Das erste Mal Seychellen - einige Fragen

ANZEIGE

freddie.frobisher

Erfahrenes Mitglied
23.04.2016
2.572
74
ANZEIGE
Dieses Jahr ist es endlich so weit, bei der Buchung stehen wir vor der Qual der Wahl. Das Rundum-Sorglos-Paket inklusive aller Transfers und Gebühren, oder Hotels einzeln buchen und die Transfers vor Ort organisieren. Die Differenz beträgt ca. 200€ pro Person. Daher erstmal zwei Fragen, über deren Beantwortung ich mich sehr freuen würde:
* Was kosten die Taxis auf den Inseln, ganz grob für eine Entfernung von durchschnittlich vielleicht 20km?
* Gibt es die Ausreisesteuer noch? Diverse Quellen sagen ja, andere nein, dritte schreiben die Steuer wäre im Flugpreis inkludiert.
 

Boeing736

Erfahrenes Mitglied
31.01.2011
2.141
27
Die Taxis sind nicht ganz günstig dort, habe den genauen Preis nicht mehr im Kopf, habe es aber etwa so wie in Deutschland empfunden.
 

NightOwl

Reguläres Mitglied
09.10.2017
76
0
Bei der Wahl der Unterkünfte die Seegrassituation beachten! Je nachdem wann man fährt ist mal die eine und mal die andere Seite dran. Mahe würde ich auch ein Auto mieten, Praslin geht zur Not auch mit dem Bus (und La Digue zu Fuß oder mit dem Fahrrad, falls die Erkenntnis noch kommt...)
 

Goofy

Aktives Mitglied
09.05.2010
108
0
Hallo,
Wir hatten letztes Jahr dieselbe Frage und haben die Transfers dann doch vorab gebucht, weil die Taxipreise dort nicht günstig sind- dort ist ohnehin nichts günstig. Auf Mahé haben wir dann einen günstigen Mietwagen vor Ort gebucht, um die Insel zu erkunden, auf La Digue kann man alles bequem mit dem Radl machen und auf Praslin sind wir auch etwas gewandert und haben neben Taxis auch mal die Linienbusse genommen - preiswert und eine Erfahrung wert. Wir sind uns bis heute nicht sicher, welche Insel uns am besten gefallen hat - Praslin oder La Digue aber es war eine tolle Reise - viel Spaß!
 

libertad

Erfahrenes Mitglied
03.08.2016
846
23
Ich hab mal nachgesehen: das vorbestellte Taxi letztes Jahr vom Airport zur Unterkunft (ca. 11 km) hat 35 Euro + Tip gekostet. Wäre sicher etwas günstiger auch gegangen, aber nach der langen Anreise wollte ich da schon mal Sicherheit haben. An die anderen Fahrten kann ich mich preislich nicht mehr erinnern.

Beim Ticket mit ET waren 40 Euro Embarkation Tax schon inkludiert, am Airport war nichts mehr zu zahlen.

Wegen den Transfers würde ich auf jeden Fall noch auf Tripadvisor nachlesen, gibt da wohl eine ziemlich unzuverlässige Agentur. Falls Du über Seyvillas buchst - über die von denen organsierten Transfers haben unsere Hotelnachbarn nur Gutes berichtet (auch von anderen Reisenden).

Falls Du auch Ausflüge oder Mietwagen buchst würde ich empfehlen das vor Ort über die Unterkunft zu erledigen, ist meiner Erfahrung nach günstiger als vorab über Internet oder gar über den Reiseanbieter.
 
  • Like
Reaktionen: freddie.frobisher

flex09

Reguläres Mitglied
09.03.2017
60
0
Hallo,

wir haben auf Mahé einen Mietwagen über die Unterkunft gebucht bzw. vermittelt. Läuft dann über Tropicar und beläuft sich auf 38 EUR/Tag für einen Kleinwagen bzw. 5 EUR Aufpreis für Automatik.
 
J

jsm1955

Guest
Eine Seychellen-Reise ohne La Digue ist rausgeworfenes Geld.
Dem würde ich mich anschließen. Diese Insel muss man gesehen haben. Ist von Praslin auch paar Tagesausflug zu erreichen

Das sind ja mal wieder Weisheiten hier im Forum...
Eben! :p

Wir haben gute Erfahrungen mit Mietwagen gemacht, sowohl auf Praslin als auch auf Mahé. Auf la Dique braucht man sich darüber keine Gedanken zu machen, da gibt es nur Fahrräder.
Ist auf jeden Fall billiger uns flexibler als Taxi. Wegen der oben schon erwähnten Windverhältnisse muss man nämlich manchmal auch die Inselseite wechseln um zum Beispiel Schnorcheln zu können

Übrigens, beim nächsten Seychellen Aufenthalt würde ich Mahé weglassen und gleich nach Praslín fliegen und nur Praslín und La Dique machen.
 
  • Like
Reaktionen: globetrotter11
J

jsm1955

Guest
Dann noch der Tipp, dass man die "Eintrittsgebühr" in die Vanilie-Farm auf dem Weg zur Anse Source d'Argent umgehen kann, indem man vorher (am Ortrsende/ Hubschrauberlandeplatz) die Fahrräder abstellt und nach rechts zum Strand geht. Dann an der Betonmauer entlang durchs Wasser (bei Ebbe) und weiter über den Strand. Beim der alten Werft kann man dann wieder zurück auf den Weg.
Für einen Tagesausflug vielleicht egal, aber wenn man täglich da lang will...
 
  • Like
Reaktionen: bluesaturn

Spice

Neues Mitglied
31.01.2019
4
0
Hallo!
Ich würde vor allem für Praslin dringend zum Mietwagen raten! Mahe geht je nach Lage der Unterkunft auch ohne man kann gut Bus fahren. 200 Euro finde ich für transfers viel zu teuer. Sollte es an die Cote dOr gehen, würde ich dir empfehlen das mit aktuellen Forenbewertungen (Seychellen Forum googeln) nochmal zu checken! Wir fanden das dort furchtbar, keine angenehme Stimmung, viele zugedröhnte Leute die durchaus etwas bedrohlich gewirkt haben. Auch ich würde zu Mahe und La Digue raten. Falls du in der Regenzeit fährst (bei uns war es Dezember) dann grad auf Mahe auf ein Zimmer mit großem, überdachten Balkon raten. Wir hatten ein Appartement (Surfers Cove) und waren sehr glücklich damit.
Bitte informiere dich über die Strände und die Gefahr von Ripcurrents, das ist nicht zu unterschätzen.
Viel Spaß!
 

rausmade

Erfahrenes Mitglied
03.06.2012
752
11
Auf Praslin braucht man - meine Meinung - mal überhaupt keinen Mietwagen. Die Insel ist so klein: Da kannst entweder den Bus nehmen (verfahren fast unmöglich bei den wenigen Straßen und es gibt glaube ich sowieso nur 2 Routen der Busse) oder noch besser wenn ihr einigermaßen fit seid: Nehmt das Fahrrad. Selbst wenn ihr alles mit dem Bike anschauen wollt, seid ihr nur ca. 40km unterwegs. Dann habt ihr aber auch so ziemlich die ganze Insel mit dem Bike abgefahren.

Ein Tagesausflug La Digue (oder 2) ist ja auch kein Problem, wenn man auf Praslin die Unterkunft hat.
 
  • Like
Reaktionen: NightOwl

crossfire

Erfahrenes Mitglied
15.04.2012
1.733
10
Dann noch der Tipp, dass man die "Eintrittsgebühr" in die Vanilie-Farm auf dem Weg zur Anse Source d'Argent umgehen kann, indem man vorher (am Ortrsende/ Hubschrauberlandeplatz) die Fahrräder abstellt und nach rechts zum Strand geht. Dann an der Betonmauer entlang durchs Wasser (bei Ebbe) und weiter über den Strand. Beim der alten Werft kann man dann wieder zurück auf den Weg.
Für einen Tagesausflug vielleicht egal, aber wenn man täglich da lang will...

1) ist es m.M.n. peinlich, die paar Kröten zu sparen, wenn man es sich leistet, auf den Seychellen zu urlauben
und 2) ist das Schlupfloch geschlossen,zumindest als ich das letzte Mal 2016 dort war. Dieser „Tip“ geistert schon jahrelang durch diverse Foren und wird dadurch nicht besser.

zur Frage: Mahe schließe ich mich uneingeschränkt der Mietwagenfraktion an.Bin auch dort Bus gefahren,ist nicht schön. Also für mich, wenn man am ZOB in Viktoria unter den Sonnenschutzdächern sitzt u.die Uralt-Diesel permanent am Laufen sind, hätte der gute Scheuer auch kein Argument mehr...
Praslin kommt immer drauf an, wo ihr untergebracht seit u.was ihr ggf.sehen wollt.Dort fand ich den Bus ok, gut festhalten, falls man steht u.es geht durchs Valle de Mai....
La Digue ( Dank an Globetrotter,endlich Einer mit korrekter Schreibweise) ist auch nicht mehr das, was es mal war.Leider muss ich mich hier in die Fraktion der ‚Früher war alles besser‘ Leute einreihen, aber wir fanden es im Vgl. Beim letzten Mal nicht mehr so lazy wie früher. Allerdings wird es für den, der die Vergangenheit nicht kennt, immer noch schön sein!
Tagesausflug ist halt so ne Sache, da kommst Du mit der Meute u.hast v. Source d‘Argent auch nix mehr u.wenn dann noch Ebbe ist.....
My Seychelles ist ein sehr seriöser Komplettanbieter, aber es geht auch individuell.
Versuche, den Praslin Transfer zumindest auf einer Strecke zu fliegen, DHC6 mit Plastikbordkarten, die vorm Start wieder eingesammelt werden.
P.s. Ganz am Anfang hatte ich da mal ne Short, da war mir sogar etwas bang ums Herz....
 

freddie.frobisher

Erfahrenes Mitglied
23.04.2016
2.572
74
Nochmals danke für eure Tipps. Wir haben mittlerweile einzeln gebucht, und werden die Transfers anderweitig organisieren.

PRI-SEZ mit DHC6 ist natürlich Pflicht (und schon gebucht), und auch entspannter weil man sich keine weiteren Gedanken über Verzögerungen beim Flughafentransfer machen muss. In die andere Richtung geht's aber mit der Fähre, auch die hat ihren Reiz.

Hotel auf Praslin ist L'Archipel, für Personen die gerne einige Meter zu Fuß gehen schien die Lage optimal. Mahe sind wir uns noch nicht sicher, wird aber vermutlich ein Mietwagen werden müssen.