Abschaffung des Frühstück Benefits für Gold/Platin dafür $15 Verzehrguthaben

ANZEIGE

Eastside

Erfahrenes Mitglied
21.03.2009
5.638
335
DRS
ANZEIGE
In welchem Hotel der Hilton-Gruppe in den USA ist denn das "kostenlose" Frühstück so überragend, dass der mögliche Verlust nicht mit Waffeleisen aus Papeete kompensiert werden könnte?
Also mir fällt ein zumindest eins ein. DT Seaworld Orlando , volles Buffet für Gold/DIA. Besser als so einige RC in den USA.
Auch im Hilton Melbourne bin ich fündig geworden, volles Buffet.
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.921
1.575
Bin aktuell im Millinium Hilton UN Plaza NY. Kein Frühstück wegen Corona obwohl es in der APP reduziert aufgeführt ist, ersatzweise auch kein FB Credit, traurig.
 
  • Like
Reaktionen: KevinHD und ro2020

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.865
1.546
Im Partnerforum FF wird Folgendes verkündet bzw. ist "durchgesickert":

Je nach Hotelmarke wird der F&B Credit unterschiedlich hoch sein und inzwischen sind folgende Werte pro Person und Tag durchgesickert:
  • 25 Dollar in Luxus Marken (Waldorf Astoria und Conrad)
  • 12 Dollar in Full Service und Lifestyle Marken (Hilton, DoubleTree, Canopy, Tapestry Collection, Curio Collection, etc.)
  • 15 Dollar in Full Service und Lifestyle Marken in besonders teuren Gebieten (Vermutlich New York, Boston, San Francisco, etc.)
  • 10 Dollar in Hilton Garden INNs
In div. Curios habe ich auch in der Vergangenheit nur Voucher bekommen - die man allerdings nur mit der Frühstückskarte verrechnen konnte, da wäre ein Voucher der universell gültig ist ein klarer Vorteil
Also mir fällt ein zumindest eins ein. DT Seaworld Orlando , volles Buffet für Gold/DIA. Besser als so einige RC in den USA.
Auch im Hilton Melbourne bin ich fündig geworden, volles Buffet.
Ich kann mich an kein Hotel der Hilton Gruppe in den USA erinnern in dem das Frühstück beeindruckend und vollständig kostenlos war, meist war der Kaffee schon das beste was es im Angebot gab. Und das bei ca. 150 verschiedenen Hotels in den letzten 5 Jahren. Am besten war es immer noch im Garden Inn oder Embassy Suites.
 
  • Like
Reaktionen: jotxl

Carotthat

Howard Johnson Fanboy
17.07.2012
4.239
13
Howard Johnson
Zwei Gedanken:
Was werden denn die Frühstücksbestandteile in den entsprechenden Hotels kosten - deren aufgerufene Preise für Buffet sind ja ziemlich over the top. Da nützt mir der Voucher auch nichts. Wird das dann alles an Starbucks & Co. outgesourced? Die sind ja auch höherpreisig im Hotelbereich als draußen vor der Tür.
Und
Ich bin leicht zu befriedigen beim Frühstück. Wenn jetzt gerade beim HGI der Benefit wegfällt, ist diese Kette auch nicht mehr erstrebenswert.

Wie lange kann man eigentlich in dieser Zeit die Kundschaft noch mehr ausquetschen und abstoßen?
 
  • Like
Reaktionen: Andie007

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.865
1.546
Zwei Gedanken:
Was werden denn die Frühstücksbestandteile in den entsprechenden Hotels kosten - deren aufgerufene Preise für Buffet sind ja ziemlich over the top. Da nützt mir der Voucher auch nichts.
Naja wenn ich anstelle von morgendlichen Industrieei, am Abend für 12USD amerikanisches Industriebier trinken kann ist das aus meiner Sicht ein Gewinn. Ich denke da vor allem an die Hotels die man üblicherweise bucht wenn man einen längeren Roadtrip macht und man irgendwo in in North Dakota rechts vom Interstate übernachtet.
 

cVxAA

Erfahrenes Mitglied
29.09.2012
805
33
STR/LHR
Wie immer im Leben wäre es das Beste, wenn man die Wahl hätte, also Frühstück wie gehabt, oder Verzehrguthaben. Da Benefits allerdings fast nie ergänzt werden, sondern einfach umgestellt, hat man doch leider oft das Gefühl, dass es sich um plumpe Einsparmassnahmen handelt.
Das war jetzt auch mein erster Gedanke. Oder meinetwegen ein "Honors Breakfast" für den Preis des F&B Credit, wie man es u.a. aus den Las Vegas Properties kennt. Angenommen, es bleibt bei 15$ plus/minus reicht das aber weder für ein substantielles a la carte Frühstück, noch für einen Chicken Caesar Salad. Für mich wird damit das klare Benefit abgeschafft, gerade, da Loungezugang und Upgrade insbesondere in den USA in den meisten Fällen von geringem Nutzen sind.
 

ro2020

Erfahrenes Mitglied
01.10.2020
385
371
Für mich als Diamond sieht die Sache so aus:
In vielen amerikanischen Hotels gibt es keine Exekutivlounge. Wenn jetzt auch noch das Frühstück wegfällt, bleibt nur ein Upgrade als Anreiz, Hilton zu buchen. Wobei ich lange nachdenken muss wann ich zuletzt in den USA ein Upgrade bekommen habe, das es wirklich wert war.
Oder eben, um seine Stays oder Nächte voll zu bekommen, um in anderen Teilen der Welt als Stammkunde wertgeschätzt zu werden. Dafür reicht dann aber auch die billigste Absteige der Kette.
Andererseits muss man Hilton zugute halten, dass man sich bisher während der Pandemie seinen Stammkunden gegenüber außerordentlich kulant verhalten hat. Und wenn der Voucher wie oben beschrieben die einzige Alternative zu gar keinem Frühstück ist, ist es aus meiner Sicht okay, zumal es zeitlich befristet ist. Nächstes Jahr sind wir dann schlauer..
 
  • Like
Reaktionen: MrSnoot und rausmade

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.921
1.575
Bin aktuell im Millinium Hilton UN Plaza NY. Kein Frühstück wegen Corona obwohl es in der APP reduziert aufgeführt ist, ersatzweise auch kein FB Credit, traurig.
Es gab jetzt 5000 Punkte und noch einmal 2 Fläsch’chen Wasser für das entgangene Frühstück (2 Tage). Wäre schön gewesen wenn man das schon beim CI getan hätte.
 

deecee

Erfahrenes Mitglied
11.12.2018
615
192
HAM
Ich kann mich an kein Hotel der Hilton Gruppe in den USA erinnern in dem das Frühstück beeindruckend und vollständig kostenlos war, meist war der Kaffee schon das beste was es im Angebot gab. Und das bei ca. 150 verschiedenen Hotels in den letzten 5 Jahren. Am besten war es immer noch im Garden Inn oder Embassy Suites.
Zustimmung für die Beschreibung, dass das Frühstück in US-Hiltons selten beeindruckend ist. Allerdings habe ich (in ca. 100 US-Hilton-Hotels) als Diamond tatsächlich noch nie für ein Continental Breakfast bezahlen müssen (meistens gab es ohnehin kein Problem, auch Full Breakfast ohne Zuzahlung zu bekommen). In ganz wenigen Fällen durfte/konnte man auf Full Breakfast upgraden – das war dann aber stets freiwillig! In ganz wenigen Fällen gibt es ohnehin schon seit Jahren F&B-Vouchers (Conrad NYC, DT Palm Springs etc.)...
 

hch

Erfahrenes Mitglied
25.05.2009
1.116
2
INN
In welchem Hotel der Hilton-Gruppe in den USA ist denn das "kostenlose" Frühstück so überragend, dass der mögliche Verlust nicht mit Waffeleisen aus Papeete kompensiert werden könnte?
z.B. im Hilton San Jose (CA) war das Frühstück zwar nicht wirklich erwähnenswert, aber definitiv mehr Wert als $12.
 
  • Like
Reaktionen: Andie007

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.865
1.546
Zustimmung für die Beschreibung, dass das Frühstück in US-Hiltons selten beeindruckend ist. Allerdings habe ich (in ca. 100 US-Hilton-Hotels) als Diamond tatsächlich noch nie für ein Continental Breakfast bezahlen müssen (meistens gab es ohnehin kein Problem, auch Full Breakfast ohne Zuzahlung zu bekommen). In ganz wenigen Fällen durfte/konnte man auf Full Breakfast upgraden – das war dann aber stets freiwillig! In ganz wenigen Fällen gibt es ohnehin schon seit Jahren F&B-Vouchers (Conrad NYC, DT Palm Springs etc.)...
Sorry, Missverständnis, klar gibt es kostenloses Frühstück - aber das ist nicht beeindruckend. Wenn es gut/beeindruckend ist muss man ohnehin zuzahlen, so war das gemeint.
 
  • Like
Reaktionen: Hobobot und deecee

Ralf1975

Erfahrenes Mitglied
12.05.2009
6.110
2
Ich bin Anfang Juli eine Woche im Hilton, in Europa wurde noch nichts angepasst oder?
 

Ralf1975

Erfahrenes Mitglied
12.05.2009
6.110
2
Dann werde ich die hoffentlich nicht letzten kostenlosen Frühstücke genieße.
 

noksie

Erfahrenes Mitglied
04.05.2010
444
97
Was kriegt man zu zweit in nem US Hilton für 24 USD?
Ein Keks und ein Kaffee? Und den Rest muss man drauf legen?
 
  • Like
Reaktionen: KevinHD

denkigroove

Erfahrenes Mitglied
01.02.2010
4.271
488
SNA
ANZEIGE
Da braucht man sich dann nicht wundern, wenn man bei bestehender Auswahl in der Pampa dann doch einfach das Hampton Inn oder Home2Suites nimmt wo Frühstück und teilweise auch Social Hour am Abend inklusive sind sowie eine Upgrade vernachlässigbar und dann den so erschlafenen Status in Asien auskostet. Weil teilweise sind die oben genannten Hotels neuer als die Hilton, wo ausstattungstechnisch der Charme der 70er am Leben gehalten wurde.