Seite 88 von 88 ErsteErste ... 38 78 86 87 88
Ergebnis 1.741 bis 1.746 von 1746

Thema: Letztes Flugsegment verfallen lassen

  1. #1741
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.330

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Travelling_Geek Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der zitierte Ordnungswidrigkeitenparagraph nicht zutrifft, so kommen dann aber doch diverse andere Normen in Frage, oder?
    IMHO:
    - Urkundenfälschung (Flugschein = Urkunde)
    - Betrug (Passagier an Bord hat nicht für den Flugschein bezahlt)
    - Öffentliches Recht, das den Aufenthalt im Sicherheitsbereich regelt
    - Was ist mit der Absicherung des Passagiers im Todesfall? Flieger stürzt ab, toter Passagier nicht auf Passagierliste = keine Entschädigung / Haftung
    Wie gesagt. Eigentlich möchte ich mich nicht am lustigen Normenraten beteiligen. Aber um es noch einmal deutlich zu machen, bevor ich wieder Beifall von falscher Seite bekomme, ich mißbillige das Verhalten des Fragestellers ebenfalls.

    Im Luftsicherheitsgesetz bin ich jedoch nicht fündig geworden.

    Urkundenfälschung i.S.d. § 267 StGB scheidet aus, weil die Urkunde (Bordkarte) echt ist. Es wird nur über die Identität getäuscht, was nichts an der Echtheit der Urkunde ändert.

    Im Hinblick auf das abgeflogene Ticket fehlt es am Vermögensschaden. Allenfalls ein Indiz für einen Eingehungsbetrug im Hinblick auf das Ausgangsticket, aber nur dann wenn der Juser kexbox sein Verfahren verliert und tatsächlich ein Nachforderungsanspruch besteht, wenn das ursprünglich Ticket nicht abgeflogen wird. Wenn die Sache auffliegt, werden die Zivilgerichte allerdings wenig Ambitionen haben, den Fragesteller vor zivilrechtlichen Ansprüchen der Lufthansa zu schützen. Deliktsrecht, d.h. dioe §§ 823 ff. BGB mussten im Verfahren von kexbox ja nicht geprüft werden.

    Auch wenn der Fragesteller ein Beförderungsverbot von LH bekommen würde, würde sich mein Mitleid auch in Grenzen halten.

    Das Problem welches ich in der Tat sehe, ist folgendes: Wenn es hier tatsächlich Lücken im "Sicherheitsrecht" gibt, werden diese, sobald der Mißbrauch auffliegt, wohl kurzfristig geschlossen. D.h. es irgendwann werden alle ehrlichen Fluggäste ihren Ausweis zum Abgleich am Gate oder bei der Siko vorweisen müssen. D.h. Reisen wird noch unkomfortabler, nur weil wieder einmal Pfennigfuchser unterwegs sind.

    Und um es mir mit dem Rest des Forums auch noch zu verscherzen: Wenn ich die Lufthansa wäre, würde ich die auffälligen Tickets sammeln und die Verjährungsfristen notieren und die Ansprüche nach Abschluss des Verfahrens von kexbox geltend machen (kexbox und foobar, ich hoffe dennoch, dass ihr gewinnt).
    travelben, Travelling_Geek und John_Rebus sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #1742
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Passend zur letzten Volte. Es gibt bereits (freiwillige) Versuche zur biometrischen Erfassung der Fluggäste beim Boarding:

    https://www.welt.de/reise/article191...te-Ticket.html

  3. #1743
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    2.773

    Standard

    Zitat Zitat von unseen_shores Beitrag anzeigen
    Wie gesagt. Eigentlich möchte ich mich nicht am lustigen Normenraten beteiligen. Aber um es noch einmal deutlich zu machen, bevor ich wieder Beifall von falscher Seite bekomme, ich mißbillige das Verhalten des Fragestellers ebenfalls.

    Im Luftsicherheitsgesetz bin ich jedoch nicht fündig geworden.

    Urkundenfälschung i.S.d. § 267 StGB scheidet aus, weil die Urkunde (Bordkarte) echt ist. Es wird nur über die Identität getäuscht, was nichts an der Echtheit der Urkunde ändert.

    Im Hinblick auf das abgeflogene Ticket fehlt es am Vermögensschaden. Allenfalls ein Indiz für einen Eingehungsbetrug im Hinblick auf das Ausgangsticket, aber nur dann wenn der Juser kexbox sein Verfahren verliert und tatsächlich ein Nachforderungsanspruch besteht, wenn das ursprünglich Ticket nicht abgeflogen wird. Wenn die Sache auffliegt, werden die Zivilgerichte allerdings wenig Ambitionen haben, den Fragesteller vor zivilrechtlichen Ansprüchen der Lufthansa zu schützen. Deliktsrecht, d.h. dioe §§ 823 ff. BGB mussten im Verfahren von kexbox ja nicht geprüft werden.

    Auch wenn der Fragesteller ein Beförderungsverbot von LH bekommen würde, würde sich mein Mitleid auch in Grenzen halten.

    Das Problem welches ich in der Tat sehe, ist folgendes: Wenn es hier tatsächlich Lücken im "Sicherheitsrecht" gibt, werden diese, sobald der Mißbrauch auffliegt, wohl kurzfristig geschlossen. D.h. es irgendwann werden alle ehrlichen Fluggäste ihren Ausweis zum Abgleich am Gate oder bei der Siko vorweisen müssen. D.h. Reisen wird noch unkomfortabler, nur weil wieder einmal Pfennigfuchser unterwegs sind.

    Und um es mir mit dem Rest des Forums auch noch zu verscherzen: Wenn ich die Lufthansa wäre, würde ich die auffälligen Tickets sammeln und die Verjährungsfristen notieren und die Ansprüche nach Abschluss des Verfahrens von kexbox geltend machen (kexbox und foobar, ich hoffe dennoch, dass ihr gewinnt).
    Es geht auch kürzer:

    1. Immanuel Kant, "Kategorischer Imperativ"
    2. Moses, "Achtes Gebot"

    Für die Ungebildeten die einschlägigen Zitate:
    1. „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
    2. "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten."
    unseen_shores sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #1744
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Zitat Zitat von Wuff Beitrag anzeigen
    Es geht auch kürzer:

    1. Immanuel Kant, "Kategorischer Imperativ"
    2. Moses, "Achtes Gebot"
    Bei 1. stimme ich Dir immer zu, 2. passt nicht.
    Wuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #1745
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2016
    Ort
    QRO, FRA
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von Hobbyflieger25 Beitrag anzeigen
    Wie sah es mit den Meilen aus? Kamen die trotzdem oder kamen keine wie bei dem User weiter oben, weil das letzte Segment nicht angetreten wurde?
    Würde mich aus aktuellem Anlass auch interessieren.

  6. #1746
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Hobbyflieger25 Beitrag anzeigen
    Wie sah es mit den Meilen aus? Kamen die trotzdem oder kamen keine wie bei dem User weiter oben, weil das letzte Segment nicht angetreten wurde?
    Die kamen ganz normal, einfach ohne das letzte Segment, 15.528 Status und 4.221 Prämienmeilen für den Ticketpreis von nur 1.241,-

Seite 88 von 88 ErsteErste ... 38 78 86 87 88

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •