Corona-Kulanzregelung seitens Miles&More - Start neues Vielfliegerprogramm erst 2022

ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.526
4.503
München
ANZEIGE
Miles&More hat heute die Coronona-Kulanzregelungen bekanntgegeben. Das Endkundenmailing wird ab heute Nachmittag verschickt.

Die wichtigsten Eckdaten vorab:

- Wer sich in 2019 oder 2020 nicht requalifiziert hat (=Status läuft 02/2021 aus), bekommt den Status einmalig um 1 Jahr verlängert
- E-Voucher, die in 2020 oder 2021 verfallen würden, werden bis 31.12.2021 verlängert
- Der Start des neuen Vielfliegerprogramms wird um 1 Jahr verschoben, vom 01.01.2021 auf den 01.01.2022

Ergänzung:
- Man versucht, in 2019 gebuchte und zum Flugdatum in 2020 verfallene E-Voucher ebenfalls wieder gutzuschreiben
- Man ist sich bewusst, dass für diverse Kundengruppen (insbesondere die HON Circle Member) dies teilweise keine zufriedenstellende Lösung ist, bei Bedarf will man hier noch nachsteuern.
 
Zuletzt bearbeitet:

gee86

Erfahrenes Mitglied
27.08.2015
1.489
-14
HAJ
Corona-Kulanzregelung seitens Miles&More - Start neues Vielfliegerprogramm erst 2022

Und was machen jetzt die ganzen Leute die schon SEN/HON runs gebucht haben?????????

Edit: Bitte nicht denken ich hätte sowas gebucht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: unseen_shores

Sebastian 1234

Erfahrenes Mitglied
13.02.2018
629
896
TXL/HAJ/LEJ
Miles&More hat heute die Coronona-Kulanzregelungen bekanntgegeben. Das Endkundenmailing wird ab heute Nachmittag verschickt.
- Wer sich in 2019 oder 2020 nicht qualifiziert hat, bekommt den Status einmalig um 1 Jahr verlängert
Also hat man als FTL, der sich 2019 requalifiziert hat, und 2020 sein Totes Jahr hat, bekommt man keine Verlängerung, oder verstehe ich das falsch?
 
  • Like
Reaktionen: ArnieUSA

Fighti

Erfahrenes Mitglied
19.08.2014
3.042
1.212
MLA
Das heißt was für HON für Requali Zeitraum 2020/21 galt ist nun für 2021/22 gültig?
 

janetm

Erfahrenes Mitglied
11.02.2012
3.977
1.043
DUS, HAJ, PAD
Schön für alle wo der Status jetzt abläuft. Aber Leute mit Status bis 02/22 oder wie ich gar bis 02/23 gehen leer aus. Naja war zu erwarten.

Nicht ganz korrekt denke ich. Ich habe meinen FTL in 2018 bis 02/2022 verlängert. 2019 und 2020 nicht geflogen, sollte dann jetzt 1 Jahr verlängert werden, wenn ich das Posting von rcs richtig deute.
 
A

Anonym-36803

Guest
Schön für alle wo der Status jetzt abläuft. Aber Leute mit Status bis 02/22 oder wie ich gar bis 02/23 gehen leer aus. Naja war zu erwarten.
Mit Gültigkeit 02/23 wäre dieses Jahr doch eh Dein totes Jahr, sodass Du Dich auch regulär nicht hättest (re-)qualifizieren können. Bei Gültigkeit 02/22 würde ich aber erwarten, dass um ein Jahr bis 02/23 verlängert wird. Wäre halt interessant, wie das "Wer sich in 2019 oder 2020 nicht qualifiziert hat, bekommt den Status einmalig um 1 Jahr verlängert" genau ausgelegt wird. Am besten auf das Mailing heute Nachmittag warten.
 

DrSEJ

Erfahrenes Mitglied
08.10.2011
1.206
100
TXL-DUS
Mit Gültigkeit 02/23 wäre dieses Jahr doch eh Dein totes Jahr, sodass Du Dich auch regulär nicht hättest (re-)qualifizieren können. Bei Gültigkeit 02/22 würde ich aber erwarten, dass um ein Jahr bis 02/23 verlängert wird. Wäre halt interessant, wie das "Wer sich in 2019 oder 2020 nicht qualifiziert hat, bekommt den Status einmalig um 1 Jahr verlängert" genau ausgelegt wird. Am besten auf das Mailing heute Nachmittag warten.

Ja ist mein totes Jahr. Aber auch ich kann die Benefits nicht nutzen oder fliegen. Wenn jetzt die HONs von 02/22 bis 02/23 bekommen dann vielen Dank ;D Hab extra gewartet bis März 2020.
 

skywalkerLAX

Erfahrenes Mitglied
Und was machen jetzt die ganzen Leute die schon SEN/HON runs gebucht haben?????????

Ich weiss jedenfalls was ich mache: Mich ueber diese Clowns kaputtlachen. Denn es ist genauso gekommen wie ich immer vorausgesagt habe, kurzfristige Aenderungen lassen das komplette Kartenhaus der Tunis Ritter zusammenfallen. Was fuer ein Pech! :D
 

nello1985

Erfahrenes Mitglied
20.06.2015
3.053
1.330
TXL
Du hast ja scheinbar in 2019 verlängert, daher würde ich sagen, dass gar nichts davon hast.

Ich habe die gleiche Situation :rolleyes:

Ich habe mich letztes Jahr erstmalig qualifiziert. Habe dieses Jahr kein totes Jahr. Würde ich dieses Jahr meine Requalifikation schaffen, dann wäre mein Status bis 2024 gültig. So war es eigentlich geplant.
 
A

Anonym-36803

Guest
Ich habe mich letztes Jahr erstmalig qualifiziert. Habe dieses Jahr kein totes Jahr. Würde ich dieses Jahr meine Requalifikation schaffen, dann wäre mein Status bis 2024 gültig. So war es eigentlich geplant.

Ich bin im gleichen Boot wie Du (gut, 2019 war ein totes Jahr bei mir, hatte da aber dennoch über 100.000 Meilen erflogen). Mit derzeitiger Gültigkeit 02/22 erwarte ich aber nach dem OP eine (Kulanz-)Verlängerung bis 02/23, und dann sollte es doch möglich sein, den Status mit 100.000 Statusmeilen in 2021 bis 02/25 zu verlängern, da das neue System doch nun erst 2022 startet.
 

munich1978

Erfahrenes Mitglied
16.04.2009
2.265
414
MUC
Der Hon freut sich, er darf uns 1 Jahr länger beglücken mit seinen sagenhaften täglichen Berichte, die so fantastisch sind, dass man sie wirklich vermissen würde nächstes Jahr







... ok Alkohol um diese Urzeit ist nie gut
 

FLYGVA

"Ich muss meinen Status verteidigen!"
09.03.2009
1.826
134
DUS
www.hotels-and-travel.de
Bedeutet also, dass ich meinen Status bis 2023 habe und nächstes Jahr kann ich dann bis 2025 noch verlängern?

Du hast ja scheinbar in 2019 verlängert, daher würde ich sagen, dass gar nichts davon hast.

Ich habe die gleiche Situation :rolleyes:

Das heißt doch, dass Du Dich im kommenden Jahr nach den alten Bedingungen qualifizieren kannst.

Qualifikationsperiode 2019 / 2020 --> Status bis 02 / 2023
Qualifikationsperiode 2021 / 2022 --> Status bis 02 / 2025 ( 2022 wäre neue Regelung)

Damit würde Dir dies m.E. schon was bringen, wenn die alten Regelungen für Dich günstiger sind, weil Du z.B. viel F oder fremde und teure Premium-Economy fliegst. Denn danan wären die neuen Regelungen u.U. nachteilig. Und es gibt noch mal ein Jahr Punkte nach Status Stars ...
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.526
4.503
München
ANZEIGE
300x250
Aus meiner Sicht ist diese Kulanzregelung sehr enttäuschend. Die Statusverlängerung betrifft nur Kunden, die ihren Status im Februar 2021 verlieren würden.

Von der Statusverlängerung profitieren somit schwerpunktmäßig die Kunden, die sich in 2019 oder 2020 requalifizieren konnten, dies aber in 2019 nicht getan haben. Wer also in 2019 der Lufthansa Group die Loyalität nicht entgegen gebracht hat, muss sie nun der Lufthansa Group auch in 2020 nicht entgegenbringen - und wird dafür mit 1 weiteren Status-Jahr "belohnt". Das selbe gilt für all die Kunden, die nicht ausreichend geflogen sind, und ihren Status gegen die Cash-Zahlung verlängert haben - auch diese Kunden profitieren von der Kulanz-Regelung.

Die wirklich aktiven und loyalen Kunden profitieren hingegen nicht. Wer seinen Status bereits 2019 verlängert hat und für den 2020 nun das "tote Jahr" ist, fällt genauso hinten runter, wie alle Senatoren, die viel geflogen sind und es jetzt im Laufe diesen Jahres zum HON Circle geschafft hätten. Zudem dürfte die Kulanz für alle "aktiven" HON Circle Member ebenfalls keine sein, da eine Requalifizierung in der Periode 2020-2021 dank Corona extrem erschwert wird.

Die einzigen Profiteure im Kreis der HON Circle Member sind diejenigen, die seit 2019 ein reduziertes Flugvolumen haben und die in 02/2021 so oder so den Status verlieren würden - die bekommen ein Jahr HON wahrlich geschenkt. Wer ganz gut auf der Zielgerade war, seinen Status in der Periode 2019-2020 zu verlängern, dürfte ebenfalls Probleme haben, diesen dann passend zu verlängern; dort hilft die 1-jährige Verlängerung wahrscheinlich in vielen Fällen nicht wirklich, da man dann die 600.000 HON Circle Meilen aus den reduzierten Flugaktivitäten in 2020 und dann überproportional vielen Flugbewegungen in 2021 erreichen müsste.

Dafür, dass man von den Kunden viel Geduld in Hinblick auf die ausstehenden Ticketerstattungen erwartet und laut Aussage auf der Jahreshauptversammlung auch von den Kunden einen Beitrag zum Fortbestand der Lufthansa erwartet, bleibt die Corona-Kulanzregelung aus meiner Sicht massiv hinter dem zurück, was man als Zeichen der beiderseitigen Loyalität als Signal an die Kunden hätte senden können.

Die nicht vorhandene Nutzungsmöglichkeit der Status-Benefits durch alle Statuskunden, deren Status erst in 2022/2023 ausläuft, wird aktuell in keinester Weise berücksichtigt. Natürlich können die Fluggesellschaften nichts für Corona - aber hier wäre eben die Gelegenheit gewesen zu zeigen, dass man Loyalität eben auch von beiden Seiten her sieht und nicht nur der Kunde loyal sein soll.

Nach meinem Dafürhalten ist auf finanzieller Seite ganz klar das Kalkül vorhanden, jetzt erst einmal abzuwarten, ob Miles&More bei den "aktiven" Kunden auch ohne für diesen Kundenkreis greifende Kulanz ausreichend Anreize bietet, dass diese Kundengruppe den Status trotz aller Corona-Widrigkeiten weiter erhält.
 
Zuletzt bearbeitet: