Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 54

Thema: Okt 2019 FCO-JTR-ATH-JMK-CHK-MLA-CTA-NAP-PSA-FCO 4.558 km ohne Flugzeug

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard Okt 2019 FCO-JTR-ATH-JMK-CHK-MLA-CTA-NAP-PSA-FCO 4.558 km ohne Flugzeug

    ANZEIGE
    Auch dieses Jahr geht es für Familie Meinaccount in den Herbstferien in den Urlaub. Geflogen wird auch aber diesmal jedoch nur auf der Kurz- und Mittelstrecke HAJ-FRA-FCO. Danach geht es rund 4.500 km auf dem Mittelmeer mit dem Kreuzfahrtschiff (Norwegian Jade) zu folgenden Destinationen/Häfen und dies ist auch die Erklärung der Überschrift:

    Santorini (JTR)
    Piräus/Athen (ATH)
    Mykonos (JMK)
    Chania/Kreta (CHK)
    Valetta/Malta (MLA)
    Messina/Sizilien (CTA)
    Neapel (NAP)
    Livorno/Pisa (PSA)

    Am Donnerstag den 03.10.2019 sind wir gestartet und ich möchte Euch auch diesmal wieder auf einen Reisebericht für die 10 Tage mitnehmen. Wegen der überteuerten Internet Preise an Bord eines Kreuzfahrtschiffes und auch weil der Laptop zuhause geblieben ist, wird der Bericht erst im Nachhinein fertig sein. Diesmal sollte es auch nicht wieder ein Jahr dauern bis endgültig alles fertig ist. Denn das mein Laptop wieder geschrottet wird ist hoffentlich ziemlich unwahrscheinlich.
    Chaosmax, Timberwolf, ChrischMue und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    5.247

    Standard

    Der IATA Code JMK ist aber z.B. ca. 5km vom Hafen entfernt... Kleine Mogelpackung?

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Donnerstag 03.10.2019 Anreise nach Civitavecchia Teil 1 Flug LH 051

    So endlich Urlaub und schon wieder zur unchristlichen Zeit um 4:15 Uhr früh aufstehen. Aber wir müssen ja auch noch zum Flughafen gut eine Stunde fahren und wegen der Umbauarbeiten in Hannover am Terminal C ist wieder mit längeren Sicherheitskontrollen in A zu rechnen. Wir haben uns die Abfahrt für kurz nach Fünf vorgenommen und da wir am Flughafen frühstücken wollen, klappt das in den 50 Minuten vom wecken bis losfahren auch alles ziemlich prima. Die 4 Koffer sind in 2 Minuten verladen, vier Handgepäckstücke dazu, Motor anlassen und rauf auf die Autobahn.

    Hier schon mal die Flugzeiten für heute:
    LH 051 HAJ 08:20 Uhr - FRA 09:15 Uhr Economy
    LH 232 FRA 10:45 Uhr - FCO 12:30 Uhr Economy

    Um kurz nach Sechs steht das Auto im Parkhaus gegenüber Terminal A am Flughafen in Langenhagen. Der Check In dauert keine 5 Minuten, aber an der Sicherheitskontrolle stehen wir doch über eine halbe Stunde. Unser Youngster wird danach noch zum Extragespräch gebeten und die Schere aus seinem Schuletui geht in den Besitz der Bundespolizei über. Das Etui hatte er kurz vor der Losfahrt noch eingepackt und keiner mehr auf dem Inhalt geachtet.

    Um kurz vor Sieben sitzen wir endlich in der Senator Lounge und stoßen auf den Urlaub an. Vom Buffet habe ich keine Bilder gemacht, Nutella gibt es zum Unwillen der Kinder leider heute auch nicht.

    Der Airbus 320neo der uns nach Frankfurt bringen soll ist auch unterwegs, Wettertechnisch ist auch alles grün.



    Um 07:50 Uhr ist die Maschine da und wir machen uns gemütlich auf den Weg von der Lounge zu Gate A05. Die D-AINB ist der zweite 320neo den Lufthansa 2016 übernommen hat und hat auch die neo Beschriftung an der Seite



    Der Flug ist kurz erzählt, 08:20 Uhr soll es losgehen, um 08:22 Uhr ist Push Back, die Flugzeit wird mit 35 Minuten angesagt. Nach 8 Minuten Taxing hebt die Maschine um 08:30 Uhr von der Nordstartbahn ab und landet wie angesagt um 09:05 Uhr auf der Nordlandebahn in Frankfurt. Nach einem kurzen Taxing machen wir an einem B Gate fest (Nummer habe ich mir nicht gemerkt). Da unser Anschlussflug bei Gate A28 losgeht machen wir uns auf den Weg durch den Tunnel.

    Wir entscheiden uns für die Lounge bei A26 (das ist zwar nur eine Business Lounge) dafür aber mit sehr schönen Ausblick. Die Lounge ist heute Morgen gefühlt ziemlich leer und wir finden links hinten einen Raum nur für uns mit Blick auf das Vorfeld...



    Condor fliegt ja auch noch...



    Gleich nebenan steht auch noch eine Boeing 747-8, wohin die ging habe ich nicht nachgeschaut.





    Auch die Norwegian Jade wartet in Civitavecchia auf uns und der Bordcam nach zu urteilen ohne Regen. Hier werden wir in ein paar Stunden für die nächsten 10 Nächte einziehen.





    Wir machen uns um kurz nach Zehn auf den Weg zu Gate A28 und mehr zur weiteren Anreise gibt es dann in Teil 2...
    mueller, Chaosmax, ChrischMue und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Donnerstag 03.10.2019 Anreise nach Civitavecchia Teil 2 Flug LH 232

    Von der Lounge A26 zum Gate A28 sind es gefühlt nur wenige Schritte. Das Boarding beginnt pünktlich um 10:15 Uhr für den Flug LH 232 nach Rom. Fliegen werden wir mit der brandneuen D-AIEC, einem Airbus A321neo der erst im August 2019 zur Flotte der Lufthansa gestoßen ist.

    Um 10:40 Uhr meldet die Crew Boarding completed und die Flugzeit wird mit 1 Stunde und 20 Minuten angesagt. Nach ein paar Minuten Wartezeit meldet sich der Captain und spricht von Stau in der Sackgasse hier zwischen den A und den Z Gates und wir würden erst als 5. Maschine zurückgeschoben. Wir wären trotzdem pünktlich in Rom. Der Push Back ist deshalb erst um 11:01 Uhr und nach 10 Minuten Taxing starten wir um 11.11 Uhr von der Startbahn West.

    Nach 10 Minuten in der Luft werden als Erstes die Snacks verteilt:



    Es gibt eine Getränkerunde und aus dem Fenster kann man bald die Alpen sehen.



    Das Flugwetter ist für Anfang Oktober herrlich, vielen Dank an die Familie zuhause für die nächsten zwei Bilder. Man hat uns unterwegs also immer auf dem Schirm gehabt.





    Pünktlich um 12:35 Uhr setzt die Maschine in Rom auf und fährt zum Gate am Terminal 3. Die Koffer müssen wir im Terminal 1 abholen, gefühlt sind das die Wege wie in Frankfurt wenn man von A40 zu C muss. Bereits am Gepäckband werden wir von einem Mitarbeiter von Norwegian Cruiseline empfangen und auf der Liste als angekommen vermerkt. Er bittet uns das Gepäck in Empfang zu nehmen und mit dem Gepäck aus dem Sicherheitsbereich heraus zu gehen, dort würde eine Kollegin bereits auf uns warten.

    Um es kurz zu erklären wir haben das An- und Abreise Paket direkt bei der Cruiseline gebucht, so ist jetzt auch der Busshuttle zum Schiff inklusive. Das hat auch kleine Nachteile auf dem Rückweg aber davon zu einem späteren Zeitpunkt.

    Nach einer kurzen Wartezeit von 10 Minuten (wir warten noch auf andere Passagiere), werden wir zum Busshuttle geführt. Hier wird das Gepäck in einen Laster verladen und die Passagiere mit dem Handgepäck besteigen die Busse.
    meilenfreund, Chaosmax, Timberwolf und 15 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Donnerstag 03.10.2019 Anreise nach Civitavecchia Teil 3 Busshuttle und Boarding NCL Jade

    Eine gute Stunde nach der Ankunft in Rom setzt sich der Bus in Bewegung. Bisher hat alles prima geklappt. Laut den Regularien müssen wir zwei Stunden vor Abreise an Bord sein, aber das ist ja auch an dieser Stelle sicherlich das Problem der Cruiseline weil wir in deren Bus sitzen.



    Aber Google Maps verrä es sind auch nur rund 60 Kilometer, das sollte auch mit einem Bus in einer guten Stunde zu schaffen sein. Wir fahren auf die Autostrada und dann immer an der Küste entlang in Richtung Norden.



    Immer schön am Mittelmeer entlang, auf dem wir ja auch bald schippern wollen.



    Nach rund 40 Minuten Fahrtzeit sieht man links auch schon den Hafen von Civitavecchia mit fünf Kreuzfahrtschiffen.



    Bis zur Ankunft vergehen noch mal rund 15 Minuten, da der Bus auf der Autostrada erst noch am Ort vorbei fährt und dann eine Landstraße direkt zum Hafen nimmt. So sind wir dem Schiff schon ganz nahe gekommen.



    Der Bus fährt dann noch durch eine alte Festungsanlage hindurch und an einem alten Fort vorbei und dann zu den Terminals.







    Sightseeing ist sozusagen auch inklusive. Gegen 14:50 Uhr erreichen wir das Terminal und steigen aus. Alles neu und modern hier.





    Zuerst gibt es noch eine Sicherheitskontrolle und dann kommt der Check In. Wir haben uns auch diesmal für the Haven entschieden, dafür gibt es einen separaten Check In:



    Die Ausweise werden kontrolliert und man bekommt seine Schlüsselkarte. Von jedem Gast wird noch ein Bild mit einer Kamera aufgenommen und dann geht es an Bord.



    Nach der obligatorischen Sicherheitseinweisung legt das Schiff pünktlich um 17 Uhr ab. Zum Abendessen gibt es erst mal ein saftiges New York Strip Steak.



    Müde fallen wir alle danach ins Bett, wir waren ja auch seit 4 Uhr auf den Beinen.
    meilenfreund, Chaosmax, simesime und 24 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 1 – Die Route

    Da der erste Tag der Reise eh ein Seetag ist und ich somit auch nicht von Landgängen berichten kann, werde ich jetzt mal die Route vorstellen. Die Position des Schiffes kann man übrigens jederzeit auf dem Fernseher in der Kabine nachverfolgen, sozusagen das In Cruise Entertainment. Nach dem Aufstehen befinden wir uns gerade zwischen dem italienischen Festland und Sizilien.



    Auf Deck 11 gibt es außerdem auf diesem Schiff die Möglichkeit druch Fenster auf die Brücke zu schauen, hier ist die Route noch mal auf einer Landkarte zu sehen.



    Reiseroute bisher:
    Donnerstag 03.10.2019 Rom (Civitavecchia), Italien - Abfahrt um 17 Uhr (das war Gestern)
    Freitag 04.10.2019 Seetag (das ist heute)

    Heute ist das längste Teilstück der Route und deshalb ist auch der Seetag dazwischen. Ab Morgen werden wir jeden Tag an einem anderen Hafen anlegen. Die Streckenangaben auf dem Bild sind übrigens Seemeilen (1 Seemeile = 1,852 km). Laut den Schiffsangaben sind wir damit 2.456 Seemeilen oder 4.548 km (Threadüberschrift) unterwegs.



    Details zu den weiteren Häfen schreibe ich dann an jeweiligen Tagen, hier im Raum gibt es noch eine kleine Bilderreihe und Auswahl was uns noch so erwartet. Die schlechte Qualität der Bilder bitte ich zu entschuldigen...









    Wer sich mit Nautik beschäftigt, kommt im Raum hinter der Brücke mit diesem Bildschirm auch noch auf seine Kosten.

    Chaosmax, ChrischMue, edi_man und 15 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 2 – Der Haven Bereich

    Fangen wir nun erst mal mit dem Haven Bereich an. Bereits in unserem Urlaub vor einem Jahr habe ich das Konzept bei Norwegian Cruiseline beschrieben und es auch augenzwinkernd mit einem First Class Flug verglichen. Kann man gern noch mal nachlesen...

    https://www.vielfliegertreff.de/reis...dadreieck.html

    Auf der Norwegian Jade ist das Konzept ebenfalls das Schiff im Schiff, aber aufgrund der Schiffsgröße ist es doch anders umgesetzt als auf der deutlich größeren Norwegian Escape. Im Nachhinein würde ich es formulieren kleiner aber gefühlt noch etwas exklusiver. Zwar gibt es kein eigenes Haven Restaurant (haben wir nicht wirklich vermisst) und auch keine eigene Bar sondern nur einen Bedienservice (haben wir weniger aber die Kinder öfter vermisst), aber es hat auch nur 12 Suiten auf Deck 14 und 1 Suite auf Deck 15. Wer Lust auf den Deckplan hat, hier der Link:

    https://www.ncl.com/de/de/cruise-ship/jade/deck-plans

    Doch nun zurück zum Bereich. Hier mal zwei Bilder aus dem Hafen (von außen), der Suiten Bereich ist der ganz oben aufgesetzte Teil rechts vor dem großen Schornstein:



    Hier noch mal ran gezoomt:



    In der Mitte der Suiten ist der Haven Pool, hier kann man sich zurückziehen und hat bei schlechten Wetter ein Hallenbad.



    Bei schönem Wetter wird das Dach auch aufgefahren.



    Auf Deck 15 ist noch ein Liegenbereich nur für die Haven Gäste, hier kann man um es in den Worten unserer Kinder auszudrücken ganz in Ruhe chillen.



    Abends wird die Pool Area nett beleuchtet.



    Zum Pool Bereich gehören noch ein Whirlpool (rechts hinter dem orangen Rettungsring), im hinteren Teil sind noch Dampfsauna, Toiletten und ein Ruhebereich untergebracht, links ist die Treppe zum Sonnendeck nach oben.



    Wie schon gesagt klein und elitär...
    Chaosmax, ChrischMue, edi_man und 15 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    2.113

    Standard

    Danke für den tollen Bericht! Wird der Heaven-(Pool)Bereich tagsüber stark von Kindern besucht?
    edi_man und meinaccount sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Zitat Zitat von Chaosmax Beitrag anzeigen
    Danke für den tollen Bericht! Wird der Heaven-(Pool)Bereich tagsüber stark von Kindern besucht?
    Es dürfen ja nur die Suitengäste in den Haven Pool, das hängt dann ganz stark von der Belegung ab. In diesem Urlaub war eine Familie mit drei kleinen Kindern in den Suiten, die auch mal am Pool waren (auch Deutsche). Unsere Beiden sind mit knapp 15 Jahren nicht wirklich mehr ganz klein und zwei weitere Teenies habe ich auch mal am Pool gesehen. Die Großen chillen mit den Handys und gehen auch mal ins Wasser. In der Regel waren in diesem Urlaub nicht mehr als 6-8 Leute in der Pool Area. Hier konnte man gut relaxen. Zum Vergleich das war auf der Norwegian Escape letztes Jahr anders, denn dort gibt es 40 Suiten und da waren auch deutlich mehr Kinder am Pool (mit Nannies etc.). Der Vergleich hinkt jedoch, dieses Jahr 1 Seetag und 9 Hafentage letztes Jahr 4,5 Seetage und 2,5 Hafentage.

    Ich glaube verallgemeinern kann man es nicht sondern ist sehr stark von der Belegung abhängig. Meine Vermutung im Sommer mehr Kinder (weil Ferien in den USA), ausserhab der Sommerferien weniger Kinder. Norwegian Cruisline hat gefühlt 95 Prozent amerikanische Gäste, deshalb auch meine Vermutung im Satz davor.
    Chaosmax, edi_man, MaBo und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 3 – die Kabine

    So dann geht es mal los, wo wohnen wir denn eigentlich die nächsten 10 Tage. Die Kabine ist ein wenig größer und wird im Deckplan von Norwegian als The Haven Familien Villa mit zwei Schlafzimmern bezeichnet. Insgesamt ist die Suite rund 54qm groß, das ist nicht üppig aber es lässt sich aushalten. Hier von der Homepage mal die Kurzbeschreibung und der Raumplan.



    Hier auf der Norwegian Jade haben die Suiten Namen wir wohnen in der Hibiskus Suite.



    Gleich hinter der Eingangstür geht es links in das „Kinderzimmer“ eine Innenkabine mit einem Schlafsofa was zum Bett aufgeklappt wird.





    Zum Kinderzimmer gehört noch ein kleines Bad mit Toilette und Dusche.



    Gehen wir also den Flur von der Tür mal geradeaus, dann steht man im Wohnzimmer. Links neben der Tür ein Sideboard mit der Kaffeemaschine (die in der Werbung mit George Clooney), darunter ist die Minibar. Davor steht ein Tisch mit 4 Stühlen (wurde irgendwie nie benutzt)



    An der Wand hängt der Fernseher, zum Leidwesen der Kinder gibt es mit RTL nur einen deutschen Kanal. Viele amerikanische Programme und einen Movie Channel und einen 24 Stunden Sportkanal in Englisch, wo auch auch 1. Fußball Bundesliga, Champions League und Europa League gezeigt wird.



    Gegenüber dem Fernseher steht ein weiteres Sofa, was auch zum schlafen genutzt werden kann. Ein Bild gibt es davon leider auch nicht. Dann geht es links ab in das Schlafzimmer, den Ankleidebereich und das große Badezimmer.

    Links steht das Queen Bed der Eltern.



    Von dort aus kann man das Meer beobachten und hat diesen Blick ins Badezimmer. Auch von der Badewanne aus kann man das Meer beobachten. Leicht unscharf das Bild wie ich im nachhinein feststelle, aber es gab nur das eine vom Bad.



    Auf der linken Seite gibt es die große Dusche mit Meerblick die irgendwie alle immer benutzt haben, was ich auch gut verstehen kann.



    Und links daneben die Toilette, alles mit Tageslicht und Scheiben dazwischen.



    Links neben der Toilette ist ein großer Kleiderschrank und noch zwei Safes (auch kein Bild gemacht). Gegenüber befindet sich ein Doppelwaschbecken mit vielen Ablagen, man kann sich hier gut einrichten. Schubladen darunter passt alles soweit.

    Zu guter Letzt ein kleiner Balkon mit zwei Sitzgelegenheiten und einem kleinen Tisch, auch nicht sehr üppig aber gemütlich und für zwei Kaltgetränke reicht es alle mal.



    Aber auch die anderen Aufmerksamkeiten die täglich die Kabine erreichen passen prima auf den kleinen Tisch.

    ChrischMue, edi_man, shortfinal und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 4 – Restaurants und Bordessen (1)

    Kommen wir nun also zum wichtigen Teil der in einem Reisebericht niemals fehlen sollte: Das Bordessen.

    Wenn ich mal die NCL Homepage zitieren darf, dann befinden sich 16 außergewöhnliche Dining Möglichkeiten an Bord der Norwegian Jade. Wie ich bereits bei der Beschreibung vom Haven Bereich geschrieben habe, hat dieses Schiff jedoch kein eigenes Haven Restaurant. Auf Deck 13 also eine Etage tiefer unter uns befinden sich jedoch zwei Spezialitäten Restaurants, die morgens und mittags ausschließlich für die Haven Gäste geöffnet haben, wie mit dem Schild angezeigt wird.



    Man muss am Restaurant Empfang ebenfalls seine Zimmerkarte durchziehen lassen, zur Kontrolle ob man auch wirklich Suitengast ist. Zum Frühstück hat das Moderno (das brasilianische Spezialitäten Restaurant abends) offen.



    Es gibt einen Buffet Bereich in der Mitte des Raumes.



    Man kann noch auf der Karte auswählen was man haben möchte. Hier mal eine Auswahl was die Familie in den 10 Tagen so gefrühstückt hat. Alles wie immer leicht und kalorienarm.











    Wer sich vornimmt auf dem Cruiseliner abzunehmen der sollte extrem stark Nein sagen können, da man hier 24 Stunden am Tag all inklusive ziemlich verwöhnt werden kann.

    Zum Mittagessen kann man als Haven Gast dann ins Cagneys gehen (Abends Spezialitäten Restaurant Steakhouse)



    Auch hier bebildert eine kleine Auswahl an Speisen vom Mittagessen











    Zu den Restaurants wo wir zu Abend gegessen haben gibt es dann aufgrund des Umfanges noch einen zweiten Teil vom Bordessen.
    Flying Lawyer, ChrischMue, retozim und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 5 – Restaurants und Bordessen (2)

    Zum Abendessen hat man wirklich die Qual der Wahl. Man kann Fleisch, Hühnchen, Nudeln und so weiter bekommen, als europäisch, asiatisch, französisch, italinienisch egal wonach einem der Sinn steht. Selbst das Buffet Restaurant wartet jeden Abend mit einem neuen Themenabend z. B. Indisch, oder Seafood auf. Bei den „normalen“ Restaurants kann zu den Öffnungszeiten jederzeit spontan kommen. Freestyle Cruising ohne feste Tischzeit halt.

    Hier mal zwei Beispiele für asiatisch:





    Ein bisschen europäische und amerikanische Küche kommt jetzt:







    Alles war immer ziemlich lecker. Zu einem guten Essen gehört dann auch guter Nachtisch...







    Jetzt sind doch so viele Bilder auf meinem Handy gelandet, dann mache ich zu den Spezialitätenrestaurants noch einen Teil 3 vom Abendessen. Meine Familie lästert auch schon immer, hast Du ein Bild gemacht damit wir endlich mit dem Essen anfangen können. Sie nimmt es aber auch immer mit Humor, ich es übrigens auch....
    Chaosmax, Timberwolf, ChrischMue und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Freitag 04.10.2019 Seetag – Vorstellung Norwegian Jade Teil 6 – Restaurants und Bordessen (3)

    Wir hatten durch die Suite Buchung vier kostenlose Abende in den Spezialitäten Restaurants zur Auswahl und die möchte ich auch noch vorstellen. Kurz zum Konzept die Spezialitätenrestaurants sind a la Carte Restaurants für die man dann vorher eine feste Buchung mit Uhrzeit braucht. Manchmal ist eine Buchung ein, zwei Tage im Voraus nötig. Meist gelingt aber auch eine Umbuchung, wir haben uns in diesem Urlaub auch zweimal um entschieden. Es gibt Pauschal- oder einzelne A la Carte-Essenspreise in den Spezialitätenrestaurants. In den eingangs genannten kostenlosen Abenden ist dann auch immer alles mit dabei egal wie viel man bestellt.

    Wenn man unsere Youngster fragt, wohin müssen wir bei den Spezialitätenrestaurants gehen, dann fällt das Wort Teppanyaki sofort.



    Ich kann gar nicht beschreiben, was hier eher im Vordergrund die Show oder das Essen. Man sitzt mit acht Personen um den Grill herum, alle geben Ihren Menüwunsch ab. Die Vorspeise wird an den Tisch gebracht. Die Hauptgänge und der Reis für Alle wird dann vor einem von dem Koch oder Köchin kreiert.



    Das alles ist dann eine Riesengaudi mit Singen und Späßen während vor einem gebrutzelt wird. Nicht ganz geruchsfrei dafür live und in Farbe.



    Ein leckeres und kurzweiliges Essen, was wir in diesem Urlaub dann sogar zweimal gemacht haben. Dazu gibt es stilecht japanisches Bier oder Sake. Für die Kids natürlich nicht, die bekommen nur Pepsi.



    Der Abend hat dann mehr was von Entertainment, aber von so was verstehen die Amerikaner ja wirklich eine ganze Menge. In diesem Urlaub haben wir das zweite Spezialitätenrestaurant auch zweimal besucht. Es war das Moderno das brasilianische Restaurant, wo man den ganzen Abend irgendwelche Köstlichkeiten vom Spieß zu sich nimmt.

    Ein Bild gibt es leider nur:



    So genug von Essen und Trinken, im nächsten Teil des Berichtes geht los von Bord und ab zum Sightseeing.
    Chaosmax, simesime, ChrischMue und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Samstag 05.10.2019 Santorini Teil 1 – Tendern und Aufstieg nach Fira
    12:00 Uhr Ankunft - 22:00 Uhr Abfahrt


    So heute geht es dann zum ersten Mal an Land, denn Santorini in Griechenland ist unser Ziel. Wenn man den Kreuzfahrten einen kleinen Nachteil abgewinnen kann, dann ist es halt die begrenzte Zeit die man an jedem Ort bleibt. So ist immer ein wenig Vorplanung notwendig, mit dem Motto was wollen wir an Land anschauen. Aber dafür gibt es die einschlägigen Homepages die sich mit Landausflügen auf eigene Faust beschäftigen. Sicherlich kann man sich auch den aus meiner Sicht überteuerten Ausflügen der Schiffe anschließen, haben wir aber bisher nicht gemacht.

    Nach dem Aufstehen sieht man auf der Bordkarte wir sind doch Santorini schon ziemlich nahe gekommen, knapp 23 Grad Celcius und Sonne für einen 5. Oktober scheint es ganz nett mit Shorts Wetter zu werden.



    Wir gehen erst mal gemütlich frühstücken und genießen danach das Sonnendeck. Kurz vor Elf biegt die Norwegian Jade dann in die Caldera ein. Das ist der alte Vulkankessel, der vor vielen Jahrhunderten sich mit Wasser gefüllt hat.



    Santorini als Insel mit den Orten selber liegt auf dem alten Kraterrand. Man kann auf Santorini nur tendern, d. h. die Cruiseliner liegen hier in der Caldera vor Anker und man wird mit Tender Booten an Land gebracht. Hier der nächste Vorteil der Suiten Gäste, man bekommt von der Cruiseline einen Platz auf dem ersten Boot, da man vom Concierge begleitet als erste Gruppe von Bord gebracht wird.



    Mit dem Tenderboot ist man dann auf dem Weg nach Fira Hafen, der Ortskern selbst liegt ca. 300 m höher. Auf dem Bild kann man mittig hinter den Booten die Seilbahn und rechts den Fußweg erkennen, den sich Esel und Menschen dann teilen. Fäkalien und Geruch inklusive und keine wirkliche Alternative zur Seilbahn.



    Wir haben einen schönen Blick auf die Insel und das Schiff, man sagt auch von weiten sehen die Häuser aus wie Schnee auf den Bergen. Da ist sicherlich was Wahres dran, nur meine Shorts spricht ein wenig dagegen das der Schnee echt sein könnte...





    Für den Aufstieg entscheiden wir uns für die Seilbahn, auch sind wir mit die Ersten an der Kasse. Kostenpunkt 6€ pro Person und Strecke, also 24€ für rauf und 24€ für runter. Die Fahrtzeit sind knapp 2 Minuten..



    Wir haben übrigens heute Glück, wir sind heute das einzige Kreuzfahrtschiff hier auf Santorini. Im Sommer sind es manchmal bis zu sechs Schiffe an einem Tag.
    Chaosmax, simesime, ChrischMue und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Samstag 05.10.2019 Santorini Griechenland Teil 2 – Sixt Mietwagen und Ausflug nach Oia

    Vor der Reise haben wir überlegt, wie wir uns wohl auf der Insel fortbewegen könnten. Wir haben uns dann für ein Auto von Onkel Erich Sixt entschieden. Kleinwagen (VW Polo) Klasse mit Versicherung für einen Tag 39,26 € inklusive Platinum Rabatt und 350€ Selbstbeteiligung bei eventuellen Unfällen. Bei vier Personen und kein Gepäck dann reicht die Fahrzeugklasse hier allemal für uns. Außerdem enge Straßen sind ja im Süden eh inklusive. Die Sixt Station ist keine fünf Gehminuten von der Bergstation der Seilbahn entfernt.



    Der Peugeot 208 rechts vorne war unser, der Mietvertrag war auch in wenigen Minuten ausgefüllt und schon konnte es losgehen. Als Erstes haben wir uns entschieden nach Oia zu fahren. Das ist der Ort mit den „berühmten“ weißen Häusern und der Kirche mit dem blauen Dach. Mit Google Maps auf dem Handy war die Fahrtstrecke in rund 20 Minuten abgearbeitet. Die Parkplatzsuche gestaltete sich da schon etwas schwieriger. Vielleicht hätten wir doch ein anderes Fortbewegungsmittel wählen sollen.



    Ok dann bleibt der Peugeot einfach an der Seite der Straße stehen, wenn es hier keine freien Parkplätze mehr gibt. Ein Halteverbotsschild habe ich aber auch nicht gesehen.



    Wir machen uns zu Fuß in die Altstadt von Oia auf und nach gut 5 Gehminuten sind wir an der berühmten Kirche angekommen.



    Danach laufen wir noch durch die Altstadt und schauen uns das eine oder andere Geschäft an. Von überall hat man immer einen schönen Blick auf die am Hügel liegende Stadt.







    Auch die Innenseite ist immer wieder schön anzusehen, die größte Kirche der Stadt steht übrigens landeinwärts.



    Auch die Geschäfte ergeben immer mal wieder ein tolles Fotomotiv.



    Chaosmax, simesime, ChrischMue und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Samstag 05.10.2019 Santorini Griechenland Teil 3 – Mittagessen bei pitoGyros in Oia

    Es ist jetzt 13:00 und irgendwie haben wir doch Hunger. Die Restaurants mit Blick auf die Caldera rufen stolze Preise mit 25-40 € je Hauptgang auf. Das ist uns doch ein wenig zu teuer. Außerdem wollen wir lokale Spezialität essen und nicht Steak oder Pizza. Also mal Herrn Tripadvisor fragen, ob er was Günstiges in der Nähe kennt. Und siehe da uns wird pitoGyros empfohlen, also machen wir uns dahin auf den Weg was keine 10 Minuten zu laufen ist.

    Wir müssen vom Wasser aus ca. 200m landeinwärts laufen.



    Nach zweimal um die Ecke in der verwinkelten Gasse haben wir unser Ziel erreicht.





    Das Tripadvisor Schild hängt auch im Fenster:



    Mal sehen ob der Laden auch hält was das Schild verspricht. Innen gibt es die Küche und eine Kasse wo man sich anmelden muss. Zwei Stehtische und eine Toilette gibt es drinnen auch. Wir haben ca. 20 Minuten Wartezeit um dann auf der Außenterrasse essen zu können.

    Hier gibt es ca. 20 bis 25 Plätze mit 2er und 4er Tischen. Alles rustikal aber sieht prima aus. Man kann das Essen auch mitnehmen, aber dann brauch man noch woanders einen Sitzplatz.

    Hier mal die Homepage mit der Menükarte: https://pitogyros.com

    Wir entscheiden und für zwei Platten einmal Gyros und einmal Souflaki, die kosten je 7 € das Stück.





    Wir nehmen auch noch mal zweimal Gyros Pita zu je 4€ das Stück. Einmal mit Pommes und einmal ohne.



    Vor allem das lokale Design der Coke Zero hat es uns angetan, da könnte man glatt mit Flaschen sammeln anfangen.



    Die Flasche kostet übrigens 2€, auch ein sehr fairer Kurs. Nach gut einer Stunde (davon haben wir 20 Minuten gewartet) sind wir gut gesättigt und die Rechnung mit knapp 35€ wird beglichen. Es gibt am Kiosk um die Ecke noch ein Eis für Jeden und wir schlendern zurück in die Innenstadt. Jetzt ist hier nur noch voll in den engen Gassen, da auch die Busse vom Schiff eingetroffen sind. Wir stellen uns gerade die Frage wie voll die Stadt wäre, wenn mehrere Schiffe vor Anker liegen uns reicht es jetzt schon mit unserem. Das ist dann der Fluch der Kreuzfahrtschiffe, kein Wunder dass verschiedene Häfen die Menge der Schiffe am Tag begrenzen wollen. Wir schlendern zum Auto zurück und starten die weitere Inselrundfahrt.
    Chaosmax, ChrischMue, pavouch und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Samstag 05.10.2019 Santorini Griechenland Teil 4 – Inselrundfahrt

    Wir haben uns vor dem Urlaub ein Buch gekauft, was ich an dieser Stelle mal empfehlen möchte. Die Autorin heißt Estrella Maris und das Buch: Kreuzfahrt im Mittelmeer (s/w-Ausgabe) mit dem Untertitel und der Beschreibung: Öffentliche Verkehrsmittel, Öffnungszeiten und Eintrittspreise für Individualisten.

    Das kostet 12,99 € als Taschenbuch und gibt prima Tipps für verschiedene Anlegehäfen im Mittelmeer. Natürlich bekommt man viele Infos auch über verschiedene einschlägige Homepages, aber da Internet an Bord von Kreuzfahrtschiffen teuer und langsam ist, kann man halt auch mal im Buch blättern und es auch prima mitnehmen.

    Doch zurück zur Inselrundfahrt wir machen uns auf den Weg in den Süden der Insel. Wir machen einen kurzen Stopp am Akrotiri Sunset View, von hier aus hat man noch mal einen schönen Blick auf das Wasser. Ja und hier wirken die Häuser der anderen Seite wie Schnee, da man die Konturen der Gebäude mit bloßem Auge nicht mehr richtig sehen kann.



    Von hier aus hat man auch einen schönen Blick in die anderen Richtungen.





    Wir fahren weiter zum Red Beach und wandern bis zur Steilwand. Ein Super Panorama aber rund 20 Minuten pro Strecke off Road zu laufen, festes Schuhwerk ist hier empfehlenswert.









    Es ist jetzt 16 Uhr und die Diskussion beginnt wo wollen wir uns den Sonnenuntergang anschauen. Der Familienrat entscheidet an Bord des Schiffes. Wir machen uns mit dem Mietwagen auf den Rückweg nach Fira. Unterwegs werden noch für 20 € Sprit getankt, Mietwagen abgeben und kurz vor 17 Uhr stehen wir wieder an der Seilbahn und fahren talwärts.

    Chaosmax, ChrischMue, shortfinal und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Samstag 05.10.2019 Santorini Griechenland Teil 5 – Der Abend an Bord

    Gegen 17:20 Uhr sind wir wieder in der Kabine, die unter 18 Jahre Generation verfällt sofort in den Chill Modus da es hier Mobilfunk Netz von der Insel gibt. So kann über die einschlägigen Social Media Kanäle mit den Freunden zuhause oder die sind auch im Urlaub endlich mal wieder Kontakt gehalten werden. Während wir auf See sind ist man ja von der Welt abgeschnitten.

    Die Eltern gehen eine Etage höher auf das ziemlich leere Sonnendeck und genießen das schöne Wetter.







    Laut der Wetter App geht die Sonne kurz vor 19 Uhr unter, also können wir eine gute Dreiviertelstunde hier noch relaxen.

    Nach einer Whirlpool Runde eine Etage tiefer gehen wir uns umziehen. Der Butler hat zwischendrin im Whirlpool auch schon mal was zu trinken serviert, da ist schon ziemlich dekadent.

    Um 18:40 Uhr sitzen wir zum Abendessen umgezogen an der Außen Bar „The Great Outdoors“ (am Heck auf Deck 12) und warten auf den Sonnenuntergang. Die Eltern bekommen ein Glas Wein und die Kinder einen Soft Drink. Die Sonne geht flott innerhalb von 15 Minuten unter.







    Wir gehen danach asiatisch Abendessen (Bilder sind ja beim Bordessen schon online) und danach schlendern die Eltern noch ein wenig an Deck mit einem Absacker in der Hand herum und genießen den tollen Abend und den klaren Himmel.



    Es wird immer noch getendert von der Insel und gefühlt alle 5 Minuten kommt das nächste Boot und bringt noch Gäste zurück.



    Santorini hat uns sehr gut gefallen doch nun gehen wir schlafen, denn morgen früh steht Athen auf dem Programm. Nur im Unterbewusstsein bekomme ich im Bett halbschlafend die Abfahrt um 22 Uhr noch mit...
    Chaosmax, simesime, ChrischMue und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Sonntag 06.10.2019 Athen (Piräus) Griechenland Teil 1 – Piräus Hafen und Bus nach Athen
    07:00 Uhr Ankunft - 19:00 Uhr Abfahrt


    Irgendwie bin ich noch nicht im Urlaubsmodus angekommen und werde zur normalen Alltagszeit um 5:30 Uhr wach. Dann lassen wir mal die Gattin und die Kids schlafen und verziehen uns ins leere Wohnzimmer.

    Zu unserer Suite Buchung gibt es noch 250 Internet Freiminuten von der Cruise Line geschenkt, so kann man immer mal E-Mails checken und ohne den Fernseher anzumachen auch auf dem Handy schauen wo man mit dem Schiff gerade ist. Nicht zu vergessen die Tageszeitung von zuhause als E-Paper als Morgenlektüre auf dem iPad.



    Um Kurz nach sechs habe ich auf meinen Handy Netz vom Land, sind wir denn schon so nahe an Piräus herangefahren? Die Antwort ist klar ja um kurz nach Sechs fahren wir durch die Hafeneinfahrt. Hier sieht auch noch alles verschlafen aus, aber es ist ja auch Sonntag.





    Wir legen diesmal am Terminal A an, die Liegeplätze an Terminal B sind mit TUI und Royal Carribean schon belegt.



    Das Wetter zeigt sich heute Morgen leicht bewölkt, aber trotzdem warm für Shorts. Wir gehen erst mal zum Frühstück und danach an Land. Wir entscheiden uns wieder für eine Hop On und Hop Off Bus Tour – hier gibt es drei zur Auswahl. Wir nehmen wieder den Anbieter vom letzten Mal (die roten Busse), die eine rote und grüne Linie betreiben (doch dazu später mehr). 35€ kostet das Tagesticket für alle Vier zusammen.



    Um 09:15 Uhr geht es los, man bekommt Kopfhörer und kann auf Deutsch sich berieseln lassen wo man gerade langfährt und was es rechts und links zu sehen gibt. Zuerst fahren wir an der Norwegian Jade vorbei, dann durch den Jachthafen von Piräus.





    Die grüne Linie von diesem Bus fährt vom Hafen in Piräus bis zum Parkplatz an der Akropolis und wieder zurück. Hier kann man dann in die rote Linie umsteigen und von dort aus eine Standrundfahrt durch Athen machen. Da heute Sonntag ist, sind wir bereits nach 40 Minuten an der Akropolis angekommen.
    ChrischMue, shortfinal, MaBo und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Sonntag 06.10.2019 Athen (Piräus) Griechenland Teil 2 – Akropolis Museum Athen

    Wir steigen hier aus und laufen am Parthenon vorbei in Richtung Akropolis Museum.



    Das Parthenon ist mal wieder eingerüstet (wahrscheinlich ist es das immer) und sieht von unten schon wieder ziemlich voll aus. Meine Familie meinte bereits vor dem Urlaub, da müssen wir wirklich nicht hoch



    Als wir 2017 schon mal mit dem Kreuzfahrtschiff in Athen waren, waren alle Attraktionen wegen Generalstreik geschlossen, deshalb holen wir heute den Besuch des Akropolis Museums nach.





    Der Eintritt kostet 10€ je Erwachsenen, für Kinder ist der Eintritt frei. In der Ausstellung findet man viele Exponate von Parthenon und auch ein paar Replikate von zerstörten Originalteilen. Das Museum selbst steht auf Eisenträgern. Im Untergeschoss findet man noch die Ruinen eines alten Badehauses, was während der Bauphase gefunden und erhalten wurde.

    Im Museum selber darf man die Exponate leider nicht fotografieren, aber nach draußen kann man Bilder schießen und auf der Aussichtsterrasse auch. So ist diese kleine Bilderserie zusammen gekommen.









    Nach gut 90 Minuten haben wir genug vom Museum und machen uns auf den Weg weiter den Berg hinunter, um mit der Roten Linie eine Stadtrundfahrt zu machen. Wir kaufen für den kleinen Hunger zwischendurch bei einem Straßenhändler ein paar Snacks (auch den riesigen Zuckerring), Wasser haben wir vom Schiff mitgebracht.
    Geändert von meinaccount (30.12.2019 um 06:17 Uhr) Grund: Parthenon Wort korrigiert
    Timberwolf, ChrischMue, retozim und 9 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •