DER Technikthread für unsere Fragen zu techn. Fragen rund ums Flugzeug!

ANZEIGE

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
1.093
220
Ich hole den Thread hier mal hoch, da mir gerade folgende Frage kommt, am Beispiel von LH erörtert:

Aus bekannten Gründen stehen ja große Teile der Flugzeugflotten seit 15 Monaten mit mehr oder weniger großen Unterbrechungen herum. LH hat die Kontflotte größtenteils zu Standorten wie BUD, SOF und BER ausgeflogen, aber auch Orte wie Shannon wurden oder werden als Parkplatz genutzt. Im Regelfall heißt es ja, Flugzeuge sollen in warmen, trockenen Regionen abgestellt werden, was ja z.B. auf die irische Küste nicht zutrifft. Wenn ein Flugzeug dort für ein Jahr stand und im Storage mieses Wetter abbekommen hat, könnte der Flieger danach "einen Klatsch weg haben", korrosionsanfälliger als seine "Brüder" sein oder zum Dauerparker im Hangar werden? Oder muss für so etwas schon deutlich mehr passieren?
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
6.422
23
Corona-Land
Ich hole den Thread hier mal hoch, da mir gerade folgende Frage kommt, am Beispiel von LH erörtert:

Aus bekannten Gründen stehen ja große Teile der Flugzeugflotten seit 15 Monaten mit mehr oder weniger großen Unterbrechungen herum. LH hat die Kontflotte größtenteils zu Standorten wie BUD, SOF und BER ausgeflogen, aber auch Orte wie Shannon wurden oder werden als Parkplatz genutzt. Im Regelfall heißt es ja, Flugzeuge sollen in warmen, trockenen Regionen abgestellt werden, was ja z.B. auf die irische Küste nicht zutrifft. Wenn ein Flugzeug dort für ein Jahr stand und im Storage mieses Wetter abbekommen hat, könnte der Flieger danach "einen Klatsch weg haben", korrosionsanfälliger als seine "Brüder" sein oder zum Dauerparker im Hangar werden? Oder muss für so etwas schon deutlich mehr passieren?
Ich denke, die wissen schon was sie tun. :yes:

(wer billig abstellt, stellt 2 Mal ab) Frei nach ...
 

charliebravo

Erfahrenes Mitglied
05.04.2017
494
25
MUC & KLU
Ich hole den Thread hier mal hoch, da mir gerade folgende Frage kommt, am Beispiel von LH erörtert:

Aus bekannten Gründen stehen ja große Teile der Flugzeugflotten seit 15 Monaten mit mehr oder weniger großen Unterbrechungen herum. LH hat die Kontflotte größtenteils zu Standorten wie BUD, SOF und BER ausgeflogen, aber auch Orte wie Shannon wurden oder werden als Parkplatz genutzt. Im Regelfall heißt es ja, Flugzeuge sollen in warmen, trockenen Regionen abgestellt werden, was ja z.B. auf die irische Küste nicht zutrifft. Wenn ein Flugzeug dort für ein Jahr stand und im Storage mieses Wetter abbekommen hat, könnte der Flieger danach "einen Klatsch weg haben", korrosionsanfälliger als seine "Brüder" sein oder zum Dauerparker im Hangar werden? Oder muss für so etwas schon deutlich mehr passieren?
Sagen wir mal so:
  • Der Wartungaufwand wird tatsächlich höher sein (um einiges, ein Flugzeug stehen zu lassen, ist "Gift"
  • Einige Linien (teilweise auch die LHG), hat FLugzeuge rotieren lassen, sprich kein Flugzeug länger als z.B. 3 Monate stehen lassen. Ob die FLugzeuge in Irland betroffen sind, weiß ich nicht
  • In Corona Zeiten ist es auch nicht unbedingt einfach (gewesen) sich einen Wunschparkplatz auszusuchen, die waren ganz gut ausgebucht
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
3.944
124
Im Regelfall heißt es ja, Flugzeuge sollen in warmen, trockenen Regionen abgestellt werden, was ja z.B. auf die irische Küste nicht zutrifft.
Ganz so schwarz/weiss kann man es wohl nicht sehen. In der Wüste hast du durchaus jeden Tag eine Temperaturschwankung von 50°C, da passiert auch bei geringer Luftfeuchtigkeit noch genug Kondensation, gerade an den schlecht zugänglichen Stellen. (zum Vergleich, bei 50° Differenz und 20% Luftfeuchte hast du etwa genausoviel Kondensation wie bei 10° und 80%)
Irland mit gerne mal 1500 L/m²/Jahr Regen wäscht natürlich das Flugzeug auch gut, so dass dass Salzwasser vom Meer gar nicht mal so schlimm ist. Da kann eine warme, trockene Küstenregion durchaus mehr Probleme mit Salznebel ("Reizklima" ;-) machen, oder eine Region mit vielen industriellen Luftschadstoffen.

Es ist aber ganz klar, das abgestellte Flugzeuge leiden. Dafür sind sie halt nicht optimiert. Und erste Wahl ist die Irische Küste ganz klar nicht. Aber viel Wahl hatte man ja auch nicht, wie CB schon sagt.

Hier am Flughafen konnte man gut sehen, das alle paar Wochen andere Flugzeuge auf den Abstellflächen standen, es wurde also viel rotiert. Vermutlich wichtiger als der genaue Abstellort.

Ich gehe davon aus, dass wir nach Corona noch viel lernen werden, die ein oder anderen SBs, ADs und Herstellerempfehlungen herauskommen werden, um nach Korrosion/Ablagerungen/Veränderungen an spezifischen Stellen/Komponenten zu suchen. Da bewährt sich dann das hochregulierte System Luftfahrt, das davon Lebt dass Einzelerfahrungen gemeldet, analysiert und verbreitet werden, und entsprechend weltweit reagiert wird sobald einer irgendetwas findet. Hinter den Kulissen wird da aktuell sehr hart gearbeitet.
 
  • Like
Reaktionen: Heinzkarl