Coop Trophy, in der Schweiz Meilen kaufen

ANZEIGE

danix

SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum
Teammitglied
16.03.2010
5.594
1.375
Kloten, CH
ANZEIGE
1) Ich wohne in der Schweiz
2) Altpapier kannst in der Schweiz genauso generieren wie unsere Nachbarn (such dir eine deutsche Adresse - im Zweifel freut sich jedes Krankenhaus in D)
3) Du bezahlst mit diversen Bezahldienstleister wie Revolut (kannst aber auch N26 und co verwenden) beim Einzahlen keine “Auslandsgebühr” da du einfach in CHF einbezahlst
...

Zu 1), umso überraschender, aber die wirklich besseren Möglichkeiten willst du wohl nicht preisgeben.
Denn 2) das stimmt mit Zusatzaufwand meist schon, aber ich empfinde Zusatzaufwand und erfundene Lügenadressen jetzt nicht zwingend als Vorteil.
Zu 3) Das würde mich detailliert interessieren: Wie zahl ich auf Revolut ein und erhalte dabei Meilen?
Das es ex D ging, das weiss ich, ob das aktuell noch so ist, weiss ich nicht.
Aber: mit meiner Schweizer KK ging das nicht, entweder ich hatte anfangs eine Gebühr bei Revolut, diese ist nun weg, dafür sieht es meine KK als Barbezug.
Bei der Bezahlung mit diesen Diensten wie Revolut hingegen gibt es ja für niemanden Meilen.
 

PascalZH

Erfahrenes Mitglied
27.06.2011
1.972
1
Zurigo
Zu 3) Das würde mich detailliert interessieren: Wie zahl ich auf Revolut ein und erhalte dabei Meilen?
Das es ex D ging, das weiss ich, ob das aktuell noch so ist, weiss ich nicht.
Aber: mit meiner Schweizer KK ging das nicht, entweder ich hatte anfangs eine Gebühr bei Revolut, diese ist nun weg, dafür sieht es meine KK als Barbezug.
Bei der Bezahlung mit diesen Diensten wie Revolut hingegen gibt es ja für niemanden Meilen.

Doch geht schon, also Revolut mit MM Karte laden kostet keine Gebühr und gibt Meilen. Aber ja das bezahlen mit Revolut selber bringt keine Meilen.

Revolut*****, revolut.com 250,00 -
Prämienmeilen +125

Demzufolge nehmen Schweizer KK dies als Barbezug, MM hingegen (noch) nicht?
 

singmeister

Erfahrenes Mitglied
16.08.2011
2.379
45
BSL
Doch geht schon, also Revolut mit MM Karte laden kostet keine Gebühr und gibt Meilen. Aber ja das bezahlen mit Revolut selber bringt keine Meilen.

Revolut*****, revolut.com 250,00 -
Prämienmeilen +125

Demzufolge nehmen Schweizer KK dies als Barbezug, MM hingegen (noch) nicht?

Revolut + Cornercard MM: Barbezug -> schlecht.
Revolut + Swisscard MM (Mastercard): Kein Barbezug -> gut.

Swisscard Mastercard plus Revolut = Meilen
 

PascalZH

Erfahrenes Mitglied
27.06.2011
1.972
1
Zurigo
Sehr konsistent :) Auch auf meiner Bank of America Kreditkarte wird Revolut als "Purchase" angesehen und gibt Cash-Back Rewards Punkte. Wird aber als Finance: Loans kategorisiert. Interessant. ABER dort wird von Revolut eine Gebühr eingehalten, es sei keine "Einheimische" Kreditkarte.
Nun, also es gibt schon Möglichkeiten, (noch) "günstig" "viele" Meilen zu generieren, nicht nur Revolut sondern auch mit gewissen Überweisungsdienstleistern und dann halt auch mit entsprechenden Gebühren. Die Frage halt, wie lange. Dennoch bleibt (blieb?) die Coop Aktion, meiner Meinung nach, eine der wenigen einfacheren Möglichkeiten auf viele Meilen auf einen Schlag die zudem umgehen dem Konto gutgeschrieben waren, sobald man die vielen Zettel fein säuberlich online erfasst hatte.
 

NonstopLH

Erfahrenes Mitglied
03.03.2014
965
1
Zu 1), umso überraschender, aber die wirklich besseren Möglichkeiten willst du wohl nicht preisgeben.
.

Alles hier landet bei König ;-)

Aber mal ganz ehrlich - du hast jetzt begriffen das man Revolut (und ähnliche) in CH nutzen kann.

Alles andere findest du doch selbst raus - überlege mal was man in der Schweiz alles per Überweisung bezahlt (und in D nicht / nicht immer).
 

PascalZH

Erfahrenes Mitglied
27.06.2011
1.972
1
Zurigo
Alles hier landet bei König ;-)

Aber mal ganz ehrlich - du hast jetzt begriffen das man Revolut (und ähnliche) in CH nutzen kann.

Alles andere findest du doch selbst raus - überlege mal was man in der Schweiz alles per Überweisung bezahlt (und in D nicht / nicht immer).

Moooment, also Thema Überweisung, womit z.B. in den USA wirklich Tausende, wenn nicht Millionen von Meilen generiert werden weil dort fast alles via Kreditkarte bezahlt werden kann, welche herkömmlichen Überweisungen meinst Du jetzt. Und wie würdest Du diese via Revolut bezahlen wollen. Zumal ja scheinbar neu bei Revolut für Überweisungen in der CH Gebühren anfallen, weil deren Korrespondenzbank die Gebühren weitergibt und Revolut an seine Kunden. Wie soll ich über Revolut einen orangen oder roten Einzahlungsschein verwenden? Ja, WENN das so ginge, dann wäre Revolut effektiv in der Schweiz eine Meilengoldgrube dann.

Ok, man könnte versucht sein, sich mit den jeweiligen Vermietern, Telekomunternehmen, Krankenkassen, Steuerbehörden, Stromfirmen, Versicherungen, Serafe auf eine Banküberweisung zu einigen die ohne Einzahlungsschein laufen würde. Meinst Du das?
 

HB2174

Erfahrenes Mitglied
02.04.2014
1.635
11
ZRH
Es gibt einen eigenen Revolut Thread. Allerdings, hier geht es ja um einfach viele Meilen zu generieren - das geht eben mit Superpunkte Tausch und ging mit den Trophy Aktionen, aber wohl kaum als Privatperson über die Kreditkarte.

Ich weiss ja nicht wieviel Kosten ihr nebst den üblichen Kreditkarten Ausgaben wie Reisen etc. habt. Meine Miete, Krankenkasse, Steuern und Billag geben jedenfalls nicht einmal genug Meilen für einen halben TATL C-Award :D
 

NonstopLH

Erfahrenes Mitglied
03.03.2014
965
1
Moooment, also Thema Überweisung, womit z.B. in den USA wirklich Tausende, wenn nicht Millionen von Meilen generiert werden weil dort fast alles via Kreditkarte bezahlt werden kann, welche herkömmlichen Überweisungen meinst Du jetzt. Und wie würdest Du diese via Revolut bezahlen wollen. Zumal ja scheinbar neu bei Revolut für Überweisungen in der CH Gebühren anfallen, weil deren Korrespondenzbank die Gebühren weitergibt und Revolut an seine Kunden. Wie soll ich über Revolut einen orangen oder roten Einzahlungsschein verwenden? Ja, WENN das so ginge, dann wäre Revolut effektiv in der Schweiz eine Meilengoldgrube dann.

Ok, man könnte versucht sein, sich mit den jeweiligen Vermietern, Telekomunternehmen, Krankenkassen, Steuerbehörden, Stromfirmen, Versicherungen, Serafe auf eine Banküberweisung zu einigen die ohne Einzahlungsschein laufen würde. Meinst Du das?

Hinter jeder Schweizer Kontonummer Steckt auch eine IBAN.

Die kannst du erfragen oder einfach hiermit berechnen:
https://www.six-group.com/interbank...rce=www.six-group.com/interbank-clearing/iban


Du weißt nicht wie man mit der Kreditkarte Geld überweist?! Das erkläre ich hier nun wirklich nicht - lies dich einfach beim Thema Revolut ein.

Ich denke, so allmählich wird auch dem letzten hier klar, dass es in der schweiz mindestens genau so gute Angebote wie in D gibt - zumindest hat mir noch keiner eine Möglichkeit gezeigt Meilen zu generieren die in der Schweiz wesentlich schlechter ist.

Und wenn ihr euch etwas mehr mit dem ganzen beschäftigt, werdet ihr sogar feststellen dass es in der Schweiz sogar nochmals wesentlich einfacher ist (dies werde ich aber wirklich nicht breit treten sonst ist es wirklich beim Mrs. King im Newsletter)
 

TrickMcDave

Erfahrenes Mitglied
16.07.2015
2.266
466
ZRH
„Generieren“ ist bei der Coop Trophy mit „günstig kaufen“ zu übersetzen.

Je nach Kartenherausgeber kann man bei Revolut schon ein paar Meilen generieren. Auch ohne Korrespondenzbankgebühren, wenn man nur SEPA Zahlungen macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

NonstopLH

Erfahrenes Mitglied
03.03.2014
965
1
Es gibt einen eigenen Revolut Thread. Allerdings, hier geht es ja um einfach viele Meilen zu generieren - das geht eben mit Superpunkte Tausch und ging mit den Trophy Aktionen, aber wohl kaum als Privatperson über die Kreditkarte.

Ich weiss ja nicht wieviel Kosten ihr nebst den üblichen Kreditkarten Ausgaben wie Reisen etc. habt. Meine Miete, Krankenkasse, Steuern und Billag geben jedenfalls nicht einmal genug Meilen für einen halben TATL C-Award :D

Hier stand: **** gelöscht / zensiert *****

PS: Ich weiß zwar nicht wieviel Miete du bezahlst, aber ich würde mal Tippen das bei Miete/Steuern (ganze Familie)/Krankenversicherung/Kita bei den Meisten hier problemlos an die 80 bis 100k CHF raus kommen!

PPS: Ok, Single / keine Kinder / WG Wohnung sieht das vielleicht etwas anders aus!
 

NonstopLH

Erfahrenes Mitglied
03.03.2014
965
1
Zu 1), umso überraschender, aber die wirklich besseren Möglichkeiten willst du wohl nicht preisgeben.
Denn 2) das stimmt mit Zusatzaufwand meist schon, aber ich empfinde Zusatzaufwand und erfundene Lügenadressen jetzt nicht zwingend als Vorteil.
Zu 3) Das würde mich detailliert interessieren: Wie zahl ich auf Revolut ein und erhalte dabei Meilen?
Das es ex D ging, das weiss ich, ob das aktuell noch so ist, weiss ich nicht.
Aber: mit meiner Schweizer KK ging das nicht, entweder ich hatte anfangs eine Gebühr bei Revolut, diese ist nun weg, dafür sieht es meine KK als Barbezug.
Bei der Bezahlung mit diesen Diensten wie Revolut hingegen gibt es ja für niemanden Meilen.

Dann probiere es doch nochmals mit der Swisscard...
 

PascalZH

Erfahrenes Mitglied
27.06.2011
1.972
1
Zurigo
Hinter jeder Schweizer Kontonummer Steckt auch eine IBAN.

Die kannst du erfragen oder einfach hiermit berechnen:
https://www.six-group.com/interbank...rce=www.six-group.com/interbank-clearing/iban


Du weißt nicht wie man mit der Kreditkarte Geld überweist?! Das erkläre ich hier nun wirklich nicht - lies dich einfach beim Thema Revolut ein.

Ich denke, so allmählich wird auch dem letzten hier klar, dass es in der schweiz mindestens genau so gute Angebote wie in D gibt - zumindest hat mir noch keiner eine Möglichkeit gezeigt Meilen zu generieren die in der Schweiz wesentlich schlechter ist.

Und wenn ihr euch etwas mehr mit dem ganzen beschäftigt, werdet ihr sogar feststellen dass es in der Schweiz sogar nochmals wesentlich einfacher ist (dies werde ich aber wirklich nicht breit treten sonst ist es wirklich beim Mrs. King im Newsletter)

Also es soll ja nicht noch weiter OT sein aber trotzdem will ich jetzt mal mehr Wissen.

Ich kenn den Link (Danke), schon bevor viele andere in der CH überhaupt über IBAN Bescheid wussten. Man arbeitet ja nicht umsonst im Finanzbereich, wenns auch nur auf niederer Stufe ist.

Hmm also. Ich habe z.B. meine Krankenkassenprämie. Atupri. Ich habe einen orangen Einzahlungsschein. Konto 01-65962-4, den Betrag und die Referenznummer. Wie kann ich das also jetzt in Verbindung mit Revolut, scheinbar, überweisen um, in Verbindung mit der Kreditkarte, Meilen zu generieren... Bitte erklären.

Dann haben wir noch dieses Problem: https://www.20min.ch/finance/news/story/-Gratis-Transaktionen--kosten-trotzdem-Geld-16680307 (Korrespondenzbank Gebühren Schweiz - Intransparenz)

Und ja ich weiss über z.b. TW Bescheid :rolleyes:
 

singmeister

Erfahrenes Mitglied
16.08.2011
2.379
45
BSL
IBANs kann man auch erfragen...z.B. hat es keine 5 Minuten am Telefon gedauert, bis ich die IBAN der Gemeinde zwecks Steuerbezahlung hatte.

Krankenkasse habe ich noch nicht angeschaut, die kostet als junger Mensch zum Glück noch nicht so viel ;)
 

matmas

Erfahrenes Mitglied
28.07.2013
312
330
GVA
Ich. Leider habe ich nicht so viele Punkte.


Die Promo gab es letztes Jahr genau zum gleichen Datum. Ich merke es mir für die Zukunft :)

Früher war die Promo immer im Jänner, nur scheint sich die letzte September-Woche etabliert zu haben.

Mir haben (wie letztes Jahr) ca. 1.000 Supercard-Punkte gefehlt, um zwei Promo-Meilenpakete zu erwerben (6.666 + 5.000 Meilen um jeweils 10.000 + 7.500 Supercard-Punkte). Um auf die Punkte schnell & günstig zu kommen, eignen sich m.E. die Supercard-Sammelpässe ganz gut. Momentan stehen im Angebot u.a.: 999 Punkte für 50 SFr. Eistee-Einkauf bzw. 1.111 Punkte für 50 Stück Emii Caffè Latte (entspricht ungefähr 100 SFr.) - man bekommt noch ein paar gratis Produkte dazu ;-) . Ich habe soeben per coop@home meinen Eistee-Vorrat bestellt und die Punkte waren innerhalb von wenigen Minuten bereits auf dem Coop-Konto gutgeschrieben. Es mag für jemanden interessant, dem auch ein paar Punkte fehlen, zumal die Möglichkeit der Geld-Zuzahlung ist mittlerweile für Miles&More-Meilen rausgenommen worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goliath

Erfahrenes Mitglied
11.05.2009
8.693
32
ZRH
meine.flugstatistik.de
Das fängt ja schon wieder gut an. 1x 6666 Meilen im Warenkorb, dieses Jahr noch nichts getauscht, trotzdem die Fehlermeldung:

Die Menge des Artikels 6'666 Meilen für 10'000 Superpunkte MILES & MORE in Ihrem Warenkorb wurde angepasst, da Sie die maximale Bestellmenge im Promotionszeitraum erreicht haben

Das hatten wir doch schonmal bei der ersten Ausgabe dieser Promo... Es fängt also wieder das Prozedere mit der Hotline an. (n)
 
Zuletzt bearbeitet:

matmas

Erfahrenes Mitglied
28.07.2013
312
330
GVA
Ich denke es ist noch zu früh, daraus eine Regel abzuleiten. Die Promo gab es bisher genau dreimal:

10. - 14.01.2017
25. - 29.09.2018
24. - 28.09.2019

War die nicht auch im Jänner 2016?!

Ohhh, tut mir Leid für dich. Bei mir sind zwei Pakete (einzeln erworben) 6.666 & 5.000 problemlos durchgegangen. Die Superpunkte sind auch sofort abgebucht worden... Ich hatte aber nie ein Problem mit dieser Promo. Was sagt das Kundenservice dazu?
 

Goliath

Erfahrenes Mitglied
11.05.2009
8.693
32
ZRH
meine.flugstatistik.de
Nein, die erste solche Aktion der "Neuzeit" war im Januar 2017.

Ich habe noch nicht beim Kundendienst angerufen, da ich keine Lust habe, mich wieder mit Erklärungsversuchen ("haben Sie vielleicht schon für andere Konten getauscht?") und Lösungsvorschläge ("uns ist kein Problem bekannt, versuchen Sie mal einen anderen Browser") der Mitarbeiter dort herumzuärgern.
 

boekel

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
2.583
40
GVA
Das fängt ja schon wieder gut an. 1x 6666 Meilen im Warenkorb, dieses Jahr noch nichts getauscht, trotzdem die Fehlermeldung:



Das hatten wir doch schonmal bei der ersten Ausgabe dieser Promo... Es fängt also wieder das Prozedere mit der Hotline an. (n)

same same.

Ich hoffe ja mal, dass die es selber merken und entsprechend beheben. Werde jedenfalls morgen bzw. übermorgen nochmal probieren.
 

Rokenbock

Aktives Mitglied
15.10.2018
204
121
ZRH
same same.

Ich hoffe ja mal, dass die es selber merken und entsprechend beheben. Werde jedenfalls morgen bzw. übermorgen nochmal probieren.

bei mir auch das selbe Problem, hatte 4x 6666 Meilen im Warenkorn und wurde dann automatisch angepasst auf 1x 6666, nachdem ich diese dann "gekauft" hatte, konnte ich keine mehr in den Warenkorb packen...

Edit:
Habe soeben bei der Hotline von Coop angerufen und die ersten Fragen waren natürlich
- haben Sie mehr als 4 Prämien pro Tag schon erreicht --> nein
- haben Sie die Limite pro Kalenderjahr erreicht --> nein
- Haben Sie den Internetverlauf gelöscht --> klar, bin an einem neuen PC

ich konnte dann meine restlichen gewünschten Bestellungen am Telefon durchgeben und Sie wird diese weiterleiten und wohl manuell verbuchen, so hoffe ich....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Goliath