Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 75

Thema: Urlaub im Flugzeug - 7 Tage, 7 Flüge inkl. SQ21 - 43.000 km und 55 Std. in der Luft

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard Urlaub im Flugzeug - 7 Tage, 7 Flüge inkl. SQ21 - 43.000 km und 55 Std. in der Luft

    ANZEIGE
    "Darf ich Ihnen eine Frage stellen?"
    "Ja klar gerne, ich habe Sie ja jetzt auch lange genug in Beschlag genommen."
    "Also wie, ich meine wie lange haben Sie denn daran gesessen mit den Verfügbarkeiten? Das war ja sicher nicht so einfach, aber Sie waren ja gut vorbereitet."
    " Ja, die Vorbereitung dafür bis das alles zusammengepasst hat, hat zugegebenermaßen etwas länger gedauert als die 30 Min. Telefonat mit Ihnen."
    "Ja das denke ich mir, ich sage Ihnen gerade noch für den letzten Part die Meilensumme und die Gebühren. Das sind ?... ach ja tatsächlich richtig, das ist ja toll. Schön wenn Sie so Spaß am Fliegen haben, dann freue ich mich mit Ihnen und wünsche Ihnen schonmal eine gute Reise, macht mir auch Freude so etwas für den Kunden zusammenzustellen."
    "Vielen Dank und danke für Ihre Geduld, gebe gleich auch noch gerne ein positives Feedback in der Befragung am Ende."

    So oder so ähnlich aus dem Gedächtnis war das Anfang diesen Jahres an einem grauen Winterabend und damit auch allen Mitlesern herzlich willkommen bei meinem ersten Reisebericht. Nachdem ich bei den vielen Reiseberichten hier schon länger mitlese und wirklich tolle Berichte und Reisen dabei sind, dachte ich, jetzt muss ich auch mal versuchen etwas dazu beizutragen.


    Aber erstmal der Reihe nach. Wohin fliege ich überhaupt und warum 7 Flüge in 7 Tagen?

    Die Ausgangsbasis war ganz einfach. Ich wollte SQ21 oder 22 fliegen. Nachdem der Flug im Oktober 2018 wieder mit der neuen A359ULR aufgenommen wurde bzw. schon vorab bei der Ankündigung war klar, das möchte ich machen. Geplant schon für die ersten Wochen nach Wiederaufnahme des Fluges, hat es sich dann doch noch bis in den April 2019 verschoben. Der Grund der Verschiebung war quasi ein 6er im Lotto auf M+M bezogen, nämlich Verfügbarkeit zu meinen Wunschdaten in Q4/2018 für LH F im A380 nach SFO. Da habe ich nicht lange überlegt und danach kam dann noch ein Familienurlaub im Warmen Anfang 2019, insofern musste der längste Flug der Welt noch etwas warten.

    Bei genauerer Betrachtung der Flugzeiten von SQ21 und SQ22 und der Überlegung zu den möglichen Routen war für mich persönlich relativ schnell klar, es sollte wenn möglich SQ21 und nicht SQ22 sein. SQ21 fliegt, wenn die Nordpolarroute genommen wird dauerhaft im Hellen, wohingegen SQ22 bis auf eine kurze Unterbrechung von wenigen Stunden in der Regel nur nachts unterwegs ist.
    Für mich als "immer Fenstersitzer" nicht ganz unwichtig, soweit also Teil 1 des Plans.

    Jetzt muss man als Mensch mit Erstwohnsitz in D. natürlich irgendwie nach EWR kommen für das Unterfangen SQ21. Da ich einfach gerne fliege, wählte ich für mich die logischste Positionierung von D. und wollte erstmal nach YVR fliegen , denn wenn man schon nach Nordamerika fliegt, ist YVR ja immer eine Reise wert. Bei denjenigen unter euch, die häufiger in Nordamerika pendeln, wird jetzt wahrscheinlich schon der Groschen gefallen sein, denn eine der angenehmsten Transkont-Verbindungen in Amerika ist sicher AC in C zwischen YVR und EWR, soweit also Teil 2 des Plans.

    Diese Überlegungen führten mich dann noch einen Schritt weiter und dann wurde es kompliziert. Du hast doch da mal etwas gelesen über neues Fluggerät bei CA. Die haben jetzt doch auch A350 oder? Kurz nachgeschaut, stimmt PVG-FRA wird ja seit kurzem auch mit A350 bedient in der neuen C in 1-2-1, die mir noch fehlt. Wäre doch toll das noch in den Trip mit einzubauen, aber nee das klappt sicher nie, wie soll das gehen in relativ kurzer Zeit.
    Eine Nacht drüber geschlafen und dann angefangen zu schauen. Immer mal wieder Kombinationen überlegt, Verfügbarkeiten geprüft und fast schon aufgegeben. Hat aber dann doch geklappt , dazu später mehr, soweit also Teil 3 des Plans.

    Der Rest war dann noch ein bisschen Puzzeln hier und ein paar Ideen da, einige Stunden investierter Zeit und die Idee am Ende wirklich jeden Tag im Flugzeug zu sitzen, denn es kam mir von Anfang an ja eher auf die Reise an sich als die Aufenthalte vor Ort an. Wenn man wenig Zeit hat und so komische Ideen wie ich, kommt dann also ein Urlaub im Flugzeug heraus (frei nach MrGroover "sinnlos im Luftraum...", danke für Deine Berichte).

    Das finale Routing war gefunden:

    FRA-VIE-YYZ-YVR-EWR-SIN-PVG-FRA

    Ich freue mich darauf euch nochmal auf die Reise mitnehmen zu können, war wirklich ein sensationeller Trip und ich habe noch nie im Leben Meilen für etwas Besseres eingesetzt, das sei schon mal vorab verraten.



    (c) gcmap.com


    Geändert von 3RONVAC (17.05.2019 um 20:47 Uhr)
    Oban, rampant, Exploris und 81 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Bin dabei
    3RONVAC sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    2.458

    Standard

    Da bin ich mal gespannt.
    2013 habe ich in 7 Tagen was ähnliches gemacht: LUX-ZRH-EWR-SIN-IST-FRA-LUX.
    travelben und 3RONVAC sagen Danke für diesen Beitrag.
    “To know me is to fly with me.“ (Ryan Bingham, Up in the Air)

    http://meine.flugstatistik.de/pacpa

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Anfang April war es dann soweit, die Reise rückte näher und die Vorfreude war wirklich groß.
    Ein Blick am Vortag in die Wetterapp und auf die Uhr offenbarte nochmal, das könnte anstrengend werden, lagen doch bis zu 30 Grad Temperaturunterschied und insgesamt 5 Zeitzonenwechsel in 7 Tagen vor mir.





    Passend zum Thread über die LH Handgepäckdiskussion hier im Forum kann ich beitragen, ich hätte den Test bestanden.
    Klar war, die Reise macht nur mit Handgepäck Sinn, denn ich hatte keine Lust auch noch verlorenem Aufgabegepäck hinterherzurennen.
    So bemühte ich vor Abreise noch kurz die alte Waage aus dem Keller, passt und alles dabei für 1 Woche was man braucht. Dazu kam noch ein Rucksack für iPad, NC Kopfhörer, ein Buch und etwas Kleinkram.

    Beweisfoto.


    Geändert von 3RONVAC (17.05.2019 um 21:30 Uhr)
    Oban, Exploris, travelben und 38 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Am nächsten Morgen ging es früh, aber voller Tatendrang los.



    Nach der Anfahrt zum FRA noch kurz die Tickets für die ersten Segmente am Schalter ohne Wartezeit ausdrucken lassen, eingecheckt hatte ich natürlich schon am Vortag.
    Danach machte die Panoramalounge am meisten Sinn, die sowieso bei Abflug A mein ganz klarer Favorit ist.

    "Wegen Überfüllung geschlossen" konnte man an dem Tag um 7 Uhr eher nicht sagen, allgemein war es hier auch sonst eher ruhig bei meinen Besuchen. Heute zählte ich 3 Besucher während meines gut 20 min. Aufenthaltes.




































    Geändert von 3RONVAC (18.05.2019 um 13:19 Uhr) Grund: Bilder Buffet hinzugefügt
    Oban, Exploris, Chaosmax und 38 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Der erste Flug der Reise sollte OS128 im A320 OE-LXC werden, als fünftjüngster A320 der OS immerhin auch schon 11 Jahre alt und ein Ex AB-Flieger.
    FRA-VIE 07:50-09:15 Uhr.



    Leicht verspätet ging es los, ein HON, aber Gott sei Dank nicht "Der HON" war schon da.
    Ich hatte Platz 3A und die Reihe für mich alleine.
    Ansonsten natürlich eher unspektakulär der Hüpfer nach VIE.






    Der Flug war vom Wetter her leider nicht der Beste, an Getränke einschenken war zwischendurch nicht zu denken und die Hälfte vom Tee fand sich später auf dem Tablet, 20Min. hats doch deutlich gewackelt, aber ansonsten wirklich gut, nette Crew und leckeres Frühstück.




    Das Wetter wurde dann deutlich besser.




    Anflug auf VIE




    Leicht verspätete Ankunft und Außenposition. Das hatte ich anders erhofft, die Umsteigezeit nach Plan war zwar an sich vollkommen ok, aber am Ende auch nicht mehr viel davon übrig.
    Es hat doch eine Weile gedauert bis die Busse dann los sind, dann noch ein paar Meter draußen und im Terminal und hoch zur Ausreise.

    Geändert von 3RONVAC (18.05.2019 um 13:32 Uhr)
    Oban, travelben, Chaosmax und 41 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Für 5 Min. in der OS Non-Schengen Lounge und ein Wasser hats noch gereicht. Über die Lounge soll sich am Besten jeder selbst ein Bild machen, wird ja auch kontrovers diskutiert. Da ich sonst nicht über VIE umsteige, war das für mich nach Renovierung OS Non-Schengen-Lounge Premiere. Der Vorfeldblick ist schön, mehr konnte ich in 5 Min. nicht beurteilen.














    Ich bin dann zum Gate G21 losgelaufen als die Boardinguhrzeit begann. OS hat einen abgetrennten Bereich für C Paxe am Gate, Bild davon hab ich keines. Das Prio-Boarding ging schnell und gesittet und mit 10 Min. nach schedule sind wir los.
    Oban, travelben, Chaosmax und 39 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Der zweite Flug war dann ebenfalls mit Austrian. OS071 sollte mich in der B767-300er OE-LAY nach YYZ bringen.
    Der Gerääät hat MSN731 mit Taufnamen "Japan" was verrät, dass es mit 20 Jahren eine der jüngeren B767 von OS / Ex NG ist.

    VIE-YYZ 10:40-14:10 Uhr.

    Auch hier auf diesem Flug darf ich sagen klasse Crew, sehr freundlich und zuvorkommend, ich würde sagen herzlich trifft es am Besten.
    Auch vom Ablauf alles super, fairerweise muss man aber auch sagen, dass VIE-YYZ durchgehend nicht die beste C-Auslastung hat/hatte. Auf meinem Flug war es 11/26 von der C-Belegung, insofern natürlich auch für die Crew ein individueller Service möglich.
    Seit Ende April diesen Jahres wurde die Strecke ja dann von AC übernommen und OS fliegt dafür VIE-YUL. Vielleicht gibt es dort mehr Glück. Grundsätzlich kann man die Kanadaflüge von OS ja immer mit recht guter C-Awardverfügbarkeit buchen und ich kann für mich sagen, dass ich die Umsteigeverbindung über VIE mit OS in 1-2-1 jederzeit dem LH Direktflug nach Kanada vorziehen würde, auch oder gerade beim Bezahlticket.

    Die OS 767 hat 7 Reihen C in 1-2-1 wobei die letzte Reihe 1-0-1 ist, also besagte 26 C-Sitze, näheres bei OS oder Seatguru auf deren HP´s.
    Die Fenstersitze sind dabei alternierend zum Gang oder zum Fenster näher, insofern empfiehlt sich hier immer ein Einzelsitz mit ungerader Nummer.
    Ich hatte mich für 5K entschieden, eine gute Wahl.







    In den letzten 3 Reihen 5-7 war nur noch ein anderer PAX außer mir. Sehr ruhiger Flug und ich habe gut geschlafen.




    3 Reihen PE hinter der C







    Reihe 6 mit nur einem Fenster






    Geändert von 3RONVAC (Gestern um 13:05 Uhr)
    Oban, Exploris, travelben und 38 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Position verlassen, noch kurz ein paar Blicke auf das Rollfeld.
    VIE-BKK-TPE mit EVA steht auch noch an, bin mit EVA noch nie geflogen, aber habe bisher nur Gutes gehört. Besagte Strecke wird/ist ja die erste Europastrecke mit deren neuer B787 und der neuen C.














    Und los geht's nach Kanada.















    Außer Schlappen alles da was man braucht
    Geändert von 3RONVAC (18.05.2019 um 13:30 Uhr)
    Oban, Exploris, travelben und 43 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Gewohnt gutes Essen von Do&Co


















    Danke Austrian für den angenehmen Flug.
    @ C.S.: OS hat sich die neuen B787 verdient, gerne die ersten der bestellten 20 nach VIE liefern und ich steige dort öfter um.

    P.S.: Da ich mir für die kommende Woche eine Steak- und Burgerdiät (im Wechsel Mittags/Abends) im Vorfeld verordnet hatte, habe ich mich auf dem Hinflug nochmal für die vegetarische Hauptspeise entschieden.
    Oban, Exploris, travelben und 49 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    In den nächsten Tagen geht es weiter, es kommt ja noch ein bisschen was.
    Erstmal schönes WE an alle Mitleser.
    MANAL, hpschmid, MNL und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    53

    Standard

    Hi, schöner Bericht, bin schon gespannt wie es weitergehen wird. Was hat der ganze Spaß denn gekostet?

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Habe in #5 und #9 noch ein paar Bilder hinzugefügt, jetzt ist es vollständig und die chronologische Reihenfolge des Trips bleibt erhalten.
    Geändert von 3RONVAC (18.05.2019 um 13:31 Uhr) Grund: nochmal Ergänzung in #9
    hpschmid sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Zitat Zitat von eltopo Beitrag anzeigen
    Hi, schöner Bericht, bin schon gespannt wie es weitergehen wird. Was hat der ganze Spaß denn gekostet?
    Danke. Weniger als man denkt, würde ich sagen. Mich würde mal interessieren, was Ihr schätzt, wieviele Meilen und Steuern/Geb./Zuschläge der Trip gekostet hat?
    Einen Bilderratethread "wo ist was" haben wir ja schon im Forum, nehme eure Einschätzungen für Meilen und Kosten entgegen und löse dann gerne später auf. Bin mir sicher die meisten schätzen zu hoch.

    Kleiner Anhaltspunkt, EWR-SIN ist ja mit 67k o/w nach alter Tabelle und 5,60 Dollar Steuern ein Sweetspot von M+M.
    travelben, hpschmid und Ilove747 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Wie schon weiter oben erwähnt, konnte ich auf dem Flug nach YYZ gut schlafen. Die Tempertaur in der Kabine war sehr angenehm und nach dem Essen eher kühl, das hat sicher auch dazu beigetragen.
    Ich habe mir angewöhnt mit Wecker immer ziemlich genau die Hälfte der Zeitverschiebung zum Ankunftsort zu schlafen und seit ich das mache, habe ich bei 9 von 10 Flügen keine Probleme mehr mit Jetlag. Früher war das ganz anders und ich war 1-2 Tage platt.
    Außerdem habe ich inzwischen 2 verschiedene BOSE NC Kopfhörer, 1x around ear (BOSE QC25) für Musik und falls ich drunter wegen zu viel Lärm noch Ohropax reinmachen muss und 1x die in ear BOSE NC (BOSE QC20) mit denen ich gut auch auf der Seite schlafen kann und die wenig Platz und Gewicht wegnehmen.

    Der 9,5 h Flug ging also schnell vorbei und dann waren wir im Landeanflug und am Gate. Ich habe dann "Pearson Dave" nochmal Richtung ATC gewunken.


















    Oban, travelben, mueller und 40 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    3.118

    Standard

    Danke für den Bericht.

    Hier meine Schätzung der Kosten unter der Annahme, dass alles in C bei M&M mit den Meilenwerten vor dem 9. Mai gebucht wurde:
    52K (FRA-VIE-YYZ-YVR) + 27K (YVR - EWR) + 67K (EWR - SIN) + 92K (SIN - PVG - FRA) = 238K Meilen + ca. 750 Euro S&G
    wengli, plagiator und 3RONVAC sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von wengli
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    GE
    Beiträge
    2.374

    Standard

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht.

    Hier meine Schätzung der Kosten unter der Annahme, dass alles in C bei M&M mit den Meilenwerten vor dem 9. Mai gebucht wurde:
    52K (FRA-VIE-YYZ-YVR) + 27K (YVR - EWR) + 67K (EWR - SIN) + 92K (SIN - PVG - FRA) = 238K Meilen + ca. 750 Euro S&G
    Da er oben schreibt ,das er im April geflogen ist,gehe ich stark davon aus das deine Annahme stimmt
    3RONVAC sagt Danke für diesen Beitrag.
    1904

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht.

    Hier meine Schätzung der Kosten unter der Annahme, dass alles in C bei M&M mit den Meilenwerten vor dem 9. Mai gebucht wurde:
    52K (FRA-VIE-YYZ-YVR) + 27K (YVR - EWR) + 67K (EWR - SIN) + 92K (SIN - PVG - FRA) = 238K Meilen + ca. 750 Euro S&G
    Danke, klingt erstmal plausibel die Rechnung. Buchung war zu alten Meilenwerten, soweit klar, also alter Awardchart. Mit der Summe liegst Du leider daneben, weder Meilen noch S&G stimmen. Wer möchte noch?
    hpschmid sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    Zitat Zitat von wengli Beitrag anzeigen
    Da er oben schreibt ,das er im April geflogen ist,gehe ich stark davon aus das deine Annahme stimmt
    Mindest-mööööp leider falsch , ich sags ja, man muss dabei um die Ecke denken und die meisten werden zu viele Meilen schätzen.
    MANAL und hpschmid sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    356

    Standard

    So, da war ich nun also angekommen auf dem ersten außereuropäischen Stop. Zwischendurch auf dem Flug OS071 dachte ich schonmal "oh ob das gut geht mit der relativ engen Taktung der Reise?".
    Ist natürlich immer mal die Gefahr eines Flugausfalles oder technischen Problems, was die Planung dann durcheinander bringen kann, wenn man jeden Tag min. 1 Flug hat und erste Bedenken kamen mir kurz hinter Großbritannien: "Sehr geehrte Fluggäste, wir bitten Sie, sollte sich ein Arzt unter Ihnen befinden, sich beim Kabinenpersonal zu melden". Oh weia, gibt das jetzt einen medical auf dem ersten Langstreckenflug der Reise?

    Eine Frau hatte gröbere Kreislauf- und Atemprobleme und wohl Orientierungsschwäche. Sie wurde dann auch in die C "verlegt" und durfte sich dort ausruhen. Hat gewirkt, dank gutem Zureden und 1 Stunde in Liegeposition war danach die Situation geklärt, hat sich bedankt und ist wieder brav in die Eco, keine weiteren Vorkommnisse bis zur Landung. Ok, für alle nochmal gut gegangen.

    In YYZ am Flughafen angekommen und recht schnell durch die Immigration ging ich nach ganz unten zu den Hotelshuttles. Falls jemand noch nicht dort war (habe zwar leider keine Bilder), aber die Etage, die wie "ganz unten" anmutet ist nicht ganz unten... Nach 5 Min. Verwirrung dann in der richtigen Ebene gewesen und nach 15 Min. warten aufs Shuttle ging es los.

    Die Hotelwahl bzw. Hotelzusammenstellung dieses Trips mag dem ein oder anderen evtl. etwas komisch anmuten. Dazu sei vorab gesagt, ich fühle mich keiner Hotelkette verpflichtet, lege auf Hotelstatus keinen Wert und buche generell grob in den Urlauben die letzten Jahre von 40 Euro bis max. 300 Euro das was mir/uns gefällt und das was für mich zu dem jeweiligen Trip passt. Wenn ich alleine privat oder geschäftlich unterwegs bin, ist mir ein 25qm Zimmer in einem neuen oder neu renovierten Hotel mit neuem Bad lieber als ein 70qm Zimmer im Hotel mit dem "besten Namen" vor Ort und einer toll klingenden Zimmerkategorie...
    Wenn wir mit der Familie unterwegs sind, darf es gerne Ferienhaus oder überdurchschnittlich großes Zimmer sein, weil alles andere mit Kind für mich keinen Sinn macht und dann steht auch der Aufenthalt vor Ort mehr im Mittelpunkt und die Erholung für Frau, Kind und Papa (off topic, wir kommen gerade aus dem www.aguasdeibiza.com was bis vor einiger Zeit ein adult only Hotel war, kann ich sehr für einen entspannten Urlaub auch mit Kind empfehlen, wir waren das erste Mal dort und hatten uns für die Cloud 9 corner suite entschieden).

    Aber zurück zu YYZ und dem Trip. Da ich wusste, dass ich in jeder Stadt dieses Trips weniger als einen Tag verbringen würde und teilweise recht frühe Abflüge am nächsten Morgen hatte, war für mich die oberste Prio. jeweils ein Hotel zu buchen, was flughafennah liegt. Wegen morgendlichem Stau hatte ich keine Lust einen Flug zu verpassen und war daher bereit lieber am Ankunftstag eine längere Strecke in die Stadt zu nehmen, als am Abflugtag zum Flughafen.
    Mehr als kurz duschen und schlafen war sowieso in keinem Hotel auf dieser Reise geplant.

    Meine Wahl in YYZ viel auf das Radisson Suite Hotel Toronto Airport www.radisson.com/toronto-hotel-on-m9w1j1/ontorair/hotel
    Ob neu oder neu renoviert kann ich nicht sagen, aber Lage Nähe Airport und Bilder hatten mir vorher zugesagt. Ich war zufrieden, macht euch selbst ein Bild:






















    Geändert von 3RONVAC (19.05.2019 um 20:45 Uhr)
    travelben, Chaosmax, pavouch und 39 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •