Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69

Thema: Qatar A350 und Etihad First Appartment im A380 nach Sydney

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard Qatar A350 und Etihad First Appartment im A380 nach Sydney

    ANZEIGE
    1.1 EINLEITUNG
    Wie jeder gute Aviation Geek war auch ich sofort total aus dem Häuschen, als ich das erste Mal Etihad’s
    First Apartment gesehen habe. Trotzdem hatte es sich irgendwie nie ergeben, einen Flug zu buchen. Aber
    als nun AAdvantage im vergangenen Jahr ankündigte die Preise für Awards zu erhöhen und ich noch einige
    Meilen auf meinem Konto hatte, suchte im Januar nach Flügen. Am liebsten nach Australien, da das der längste
    und mit 60.000 Meilen auch wesentlich günstigere Flug war. Okay, die Verfügbarkeit war gar nicht so schlecht
    und ich hatte schnell einen Flug von AUH nach SYD gefunden.



    Um nach Abu Dhabi zu kommen, gab es gar nicht so viele Möglichkeiten:

    • Mit Etihad von LHR für 40.000 im First Apartment im A380
    • Mit Qatar von CDG für 40.000 in der neuen First Class im A380
    • Mit Qatar von FRA für 30.000 in Business im A350




    Am interessantesten fand ich den A350, also war der Hinflug nun perfekt. Leider (zumindest laut 2 verschiedenen Agents und deren Supervisor)
    wird das als 2 Tickets/Flüge ausgestellt und kostet somit 90.000 anstatt eigentlich 80.000 Meilen.



    Für den Rückflug gab es (zumindest mit American Airlines Meilen) noch weniger Optionen. Entweder mit Qantas über Dubai und London oder mit Qantas
    und Cathay Pacific via Hongkong. Mit Qantas im A380 bin ich erst kürzlich geflogen und wenn ich über Hongkong fliegen würde, dann könnte ich auch
    die neue The Pier Lounge in HKG sehen. Also buchte ich für 80.000 Meilen Option 2.





    Am Ende sah das Routing also folgendermaßen aus:
    25/01 QR 70 Frankfurt nach Doha Abflug 10:45 Uhr Ankunft 16:20 Uhr
    25/01 QR 1040 Doha nach Abu Dhabi Abflug 23:55 Uhr Ankunft 02:05 Uhr (+1 Tag)
    26/01 EY454 Abu Dhabi nach Sydney Abflug 22:05 Ankunft 19:15 Uhr (+1 Tag)
    29/01 QF 117 Sydney nach Hongkong Abflug 13:45 Uhr Ankunft 20:10 Uhr
    30/01 CX 289 Hongkong nach Frankfurt Abflug 00:35 Uhr Ankunft 06:20 Uhr (+1 Tag)



    So, jetzt fehlten nur noch Hotels. Ich würde 1 Nacht in Abu Dhabi und 2 Nächte in Sydney bleiben. In Abu Dhabi
    entschied ich mich für das Novotel Capital Gate. Das Hotel ist nicht weit weg vom Flughafen und das Hyatt
    Capital Gate war mir an dem Tag für den kurzen Aufenthalt einfach zu teuer.





    In Sydney hat eigentlich jeder bisher vom Park Hyatt geschwärmt. Die Preise pro Übernachtung lagen
    bei über $1.100, also ziemlich happig. Leider funktionierte seit mehreren Wochen (zumindest mit meinem
    Account) die Goldpasport Seite nicht und so konnte ich keine Punkte oder Cash&Points Verfügbarkeit prüfen.

    Irgendwann probierte ich es einfach mal mit der Handyapp und siehe da, damit konnte ich mich einloggen.
    Und siehe da, für 30.000 Punkte (oder 15.000 und $300) gab es Verfügbarkeit. Leider unterlief mir beim
    Buchen ein ziemlicher übler Fehler und ich buchte aus Versehen ein Zimmer exakt einen Monat zu früh.

    Normalerweise überprüfe ich die Buchungen immer gleich in meinem Account, Awardwallet und Wallet auf
    meinem iPhone. Aber das war alles nicht möglich, ohne sich einloggen zu können. Naja auch ein Anruf im
    Hotel und bei Goldpassport half nichts, die 30.000 Punkte waren weg.

    Natürlich war das zu 100% mein Fehler, aber die Art wie Goldpassport den Sachverhalt behandelte und
    dann der Zwischenfall mit meiner Kreditkarte, die bei einem Einsatz in einem Hyatt gehackt wurde, trübten
    meine ansonsten makellosen Eindruck von Hyatt ein wenig.

    ABER, was sehe ich als ich gerade heute meine Emails checke. Eine Antwort von Goldpassport mit einer
    Entschuldigung für die Unanehmichkeiten und 30.000 Punkten, die wieder auf mein Konto transferiert wurden.

    Aber zurück zur Buchung: In Sydney wich ich dann auf eine etwas günstigere Alternative aus. Das Pullman
    Hyde Park hatte gute Rezenssionen und mit 200€/Nacht einen guten Preis. Außerdem hatte ich noch
    6.000 Punkte (also 120€) die bald verfielen.



    Leider war das mit der falschen Hotelbuchung nicht das einzige, was auf diesem Trip schief gehen sollte.
    Aber dazu später mehr ;-)
    Tirreg, trichter, Exploris und 59 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    1.2 AIR CANADA MAPLE LEAF LOUNGE FRANKFURT AIRPORT

    Ich kam gegen 7:30 Uhr mit dem ICE am Frankfurter Flughafen an und lief dann rüber zum Terminal 1, wo sich der
    Check-In von Qatar Airways befindet.



    Ich überlegt lange hin und her, ob ich meinen Koffer aufgeben sollte, denn im Prinzip war nicht viel drin und große
    Flüssigkeiten hatte ich auch keine dabei. "Ach was, wird schon schiefgehen", denke ich mir und pack noch meine warme
    Winterjacke mit rein, bevor ich zum Schalter gehe.



    Die Frau dort sagte mir dann, dass Sie leider meinen Koffer komplett bis Sydney durchchecken müsste. Das fand ich dann
    schon etwas merkwürdig, denn schließlich waren es ja zwei verschiedene Airlines und auch American Airlines berechnete
    mir ja das Ganze als 2 abgeschlossene Flüge.

    Naja, sie versicherte mir, ich bräuchte mir da gar keine Sorgen machen. Das wäre gar kein Problem mit den 18 Stunden
    Aufenthalt und zwei Airlines. Der Koffer kommt sicher an. Also gut, eine Ersatzunterhose hab ich dann aber doch noch
    rausgenommen. Nur zur Vorsicht :-)

    Komischerweise war so gut wie nichts los bei der Sicherheitskontrolle und so war ich 8:15 Uhr bereits auf dem Weg zur
    Air Canada Lounge, welche Qatar Airways in Frankfurt benutzt.



    Alternativ hätte ich auch in folgende Lounges gehen können:

    • Luxx Lounge (Priority Pass)
    • Iberia VIP Lounge
    • Sky Lounge (Priority Pass)
    • Japan Airlines Jakura Lounge
    • Japan Airlines JAL First Class Lounge
    • Cathay Pacific First and Business Class Lounge

    Aber ich hatte bisher nur postives über die Maple Leaf Lounge gehört und so machte ich mich auf den Weg zum Gate B43,
    wo sie sich im ersten Stock befindet.





    Die Begrüßung war auf englisch und auch nachdem ich deutsch antwortet, versuchte es der MA weiter auf englisch.
    Aber ansonsten war er super freundlich.



    Die Lounge ist ziemlich groß und bietet etliche Sitzmöglichkeiten. Trotz allem ist sie auch schon am Morgen gut gefüllt
    gewesen.









    Es gibt auch eine Ruhezone und kleine Ruheräume, in denen man etwas ungestörter ist.



    Das Essensangebot ist wirklich umfangreich und gerade wenn man auf Süßes steht, gibts da ein paar echte Highlights.







    Aber auch gesundes Zeugs, Obst und Wurst hat es jede Menge. Daneben gibt es verschiedene Cornflakesständer,
    eine Kaffeemaschine und einen Soda-Spender.









    Selbst für Alkohol ist reichlich gesorgt.





    Am schönsten an der Maple Leaf Lounge fand ich aber eigentlich den tollen Ausblick auf das Rollfeld.







    Die Lounge besitzt auch einige Duschen, aber gerade am Morgen muss man sich dafür vorne am Empfang anmelden.
    Aber nach kaum 10 Minuten Wartezeit, kam auch schon jemand auf mich zu und meinte, eine Kabine wäre jetzt frei.







    Mir hat es super gefallen in der Air Canada Lounge. Schön groß, gutes Essen und Getränke Angebot, freundlich Mitarbeiter,
    gute Duschkabinen und ein herrlicher Blick auf das komplette Rollfeld des Frankfurter Flughafens. Was will man mehr.

    Kurz vor 10:00 machte ich mich dann auf denn Weg zu meinem Gate B46, was keine 5 Minuten von der Lounge entfernt war.
    Und da stand er auch schon der A350. Also ohne Spaß, so häßlich wie sein großer Bruder von Außen ist, so umwerfend sieht
    der A350 von Außen aus. Und auch von Innen macht der Flieger wirklich einiges her.



    dreschen, Tirreg, trichter und 72 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Guten Flug und Danke fürs Mitnehmen

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    1.731

    Standard

    "Leider war das mit der falschen Hotelbuchung nicht das einzige, was auf diesem Trip schief gehen sollte."

    Etwa Deine Caps vergessen????

    Spass beiseite, wieder mal ein cooler Trip von Dir!
    Hopper und maxabt sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.272

    Standard

    Zitat Zitat von Tobander Beitrag anzeigen

    Alternativ hätte ich auch in folgende Lounges gehen können:

    • Luxx Lounge (Priority Pass)
    • Iberia VIP Lounge
    • Sky Lounge (Priority Pass)
    • Japan Airlines Jakura Lounge
    • Japan Airlines JAL First Class Lounge
    • Cathay Pacific First and Business Class Lounge

    Aber ich hatte bisher nur postives über die Maple Leaf Lounge gehört und so machte ich mich auf den Weg zum Gate B43,
    Die sind allerdings (mit Ausnahme der Luxx-Lounge) alle in T2. Wie Du das angestellt hättest, um dann anschließend von T1 abzufliegen, hätte mich schon interessiert.
    Es gibt schon seinen Grund, warum QR die AC-Lounge nutzt.

    Die JAL-Lounge heißt übrigens "Sakura".
    Tobander sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    5.106

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Die sind allerdings (mit Ausnahme der Luxx-Lounge) alle in T2. Wie Du das angestellt hättest, um dann anschließend von T1 abzufliegen, hätte mich schon interessiert.
    Es gibt schon seinen Grund, warum QR die AC-Lounge nutzt.

    Die JAL-Lounge heißt übrigens "Sakura".
    Naja, rüberlaufen oder SkyLine nehmen ist jetzt nicht so der Akt. (wobei die Iberia wegen Schengen-Bereich definitiv nicht gegangen wäre)

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.272

    Standard

    Zitat Zitat von Piedra Beitrag anzeigen
    Naja, rüberlaufen oder SkyLine nehmen ist jetzt nicht so der Akt. (wobei die Iberia wegen Schengen-Bereich definitiv nicht gegangen wäre)
    SkyLounge ist auch Schengen. Aber davon abgesehen: Warum soll Schengen schwieriger sein als non-Schengen? Die Frage ist ja, ob sie ihn überhaupt durch die Security lassen im "falschen" Terminal. Immerhin hat er aber bei Schengen keine Passkontrolle.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    5.106

    Standard

    Die SkyLounge ist Non-Schengen. https://shop.frankfurt-airport.com/de/poi/sky-lounge/ (was eine grausame Website)
    Normalerweise kommst du mit Non-Schengen Ticket im T2 nicht in Schengen T2 rein.
    dan1205 und GoldenEye sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2015
    Beiträge
    950

    Standard

    schön, dass an deinem Abflugtag die A350 auf QR 69/70 eingesetzt wurde.
    das war die letzten Wochen alles andere als selbstverständlich

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    3.368

    Standard

    Zitat Zitat von crossfire Beitrag anzeigen
    "Leider war das mit der falschen Hotelbuchung nicht das einzige, was auf diesem Trip schief gehen sollte."

    Etwa Deine Caps vergessen????
    Ja, du hast hoffentlich neben der Ersatzunterhose auch ein Ersatzcap aus dem Koffer genommen?
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    Zitat Zitat von tony_fcb Beitrag anzeigen
    schön, dass an deinem Abflugtag die A350 auf QR 69/70 eingesetzt wurde.
    das war die letzten Wochen alles andere als selbstverständlich
    Echt..was sind sie dann geflogen? 777?
    Geändert von Tobander (04.02.2016 um 16:43 Uhr)

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Die sind allerdings (mit Ausnahme der Luxx-Lounge) alle in T2. Wie Du das angestellt hättest, um dann anschließend von T1 abzufliegen, hätte mich schon interessiert.
    Es gibt schon seinen Grund, warum QR die AC-Lounge nutzt.

    Die JAL-Lounge heißt übrigens "Sakura".
    Danke, wieder was gelernt.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Ja, du hast hoffentlich neben der Ersatzunterhose auch ein Ersatzcap aus dem Koffer genommen?

    Leider nein. Schwerer Fehler, den ich noch bereuen sollte!
    Hopper sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2015
    Beiträge
    950

    Standard

    Zitat Zitat von Tobander Beitrag anzeigen
    Echt..was sind sie dann geflogen? 777?
    so ziemlich die ganze Palette bis auf A380.

    hier die letzten Flüge von QR69 aus Flightradar:
    2016-02-04 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) B77W (A7-BEG)
    2016-02-03 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A332 (A7-ACC)
    2016-02-02 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A332 (A7-ACH)
    2016-02-01 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) B77W (A7-BAM)
    2016-01-31 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A359 (A7-ALG)
    2016-01-30 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A359 (A7-ALB)
    2016-01-29 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) B77W (A7-BAQ)

    hier QR67
    2016-02-04 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A359 (A7-ALG)
    2016-02-03 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) B77W (A7-BAF)
    2016-02-02 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A359 (A7-ALD)
    2016-02-01 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A359 (A7-ALC)
    2016-01-31 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A333 (A7-AEM)
    2016-01-30 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) B788 (A7-BCY)
    2016-01-29 Doha (DOH) Frankfurt (FRA) A332 (A7-AFL)

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    1.3 QATAR AIRWAYS BUSINESS CLASS A350 FRANKFURT NACH DOHA

    Qatar Airways 70
    Frankfurt (FRA) – Doha (DOH)
    Montag, 25. Januar
    Abflug: 10:45 Uhr
    Ankunft: 16:20 Uhr
    Flugzeit: 5hr 35Min
    Aircraft: Airbus A350 XWB
    Seat: 5K (Business Class)


    Das Boarding startete pünktlich um 10:15 Uhr durch 1L und das erste was ich dachte als ich die Kabine betrat, war WOW!
    Jetzt weniger wegen dem tatsächlichen Produk/Sitz, sondern das ganze Kabinendesign.





    Die Kabine ist nämlich mit knapp 5,70m fast so breit, wie die einer 777-300. Das und die fehlenden Overheadbins in der
    Mitte, lassen die Kabine unglaublich geräumig aussehen.



    Dazu kommt der Bereich in der Mitte, der die beiden Business Class Bereiche voneinander trennt. Denn auch hier ist keine
    Galley, sondern eine Art Bar und ein schickes rundes Oberlicht darüber.



    Ich hatte den Sitz 5K gewählt, der sich auf der rechten Seite am Fenster befindet. Insgesamt gibt es 36 Business Class
    Plätze verteilt auf neun Reihen. Sechs im vorderen und 3 im hinteren Teil der Kabine.



    Der Sitz selbst sieht super aus, ist natürlich noch brandneu und wirklich bequem. Er bietet vielleicht nicht ganz so viel
    Privatssphäre, wie der Business Class Sitz von Cathay Pacific, aber für einen Tagflug fand ich ihn perfekt.





    Seitlich befinden sich jeweils die Bedieneleemente für den Sitz und den riesigen Bildschirm. Ja, also der Bildschirm:
    Die Bildqualität war der hammer. Besser, als alles, was ich bisher gesehen habe und riesig ist er auch, aber… Also das
    Touchpad zum Bedienen von dem Ding, ist ein ziemlicher scheiß. Manchmal geht es gar nicht, manchmal dauert es 5
    Sekunden und dann funktioniert es wieder einwandfrei. Wirklich merkwürdig.





    Am Platz lag außerdem auch schon ein Amenity Kit von Armani, das wie immer bei Qatar mit hochwertigen Produkten
    bestückt war. Nur die Parfumflaschen werden immer kleiner



    So nach dem das geklärt war, bestellte ich noch einen Rosé Champagner (Tattinger), schaltete auf die Front-Kamera
    um und lehnte mich zurück.





    Mit ein wenig Verspätung setzten wir um kurz vor 11:00 Uhr schließlich zurück und begannen mit dem Taxi hinter einer
    777-300ER von China Airlines.









    Dann waren wir auch schon auf der Startbahn. Man merkt kaum, dass man losrollt, denn dieser A350 ist so was von leise.
    Das ist unglaublich. Und diese Kamera liefert ein Bild, das ist der Wahnsinn!









    Keine 5 Minuten nach dem Start erloschen die Anschnallzeichen und die Crew nahm Getränkewünsche auf, die mit warmen
    Nüssen serviert wurden.



    Ich nutze die Zeit und schaute mir noch ein wenig den Sitz an. Es gibt einige Ablagemöglichkeiten, aber mit Schuhen,
    Carry-On und Rucksack, könnte es schon etwas eng werden.





    Die blenden sind zwar nicht ganz so groß, wie bei der 787, dafür lassen sie sich aber per Knopfdruck aber auch komplett
    verdunkeln.





    Anschließend schaute ich mir noch die Toiletten an, von denen es in der vorderen Kabine insgesamt zwei Stück gibt. Die
    waren jetzt nichts besonderes oder boten irgendwelche außergewöhnlichen Amenities an.





    Dann war es auch schon Zeit für’s Essen. Ich entschied mich für den arabischen Vorspeisenteller und ein vegetarisches
    Curry. Beides Top. Anschließend gab es noch einen Cappuccino.







    Danach war ich ziemlich müde und bin etwa 80 Minuten vor der Landung erst wieder aufgewacht. Dabei ist mir aufgefallen,
    dass wir ganz schön schnell flogen. Allerdings gibt Qatar auch als durchschnittliche Reisegeschwindigkeit des A350 über
    1.040 km/h an. Doch wir waren noch mal ein ganzes Stück schneller.



    Kurz darauf gingen auch schon die Anschnallzeichen an und wir begannen mit den Landevorbereitungen. Ich schaltete
    natürlichsofort wieder auf die Front-Kamera um.









    Wir landeten ganz sanft auf Landebahn 34R, die (wie später bemerkte) mit 4.850 Metern, eine der längsten der Welt ist.
    Nach kurzem Taxi kamen wir schließlich an unserem Gate an und schon war der erste Flug meines Trips auch schon vorbei.



    Der A350 war eigentlich ziemlich genau so, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Modern, hochwertig, ultraleise und mit einer
    Wahnsinns-Kamera ausgestattet. Der Service und das Essen an Bord war top und mir ist eigentlich nichts negatives
    aufgefallen.
    Tirreg, trichter, whYflyer und 53 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    feb
    feb ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    4.314

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    (...)Die Frage ist ja, ob sie ihn überhaupt durch die Security lassen im "falschen" Terminal. Immerhin hat er aber bei Schengen keine Passkontrolle.
    In FRA und in MUC hatte ich bei einem Terminalwechsel wg Loungebesuch noch nie Probleme. Manchmal wurde ich angesprochen (zB MUC: "Sie fliegen doch ab T1..."), aber mit der Begründung, dass ich die (natürlich exakt benannte) Lounge aufsuchen möchte, wurde ich immer durchgelassen, meist sogar mit einem breiten anerkennenden Grinsen, die kennen die Maximierer...
    flyglobal, reinke und GoldenEye sagen Danke für diesen Beitrag.
    An alle, die Nudeln, Konservendosen und Klopapier horten, den Schwarzmarkt nach Desinfektionsmitteln scannen, mit einer Papiermaske herumlaufen und über die Flucht auf eine coronafreie Insel nachdenken: Schauen sie nie mehr herablassend auf Leute, die Krieg und Hunger entfliehen wollen.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    4.067

    Standard

    Zitat Zitat von Tobander Beitrag anzeigen
    So nach dem das geklärt war, bestellte ich noch einen Rosé Champagner (Tattinger), schaltete auf die Front-Kamera
    um und lehnte mich zurück.
    Bist Du sicher das es ein Tattinger war, im Januar war doch der Drappier Brut Rosé aud der Karte !

  18. #18
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    192

    Standard

    danke für den Report...

    bin schon gespannt wie es weiter geht:-)
    Tobander sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Bist Du sicher das es ein Tattinger war, im Januar war doch der Drappier Brut Rosé aud der Karte !
    Ja. Ich hab die Karte nicht fotografiert, aber bin mir ziemlich sicher, dass es da ein "Upgrade" auf Tattinger gab
    Geändert von Tobander (05.02.2016 um 16:44 Uhr)

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Tobander
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    384

    Standard

    1.4 AL SAFWA FIRST CLASS LOUNGE DOHA AIRPORT

    In Doha angekommen, lief ich zunächst mal einfach zu dem großen $7 Millionen teuren Teddy, der mitten im Terminal steht.



    Von dort aus geht es nach rechts in die Al Mourjan Business Class Lounge und nach links zur Al Safwa First Class Lounge.



    Der Eingang ist am Ende der Rolltreppe im ersten Stock.



    Als ich oben ankam, war gerade eine größere Gruppe angekommen und es ging darum, ob Sie in die First oder Business Class
    Lounge dürfen. Zugang zur Al Safwa Lounge haben alle Qatar First Class Passagiere oder Business Class Passagiere, die von
    einem First Class Flug kommen, der länger als 6h ging. Hat man mir zumindest gesagt.





    Aber jetzt mal ganz ehrlich. Hätten die die Leute doch mal ruhig reingelassen. Ich war fast die kompletten 5 Stunden, die ich
    da war, der einzige Gast dort. Außer natürlich den ungefähr 40 Angestellten dort. Das war zwar am Anfang wirklich komisch,
    aber nach einer Weile gefiel mir das irgendwie. Keine Wartezeiten, keine lauten Gespräche, keine Kampf um die besten Plätze.
    Das war total entspannend.

    Durch einen langen Gang gelangt man in das Zentrum der Lounge, in deren Mitte sich ein gigantischer Brunnen befindet.





    Dahinter folgt die Bar und ein riesiges Restaurant.





    Parallel dazu verläuft ein Gang mit relativ komplett abgeschirmten, einzelnen Sesseln, die jeweils mit einem Pad ausgestattet
    sind, auf dem aber nur die aktuellen Fluginformationen erscheinen.



    Von dort aus geht es durch eine Tür in den Semi-Außenbereich, der unter dem selben Dach wie das Terminal ist, so dass
    hier
    (im Gegensatz zum Rest der Lounge) sogar Geräusche zu hören sind.



    Dort befindet sich auch eine kleine Bar mit Säften, Tee und Kaffee.





    Gegenüber von dem Brunnen, befindet sich noch ein zweiter Empfang. Dort fragte ich nach einem der Private Rooms, um
    Duschen zu können und um mich von dem ganzen Trubel in der Lounge zu erholen ;-)



    Die Private Rooms befinden sich gleich neben dem Spa. Dort gibt man auch seine Boardingkarte ab und erhält dafür eine
    Keykarte, mit der man wieder in das Zimmer kommt. Es ist also kein Problem, einfach seine Sachen da abzustellen und dann
    wieder in die Lounge oder das Terminal zu gehen.





    Die Private Rooms sind wie kleine Hotelzimmer. Ausgestattet mit einem Bett, Fernseher und Kleiderschrank. Außerderm
    verfügen sie jeweils über eine eigene Dusche.













    Was gibt es sonst noch? Ach ja, ein Business-Center mit richtigen kleinen Büros und verdunkelten Scheiben, ein Kino und
    ein weiteres Restaurant, in dem es kleine Snacks und Sushi gibt.











    Um kurz vor 24:00 Uhr war es schließlich Zeit für das Boarding. Dies findet hier (meistens zumindest) auch direkt aus der
    Lounge statt. Das Ganze hat mich irgendwie ein wenig an den Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt erinnert, da auch
    hier jemand kurz Gepäck und Pass kontrolliert und man dann mit einem Aufzug zu einem Fahrzeug gebracht wird, dass einen
    direkt zum Flugzeug bringt.



    Leider ist das hier in Doha kein Porsche oder Mercedes, sondern nur ein Bus.



    Fazit
    Ich hatte vorher wirklich unterschiedliche Meinungen zu der Lounge gehört. Die einen fanden sie umwerfend, die anderen
    eher Durchschnitt. ich persönlich finde, es kommt auch immer darauf an, für was man die Lounge nutzt.

    Also für einen langen Transit von 5h wie bei mir jetzt, finde ich, ist das die beste Lounge weltweit. Total ruhig, entspannt,
    gutes Essen und dann noch die Private Rooms, wo man locker auch ein paar Stunden schlafen kann.

    Wenn die Reise erst beginnt oder man nur einen kurzen Zwischenstopp hat, dann gibt es sicherlich bessere Alternativen.
    Aber für einen längerern Aufenthalt, ist das definitiv mein neuer Favorit!
    dreschen, Tirreg, trichter und 46 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •