AB: AB: Börsenkursentwicklung & Insolvenzdiskussion (aus "Etihad steigt bei AB ein")

ANZEIGE
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
ANZEIGE
AB: Börsenkursentwicklung & Insolvenzdiskussion (aus "Etihad steigt bei AB ein")

Der Etihad-Einstieg ist aktienkursmässig mittlerweile verpufft, genauso wie one world.

Wie viele Quartale übersteht Air Berlin noch ohne Insolvenzantrag? Das ist immer künstlichere Lebensverlängerung.
 

Ed Size

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
9.425
0
Der Etihad-Einstieg ist aktienkursmässig mittlerweile verpufft, genauso wie one world.

Wie viele Quartale übersteht Air Berlin noch ohne Insolvenzantrag? Das ist immer künstlichere Lebensverlängerung.

Na immer noch weit weit weg vom 52 Wochen Tief.
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Das ist immer künstlichere Lebensverlängerung.
Das ist der Versuch, sich aus der Krise profitabel zu arbeiten - das haben andere Airlines (inklusive LH) auch schon geschafft und Mehdorn ist ein Experte dafür. Mit dem Etihad-Kreditrahmen von 255 Millionen hat man einen ordentlichen Puffer. AB wird schon seit ungefähr 5 Jahren die Insolvenz prophezeit - passiert ist bis heute nix und es gab wie schon erwähnt schon schlechtere Zeiten.
 
  • Like
Reaktionen: alexanderxl

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Na immer noch weit weit weg vom 52 Wochen Tief.

big.chart


Sicher?
 

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Das ist der Versuch, sich aus der Krise profitabel zu arbeiten - das haben andere Airlines (inklusive LH) auch schon geschafft und Mehdorn ist ein Experte dafür. Mit dem Etihad-Kreditrahmen von 255 Millionen hat man einen ordentlichen Puffer. AB wird schon seit ungefähr 5 Jahren die Insolvenz prophezeit - passiert ist bis heute nix und es gab wie schon erwähnt schon schlechtere Zeiten.

Ja aber das ist der x. Versuch. Gleichzeitig sinkt der Aktienkurs weiter.

Künstliche Lebensverlängerung und das bei einem immer grösseren Anteil der Zinszahlungen am Umsatz. Not good!
 

jubo14

Erfahrenes Mitglied
29.03.2010
1.027
0
zwischen DTM und PAD
Der Etihad-Einstieg ist aktienkursmässig mittlerweile verpufft, genauso wie one world.

Wie viele Quartale übersteht Air Berlin noch ohne Insolvenzantrag? Das ist immer künstlichere Lebensverlängerung.
Seit wann hat der Aktienkurs etwas mit einem Insolvenzverfahren zu tun?

Insolvenz bedeutet Zahlungsunfähig, und kann ein Unternehmen mit einem hohen Aktienwert genau so treffen, wie eines mit Minimalkurs.
 
  • Like
Reaktionen: Weltreisender

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Seit wann hat der Aktienkurs etwas mit einem Insolvenzverfahren zu tun?

Insolvenz bedeutet Zahlungsunfähig, und kann ein Unternehmen mit einem hohen Aktienwert genau so treffen, wie eines mit Minimalkurs.

Insofern keine Betrügereien im Spiel sind wirst du wohl keine Aktiengesellschaft finden die aus dem Nichts die Zahlungsunfähigkeit verkündet. Zuvor rennt der Aktienkurs in den Keller, da es immer Mitwisser gibt, die sich entweder von ihren Beständen trennen und/oder mit diesem Wissen gegen die Firma wetten.

Der Aktienkurs von Air Berlin ist das klassische Beispiel.
 
  • Like
Reaktionen: alexanderxl

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Naja, das würde aber voraussetzen, dass AB seit Jahren in Insolvenz ist. Insofern taugt das Beispiel nicht.

Der Zeitpunkt ist relativ. ;)
Weiter sinkende Aktienkurse trotz positiver News waren jedenfalls noch nie gute Zeichen.

Der Etihad-Einstieg ist wohl ein in höchster Not geborenes Ereignis. Air Berlin musste nach jedem Notnagel greifen und das die Scheichs trotz ihrem vielen Geld auch mal daneben greifen, hierfür gab es schon genügend andere Beispiele.

Eine Firma mit diesem Schuldenberg kann in solch einem Markt nicht überstehen.
 

Ed Size

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
9.425
0
.Eine Firma mit diesem Schuldenberg kann in solch einem Markt nicht überstehen.

Schuldenberge bei Unternehmen die bilanzieren müssen sind immer relativ zu sehen, manchmal muss das ganze nur auf ein anderes Kto. buchen und schon macht man aus 50Mio€ minus muntere 50Mio plus.
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Eine Firma mit diesem Schuldenberg kann in solch einem Markt nicht überstehen.

Den Satz hört man auch schon seit Jahren, in dieser Zeit sind zahlreiche andere den Bach runtergegangen. Bisher habe ich vor lauter Verallgemeinerungen und Börsenweisheiten nichts wirklich im Detail Fundiertes für deine Einschätzung zu AB gelesen.
 

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Wie groß ist denn Deiner Meinung nach dieser Schuldenberg?

600 Mio. und die Refinanzierung wird seit Jahren immer teurer, so dass die Zinsbelastung steigt. Wie soll diese geschultert werden, wenn bereits so das operative Geschäft negativ verläuft?

Ein Turm der irgendwann bricht.
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
17.832
3.272
irdisch
600 Mio. und die Refinanzierung wird seit Jahren immer teurer, so dass die Zinsbelastung steigt. Wie soll diese geschultert werden, wenn bereits so das operative Geschäft negativ verläuft?
Ein Turm der irgendwann bricht.
Gehörte nicht gerade ein günstiger Kredit zum Etihad-Einstieg? So 250 Mio. Dann noch das Sparprogramm, mehr Oneworld-Aufkommen, könnte doch hinhauen?
 

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Der Etihad-Einstieg ist aktienkursmässig mittlerweile verpufft, genauso wie one world.

Wie viele Quartale übersteht Air Berlin noch ohne Insolvenzantrag? Das ist immer künstlichere Lebensverlängerung.

Der Aktienkurs bleibt unten.
Permanent steigen tun hingegen die Ticketpreise von Air Berlin, womit immer mehr Verbindungen anderer Anbieter günstiger sind. Verzweiflungstaten zur Geldbeschaffung!

Ich bleibe dabei:
Wie lange hält diese künstliche Lebensverlängerung noch an?
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Verzweiflungstaten zur Geldbeschaffung!
Selbstbewusstes Auftreten im Wettbewerb. AB hält es - zurecht - nicht mehr für notwendig, in Europa die Preise von LH unterbieten zu müssen und startet ebenfalls bei 49,-€. Wenn man sich die Passagierzahlen ansieht und dabei die Reduktion des Angebots berücksichtigt, funktioniert das soweit auch.

Wie lange hält diese künstliche Lebensverlängerung noch an?
Mit der von Etihad bereitgestellten Unterstützung geraume Zeit. Ich sehe AB allerdings auch nicht als Koma-Patienten wie du, da geht es anderen Airlines schlechter und die können nicht unbedingt auf Investorenkredite zurückgreifen, was AB soweit ich weiß im Fall Etihad bisher nicht getan hat.
 

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Von den 49 Euro-Angeboten rede ich nicht. Die sind auch bei der LH und anderen keine Fundamentalstütze.

Die Preise steigen allgemein permanent weiter und bieten mittlerweile problemlos Alternativen. Ich selbst bin einige Zeit mit AB geflogen. Mittlerweile LH weil diese Airline schlichtweg billiger ist.

Bleibt somit die die Frage welche Rolle Etihad inne hat. Für mich nicht viel anders als Air Berlin, weshalb diese Fluggesellschaft akuter denn je vom Untergang bedroht ist. Der Aktienkurse zeigt dies entsprechend auf.

Air Berlin macht momentan das was sehr viele Firmen in der Endstufe tun: Kapazitäten konzentrieren und Preise erhöhen. Das Finale ist dann der Insolventantrag....
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Die Preise steigen allgemein permanent weiter und bieten mittlerweile problemlos Alternativen. Ich selbst bin einige Zeit mit AB geflogen. Mittlerweile LH weil diese Airline schlichtweg billiger ist.
Das ist der Markt - wie ich schon sagte, sackt die Auslastung trotzdem nicht weg. Man wird sehen, was die kürzlich angekündigte neue Tarifstruktur bringt.

Der Aktienkurse zeigt dies entsprechend auf.
Schau dir an, wo der Kurs von IAG derzeit steht (deutlich unter AB), obwohl dort dieser Tage extrem gute Jahreszahlen vorgelegt wurden. Das heißt nicht unbedingt was.

Das Finale ist dann der Insolventantrag....
Das sehe ich bei AB absehbar nicht kommen, genau wie ich es die letzten fünf Jahre, wo man genau das behauptet, nicht gesehen habe. Sollte die jetzige AB irgendwann doch insolvent sein, wird sie ohnehin nicht von heute auf morgen verschwinden. Dazu ist sie als Konkurrent zu LH im Zweifelsfall doch zu interessant für diverse Konkurrenten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: VBECK1

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC

Julian

Erfahrenes Mitglied
28.06.2010
1.746
0
Das schlimmste finde ich ja noch, dass Umsatz und Auslastung deutlich gestiegen sind und das scheinbar keinerlei Auswirkung auf die Geldvernichtung hat.

Ein so hoher Schuldenberg und die Zinslast (11%-Coupon) sind mörderisch. Die miese Bonität tut dann bei den Auftragsvergaben ihr Übriges.

Air Berlin hat keine Chance.
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Air Berlin hat keine Chance.

Ich hoffe es ja nicht, aber 2012 muss in jedem Fall enorm besser laufen. Mein Optimismus bezüglich AB ist jedenfalls nach diesem Geschäftsbericht deutlich geschrumpft.

Die Frage ist, was im Falle des Worst Case passieren würde. Würde Etihad einspringen und für eine Kernsanierung alle Anteile übernehmen? Oder würden sich die diversen Konkurrenten die begehrtesten Teile nach einem Grounding durch eigene Expansion einverleiben?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.