• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Curve - Was haltet ihr davon?

ANZEIGE

Florida7

Erfahrenes Mitglied
31.07.2015
879
19
SBA
ANZEIGE
Hier die Mail:



Ich überlege grad, die Bestellung erst einmal wieder zu stornieren...
Scheinbar scheint es ja größere Probleme zu geben. Im Sommer kann ich dann immer noch bestellen, wenn denn alles klappt.

Wollte die Mail auch gerade einstellen. Das finde ich nun wirklich sehr ärgerlich.:-(
Ist ja schön und gut, dass sie etwas "nie Dagewesenes erschaffen" und uns für unsere Geduld danken - dass wir jetzt allerdings voraussichtlich erst im Sommer unsere karten erhalten sollen, OHNE dass es da ein Entgegenkommen (Vergünstigung, kostenloses Kartenupgrade o.ä.) gibt, finde ich dreist. Ich werde mich Ende der Woche mal mit meinem Anliegen an den Support wenden. Sollte es dabei bleiben, werde ich vom Vertrag zurücktreten.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
Irgendwie bin ich nicht verwundert...

Wie soll das ganze den überhaupt funktionieren?

Ohne das Visa und Amex auf Ihre Händlerprozente VERZICHTEN sehe ich da schwarz. Und überhaupt, wieso sollte das Visa und Amex, etc. tun? Wegen dem Service am Kunden? :LOL:
 

kyrele

Reguläres Mitglied
07.08.2015
77
0
Curve ist eine Corporate Card, dementsprechend sind die Interchange-Gebühren für den Händler höher. Curve belastet dann Deine normale Kreditkarte und deckt die Kosten dafür durch die eingenommenen Interchange-Gebühren.

Mit Amex gibt es wohl eine Kooperation.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
1. Curve ist eine Corporate Card, dementsprechend sind die Interchange-Gebühren für den Händler höher. Curve belastet dann Deine normale Kreditkarte und deckt die Kosten dafür durch die eingenommenen Interchange-Gebühren.

2. Mit Amex gibt es wohl eine Kooperation.

1. Das hat in der EU doch gar keine Zukunft? Das End-Datum für diese "Spielerei" steht doch bereits fest?

2. Bist du sicher? Was hat Amex davon das zu tun?

Außerdem musst du bedenken, dass bei der Zahlung durch Mastercard, Mastercard ebenfalls noch Kohle sehen will.... Also reden wir nur von einem Differenz Betrag der deutlich niedriger ist, um die Kreditkarten Fee der anderen zu zahlen.
 

kyrele

Reguläres Mitglied
07.08.2015
77
0
1. Das hat in der EU doch gar keine Zukunft? Das End-Datum für diese "Spielerei" steht doch bereits fest?

Ich denke mal du meinst die "Honor all cards rule" ?
Schwer einzuschätzen wie viele Händler die Annahme von Corporate Cards in Zukunft verweigern werden (oder einen Aufpreis verlangen). Wird wohl eher in preissensitiven Branchen der Fall sein (Discounter).

Außerdem musst du bedenken, dass bei der Zahlung durch Mastercard, Mastercard ebenfalls noch Kohle sehen will.... Also reden wir nur von einem Differenz Betrag der deutlich niedriger ist, um die Kreditkarten Fee der anderen zu zahlen.

Werden die Scheme Fees nicht im Regefall vom Händler bezahlt?

Bezüglich Amex: Ich meine dazu irgendwas hier im Thread gelesen zu haben. Auffallend ist aber schon, dass Amex auf der Website von Curve besonders hervorgehoben wird (auch in den FAQ).
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
1. Mir ist nicht bekannt, dass Corporate Cards reguliert werden sollen

2. Umsatz durch Stellen, wo Amex derzeit nicht genommen wird

1. Das gehört doch zum "Drei-Parteien-Systeme" ? Die sind 2018 dran.

2. Das ist ein Argument... die Frage ist nur, ob das den Ärger für Amex am Ende Wert ist? Effektiv geben sie die "anderen" Zahlungen vollständig aus der Hand und können dafür auch keinen Mitglieder Service mehr bieten.

Auch würden sie Umsatz verlieren, den Kunden können auch über die Mastercard bei Amex Akzeptanzpartnern zahlen... Mir ist das um ehrlich zu sein, viel zu viel "Wischi Waschi" und ich glaube nicht, dass Amex sich darauf einlässt.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
Werden die Scheme Fees nicht im Regefall vom Händler bezahlt?

Bezüglich Amex: Ich meine dazu irgendwas hier im Thread gelesen zu haben. Auffallend ist aber schon, dass Amex auf der Website von Curve besonders hervorgehoben wird (auch in den FAQ).

In dem Fall gibt es ja zwei Händler...

1. Da wo du mit der Curve Mastercard bezahlst....

2. Curve selber, die als eine Art Händler, die Umsätze bei Visa, Amex, etc. abbuchen. (Ein Corporate besteht ja nur mit Mastercard)

Ja... das mit den FAQ ist mir auch aufgefallen... Sagt aber nichts aus. Kann auch einfach als Werbung genutzt werden.

Wie bereits geschrieben... Amex hat zwar Vorteile dadurch, aber noch mehr Nachteile und gibt diese Umsätze noch aus der Hand... Ich wäre sehr verwundert wenn ein Unternehmen wie Amex sich auf so etwas einlässt... Auch wenn es Kundenfreundlich ist.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass bei einem Betrugsfall nicht die jeweilige Bank dein Ansprechpartner ist, sondern Curve selber... Alles sehr undurchsichtig, es unterliegt nicht dem EU Gesetzen und man rennt seinem Geld hinterher.
 
Zuletzt bearbeitet:

kyrele

Reguläres Mitglied
07.08.2015
77
0
In dem Fall gibt es ja zwei Händler...

1. Da wo du mit der Curve Mastercard bezahlst....

2. Curve selber, die als eine Art Händler, die Umsätze bei Visa, Amex, etc. abbuchen. (Ein Corporate besteht ja nur mit Mastercard)

Also zahlt

1. der Händler bei dem man mit der Curve Mastercard bezahlt die Corporate Prepaid Interchange-Gebühren + Scheme Fees (kommen dann eigentlich auch noch Acquirer Fees dazu?)

2. Curve die Interchange-Gebühren + Scheme Fees für die Belastung der Kreditkarte des Kunden (Consumer)

Wie sich der Tabelle auf https://www.mastercard.us/en-us/about-mastercard/what-we-do/interchange.html entnehmen lässt, besteht zwischen den Gebühren ca. 1% Unterschied. Also genug um die Gebühren zu decken und sogar noch ein eigenes Reward-Programm zu starten (siehe https://www.imaginecurve.com/tech-spec).

Oder habe ich irgendetwas übersehen?

Ja... das mit den FAQ ist mir auch aufgefallen... Sagt aber nichts aus. Kann auch einfach als Werbung genutzt werden.

Ist aber schon sehr auffällig ;)
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
Also zahlt

1. (kommen dann eigentlich auch noch Acquirer Fees dazu?)

2. Oder habe ich irgendetwas übersehen?

3. Ist aber schon sehr auffällig ;)

1. Ich vermute der Acquirer kassiert die Fees und leitet einen Teil an Mastercard weiter.

2. Ja, hast du... Du gehst von dem Gesetz und den Kreditkartengebühren Begrenzungen innerhalb der EU aus... Nirgendwo steht, dass nur Abrechnungskarten aus der EU zugelassen sind? - Im Gegenteil, man kann laut Länderliste bei der Bestellung die Karte auch außerhalb der EU bestellen.

3. Ja... Aber wie gesagt... Es kann genau so Werbung sein weil man da einen Ansatz für sieht... Und ich wiederhole mich nochmal... In Form von Kartenbetrug wird einiges an Ärger entstehen und das Amex sich das antut und den "solventen" Kunden am Ende zu Cuve verweisen muss da sie selber handlungsunfähig sind, wage ich zu bezweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

kyrele

Reguläres Mitglied
07.08.2015
77
0
2. Ja, hast du... Du gehst von dem Gesetz und den Kreditkartengebühren Begrenzungen innerhalb der EU aus... Nirgendwo steht, dass nur Abrechnungskarten aus der EU zugelassen sind? - Im Gegenteil, man kann laut Länderliste bei der Bestellung die Karte auch außerhalb der EU bestellen.

https://imaginecurve.groovehq.com/knowledge_base/topics/eea-residents

Das mit den Abrechnungskarten stimmt natürlich, wahrscheinlich sind die Interchange Fees außerhalb der EU (für Consumer Cards) aber immer noch niedriger als die europäischen (oder außereuropäischen) Corporate Fees.
Außerdem gibt es ja noch die 1% Fremdwährungsgebühr, sofern die Abrechnungskarte in einer anderen Währung ist. Wird sich vermutlich also schon rechnen.

3. Ja... Aber wie gesagt... Es kann genau so Werbung sein weil man da einen Ansatz für sieht... Und ich wiederhole mich nochmal... In Form von Kartenbetrug wird einiges an Ärger entstehen und das Amex sich das antut und den "solventen" Kunden am Ende zu Cuve verweisen muss, wage ich zu bezweifeln.

Wird sicherlich spannend zu sehen sein, wie Curve mit Betrug umgeht. Kann mir auch schöneres Vorstellen als einem Start-Up hinter meinem Geld herzulaufen (y).
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
https://imaginecurve.groovehq.com/knowledge_base/topics/eea-residents

1. wahrscheinlich sind die Interchange Fees außerhalb der EU (für Consumer Cards) aber immer noch niedriger als die europäischen (oder außereuropäischen) Corporate Fees.

2. Außerdem gibt es ja noch die 1% Fremdwährungsgebühr, sofern die Abrechnungskarte in einer anderen Währung ist. Wird sich vermutlich also schon rechnen.

3. Wird sicherlich spannend zu sehen sein, wie Curve mit Betrug umgeht. Kann mir auch schöneres Vorstellen als einem Start-Up hinter meinem Geld herzulaufen (y).

1. Das weiß ich nicht. In den USA und Drittweltländern sehr wahrscheinlich... Aber in Ländern wie Korea, Australien, Japan, etc.... Echt keine Ahnung.

2. Wo ist das den geregelt? Also wenn ich mit der Curve Mastercard in Euro zahle aber meine Abrechnungskarte in USD ausgestellt ist?

3. Ja, dass ist ein Punkt... Der andere ist, ob Amex sich den Ärger echt "offiziell" antun will, wenn Curve da unflexibel und unkulant reagiert?

Ganz zu schweigen, dass Curve gar nicht die Möglichkeit haben wird mit den ganzen Ländern und div. Sprachen, mit der Polizei zusammen arbeiten zu können.

Ich will das hier echt nicht schlecht reden und finde die Idee auch toll... Aber es wirkt irgendwie etwas unrealistisch und unsicher. - Vor allem letzteres gibt mir zu denken da es ja dann um meine Kohle geht.
 

kyrele

Reguläres Mitglied
07.08.2015
77
0
2. Wo ist das den geregelt? Also wenn ich mit der Curve Mastercard in Euro zahle aber meine Abrechnungskarte in USD ausgestellt ist?

https://imaginecurve.groovehq.com/k...t-fx-fees-apply-depending-on-my-funding-cards

Wird ja dann auch für EUR gelten

My funding card is in USD and I make a purchase in Mexico:
MasterCard wholesale rate plus 1%


Ich will das hier echt nicht schlecht reden und finde die Idee auch toll... Aber es wirkt irgendwie etwas unrealistisch und unsicher. - Vor allem letzteres gibt mir zu denken da es ja dann um meine Kohle geht.
Kann ich absolut nachvollziehen :)
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
Und woher will Curve wissen in welcher Währung meine funding Card ist?

Das Land ja... Die Währung? hm...

Edit: Wahrscheinlich gibt man das selber an und falls es nicht stimmt, wird es als Fremdwährung abgerechnet und man muss die jeweiligen Kosten bei seinem Kartenausgeber bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sascha1987

Erfahrenes Mitglied
17.06.2010
501
8
nähe FRA
Leider hat Curve noch vor Auslieferung der Karten nach Deutschland die Bedingungen extrem verschlechtert.

Ab sofort nur noch monatliche Barabhebungen bis 200 GBP oder äquivalent kostenlos, danach 2% vom Umsatz. Damit hat sich die Karte als Punktegenerator sowohl für mich, als auch wahrscheinlich für die meisten hier wieder erledigt.

https://api.imaginecurve.com/fair-use.pdf
 

freddk

Aktives Mitglied
28.02.2015
183
5
STR
Die Bedingungen verschlechtern sich noch weiter - heute kam die Email, dass Amex vorläufig nicht mehr unterstützt wird:

"Today we’ve got some disappointing news. American Express have asked us to pause their functionality with Curve - which means you will not be able to use your Curve card with your Amex for the time being. This begins at midday on May 31st UK time - you'll shortly receive another email with practical details of what will happen when we pause the American Express functionality - your Curve will continue to work with MasterCard and Visa."


 
  • Like
Reaktionen: Player108

cybi1

Neues Mitglied
29.09.2013
8
0
Attraktiver wird die Karte dadurch nicht, wenn sowieso nur Mastercard und Visa möglich sind.
 

Florida7

Erfahrenes Mitglied
31.07.2015
879
19
SBA
Habe die Mail vorhin ebenfalls erhalten und damit hat die Karte nun keinerlei Mehrwert für mich. MC gibts auch ohne AEE und auf Reisen hat man ohnehin nicht nur eine Karte dabei. Werde nun zurücktreten.
 

vantom

Erfahrenes Mitglied
02.11.2011
1.361
1
BER
www.tomflieger.net
Habe die Mail vorhin ebenfalls erhalten und damit hat die Karte nun keinerlei Mehrwert für mich. MC gibts auch ohne AEE und auf Reisen hat man ohnehin nicht nur eine Karte dabei. Werde nun zurücktreten.

Dito. Amex (indirekt) einzusetzen wo es bisher nicht ging war der einzige Grund, der Curve für mich interessant gestaltet hat. Eigentlich schade dass es nun nix wird, aber ist eben so.
 
  • Like
Reaktionen: Graf

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.612
91
ANZEIGE
Gibt es dazu etwas neues? Hat die Karte schon jemand erhalten?

Da gab es doch noch eine andere Firma die etwas ähnliches raus gebracht hat? Wie hieß die den nochmal?