Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 58

Thema: Laptop u. Business-Dokumente im Leihwagen sichern.

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.191

    Standard

    ANZEIGE
    Wofür heutzutage das Wort "Compliance" alles herhalten muss. "Richtlinien" wäre auch zutreffend. Von der "BestechungsCompliance" nun zu alles-mögliche Compliance. Und wer sich nicht "compliant" verhält wird entlassen ?
    Hört sich fast an als dass "compliant" dre Kündigungsgrund schlechthin ist, während ein Verstoss der "Richtlinien" ja erstmal abmahnfähig sein sollte..... herje....
    Bombardier und Mr. Tequilla sagen Danke für diesen Beitrag.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    LAS/DEN,SIN
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Ohne Smartcard können unsere Laptops nicht gestartet werden - die ist immer am Mann. Von daher ists mir quasi egal wo das "tote" Gerät liegt.

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.191

    Standard

    Zitat Zitat von ckx2 Beitrag anzeigen
    Ohne Smartcard können unsere Laptops nicht gestartet werden - die ist immer am Mann. Von daher ists mir quasi egal wo das "tote" Gerät liegt.
    Hmmm.und wenn jemand die HDD ausbaut und wo anders zum laufen bringt ?
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Sascha99
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    CH
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von honk20 Beitrag anzeigen
    Hmmm.und wenn jemand die HDD ausbaut und wo anders zum laufen bringt ?
    Die HD wird wohl verschlüsselt sein.

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    LAS/DEN,SIN
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Zitat Zitat von honk20 Beitrag anzeigen
    Hmmm.und wenn jemand die HDD ausbaut und wo anders zum laufen bringt ?
    Natürlich kann man auch verschlüsselte Festplatten mit genug Fachwissen und krimineller Energie irgendwann knacken, aber für geschätzte 98.5% der Kleinkriminellen wird es reichen.

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Aridhol
    Registriert seit
    24.11.2013
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    357

    Standard

    Zitat Zitat von travelben Beitrag anzeigen
    Und jetzt die Bonusfrage:

    Gibt es für Euch oder eure IT-Richtlinie Länder, in die Ihr euren Laptop nicht mitnehmt, mitnehmen dürft/könnt.

    Bei mir ist es für China verboten. Sowie für alle Embargo-Länder gibt es immer eine Sonderprüfung.
    Und wenn du geschäftlich nach China musst? Ohne Laptop, oder müsst ihr geschäftlich nicht nach China?

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.744

    Standard

    Normalerweise gibt es für sowas Reiselaptops ohne weitere interne Daten, die zum nackten Arbeiten vor Ort reichen.

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.08.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Normalerweise gibt es für sowas Reiselaptops ohne weitere interne Daten, die zum nackten Arbeiten vor Ort reichen.
    ...ohne weitere interne Daten und ohne Zugangseinrichtungen zum Intranet...
    Bei uns gibt es diverse Verbotsländer, für die nur Reiselaptops zulässig sind, wenn überhaupt. Neben China und Russland war zumindest eine Zeitlang übrigens auch USA dabei.

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.744

    Standard

    Oder es gibt noch bestimmte Einwahlbedingungen und beschränkte Zugangsrechte bei externer Einwahl. Wie vom "öffentlichen" Computer.

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    LAS/DEN,SIN
    Beiträge
    1.482

    Standard

    Für "Blacklisted Countries" bekommen wir vor Abreise einen Laptop für den spezifischen Einsatz ohne Daten.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.181

    Standard

    Zitat Zitat von Aridhol Beitrag anzeigen
    Und wenn du geschäftlich nach China musst? Ohne Laptop, oder müsst ihr geschäftlich nicht nach China?
    Nach China nur mit Hardcopy Docs. Keine IT.
    Reiselaptops gibt's aus gewissen Gründen auch nicht.

  12. #32
    Füchslein Avatar von Foxfire
    Registriert seit
    10.09.2012
    Ort
    MUC/EDMM
    Beiträge
    4.307

    Standard

    Wie sieht es eigentlich mit einem Alu-Rimowa mit angenieter Öse aus, der über diese Öse mittels Safeman oder Kensington-Lock im Kofferraum angeschlossen wird. Würde der 15 min einem Einbruchs-/Aufbruchsversuch widerstehen? Ich habe teilweise wirklich schwere Ordner + Hochleistungslaptop (bezogen auf die Abmessungen) dabei. Die mag ich nicht immer mit mir herumschleppen...
    Many people would be scared
    if they saw in the mirror not their face -
    but their character.

  13. #33
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    BER/BCN/Mönkebude
    Beiträge
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Foxfire Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich mit einem Alu-Rimowa mit angenieter Öse aus, der über diese Öse mittels Safeman oder Kensington-Lock im Kofferraum angeschlossen wird. Würde der 15 min einem Einbruchs-/Aufbruchsversuch widerstehen? Ich habe teilweise wirklich schwere Ordner + Hochleistungslaptop (bezogen auf die Abmessungen) dabei. Die mag ich nicht immer mit mir herumschleppen...
    Nein.

    Ich habe für mein Kensington neulich weniger als eine halbe Minute mit einem guten Seitenschneider gebraucht.
    Die angenietete Öse am Rimowa ist mit Rohrzange oder Gripzange und einem beherzten Griff abzureißen.
    Und selbst wenn das hält sind die Schlösser am Koffer (egak ob CF oder Topas) für jemand mit Willen und einem dicken Schraubenzieher eine Sache von Sekunden.

    Bei mir ist alles wichtige am Mann, das was nicht am Mann ist ist unsichtbar. Leichtsinnig bin ich auch (stelle ich gerade rückblickend fest) in Hotelzimmern, da habe ich auch häufig Notebook mit Kensington angeschlossen auf dem Tisch stehen. Bisher aber zum Glück nie was gewesen.
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #34
    Administrator Avatar von DrThax
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    EDLE 07
    Beiträge
    11.430

    Standard

    Zitat Zitat von honk20 Beitrag anzeigen
    Wofür heutzutage das Wort "Compliance" alles herhalten muss. "Richtlinien" wäre auch zutreffend. Von der "BestechungsCompliance" nun zu alles-mögliche Compliance. Und wer sich nicht "compliant" verhält wird entlassen ?
    Hört sich fast an als dass "compliant" dre Kündigungsgrund schlechthin ist, während ein Verstoss der "Richtlinien" ja erstmal abmahnfähig sein sollte..... herje....
    Keine Ahnung wen Du ansprichst, aber in meinem Fall habe ich Compliance geschrieben, weil ich Compliance meine.
    May god save us from beer in cans and cars made in France.
    Ich sag mal "PROST!"

  15. #35
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.773

    Standard

    Krass was ihr alles für Auflagen habt: Reiselaptops, Blacklist-Countries, etc. Manchmal frage ich mich, was ihr für Arbeitgeber habt. Bei uns (Mittelstand, 330 Mitarbeiter) gibt es sowas nicht. Gehe ich auf Reisen geht mein Laptop auf Reisen. Wenn jemand den klaut, ist es ärgerlich um den Gerätewert. Und unsere Produktinfos darf jeder gerne lesen, je mehr Leute umso besser.
    Mr. Tequilla sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #36
    Administrator Avatar von DrThax
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    EDLE 07
    Beiträge
    11.430

    Standard

    Zitat Zitat von ichundou Beitrag anzeigen
    Krass was ihr alles für Auflagen habt: Reiselaptops, Blacklist-Countries, etc. Manchmal frage ich mich, was ihr für Arbeitgeber habt. Bei uns (Mittelstand, 330 Mitarbeiter) gibt es sowas nicht. Gehe ich auf Reisen geht mein Laptop auf Reisen. Wenn jemand den klaut, ist es ärgerlich um den Gerätewert. Und unsere Produktinfos darf jeder gerne lesen, je mehr Leute umso besser.
    Bei mir ist es abhängig vom Auftraggeber.
    Es gibt nun mal Branchen und Jobs, die das erfordern.
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.
    May god save us from beer in cans and cars made in France.
    Ich sag mal "PROST!"

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.773

    Standard

    Zitat Zitat von DrThax Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es abhängig vom Auftraggeber.
    Es gibt nun mal Branchen und Jobs, die das erfordern.
    Ja, das ist schon klar, aber dass das so viele hier sind, hatte mich überrascht. Bei uns bleiben "geheime" Sachen auf unserem Server - immer!!!

  18. #38
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Aridhol
    Registriert seit
    24.11.2013
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    357

    Standard

    Die Leute hier sind der Server

  19. #39
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Mein Computer liegt immer gut einsehbar im auto, bis jetzt hab ich alle noch. Sperre ab azch nicht meine Haustür ab. Ist immer offen, seit immer schon, abgesperrt wird nur wenn länger keiner zuhause ist, sprich mehrere Tage. Ist aber in meiner Umgebung auch so üblich.

  20. #40
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.08.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Zitat Zitat von ichundou Beitrag anzeigen
    Bei uns bleiben "geheime" Sachen auf unserem Server - immer!!!
    Und was ist zB mit den temp-Dateien auf dem Laptop, die das System bei lokaler Bearbeitung automatisch anlegt und zwar auch wieder "löscht", die aber problemlos noch auslesbar sind? Wenn der Lappi mit den Informationen auf welchem Weg auch immer in die falschen Hände gerät, was das mal geheim.

    Oder was ist mit den Dateifragmenten nach einem Bluescreen-Absturz? Einer Speicherabbild-Datei bei einem Systemfehler? Wer stellt sicher, dass diese Daten alle *sicher* gelöscht werden, d.h. 35mal mit einem wechselnden Zufallsmuster überschrieben werden? (Einmaliges Überschreiben stellt einen militärischen Geheimdienst nicht wirklich vor Herausforderungen...)

    Auch wenn unsere HDDs mit einer relativ anspruchsvollen Verschlüsselung geschützt sind, die zB in den USA unzulässig ist und es daher zumindest bis vor einiger Zeit nach US-Bundesrecht unzulässig war, derartig verschlüsselte Rechner einzuführen, kann es gleichwohl eine Rechtslage in einem anderen Land - zB China - geben, in denen auch verschlüsselte Dateien staatlichen Stellen auf Verlangen zu entschlüsseln sind und es einen Rechtsverstoß darstellt, wenn man sich widersetzt. In solche Länder dürfen wir zB ebenfalls unsere normalen Rechner nicht mitnehmen, denn ein Rechtsverstoß in einem Land kann meinen Arbeitgeber durchaus die Lizenz in dem Land kosten, was erhebliche wirtschaftliche Folgewirkungen mit sich bringen kann. Mal ganz abgesehen von den Konsequenzen für den betreffenden Arbeitnehmer, der vllt wegen Terrorismus-Beschuldigung - sonst würde er ja dem Gesetz zur Entschlüsselung Folge leisten, wenn es nichts schlimmes zu einige Tage, Wochen oder Monate inhaftiert wird unter hier kaum vorstellbaren, dort aber üblichen Haftbedingungen.
    ichundou sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •