Flug

Lufthansa Group erhöht Preise – auch innerdeutsch – zum 03.02.2022

Nachdem die Airlines der Lufthansa Group zum 01.02.2022 bereits die Preise im Nordatlantik-Verkehr erhöht haben, folgt zum 03.02.2022 die nächste Preiserhöhung.

Austrian Airlines, Brussels Airlines, Lufthansa, SWISS, Air Dolomiti und Eurowings Discover erhöhen nun auch für Flüge innerhalb Europas (inkl. der innerdeutschen Verbindung), nach Asien, Nahost sowie Mittel- und Südamerika die Preise.

Flüge innerhalb Deutschlands und innerhalb Europas:
Die Preise in der Economy Class werden um 10 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 7 Euro (einfacher Flug), in der Business Class um 30 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 21 Euro (einfacher Flug) erhöht.

Flüge auf der Langstrecke:
Die Preise in der Economy Class werden um 20 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 14 Euro (einfacher Flug), in der Premium Economy um 30 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 21 Euro (einfacher Flug), in der Business Class um 70 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 49 Euro (einfacher Flug) respektive in der First Class um 150 Euro (Hin- und Rückflug) bzw. 105 Euro (einfacher Flug) erhöht.

Nur Aktionstarife sind von der Preisanpassung nicht betroffen. Auf ausgewählten Strecken von und nach Australien, Japan, Malaysia und Singapur (auf denen die Lufthansa Group die Preisanpassung noch mit den Joint Venture Partner koordinieren muss) werden die Tarife vorerst noch nicht angepasst.

330

Erfahrenes Mitglied
06.01.2015
2.882
386
BER / COR
ANZEIGE
Auf BER-FRA hat man die Preise eh schon massiv angezogen, schlimmer kann es nicht werden.
 
  • Like
Reaktionen: MFox

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
2.305
2.085
DUS-MUC geht ja jetzt schon bei 145 los, wird es noch teurer oder ist das bereits die Änderung? Ist mir die letzten Wochen schon aufgefallen. Hoffentlich nimmt Easy bei Besserung der Coronalage wieder mehr innerdeutsche Routen auf, geht ja gar nicht im Moment.
 

aib

Erfahrenes Mitglied
18.01.2015
881
295
MZ
DUS-MUC geht ja jetzt schon bei 145 los, wird es noch teurer oder ist das bereits die Änderung? Ist mir die letzten Wochen schon aufgefallen. Hoffentlich nimmt Easy bei Besserung der Coronalage wieder mehr innerdeutsche Routen auf, geht ja gar nicht im Moment.
Halte ich für unwahrscheinlich, besonders auf der Strecke (weder MUC/DUS sind Basen). Selbst vor Corona waren die innerdeutschen Strecken bei Easyjet stark defizitär. Selbst wenn die Nachfrage zu 100% wieder kommt wird es schwer im P2P Bereich gegen die LH Group innerdeutsch.
Dazu darfst du nicht vergessen, dass bei dem Flug 19% Umsatzsteuer anfallen, die beispielsweise bei DUS-VIE nicht anfallen; dazu 2x Luftverkehrsabgabe. Das macht innerdeutsche Flüge zusätzlich teurer und erschwert es LCCs doppelt.
Auf meiner Rennstrecke FRA-BER merke ich die höheren Preise aber auch. Wobei der Einstiegspreis eigentlich auch egal ist, da die aktuell (gefühlt) ohnehin nicht verfügbar sind. Habe seit Juni nicht einmal unter 200€ für den Wochenendtrip gezahlt - mehr als direkt nach der AB Pleite.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

wolfhagen71

Erfahrenes Mitglied
10.02.2015
804
140
Halte ich für unwahrscheinlich, besonders auf der Strecke (weder MUC/DUS sind Basen). Selbst vor Corona waren die innerdeutschen Strecken bei Easyjet stark defizitär. Selbst wenn die Nachfrage zu 100% wieder kommt wird es schwer im P2P Bereich gegen die LH Group innerdeutsch.
Dazu darfst du nicht vergessen, dass bei dem Flug 19% Umsatzsteuer anfallen, die beispielsweise bei DUS-VIE nicht anfallen; dazu 2x Luftverkehrsabgabe. Das macht innerdeutsche Flüge zusätzlich teurer und erschwert es LCCs doppelt.
Auf meiner Rennstrecke FRA-BER merke ich die höheren Preise aber auch. Wobei der Einstiegspreis eigentlich auch egal ist, da die aktuell (gefühlt) ohnehin nicht verfügbar sind. Habe seit Juni nicht einmal unter 200€ für den Wochenendtrip gezahlt - mehr als direkt nach der AB Pleite.
Komisch, schon seit ein paar Monaten ist FRA-BER-FRA übers Wochenende günstiger als umgekehrt.
Meistens kostet es 119 oder 129€.
Anders herum zahle ich 10 bis 20 € mehr.
 
  • Like
Reaktionen: aib

aib

Erfahrenes Mitglied
18.01.2015
881
295
MZ
Komisch, schon seit ein paar Monaten ist FRA-BER-FRA übers Wochenende günstiger als umgekehrt.
Meistens kostet es 119 oder 129€.
Anders herum zahle ich 10 bis 20 € mehr.
Mit gewisser Vorausbuchungsfrist stimmt das natürlich. Kann ich leider nicht so planen. Früher gab es abends halt 5-6 Flüge die ich nehmen konnte und einer davon war preislich entsprechend günstig, selbst wenn ich mehr oder weniger kurzfristig gebucht habe. Heute gibts noch zwei Verbindungen von denen eine bei mir schon knapp wird zeitlich. Mangelnde Flexibilität bei vermindertem Angebot kostet dann :(
 

wolfhagen71

Erfahrenes Mitglied
10.02.2015
804
140
Mit gewisser Vorausbuchungsfrist stimmt das natürlich. Kann ich leider nicht so planen. Früher gab es abends halt 5-6 Flüge die ich nehmen konnte und einer davon war preislich entsprechend günstig, selbst wenn ich mehr oder weniger kurzfristig gebucht habe. Heute gibts noch zwei Verbindungen von denen eine bei mir schon knapp wird zeitlich. Mangelnde Flexibilität bei vermindertem Angebot kostet dann :(
Ach so, dann sind die von Dir geschilderten Preise natürlich verständlich.
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
2.305
2.085
Berlin war als Originärmarkt für Inlandsflüge aber schon immer ein paar Euro günstiger als die anderen großen Flughäfen Deutschlands, soweit ich weiß. Aber jetzt ist die Schere noch ein wenig weiter aufgegangen.
 

wolfhagen71

Erfahrenes Mitglied
10.02.2015
804
140
Air Berlin weg, U2 weg, TXL weg und dann noch diese verschiss... Luftverkehrssteuer, das wirkt sich leider nicht gerade positiv auf Preise und Ziele aus.
Das meiste war früher nicht besser, aber im Luftverkehr ist, mit Ausnahmen, alles irgendwie schlechter geworden
 
  • Like
Reaktionen: tyrolean und Leon8499

i_miss_flying

Erfahrenes Mitglied
10.02.2021
466
680
Na, läuft ja alles richtig gut. Keine Lounge in Bremen für SEN und HON mit Business Class Ticket, Preise steigen trotzdem weiter, Flüge werden immer kurzfristiger gestrichen und erlauben inzwischen meist auch keinen same day Return mehr. Alles für die Kunden, läuft ja richtig großartig. Wenigstens gibt es auch wieder Umbuchungsgebühren in vielen Tarifen. Wenigstens gibt es als vollwertige Mahlzeit mittags ein großartiges Minikuchenstück. Alles im Sinn des Kunden. Alles für die Kundenzufriedenheit! Ich frage mich, wie dreist es noch werden kann und wie viel weiter man noch weg gehen kann vom Kundenbedürfnis.....
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
2.305
2.085
Air Berlin weg, U2 weg, TXL weg und dann noch diese verschiss... Luftverkehrssteuer, das wirkt sich leider nicht gerade positiv auf Preise und Ziele aus.
Das meiste war früher nicht besser, aber im Luftverkehr ist, mit Ausnahmen, alles irgendwie schlechter geworden

Jap, gefühlt sind nirgendwo in Europa Flüge teurer als in Deutschland, und dann bekommt man abseits von FRA und MUC von EW auch noch erbärmliche Frequenzen geboten. Da braucht man an irgendwelche Same-Day-Returns gar nicht zu denken, man kann froh sein, wenn die Route überhaupt täglich bedient wird, und ich rede da von Metropolen wie Rom und Paris, nicht irgendwelche Milchkannen in Taka-Tuka-Land.
 

red_travels

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
13.365
547
www.red-travels.com
Na, läuft ja alles richtig gut. Keine Lounge in Bremen für SEN und HON mit Business Class Ticket, Preise steigen trotzdem weiter, Flüge werden immer kurzfristiger gestrichen und erlauben inzwischen meist auch keinen same day Return mehr. Alles für die Kunden, läuft ja richtig großartig. Wenigstens gibt es auch wieder Umbuchungsgebühren in vielen Tarifen. Wenigstens gibt es als vollwertige Mahlzeit mittags ein großartiges Minikuchenstück. Alles im Sinn des Kunden. Alles für die Kundenzufriedenheit! Ich frage mich, wie dreist es noch werden kann und wie viel weiter man noch weg gehen kann vom Kundenbedürfnis.....

und die Kunden buchen weiterhin bei dem Saftladen... sollen sie doch zur Konkurrenz gehen, ach machen sie eh nicht :p
 
  • Like
Reaktionen: Champuslümmel1

VBird

Erfahrenes Mitglied
12.01.2010
2.894
86
BER > FRA bzw. Berlin mittenmang nach Frankfurt Innenstadt für 20 - 30€ nach Kauf von Ferrero-Zeugs, und das ohne alles auspacken und Befummelei in der Sekjuhritie.
Und ohne Knieschmerzen bei Ankunft !

Mit dem schier grenzenlosen LHG-Wahnsinn muss ich mich nur auseinandersetzen, wenn meine Reiseroute ihre Grenzen hat !
 

schmittg

Reguläres Mitglied
14.10.2016
66
47
Ich frage mich langsam, ob ich ex BER mit Priority Pass und easyjet Plus Karte nicht besser aufgehoben bin.
Ich habe seit 2 Wochen den Priority Pass obwohl SEN. Das gibt mir genau diese Freiheit. Ich buche da wo es am Günstigsten ist und habe vor allem die Möglichkeit fast überall in die Lounge zu gehen. LH hat im Zuge von Corona einige Lounges gestrichen, z.B. in Helsinki, wo ich regelmäßig bin.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
14.354
2.657
BRU
Jap, gefühlt sind nirgendwo in Europa Flüge teurer als in Deutschland, und dann bekommt man abseits von FRA und MUC von EW auch noch erbärmliche Frequenzen geboten. Da braucht man an irgendwelche Same-Day-Returns gar nicht zu denken, man kann froh sein, wenn die Route überhaupt täglich bedient wird, und ich rede da von Metropolen wie Rom und Paris, nicht irgendwelche Milchkannen in Taka-Tuka-Land.
Also das ist Quatsch - insbesondere, wenn Du mit dem hier so beschimpftem BER vergleichst. BER dürfte für Europaflüge einer der günstigsten Startflughäfen sein. Schau Dir doch mal die Preise auf den gleichen Strecken ab anderen Flughäfen an, egal, ob DE oder Ausland, also Verbindungen wie BER-FRA/MUC/VIE/ZRH-XXX (innereuropäisch - Langstrecke ist was anderes) und ersetze BER dann durch andere Städte. BRU liegt da meist deutlich drüber (und auch das gehört eigentlich nicht zu den teuersten Abflug-Flughäfen).

Wenn da gewisse Verbindungen / bestimmte Daten / Flüge unter der Woche usw. relativ teuer sind, liegt es vermutlich eher an der Buchungsklassensteuerung, und nicht an den Basis-Tarifen.

Aber zum eigentlichen Thema: Die Preiserhöhung scheint europaweit zu gelten, nicht nur für Flüge ab DE....
 

schmittg

Reguläres Mitglied
14.10.2016
66
47
In HEL hat nicht LH die Lounge gestrichen, sondern SK hat sie noch nicht wieder aufgesperrt.
Naja, man kann es auch positiv formulieren, LH ist nicht schuld sondern SK. ;) Fakt ist jedoch daß alle anderen Lounges wieder geöffnet haben, inklusive der Aspire-Lounge. LH hätte also schon längst einen kurzfristigen Vertrag mit Aspire schließen können, dies möchte man wohl nicht. Man möchte offensichtlich lieber weiter sparen. Also spare ich auch, und nehme die jeweils günstigste Airline.
 

vectrox

Erfahrenes Mitglied
03.01.2016
418
208
Naja, man kann es auch positiv formulieren, LH ist nicht schuld sondern SK. ;) Fakt ist jedoch daß alle anderen Lounges wieder geöffnet haben, inklusive der Aspire-Lounge. LH hätte also schon längst einen kurzfristigen Vertrag mit Aspire schließen können, dies möchte man wohl nicht. Man möchte offensichtlich lieber weiter sparen. Also spare ich auch, und nehme die jeweils günstigste Airline.
Wie kommt man den aus T1 zur Aspire Lounge in T2? Bei meinem letzten HEL Besuch war da der Schengen-Dokumentencheck im Weg.
 

wolfhagen71

Erfahrenes Mitglied
10.02.2015
804
140
Gestern noch zwei Flüge gebucht, die heute tatsächlich 10€ teurer sind.
Danke für den Hinweis!
 

jotxl

Erfahrenes Mitglied
19.11.2009
5.453
365
TXL
BER > FRA bzw. Berlin mittenmang nach Frankfurt Innenstadt für 20 - 30€ nach Kauf von Ferrero-Zeugs, und das ohne alles auspacken und Befummelei in der Sekjuhritie.
Und ohne Knieschmerzen bei Ankunft !

Mit dem schier grenzenlosen LHG-Wahnsinn muss ich mich nur auseinandersetzen, wenn meine Reiseroute ihre Grenzen hat !
genau so ist es. Ich fliege BER-FRA nur noch im Ausnahmefall (besonders früher Termin), ansonsten wird mit dem Sprinter gefahren. Wesentlich entspannter, selbst wenn der mal ne halbe Stunde Verspätung hat.