Airrail-Fragen

ANZEIGE

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.887
2.496
ANZEIGE
Keine Ahnung, wer das bietet, aber du schreibst ja, dass du jetzt begeistert "AF,KL,BA,IB,EI,EK,EY" fliegst, weil es LH nicht mehr bietet. Hieße ja, dass die alle das Airrail-Produkt deiner Wahl im Angebot haben.
Im Gegenteil, es heisst das NIEMAND es mehr im Angebot hat, und deshalb FRA gegenüber DUS keinen Vorteil bei der Erreichbarkeit mehr hat. Auch bei LH bin ich jetzt auf einen unabhängigen Zubringerzug auf eigene Kosten und Risiko angewiesen. Auch FRA ist jetzt > 90 Minuten weit weg.
Zum Vergleich ist es allerdings völlig irrelevant, ob es alle (mutwillige Fehlannahme) oder keiner hat, so oder so ist der Vorteil von LH weg.
Früher hatte LH da einen echten Wettbewerbsvorteil ! Geschichte...

Und von Siegburg erst in die Gegenrichtung nach Köln zu fahren, um dann ein LH-Ticket QKL-FRA-XXX zu nutzen erscheint mir doch recht Querdenker-mäßig und zwar in der neueren Bedeutung des Wortes ;)
Nein, es ist ja nicht freiwillig, es ist nicht "Querdenker" es ist "quergezwungen". Wass soll ich denn sonst machen? Mich in Siegburg vor den ICE werfen und ihn zum Halt zwingen? Wie sonst soll ich nach QKL kommen, wenn nicht in Gegenrichtung?
Und klar, die Reaktion ist jetzt nicht mehr QKL.FRA-XXX zu buchen und erstmal in Gegenrichtung zu fahren, sondern von DUS aus zu fliegen und gleich in die richtige Richtung zu fahren. Zumindest für Europa gibt es reichlich Direktflüge aus DUS als Alternative zu FRA.
 

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Ichh bin heute mit LH in Fra gelandet und dann mit der Bahn weiter nach Hannover HBF. Es war ein Ticket(Airrail). Nach der Landung bin ich noch ne halbe Stunde Airside geblieben und habe die Sen Lounge mit der Bordkarte für den ICE (mit Lh Nummer) besucht. Wie von der LH publiziert ist das Gepäck am Airrailcenter oben am Fernbahnhof ab zu holen. Dort angekommen meinte der Herr (Typ Hausmeister Krause),: "Hier nix Gepäck, mußt du unten zum Band gehen. Wenn Gepäck hier, dann extra Aufkleber (Baggage Tag)".
Also wieder zurück zur Gepäckausgabe A, Koffer geholt und dann zwangsläufig einen ICE späer nehmen müssen.
Nun meine Frage: Gibts nen speziellen Gepäcktag mit Ziel für Airrailterminal ??
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

Chiller3333

Erfahrenes Mitglied
26.11.2017
991
312
FRA, JFK
Ichh bin heute mit LH in Fra gelandet und dann mit der Bahn weiter nach Hannover HBF. Es war ein Ticket(Airrail). Nach der Landung bin ich noch ne halbe Stunde Airside geblieben und habe die Sen Lounge mit der Bordkarte für den ICE (mit Lh Nummer) besucht. Wie von der LH publiziert ist das Gepäck am Airrailcenter oben am Fernbahnhof ab zu holen. Dort angekommen meinte der Herr (Typ Hausmeister Krause),: "Hier nix Gepäck, mußt du unten zum Band gehen. Wenn Gepäck hier, dann extra Aufkleber (Baggage Tag)".
Also wieder zurück zur Gepäckausgabe A, Koffer geholt und dann zwangsläufig einen ICE späer nehmen müssen.
Nun meine Frage: Gibts nen speziellen Gepäcktag mit Ziel für Airrailterminal ??
Das Label sollte den IATA Code des Zielbahnhofs haben.
Wenn der Koffern bis FRA gelabelt wird kommt er unten raus.
Wenn es nach MHJ/ZWS/... gelabelt wird, dann im Airrail-Terminal.
 
  • Like
Reaktionen: unseen_shores

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Das Label sollte den IATA Code des Zielbahnhofs haben.
Wenn der Koffern bis FRA gelabelt wird kommt er unten raus.
Wenn es nach MHJ/ZWS/... gelabelt wird, dann im Airrail-Terminal.
Danke für die Info, dann hat die Cchek in Agentin Mist gebaut. ich werde in Zukunft drauf achten....
 

Monstertour

Erfahrenes Mitglied
08.01.2016
947
248
LEJ
Ichh bin heute mit LH in Fra gelandet und dann mit der Bahn weiter nach Hannover HBF. Es war ein Ticket(Airrail). Nach der Landung bin ich noch ne halbe Stunde Airside geblieben und habe die Sen Lounge mit der Bordkarte für den ICE (mit Lh Nummer) besucht. Wie von der LH publiziert ist das Gepäck am Airrailcenter oben am Fernbahnhof ab zu holen. Dort angekommen meinte der Herr (Typ Hausmeister Krause),: "Hier nix Gepäck, mußt du unten zum Band gehen. Wenn Gepäck hier, dann extra Aufkleber (Baggage Tag)".
Also wieder zurück zur Gepäckausgabe A, Koffer geholt und dann zwangsläufig einen ICE späer nehmen müssen.
Nun meine Frage: Gibts nen speziellen Gepäcktag mit Ziel für Airrailterminal ??
Und mit welchem Ticket wurde der spätere ICE genutzt? Von LH umgebucht oder einfach das alte genommen?
 

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Und mit welchem Ticket wurde der spätere ICE genutzt? Von LH umgebucht oder einfach das alte genommen?
Enfach das alte genommen. Der Schaffner stand vor dem Ticket wie nen Karnickel vor der Schlage erstarrt. Er wußte nicht so recht was damit an zu fangen bzw ich nehme an mit dem Hannover HBF Iata Code "ZVR" war er überfordert. Er hats mir wieder gegeben und gesagt "is ok".....)
 
Zuletzt bearbeitet:

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.887
2.496
Nun meine Frage: Gibts nen speziellen Gepäcktag mit Ziel für Airrailterminal ??
Nein, das AiRailterminal hat keine eigene Kennung, es ist die des Zielbahnhofs die angegeben werden muss.
Das ist bisweilen ein Problem, weil nicht jeder Check-In Agent das kapiert. Die fragen relativ oft zurück, ob man wirklich nach QKL will.
Offenbar poppt bei denen auch eine entsprechende Meldung auf, dass man das Gepäck selbst in Empfang nehmen und zum Zug transportieren muss, und das verstehen sie falsch und labeln dann nur bis FRA (auch schon mehrmals erlebt...)

Inzwischen gibt es im AiRail Terminal ja sogar individuelle "Haufen" für die verschiedenen Ziele. Vor ei paar Jahren wurde es noch alles auf einen großen in der Mitte geworfen...

Und mit welchem Ticket wurde der spätere ICE genutzt? Von LH umgebucht oder einfach das alte genommen?
Zig-mal gemacht, immer Option 2. Das alte nehmen und dumm stellen. Bei späteren Zügen hat noch nie jemand was gesagt, bei früheren schon (in der Realität ist die Umsteigezeit Flug-Zug inzwischen öfters unter der theoreitischen MCT, und man erreicht noch den früheren Zug).
Anfangs habe ich noch versucht umzubuchen, zeitweilig gab es ja sogar einen Schalter am AiRail Terminal mit echtem Personal, aber die Antwort war ohnehin immer "geht nicht", also habe ich es irgendwann aufgehört und einfach das sinnvolle gemacht. Wenn man wirklich guten Service will, muss man Dinge selbst in die Hand nehmen...
 

Chemist

Erfahrenes Mitglied
28.10.2017
1.756
1.463
BSL
...Zig-mal gemacht, immer Option 2. Das alte nehmen und dumm stellen. Bei späteren Zügen hat noch nie jemand was gesagt, bei früheren schon (in der Realität ist die Umsteigezeit Flug-Zug inzwischen öfters unter der theoreitischen MCT, und man erreicht noch den früheren Zug)...
Und ist das Gepäck dann in der Regel auch rechtzeitig im AirRailTerminal für den früheren Zug? Würde dann sonst lieber in der LH-Lounge warten statt auf dem Bahnhof.
 

schmittg

Reguläres Mitglied
14.10.2016
68
52
Und ist das Gepäck dann in der Regel auch rechtzeitig im AirRailTerminal für den früheren Zug? Würde dann sonst lieber in der LH-Lounge warten statt auf dem Bahnhof.
Im Dezember 2021 hatte ich 3 mal das Vergnügen, zwischen Landezeit und Zeit zum Anschlusszug waren es jeweils zwischen 1:00 h und1:15 h. Ich aber IMMER den geplanten Zug verpasst, da das Gepäck nicht rechtzeitig am AirRailTerminal kam. Habe mich dann beim dritten Mal beschwert, dort meinte man, daß man das Gepäck besser auf dem normalen Gepäckband bestellen soll (bei Abflug erwähnen), denn aktuell dauert der Transport zum AirRailTerminal sehr lange.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.887
2.496
Und ist das Gepäck dann in der Regel auch rechtzeitig im AirRailTerminal für den früheren Zug? Würde dann sonst lieber in der LH-Lounge warten statt auf dem Bahnhof.
Schwer zu sagen, ändert sich ständig.
Anfang 2019 waren sie super schnell, da habe ich mehrfach den früheren Zug bekommen. Ende 2019 kam das Gepäck wieder eher später bis kurz vor knapp...
Jahrelang kam es wenige Minuten vor dem Zug -> willkommene sportliche Betätigung nach dem Langsteckenflug: im Laufschritt zum Bahnsteig.

Oft geht ja Welcome Lounge, da kann man dann auch noch für 45 Minuten hin, wenn es mit dem früheren Zug nicht geklappt hat. Gepäck am AiRail Terminal abholen und dann zurück in den Keller in die Lounge. Geht leider nicht bei Codeshare- oder Innereuropäischen Flügen.

Verbesserungsvorschlag für Fraport: Zollkamera an der AiRail Gepäckausgabe zur Webcam machen.
 
  • Like
Reaktionen: marco50 und Chemist

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Zig-mal gemacht, immer Option 2. Das alte nehmen und dumm stellen. Bei späteren Zügen hat noch nie jemand was gesagt, bei früheren schon (in der Realität ist die Umsteigezeit Flug-Zug inzwischen öfters unter der theoreitischen MCT, und man erreicht noch den früheren Zug).
Anfangs habe ich noch versucht umzubuchen, zeitweilig gab es ja sogar einen Schalter am AiRail Terminal mit echtem Personal, aber die Antwort war ohnehin immer "geht nicht", also habe ich es irgendwann aufgehört und einfach das sinnvolle gemacht. Wenn man wirklich guten Service will, muss man Dinge selbst in die Hand nehmen...
Was ist denn das für ne Argumentation des Schalters "Umbuchen geht nicht"!? Die behandeln doch Airrial wie nen Flug, also wenn verpaßtt dann Umbuchung. Da sollte es eigentlich keine Diskussiosngrundlage geben. Besonders wenn der Grund bei verspätetem Gepäck liegt
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.887
2.496
Was ist denn das für ne Argumentation des Schalters "Umbuchen geht nicht"!?
Die Argumentation war bisher "DB erlaubt Umbuchung minimal 24 Stunden vor der Fahrt"
Von daher lief es formal immer als Ersatzbeförderung, nicht als Umbuchung, das ging offenbar. Aber auch nur bei gutem Willen, das Personal am Loungecounter ist in dieser hinsicht deutlich hilfreicher als das am offiziellen Serviceschalter.
Angeblich ist das für den Preis der gestrichenen Sitzplatzreservierung jetzt weggefallen. Habe es bisher aber noch nicht erlebt, nicht zuletzt wil das ja erst etwa mit dem Aufkommen von Corona eingeführt wurde.

Die behandeln doch Airrial wie nen Flug, also wenn verpaßtt dann Umbuchung. Da sollte es eigentlich keine Diskussiosngrundlage geben. Besonders wenn der Grund bei verspätetem Gepäck liegt
Naja, bei Flügen würde verspätetes Gepäck ja normalerweise erst am Endziel auffallen, weil es dann schlicht nicht da ist.
Mit der "ist ja ein Flug" Argumentation sollte man also einfach den gebuchten Zug nehmen, und am Zielort das Gepäck als fehlend deklarieren und auf Lieferung nach Hause bestehen.
Aber da stehen ja die AGBs und Hinweise dagegen...
"Bei Ihrer Rückreise erhalten Sie Ihr Gepäck nach Ihrer Landung in Frankfurt in der Gepäckausgabe kurz vor dem Fernbahnhof im AiRail-Bereich ab und nehmen es direkt mit in Ihren Zug." (Grammatikkontrolle hat die beste IT der Welt nicht... "erhalten sie ihr Gepäck ab" :rolleyes: ), Pflichten werden als Service verkauft, "nehmen Sie es mit in den Zug" = "Sie müssen die Arbeit machen", "sie sind verantwortlich dafür das Gepäck zu transportieren"...
https://www.frankfurt-airport.com/de/anreise-parken/an-und-abreise/lufthansa-express-rail.html

AiRail ist halt in jeder Hinseicht ein Produkt das allen normalen Regeln entgegensteht.
Da kann man drüber jammern, oder es manchmal zu seinem eigenen Vorteil Nutzen und damit wieder für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen ;)
 

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Die Argumentation war bisher "DB erlaubt Umbuchung minimal 24 Stunden vor der Fahrt"
Von daher lief es formal immer als Ersatzbeförderung, nicht als Umbuchung, das ging offenbar. Aber auch nur bei gutem Willen, das Personal am Loungecounter ist in dieser hinsicht deutlich hilfreicher als das am offiziellen Serviceschalter.
Angeblich ist das für den Preis der gestrichenen Sitzplatzreservierung jetzt weggefallen. Habe es bisher aber noch nicht erlebt, nicht zuletzt wil das ja erst etwa mit dem Aufkommen von Corona eingeführt wurde.


Naja, bei Flügen würde verspätetes Gepäck ja normalerweise erst am Endziel auffallen, weil es dann schlicht nicht da ist.
Mit der "ist ja ein Flug" Argumentation sollte man also einfach den gebuchten Zug nehmen, und am Zielort das Gepäck als fehlend deklarieren und auf Lieferung nach Hause bestehen.
Aber da stehen ja die AGBs und Hinweise dagegen...
"Bei Ihrer Rückreise erhalten Sie Ihr Gepäck nach Ihrer Landung in Frankfurt in der Gepäckausgabe kurz vor dem Fernbahnhof im AiRail-Bereich ab und nehmen es direkt mit in Ihren Zug." (Grammatikkontrolle hat die beste IT der Welt nicht... "erhalten sie ihr Gepäck ab" :rolleyes: ), Pflichten werden als Service verkauft, "nehmen Sie es mit in den Zug" = "Sie müssen die Arbeit machen", "sie sind verantwortlich dafür das Gepäck zu transportieren"...
https://www.frankfurt-airport.com/de/anreise-parken/an-und-abreise/lufthansa-express-rail.html

AiRail ist halt in jeder Hinseicht ein Produkt das allen normalen Regeln entgegensteht.
Da kann man drüber jammern, oder es manchmal zu seinem eigenen Vorteil Nutzen und damit wieder für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen ;)
Ich denke auch daß nahezu jeder Schaffner das durch gehen läßt. Spannend wird es nur wenn man seinen Zug wegen dem verspäteten Gepäck verpaßt und dann entweder in die EU Fluggastrechte bzgl verspäteter Ankunft "rutscht" oder gar irgendwo übernachten muß weil keine Zug mehr fährt. Na ja, ich bin auf den ersten Post eines Forumsmitglies gespannt dem das passiert.....:)
 

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Gibt es eigenlich gar keine Zollkontrolle bei Ankunft aus Non Schengen und Gepäckauslieferung bei Airrail Ankunft oben am Fernbahnhof FRA?
 

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
1.045
812
CGN
Gibt es eigenlich gar keine Zollkontrolle bei Ankunft aus Non Schengen und Gepäckauslieferung bei Airrail Ankunft oben am Fernbahnhof FRA?
Es gibt eine Zollkontrolle in Form eines grünen sowie roten Ausgangs aus dem Gepäckbereich. Es wird videoüberwacht und es gibt ein Telefon, um den Zoll zu erreichen. Eine Kontrolle durch anwesende Zöllner habe ich bisher nicht erlebt. Das Gepäck wird aber auch schon im Keller meines Wissens nach durchleuchtet.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

flying_mom

Erfahrenes Mitglied
03.11.2014
1.915
171
CGN
Was es auf jeden Fall nicht mehr gibt, ist so wie ganz früher, als das Gepäck noch bis zum Zielbahnhof Köln abgefertigt wurde, die Zollkontrolle dann in Köln. Die hatten immer so viel Zeit - da musste ich fast jedes Mal alles auspacken und die Golfschläger wurden einzeln überprüft.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
5.887
2.496
Eine Kontrolle durch anwesende Zöllner habe ich bisher nicht erlebt.
Ich bisher genau einmal, bei sicherlich 200 AiRail Fahrten ab Frankfurt.
Da standen zwei Zöllner am roten Tor und haben hin und wieder Passagiere die den grünen Durchgang genommen haben nach ihrem Land gefragt, aus dem sie anreisen. Kontrolliert haben sie aber nichts.

Ich denke auch daß nahezu jeder Schaffner das durch gehen läßt.
War jahrelang so, meine Erfahrung aus 2018/2019 war weniger positiv. Da drohten Schaffner mit "Fahrpreisnacherhebung" bis der LH Zugbegleiter es ihnen ausgeredet hat... Immerhin warten sie auf ihren LH Kollegen, ehe sie eine endgültige Entscheidung treffen, und die haben bisher bei mir immer alles akzeptiert.

"weiche" Probleme, wie Nichtbeachtung der Zugbindun haben sich bei AiRail bisher immer lösen lassen, meist in Eigeninitiative.
"harte" Probleme wie die wochenlange Streckensperrung nach dem Brand oder ausfallende Halte/Züge sorgen natürlich für Ärger.

Eine gewisse Flexibilität muss der DB Kunde halt immer an den Tag legen... (fehlende Sitzplatzreservierung wegen ausgefallenen Anzeigen, abweichend gereihte Züge mit fehlendem Wagen 21/29, überfüllte Züge, an anderem Bahnsteig als ausgeschildert haltende Züge...). Ist halt nicht JR.
 

Lutz1

Erfahrenes Mitglied
21.12.2016
559
165
Habe gestern mein Gepäck in FRA am Arirail entgegen genommen. War pünktlich da, eigentlich alles prima. Nur der Koffer war beschädigt. Dort oben gibt es kein "Lost and Found", deßhalb wieder zurück durch die BUP Schleuse zu den Gepäckbändern im Keller der Ankunft A. Dort nach etwas Wartezeit die Beschädigug gemeldet und anschließend wieder Ri Fernbahnhof. Mein ICE nach ZVR war mir dann vor der Nase weg gefahren.

Dann wieder zurück zum LH Serviceschalter auf der Empore B. Dort war ein wirklich netter LH Mitarbeiter welchen ich darum bat mich auf den nächsten ICE in 20 min um zu buchen. "So einfach geht das nich" sagte er, " Ich muß jetzt die DB Hotline in Portugal anrufen und die muß schaun welche nächste Verbindung verfügbar ist". Das war dann schnell erledigt nur mit dem Resultat, daß ich jetzt knapp 3 Stunden in FRA warten muß. Ein früherer Zug war nicht verfügbar für die LH / DB Ticketkombi. Ich sagte ihm, daß ich dann in die Verspätungsentschädigung (Ankunft mehr als 3 Stunden später) laut EU Fluggastrechte rutsche und das LH 400 Euro extra kostet. Er sagte das wäre ihm doch egal.....na dann doch gerne LH. Ich hatte es Gott sei Dank an dem Tag nicht sooo eilig....
 
Zuletzt bearbeitet:

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
1.045
812
CGN
Habe gestern mein Gepäck in FRA am Arirail entgegen genommen. War pünktlich da, eigentlich alles prima. Nur der Koffer war beschädigt. Dort oben gibt es kein "Loast and Found", deßhalb wieder zurück durch die BUP Schleuse zu den Gepäckbändern im Keller der Ankunft A. Dort nach etwas Wartezeit die Beschädigug gemeldet und anschließend wieder Ri Fernbahnhof. Mein ICE nach ZVR war mir dann vor der Nase weg gefahren.

Dann wieder zurück zum LH Serviceschlater auf der Empore B. Dort war ein wirklich netter LH Mitarbeiter welchen ich darum bat mich auf den nächsten ICE in 20 min um zu buchen. "So einfach geht das nich" sagte er, " Ich muß jetzt die DB Hotline in Portugal anrufen und die muß schaun welche nächste Verbindung verfügbar ist". Das war dann schnell erledigt nur mit dem Resultat, daß ich jetzt knapp 3 Stunden in FRA warten muß. Ein früherer Zug war nicht verfügbar für die LH / DB Ticketkombi. Ich sagte ihm, daß ich dann in die Verspätungsentschädigung (Ankunft mehr als 3 Stunden später) laut EU Fluggastrechte rutsche und das LH 400 Euro extra kostet. Er sagte das wäre ihm doch egal.....na dann doch gerne LH. Ich hatte es Gott sei Dank an dem Tag nicht sooo eilig....
Wirst du die 400€ einfordern? Wenn ja, wäre ich sehr am Ergebnis interessiert.
 

CGNFlyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2012
3.943
134
Habe gestern mein Gepäck in FRA am Arirail entgegen genommen. War pünktlich da, eigentlich alles prima. Nur der Koffer war beschädigt. Dort oben gibt es kein "Loast and Found", deßhalb wieder zurück durch die BUP Schleuse zu den Gepäckbändern im Keller der Ankunft A. Dort nach etwas Wartezeit die Beschädigug gemeldet und anschließend wieder Ri Fernbahnhof. Mein ICE nach ZVR war mir dann vor der Nase weg gefahren.

Dann wieder zurück zum LH Serviceschlater auf der Empore B. Dort war ein wirklich netter LH Mitarbeiter welchen ich darum bat mich auf den nächsten ICE in 20 min um zu buchen. "So einfach geht das nich" sagte er, " Ich muß jetzt die DB Hotline in Portugal anrufen und die muß schaun welche nächste Verbindung verfügbar ist". Das war dann schnell erledigt nur mit dem Resultat, daß ich jetzt knapp 3 Stunden in FRA warten muß. Ein früherer Zug war nicht verfügbar für die LH / DB Ticketkombi. Ich sagte ihm, daß ich dann in die Verspätungsentschädigung (Ankunft mehr als 3 Stunden später) laut EU Fluggastrechte rutsche und das LH 400 Euro extra kostet. Er sagte das wäre ihm doch egal.....na dann doch gerne LH. Ich hatte es Gott sei Dank an dem Tag nicht sooo eilig....
Ich hätte mich da einfach ohne Rücksprache mit LH in den nächsten Zug gesetzt. Das hat bisher von der DB noch niemanden interessiert. Diese Ticketumschreibungen sind so umständlich, dass auch der übernächste Zug nicht sicher erreichbar ist.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
1.045
812
CGN
ANZEIGE
300x250
Ich hätte mich da einfach ohne Rücksprache mit LH in den nächsten Zug gesetzt. Das hat bisher von der DB noch niemanden interessiert. Diese Ticketumschreibungen sind so umständlich, dass auch der übernächste Zug nicht sicher erreichbar ist.
Mache ich genauso - noch kein Problem in der Praxis mit einem Zugbegleiter. Ich melde mich vorm Einsteigen kurz vorher an.
M.E. der größte Fehler des Systems und gerade bei Rückflügen doch kundenfreundlich zwischen DB und LH untereinander lös- und kommunizierbar. Da arbeiten leider zwei (Ex-)Staatsbetriebe zusammen.