Einreiseeinschränkungen wegen Coronavirus

ANZEIGE

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
9.530
2.219
ZRH / MUC / VIE
ANZEIGE
Ich meine, die Einschränkungen in Frankreich galten schon länger nur mehr für Einreise aus Drittstaaten. Und jetzt wurden auch die abgeschafft.
Nein, tatsächlich auch aus den Nachbarstaaten. Wurde aber wohl nur stichprobenweise kontrolliert, vor allem an den Flughäfen.
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Nein, tatsächlich auch aus den Nachbarstaaten. Wurde aber wohl nur stichprobenweise kontrolliert, vor allem an den Flughäfen.
Frankreich war nach meinen Infos aus das letzte Land in der EU oder EFTA das noch 3G bei der Einreise hatte.

Aktuell hat es grundsätzlich kein Land mehr. Lettland, Österreich, Deutschland und die Schweiz haben noch Regelungen für Ländern mit hohem Risiko oder Variantengebiete, wobei bei keinem dieser Länder irgendein Land auf der Liste ist.
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
6.937
1.971
Nur die beiden? Alle Länder in Europa! (Naja, villeicht kann Zypern noch uns das Wasser reichen, die haben die Maske wieder eingeführt)
nicht zu vergessen die böse EU, die schon im Mai gesagt hatte, dass man auf Flügen keine Masken mehr vorschreiben solle. Wirklich unverantwortlich.
 

Hartmut1968

Aktives Mitglied
20.01.2018
182
19
Da mich die United-Site gerade ein wenig unsicher gemacht hat (die Passage, dass die Impfnachweise 72h vor Abflug hochgeladen werden sollen) möchte ich Euch zur Sicherheit nochmal fragen: wenn wir über die USA heim reisen und Airside bleiben, dann reicht es doch beim Check in am Flughafen (SCL) die Impfnachweise vorzulegen, richtig?

Danke!
 

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Da mich die United-Site gerade ein wenig unsicher gemacht hat (die Passage, dass die Impfnachweise 72h vor Abflug hochgeladen werden sollen) möchte ich Euch zur Sicherheit nochmal fragen: wenn wir über die USA heim reisen und Airside bleiben, dann reicht es doch beim Check in am Flughafen (SCL) die Impfnachweise vorzulegen, richtig?

Danke!
Richtung USA ist laut CDC beim Boarding spätestens notwendig vorzuweisen., wenn man nicht unter die Ausnahmen fällt. (US Staatsbürger, U18, Diplomatenpass, etc.)
Richtung EU ist nichts mehr notwendig. Kein EU Land hat derzeit 3G bei der Einreise.
 

negros

Aktives Mitglied
30.06.2014
210
27
Da mich die United-Site gerade ein wenig unsicher gemacht hat (die Passage, dass die Impfnachweise 72h vor Abflug hochgeladen werden sollen) möchte ich Euch zur Sicherheit nochmal fragen: wenn wir über die USA heim reisen und Airside bleiben, dann reicht es doch beim Check in am Flughafen (SCL) die Impfnachweise vorzulegen, richtig?

Danke!

Es gibt aber kein Airside bei Umsteigen in den USA!!!
 

Hartmut1968

Aktives Mitglied
20.01.2018
182
19
Danke Euch beiden! Richtung Europa war mir klar, Lambert eben nicht in Sachen US. Das man in den US nicht Airside bleibt, wusste Ichsucht nicht. Nochmals Danke!
 

danix

SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum
Teammitglied
16.03.2010
5.774
1.865
Kloten, CH
Danke Euch beiden! Richtung Europa war mir klar, Lambert eben nicht in Sachen US. Das man in den US nicht Airside bleibt, wusste Ichsucht nicht. Nochmals Danke!
Bezüglich hochladen der notwendigen Doks ist die UA Website/App sehr gut und spart definitiv Zeit am Airport.
Wurde nicht von LH Praktikanten programmiert.
 
  • Like
Reaktionen: BRo

Alfalfa

Neues Mitglied
23.01.2022
9
2
Lässt sich denn schon sagen, wie es in Deutschland mit der Einreiseverordnung weitergehen wird, die ja nur bis zum 31.08.22 ausgesetzt wurde?
Wurde bereits etwas verlautbart, ob es wieder Einreiseanmeldungen, Tests oder Riskiogebiete geben wird? Oder läuft schlichtweg genau das alte Verfahren, wie es vor der Aussetzung war, wieder weiter?
 

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Lässt sich denn schon sagen, wie es in Deutschland mit der Einreiseverordnung weitergehen wird, die ja nur bis zum 31.08.22 ausgesetzt wurde?
Wurde bereits etwas verlautbart, ob es wieder Einreiseanmeldungen, Tests oder Riskiogebiete geben wird? Oder läuft schlichtweg genau das alte Verfahren, wie es vor der Aussetzung war, wieder weiter?
Es wird überarbeitet, das steht am Ende des IFGS Entwurfs.
Was das bedeutet ist fraglich.

Varianten die ich persönlich sehe:
1. Wird in Kraft gesetzt aber nur für Variantengebiete (also wie jetzt)
2. Wird geändert und alle brauchen 3x Impfung
3. Wird geändert und man übernimmt die lustige 3 Monats Idee. Also Impfung nur noch 3 Monate gültig, sonst Test.
Nach der aktuellen Lage würde ich das nicht ausschießen.

Variante 3 wäre richtig lustig und man würde dann LH abwickeln. Impfung 4+ ist im Ausland unmöglich (zu Recht) und zumindest in den meisten EU Ländern sind die Testbuden eingegangen, weil kein Land mehr Tests verlangt.
Also wird keiner mehr mit LH fliegen können, dann kann man den Laden auch schließen.
 
  • Like
Reaktionen: Alfalfa und Jörg

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
10.592
3.636
Es wird überarbeitet, das steht am Ende des IFGS Entwurfs.
Was das bedeutet ist fraglich.

Varianten die ich persönlich sehe:
1. Wird in Kraft gesetzt aber nur für Variantengebiete (also wie jetzt)
2. Wird geändert und alle brauchen 3x Impfung
3. Wird geändert und man übernimmt die lustige 3 Monats Idee. Also Impfung nur noch 3 Monate gültig, sonst Test.
Nach der aktuellen Lage würde ich das nicht ausschießen.

Variante 3 wäre richtig lustig und man würde dann LH abwickeln. Impfung 4+ ist im Ausland unmöglich (zu Recht) und zumindest in den meisten EU Ländern sind die Testbuden eingegangen, weil kein Land mehr Tests verlangt.
Also wird keiner mehr mit LH fliegen können, dann kann man den Laden auch schließen.
Also das mit der 3 fach Impfung für die Einreise nach DE wäre schon sehr sehr problematisch wenn man bedenkt das man in der EU, den USA oder auch vielen Ländern Asiens schon mit einer J&J Impfung als vollständig geimpft gilt.

Sich wegen einer Reise noch eine Impfung zu holen würde der ein oder andere wahrscheinlich machen, aber bei zweien wird es unmöglich.
 

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Also das mit der 3 fach Impfung für die Einreise nach DE wäre schon sehr sehr problematisch wenn man bedenkt das man in der EU, den USA oder auch vielen Ländern Asiens schon mit einer J&J Impfung als vollständig geimpft gilt.

Sich wegen einer Reise noch eine Impfung zu holen würde der ein oder andere wahrscheinlich machen, aber bei zweien wird es unmöglich.
Die Variante ist sehr wahrscheinlich da dies mit der EU Vorgabe übereinstimmt. Die 2. Impfung hat 270 Tage Gültigkeit.

Problem ist, dass die EU Länder eigenmächtig entscheiden können wie sie das umsetzen. Aber das wäre der Standardfall. Ob KLs 3 Monat Gültigkeit kommt halte ich für nicht ausgeschlossen aber für unwahrscheinlich.
Es würde gegen alle Vorgaben verstoßen (EMA und STIKO), gegen die Empfehlung der Hersteller, die derzeit nur eine 4. Impfung getestet haben und würde daher defacto einer Testpflicht gleichkommen.
Das hingegen wird LH (bzw. EW und DE) in den Konkurs treiben da mittlerweile kaum noch Teststationen im Europäischen Ausland gibt und wegen einem relativ unbedeutenden Land lohnt sich sowas nicht mehr.

Damit wäre eigentlich eine Testpflicht einer Grenzschließung sehr ähnlich. Du darfst zwar rein wenn du einen aktuellen Test hast, nur den kannst du im Ausland nicht machen.

Daher gehe ich davon aus, dass er so eine Idee niemals durchbekommt.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
10.592
3.636
Die Variante ist sehr wahrscheinlich da dies mit der EU Vorgabe übereinstimmt. Die 2. Impfung hat 270 Tage Gültigkeit.
Das verstehe ich grundsätzlich anders, hier bei ging es um die Impfzertifikate, die man aber in der Zwischenzeit in der App selber verlängern kann. Und das wird glaube ich auf EU Ebene aktuell auch nicht diskutiert - die haben andere Probleme.

Du gilst in der EU immer noch mit einer J&J Impfung als "vollständig geimpft" egal wie alt diese ist. Beim einspielen meiner Zertifikate in mein neues Handy wurde mir selbst in der deutschen App die erste J&J Impfung als "vollständig" geimpft angezeigt, nachdem ich meine zweite Impfung gescannt habe ist das dann beim erste QR Code geändert worden.
 

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Das verstehe ich grundsätzlich anders, hier bei ging es um die Impfzertifikate, die man aber in der Zwischenzeit in der App selber verlängern kann. Und das wird glaube ich auf EU Ebene aktuell auch nicht diskutiert - die haben andere Probleme.
Nein, das ist nicht so. Die Zertifikate haben einerseits ein technisches Ablaufdatum und andererseits kann ein Land entscheiden wie lange sie die Impfung für Gültig akzeptiert.
Beispiel:
2x geimpft mit mRNA (Pfizer oder Moderna, egal)
Zustand März 2022
Die letzte Impfung war über 270 Tage her
Deutschland hat es im Inland bei 2G akzeptiert, aber nicht bei der Einreise (das es nicht kontrolliert wurde, steht auf einem anderem Blatt)
Portugal hat es kontrolliert und hat Leute mit diesem Status nicht in das Flugzeug gelassen.
Das Zertifikat hatte einen Ablauf von 360 Tagen

Die 3. Impfung hat laut EU keinen Ablauf. Die Länder können jedoch sich andere Regeln ausdenken (wobei ich mir hier nicht sicher bin ob es auch bei der Einreise sein darf). Im Inland definitiv, Österreich hatte z.B. im März noch 270 Tage auch bei der 3. Impfung. Das wurde dann auf 360 Tage verlängert und dann wurde der Mist ganz gekippt.

Bei J&J haben die EU Länder sehr unterschiedliche Regelungen gehabt. Teilweise war 1x = 2x mRNA, oder auch nur 1x mRNA. Deutschand war bei der 2. Kategorie.

Also zusammengefasst, die EU Länder dürfen neben dem technischen Ablaufdatum auch die 270 Tage Ablauf für die 2. Impfung bei der Einreise einführen. Derzeit hat das kein einziges Land in der EU. Ob Deutschland da einen Alleingang macht? Fraglich. Dann müsste sich die Regierung in Brüssel schon erklären. Ich glaube nicht, dass sie dafür Zeit und Lust haben. Aber wer weiß, KL will es garantiert (am liebsten noch härter), und er scheint derzeit von der Leine gelassen worden zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

knusper

Erfahrenes Mitglied
27.02.2019
321
255
Damit wäre eigentlich eine Testpflicht einer Grenzschließung sehr ähnlich. Du darfst zwar rein wenn du einen aktuellen Test hast, nur den kannst du im Ausland nicht machen.
Naja… also ganz so schlimm ist es mit den Teststationen im Ausland doch wirklich noch nicht. Allerdings, die noch verbliebenen langen halt preislich ganz gern mal ordentlich zu.

Davon abgesehen zählt für mich aber im Grunde nur eines: Hauptsache man kommt noch RAUS aus Deutschland. :LOL:
 
  • Like
Reaktionen: BRo und danix

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
3.137
3.429
Zur Not muss man halt mit dem Auto hinter die Grenze fahren und dort abfliegen. Wenn man dann nach dem Rückflug mit dem Auto nach Maskenland zurückfährt, und keinen Passierschein hat, können sie einem wenigstens nicht mehr die Einreise untersagen. Ausländische Airlines scheren sich ja eh nicht um den deutschen Zinnober, wie man aktuell an der Maskenpflicht sieht.
 
  • Like
Reaktionen: Oliigel

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Während man bei uns die nächsten Schikanen auswürfelt, öffnet Malaysia ganz:
Eigentlich gibt es meines Wissens weltweit nur eine Handvoll Länder die noch ohne eine neue Variante weitere Maßnahmen planen:
1. China
2. Deutschland
3. Zypern
4. Möglicherweise Griechenland. Spricht hier im Forum jemand griechisch, der Berichten könnte wohin dort die Diskussion geht?

Also sind wir in guter Gesellschaft.
 

#raven

Reguläres Mitglied
15.03.2013
83
399
Die Zusammenfassung zum neuen IfSG, die gestern geteilt wurde, war ja schon irre.

Jetzt ist der komplette Entwurf verfügbar, siehe z.B. hier. Und was findet sich dort?

Ausgangssperren, Kontaktbeschränkungen und - Trommelwirbel - Reiseverbote.

Es mag in der Tat noch andere Länder geben, die wieder Maßnahmen einführen wollen, aber sie kontinuierlich zu verschärfen - das gibt es nur in Deutschland.
 

shauri

Erfahrenes Mitglied
11.05.2014
1.225
4.011
shauriundbert.blogspot.com
Die Zusammenfassung zum neuen IfSG, die gestern geteilt wurde, war ja schon irre.

Jetzt ist der komplette Entwurf verfügbar, siehe z.B. hier. Und was findet sich dort?

Ausgangssperren, Kontaktbeschränkungen und - Trommelwirbel - Reiseverbote.

Es mag in der Tat noch andere Länder geben, die wieder Maßnahmen einführen wollen, aber sie kontinuierlich zu verschärfen - das gibt es nur in Deutschland.
Wenn nicht Stand 03.08.2022 drüberstünde, würde ich sagen, das ist doch der Entwurf von 2020 oder 21... bei genauerem Lesen: das IST die alte Regelung mal eben mit neuem Datum gepostet. Macht die aktuellen Pläne auch nicht viel besser, aber DAS ist die Regelung aus einem der beiden letzten Jahre.
 
  • Like
Reaktionen: rorschi

Razor2

Erfahrenes Mitglied
01.01.2020
656
992
Die Zusammenfassung zum neuen IfSG, die gestern geteilt wurde, war ja schon irre.

Jetzt ist der komplette Entwurf verfügbar, siehe z.B. hier. Und was findet sich dort?

Ausgangssperren, Kontaktbeschränkungen und - Trommelwirbel - Reiseverbote.

Es mag in der Tat noch andere Länder geben, die wieder Maßnahmen einführen wollen, aber sie kontinuierlich zu verschärfen - das gibt es nur in Deutschland.
Das ist im §28a, der nur bei einer epidemischen Notlage scharf wird. Das gilt übrigens auch jetzt und der Bundestag hätte jederzeit das machen können. Die MdBs werden sich hüten das zu machen. Zudem finde ich persönlich als Maßnahmenkritiker die Möglichkeit dazu ok, es ist eine Kontrolle hinter.
Übrigens dieser Entwurf ist seit 2 Tagen öffentlich. Nichts neues hier.
 
  • Like
Reaktionen: shauri

masterpainrules

Erfahrenes Mitglied
25.03.2010
837
428
  • Like
Reaktionen: danix

Flurian

Aktives Mitglied
29.10.2017
158
30
MUC
Argentinien

Die eidesstattliche Erklärung innerhalb von 48h vor Einreise entfällt:

 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
6.937
1.971
Ich hoffe das macht jetzt nicht Schule bei vielen Ländern. Jeweils extra einen Test machen zu müssen, um einreisen zu dürfen, stellt mich mich schon ein Ärgernis dar.
 
  • Like
Reaktionen: Jörg