Flug

SWISS Premium Economy ab sofort buchbar

SWISS hat heute die Buchungen für die neue Premium Economy Class freigegeben, die ab dem vierten Quartal 2021 die bestehenden Reiseklassen Economy, Business und First ergänzen wird. Ähnlich wie bei den anderen Airlines der Lufthansa Group ist zukünftig auch bei der SWISS eine Reise in einer Reiseklasse zwischen Economy und Business Class buchbar.

Die neue Reiseklasse wird sukzessive auf den zwölf Langstreckenflugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER eingeführt und ist ab sofort buchbar. Zum Start des Sommerflugplans 2022 werden alle Flugzeuge dieses Typs über die neue Reiseklasse verfügen. Die Preise sind mit den Tarifen der anderen Airlines der Lufthansa Group harmonisiert und liegen pro Wegstrecke bei durchschnittlich 250 bis 350 Franken über denen der Economy Class.

Neue Sitzgeneration des Herstellers ZIM

Auf der Boeing 777-300ER wird SWISS 24 Premium Economy Sitze der neuen Sitzgeneration des Herstellers ZIM anbieten. Der Sitz ist in eine Hartschale integriert und lässt sich verstellen, ohne dass Mitreisende in der Reihe dahinter beeinträchtigt werden. Im Vergleich zur Economy Class ist der Sitz breiter: Statt 43,4 cm beträgt die Breite zwischen 46 und 48 cm. Der Sitzabstand beträgt 99 cm statt 78,7 cm, was die Beinfreiheit deutlich erhöht. Auch lässt sich der neue Premium Economy Sitz weiter zurücklehnen. Er ist zudem mit einer ausklappbaren Beinstütze ausgestattet. Die Sitzbezüge werden vom Berner Unternehmen Lantal produziert. Für mehr Komfort erhalten Fluggäste der Premium Economy Class zudem ein Reise-Necessaire aus nachhaltigen Materialien. Sie erhalten ebenfalls einen geräuschreduzierenden Kopfhörer, der das Film- oder Musikerlebnis auf dem 15,6-Zoll-Monitor weiter steigert. Persönliche Leselampen spenden auf Nachtflügen Licht, elektronische Geräte können mittels eigenem USB-A-Anschluss am Platz aufgeladen werden.

Vielfältiges kulinarisches Angebot

Auch das kulinarische Angebot ist eigens auf die neue Reiseklasse zugeschnitten. Fluggäste erhalten einen erfrischenden Begrüssungsdrink aus Holunderbeeren und können aus einer Auswahl von drei warmen Gerichten wählen, die auf Porzellangeschirr serviert werden. Darunter befindet sich ein Menü, das vom preisgekrönten SWISS Taste of Switzerland Konzept inspiriert ist, sowie eine vegetarische Option, die von Hiltl kreiert wird, dem ältesten vegetarischen Restaurant der Welt.

2x 23kg Freigepäck und bevorzugtes Boarding

Fluggäste der Premium Economy Class geniessen auch am Boden ein verbessertes Reiseerlebnis. Mit zwei Gepäckstücken à 23 kg steht ihnen doppelt so viel Freigepäck zur Verfügung wie in der Economy Class. Sie dürfen vor den Gästen der Economy Class an Bord gehen und haben ausserdem die Möglichkeit, vor Abflug kostenlos zwei Ausgaben aus dem umfangreichen eJournals-Portal auf ihr eigenes digitales Gerät herunterzuladen. Zugang zu den SWISS Business Lounges in Zürich und Genf sowie der Arrival Lounge in Zürich ist gegen Gebühr zubuchbar.

Ab sofort für Reisen ab April 2022 buchbar

Die neue Premium Economy Class wird ab dem vierten Quartal 2021 sukzessive in die Boeing 777-300ER Flugzeuge eingebaut und wird für Reisen ab April 2022 auf dem gesamten Streckennetz der Boeing 777-300ER verkauft. Zu den Zielen, die SWISS mit diesem Flugzeugtyp bedient, gehören Bangkok, Hong Kong, Los Angeles, Miami, San Francisco, São Paulo und Singapur. In Abhängigkeit der Entwicklung der pandemischen Lage ist auch ein früherer Regelbetrieb auf einzelnen Strecken möglich. Während der Einführungsphase werden bei Verfügbarkeit Upgrade-Möglichkeiten gegen Gebühr angeboten.

Mittels Augmented Reality (AR) ist die neue Premium Economy Class als reales 3D-Modell live und in echter Grösse erfahrbar.

koeby

Erfahrenes Mitglied
24.08.2016
1.375
246
ANZEIGE
Ob das mit der gestrigen Ankündigung der LH-Gruppe zur Flugzeugbeschaffung zu tun hat?
Da die 777 der OS ja bereits 24 Y+ Sitze hat, vielleicht eine Rochade?
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.647
219
VIE
Grundsätzlich gut, weil es mehr Flexibilität bei Y+ Reisen bietet. Nur wird das gleichzeitig zu 101% mit einer Verringerung des Eco Sitzabstandes von 32" auf 31" einhergehen.
 
  • Like
Reaktionen: Luftikus

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.813
1.574
Grundsätzlich gut, weil es mehr Flexibilität bei Y+ Reisen bietet. Nur wird das gleichzeitig zu 101% mit einer Verringerung des Eco Sitzabstandes von 32" auf 31" einhergehen.

Eine ohnehin schon verdammt enge Y noch kleiner machen?!? Bei bis zu 13 Stunden Flug? Das wäre dann endgültig Viehtransport - und das mit dem Anspruch „Premium“ :eyeb:
 
  • Like
Reaktionen: thaifoodpower

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.647
219
VIE
Eine ohnehin schon verdammt enge Y noch kleiner machen?!? Bei bis zu 13 Stunden Flug? Das wäre dann endgültig Viehtransport - und das mit dem Anspruch „Premium“ :eyeb:

Ist bei OS und LH seit Jahren Standard. Wäre ein weiterer Schritt zur Vereinheitlichung. Und ich glaube nicht dass man bei der Premium-heavy LX-Kundschaft C-Space opfert, wenn dann wohl Economy und da dann gleich durch die Verengung noch 1-2 Reihen retten. Die wichtigen Premiumkunden werden ja sowieso nicht Eco fliegen.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.813
1.574
Ist bei OS und LH seit Jahren Standard. Wäre ein weiterer Schritt zur Vereinheitlichung. Und ich glaube nicht dass man bei der Premium-heavy LX-Kundschaft C-Space opfert, wenn dann wohl Economy und da dann gleich durch die Verengung noch 1-2 Reihen retten. Die wichtigen Premiumkunden werden ja sowieso nicht Eco fliegen.

Mir persönlich ist das egal. Unter Y+ ist bei meiner Körpergröße auf Langstrecke sowieso Folter. Betrifft mich also nicht direkt weil ich es sowieso nicht buche.
Falls ich Y buchen müsste würde ich mir dennoch die Frage stellen ob ich dann noch mit denen fliege. Und für den Deckungsbeitrag ist Y immer gut. Aber halt nur wenn man sie auch halbwegs voll bekommt.
 

THUMB

Erfahrenes Mitglied
03.11.2010
2.176
0
Ist bei OS und LH seit Jahren Standard. Wäre ein weiterer Schritt zur Vereinheitlichung. Und ich glaube nicht dass man bei der Premium-heavy LX-Kundschaft C-Space opfert, wenn dann wohl Economy und da dann gleich durch die Verengung noch 1-2 Reihen retten. Die wichtigen Premiumkunden werden ja sowieso nicht Eco fliegen.

Ein Schritt zur Vereinheitlichung könnte auch bedeuten, dass die Einführung der Y+ zu Lasten der F ginge.
 

Japandi

Erfahrenes Mitglied
06.04.2014
1.003
150
BRN
Ich glaube momentan steht die F bei Swiss nicht zur Diskussion. Wohl eher so dass die F-Nachfrage aus anderen Ländern via ZRH / LX geleitet wird (und LH dafür ihrerseits den Anteil an Fliegern mit F weiter verringert).

Mich wundert der lange Zeithorizont - der Einbau geht eigentlich recht flott. Vielleicht bis 2021 komplett in allen Fliegern? Oder wartet man ab wegen Umrüstung auf die neue konzernweite C? (Da scheint mir 2021 aber noch zu früh).
 

koeby

Erfahrenes Mitglied
24.08.2016
1.375
246
Mich wundert der lange Zeithorizont - der Einbau geht eigentlich recht flott. Vielleicht bis 2021 komplett in allen Fliegern? Oder wartet man ab wegen Umrüstung auf die neue konzernweite C? (Da scheint mir 2021 aber noch zu früh).

Kommunikationszeitpunkt und dieser Zeitraum deuten für mich eben auf die gestern bekanntgegebene Flottenbeschaffung hin.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.676
1.244
BRU
Falls ich Y buchen müsste würde ich mir dennoch die Frage stellen ob ich dann noch mit denen fliege. Und für den Deckungsbeitrag ist Y immer gut. Aber halt nur wenn man sie auch halbwegs voll bekommt.

Die Mehrzahl der Y-Bucher (Gelegenheitsflieger, Urlauber, Schnäppchenjäger usw.) ist sich solcher Unterschiede bei der Buchung vermutlich gar nicht bewusst. Und der letzte Langstreckenflug lag dann 1 oder 2 Jahre zurück, da kann man sich auch nicht mehr so genau daran erinnern, ob es jetzt 1 cm mehr oder weniger Sitzabstand gab…. Plus die Frage, ob die anderen mittlerweile noch mehr bieten. Dieser Trend, möglichst noch ein paar Reihen mehr und noch einen Sitz mehr pro Reihe besteht doch bei allen Airlines.

Und denjenigen, die doch etwas mehr Komfort wollen, bietet LX dann ja eine Premium Economy.... Letztere sehe ich ansonsten auch im Zusammenhang mit der Vereinheitlichung des Produkts innerhalb der LH-Gruppe. Insofern ein logischer Schritt.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.813
1.574
Die Mehrzahl der Y-Bucher (Gelegenheitsflieger, Urlauber, Schnäppchenjäger usw.) ist sich solcher Unterschiede bei der Buchung vermutlich gar nicht bewusst. Und der letzte Langstreckenflug lag dann 1 oder 2 Jahre zurück, da kann man sich auch nicht mehr so genau daran erinnern, ob es jetzt 1 cm mehr oder weniger Sitzabstand gab…. Plus die Frage, ob die anderen mittlerweile noch mehr bieten. Dieser Trend, möglichst noch ein paar Reihen mehr und noch einen Sitz mehr pro Reihe besteht doch bei allen Airlines.

Und denjenigen, die doch etwas mehr Komfort wollen, bietet LX dann ja eine Premium Economy.... Letztere sehe ich ansonsten auch im Zusammenhang mit der Vereinheitlichung des Produkts innerhalb der LH-Gruppe. Insofern ein logischer Schritt.

Du hast wahrscheinlich recht. Wie sonst wäre zu erklären, dass seit Jahren der Abstand schrumpft und niemand sich ernsthaft beschwert bzw. mit den Füßen abstimmt obwohl wir im Durchschnitt immer größer werden...

Interessanterweise sind das aber dann häufig genau diejenigen die hinterher sagen „Langstrecke fliege ich so schnell nicht mehr. Ich kam total gerädert an“. Einen Zusammenhang scheinen sie aber nicht herstellen zu können...
 

A381

Erfahrenes Mitglied
07.04.2009
3.328
3
Singapore
Eine ohnehin schon verdammt enge Y noch kleiner machen?!? Bei bis zu 13 Stunden Flug? Das wäre dann endgültig Viehtransport - und das mit dem Anspruch „Premium“ :eyeb:

Wer Y auf Langstrecke bucht, macht sich doch keine Gedanken um Comfort! Er möchte möglichst Billig von A nach B - Ganz egal wie er sich danach fühlt!

Ich habe vor kurzem mal einen Vortrag zum Thema buchungsverhalten gehört - Da war die Aussage, dass Y Bucher die Entscheidung bei einem Nonstopflug (identische Ziele / beide Nonstop) zu über 90% nach dem Preis richtet. In der Umfrage war auch die Frage gestellt, wieviel die Kunden bereit wären, mehr zu bezahlen für etwas mehr Sitzabstand -> Der Schnitt lag hier bei 3% Aufpreis ;-)

Das sollte doch alles beantworten!
 

Karl Langflug

Erfahrenes Mitglied
22.05.2016
1.173
260
Fragt sich nur, warum man nicht von Anfang an die 777 nicht von Anfang mit einer Y+ ausgerüstet hat. Kaum sind die Flieger ausgeliefert, baut man sie wieder um...

Möglich, dass hier auch Druck aus der Kundschaft kommt. Ich meide die Y der 777, 321 und 320 der LX um jeden Preis, denn fliegen soll ja Spass machen. Die Y+ macht LX für mich wieder interessant. Warten wir mal das Preissegment ab.
 
  • Like
Reaktionen: Weltenbummler42

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.813
1.574
Wer Y auf Langstrecke bucht, macht sich doch keine Gedanken um Comfort! Er möchte möglichst Billig von A nach B - Ganz egal wie er sich danach fühlt!

Ich habe vor kurzem mal einen Vortrag zum Thema buchungsverhalten gehört - Da war die Aussage, dass Y Bucher die Entscheidung bei einem Nonstopflug (identische Ziele / beide Nonstop) zu über 90% nach dem Preis richtet. In der Umfrage war auch die Frage gestellt, wieviel die Kunden bereit wären, mehr zu bezahlen für etwas mehr Sitzabstand -> Der Schnitt lag hier bei 3% Aufpreis ;-)

Das sollte doch alles beantworten!

Das kann ich bestätigen. Ich sage länger schon absichtlich nicht mehr, dass ich auf der Langstrecke C buche weil man dann immer gleich mit einem Blick oder gar einem Spruch bedacht wird. Falls ich es dann doch mal tue und so eine Reaktion bekomme setze ich hinzu „gibt’s schon für den Preis eines Vollpreis Y Tickets“. Die Blicke danach sind meistens unbezahlbar...

Als ich meine jetzige +1 noch im Ausland alle halbe Jahre besucht habe, habe ich am Anfang auch nur Y gebucht. Das habe ich ziemlich genau 3 Mal gemacht und dann beschlossen, dass ich mir das nicht weiter antun werde auch wenn C teurer ist. Dafür konnte ich dann dank Schlaf auf dem Rückflug auf einen Urlaubstag extra verzichten und war immer noch besser ausgeruht. Seitdem gibts nur noch C. Wenn’s gar nicht anders geht halt Y+. Alles andere ist bei >4 Stunden Flugzeit einfach nicht mehr einzusehen.
 
  • Like
Reaktionen: abundzu

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.813
1.574
Fragt sich nur, warum man nicht von Anfang an die 777 nicht von Anfang mit einer Y+ ausgerüstet hat. Kaum sind die Flieger ausgeliefert, baut man sie wieder um...

Möglich, dass hier auch Druck aus der Kundschaft kommt. Ich meide die Y der 777, 321 und 320 der LX um jeden Preis, denn fliegen soll ja Spass machen. Die Y+ macht LX für mich wieder interessant. Warten wir mal das Preissegment ab.

Man wollte erst mal sehen wie das Angebot bei der LH angenommen wird. Offensichtlich gut... C fliegen ist trotzdem schöner.
 

Weltenbummler42

Erfahrenes Mitglied
08.06.2010
3.022
23
noch TXL
Fragt sich nur, warum man nicht von Anfang an die 777 nicht von Anfang mit einer Y+ ausgerüstet hat. Kaum sind die Flieger ausgeliefert, baut man sie wieder um...
...

Das frage ich mich auch. Mit der Einführung der 777 bei LX hätte man gleichzeitig die Premiumeco einführen können.
Jetzt rüstet man aktuell die 343 mit neuer F/C/Y aus - wäre doch auch eine Gelegenheit gewesen …


Weltenbummler
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
15.378
993
irdisch
Ich suche oft Eco nach dem günstigsten Preis aus. Ab da gewinnt dann aber doch die beste Eco in der ungefähren Preislage. Es gibt große Unterschiede. Ne optimierte Quetsch-Eco nehme ich nicht und oft wechsle ich eher die Airline, statt (gegen großen Aufschlag und relativ geringen Komfortgewinn) Eco plus zu buchen. Wenn es komfortabel sein soll, muss man sowieso mindestens C nehmen.
 

A381

Erfahrenes Mitglied
07.04.2009
3.328
3
Singapore
Ich suche oft Eco nach dem günstigsten Preis aus. Ab da gewinnt dann aber doch die beste Eco in der ungefähren Preislage. Es gibt große Unterschiede. Ne optimierte Quetsch-Eco nehme ich nicht und oft wechsle ich eher die Airline, statt (gegen großen Aufschlag und relativ geringen Komfortgewinn) Eco plus zu buchen. Wenn es komfortabel sein soll, muss man sowieso mindestens C nehmen.

Da gehörst du einfach zu den Ausnahmen - die soll es geben!

Die meisten Ecobucher kennen doch gar nicht den Unterschied zwischen den einzelnen Ecobestuhlungen!
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
15.378
993
irdisch
SIA ist in Eco übrigens meine erste Wahl. Mit Abstand. Und zwar nicht so sehr wegen Sitz und Essen, sondern weil die Respekt für den Kunden haben, auch in der Eco. Da werden auch die Klos geputzt und da wird auch der Müll eingesammelt und die sind höflich und freundlich und top organisiert. Ich liebe das A380-Boarden bei SIA.

Bei manchen anderen (nicht unbedingt Swiss) kriegt man stattdessen so eine Art Verachtung vermittelt. Sie wollten ja sparen, jetzt lassen wir sie es spüren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Boeing736

Erfahrenes Mitglied
31.01.2011
2.395
189
Das frage ich mich auch. Mit der Einführung der 777 bei LX hätte man gleichzeitig die Premiumeco einführen können.
Jetzt rüstet man aktuell die 343 mit neuer F/C/Y aus - wäre doch auch eine Gelegenheit gewesen …


Weltenbummler

Die Möglichkeit einer Premium Eco wurde bei der Beschaffung der 777 schon berücksichtigt und diese sind entsprechend auch dafür vorbereitet.
 

thorfdbg

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
3.033
160
Bei manchen anderen (nicht unbedingt Swiss) kriegt man stattdessen so eine Art Verachtung vermittelt. Sie wollten ja sparen, jetzt lassen wir sie es spüren...

Keine Sorge. Bei manchen Fluglinien ist die Verachtung ganz unabhängig von der Klasse und nur von der Crew abhängig.
 
  • Like
Reaktionen: Luftikus

Weltenbummler42

Erfahrenes Mitglied
08.06.2010
3.022
23
noch TXL
Die Möglichkeit einer Premium Eco wurde bei der Beschaffung der 777 schon berücksichtigt und diese sind entsprechend auch dafür vorbereitet.

Etwas einfacher und auch sicher etwas preiswerter wäre es aber wenn man es gleich gemacht hätte.
Ich weiß nicht wie lange die Umrüstung dauert ob man das zwischen den Umlaufen ganz schnell erledigt?
Oder muss die 777 für ein Tag aus ihren Umlauf rausgenommen werden?
Die Entscheidung für eine Premiumeco war längst fällig.