ich mehr Gewinn. Rabatt bekommen jetzt beide den gleichen auf das Ticket.

    Egal wie, man kann es keinem rechtmachen
    Anonyma sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #1298
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    8.372

    Standard

    Wobei man aber zugeben muss, dass Du für DUB-FRA selbst in J aber auch mit dem aktuellen System weniger Meilen (Rabatt) bekommen hast als für DUB-FRA-SFO in P, und bei Prämienmeilen die Verzerrungen für mich ohnehin eher in dem Missverhältnis der Meilen auf Flüge (egal, ob nach altem oder neuem System) und der Meilen auf alles Mögliche andere liegen.

    Außer, dass mit dem reinen Rabattprogramm endgültig der Aspekkt des "Vielfliegens" wegfällt, also dass jemand auf der Umsteigeverbindung (mehr Flüge) oder auf dem Langstreckenschnäppchen (längere Flüge) mehr Meilen bekommt, als jemand, der oneway in J von Fra nach MUC fliegt.

    Nur spätestens, wenn das so auch für Statusmeilen kommen sollte, könnte M&M die Statuskarten genausogut gleich verkaufen. Bzw. der Kunde bräuchte dann nur ein paar Coupon-Fantasietarifen buchen, und wäre mit ein paar Europa-Flügen Neu-SEN….
    Tirreg sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #1299
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    QUL
    Beiträge
    4.761

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Hilton? Was genau verbessert sich da? Die Cash&Points-Prämien waren sehr attraktiv. Das Double-Dipping war eine gute Sache (insbesondere zu bmi-Zeiten). Wenn ich sehe, dass heute mind. 59.000 Punkte für eine Übernachtung im Hilton in Berlin fällig sind, kann ich ja schnell ausrechnen, wie viele EUR ich bei Hilton ausgeben muss, um eine Freinacht im Wert von 200 EUR zu erhalten.

    Wer meint, die Teuer-Bucher müssen buchen, ist ziemlich naiv. Es gibt genug Leute, die lange im Voraus wissen, dass sie irgendwohin müssen (geschäftlich) und jeden Tag schauen, wann der Flug entsprechend teuer ist (bzw. die nur noch die teure Buchungsklasse verfügbar ist), um erst dann zu buchen. Genau dazu erzieht die LH ihre Geschäftskunden (was natürlich nicht im Sinne des Arbeitgebers ist).
    bei recht vielen Mittelständler wo ich ich war hat das Reisebüro oder Sekretariat vom Chef gebucht nach dem Motto billigst. Da halfen meine Unterstützungen nicht und auf biegen und brechen komm raus von meilen und Zeiten etc nichts. Am Ende hab ich es aufgegeben, bzw zumal Finnair immer gewonnen hatte.

    egal, LH wird die Firmen darauf konditionieren dass sie erst recht billigst buchen oder es selbst in die Hand nehmen. wenn auf einmal Kollege A der immer kreativ buchte um in C zu reisen statt 1800 nun Preise von 4800 vorbringt zur Genehmigung wird der Chef in schon fragen ob er ganz dicht ist oder Y Flüge die mal gerne M oder Q als höchste der Gefühle für 1000 Euro waren nun auf einmal Y für 2 500

    da lohnt sich dann das Gehalt vom Chef zu zahlen der dann selbst mal Kayak oder name it mal selbst kurz vor den Augen des Mitarbeiter aufruft und dann sagt er soll TK oder Air China für 450 nehmen in Y oder via WAW in Y zu fliegen.

    Wenn die Reisekosten explodieren wird schon dagegen gesteuert...

    Gesendet von meinem P00C mit Tapatalk
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  20. #1300
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.017

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    Wer meint, die Teuer-Bucher müssen buchen, ist ziemlich naiv. Es gibt genug Leute, die lange im Voraus wissen, dass sie irgendwohin müssen (geschäftlich) und jeden Tag schauen, wann der Flug entsprechend teuer ist (bzw. die nur noch die teure Buchungsklasse verfügbar ist), um erst dann zu buchen. Genau dazu erzieht die LH ihre Geschäftskunden (was natürlich nicht im Sinne des Arbeitgebers ist).
    ?????

    "müssen buchen" =/ "erfahren ihre Termine kurzfristig"

    Auch wenn ich ein halbes Jahr vorher weiß, daß ich am Tag X mein board meeting in NYC habe: Wenn ich dann am Ende eine Woche vor dem Termin buche, MUSS ich an dem Tag fliegen, denn das board wird nicht mir zuliebe das meeting verlegen.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

Seite 65 von 132 ErsteErste ... 15 55 63 64 65 66 67 75 115 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •