Finnair C: Bologna - Guangzhou für 440€

ANZEIGE

foobar212

Erfahrenes Mitglied
04.08.2016
260
1
ANZEIGE
Und ich konnte gerade, ganz unkompliziert und kostenfrei, via web-chat meine (schon mehrfach verschobene) HKG Buchung für November 2020 auf September 2021 schieben. BKK erwartungsgemäß nicht möglich.
 
  • Like
Reaktionen: Devilfish90

claus

Reguläres Mitglied
08.02.2015
81
0
Unser Flugticket STR-CAN wurde nach dem zweiten Storno von Finnair jetzt gelöscht.

Eine Umbuchung wurde uns nicht mehr gestattet.

Den ersten Termin Anfang April 2020 konnten wir auf den 17.11.2020 (also heute) umbuchen. Anfang Oktober wurde allerdings auch dieser Flug durch Finnair storniert. Worauf wir dann Mitte Oktober mit Finnair telefoniert haben, ob wir diesen Flug für nächstes Jahr Oktober / November 2021 umbuchen können. Da allerdings die November Flüge 2021 noch nicht zur Verfügung standen, wurde uns empfohlen zu einem späteren Zeitpunkt die Umbuchung vorzunehmen.

Zwischendurch habe ich auch noch mal Kontakt mit Finnair gehabt, weil ich wissen wollte, ob ich einen anderen Zielflughafen nehmen kann.

Das wurde jedoch deutlich verneint.


Mir wurde mehrfach gesagt, dass nur eine Umbuchung auf einen neuen Termin zulässig ist. Sprich kurz vor der eigentlichen Reise. Damit wir sehen können, ob ein Rückflug im November machbar sein wird. Dementsprechend habe ich mir da keine weiteren Sorgen gemacht, dass der Flug Anfang November nicht mehr gültig sein könnte.

Letzte Woche Freitag wurde mir jedoch mitgeteilt, dass das Flugticket am 27. Oktober 2019 gekauft wurde und daher jetzt ein Jahr vergangen ist und somit das Flugticket seine Gültigkeit verloren hat.

Die stellen sich jetzt auf Stur und wollen wirklich nicht mehr umbuchen. :) Fisse bande :--)

Ich gehe davon aus dass nun alle Tickets, die noch mal umgebucht werden, von Finnair gelöscht werden. Eventuell hat man sich intern bei Finnair darauf geeinigt, dass Umbuchung nicht mehr akzeptiert werden.

Dass das Flugticket nun nicht mehr gültig ist finde ich nicht in Ordnung. Zumal wir Mitte Oktober mit Finnair telefoniert haben, um eine Umbuchung vorzunehmen. ES hat uns keiner gesagt, dass wir eine Frist beachten müssen unser Flugticket STR-CAN wurde nach dem zweiten Storno von Finnair jetzt gelöscht.

Auch auf ihrer Homepage steht klar und deutlich, dass man umbuchen kann, jedoch möchten Sie davon jetzt nichts mehr wissen und gehen überhaupt nicht auf meine Nachfrage ein.

Ich habe auch den Ratschlag von einem Forum Teilnehmer wahrgenommen und direkt einmal bei EXPEDIA angerufen mit denen ich gebucht habe. Das hat allerdings auch nichts gebracht. EXPEDIA sagt, dass sie da nichts machen können.

Wir waren immer zufrieden mit Finnair und hatten keinen Grund gehabt Finnair nicht zu vertrauen schließlich sind sie die ganze Zeit gut mit uns umgegangen.

Dass ich nun so abserviert, werden soll finde ich absolut nicht in Ordnung, auch deshalb, weil es einseitig und ohne Vorwarnung geschieht und obwohl auch auf der Homepage ein ganz anderer Text steht, deshalb hab ich nun etwas Ehrgeiz jetzt nicht einfach so das Handtuch zu werfen und würde mich freuen, wenn der eine oder andere noch eine gute Idee dazu hat.



Thank you for your feedback.

The case has been already officially discussed with the Finnair headquarters and indeed your ticket is no longer involuntary changeable at the moment.

The only available option would be to contact your travel agency to request the refund.

We appreciate your understanding.

Kind regards,
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Grundsätzlich könnte natürlich ein Ersatzbeförderungsanspruch nach der EU/261 bestehen, für den die maximale Ticketgültigkeit von 1 Jahr dann nicht relevant ist. Dieser Ersatzbeförderungsanspruch muss aber - wenn sich die Airline jetzt querstellt und auf der maximalen Ticketgültigkeit gem. Beförderungsvertrag beharrt - dann wohl auf dem Rechtsweg durchgesetzt werden.

Da es sich bei dem günstigen Preis ja zweifelsfrei um einen Tariffehler handelt, ist dann die Frage, wie Finnair die Klage erwidert und wie es am Ende dann der Richter sieht.
 

claus

Reguläres Mitglied
08.02.2015
81
0
Grundsätzlich könnte natürlich ein Ersatzbeförderungsanspruch nach der EU/261 bestehen, für den die maximale Ticketgültigkeit von 1 Jahr dann nicht relevant ist. Dieser Ersatzbeförderungsanspruch muss aber - wenn sich die Airline jetzt querstellt und auf der maximalen Ticketgültigkeit gem. Beförderungsvertrag beharrt - dann wohl auf dem Rechtsweg durchgesetzt werden.

Da es sich bei dem günstigen Preis ja zweifelsfrei um einen Tariffehler handelt, ist dann die Frage, wie Finnair die Klage erwidert und wie es am Ende dann der Richter sieht.

-Ersatzbeförderungsanspruch nach der EU/261- .... gilt das denn momentan in COVID Zeiten?

Über den Preis des Tickets habe ich auch immer wieder nachgedacht. Das war schon sehr günstig, dennoch denke ich, das war ein Sonderangebot von Finnair, warum auch immer, denn es wurden keine von diesen vielen Flügen storniert. Meine Buchung konnte ich auch erst einige Tage nach dem Buchungsvorgang per Kredit Karte bezahlen. Ging alles ohne Probleme durch.

Und man muss auch bedenken, dass ein Flug selbst mit Ryanair an den letzten Buchungstagen bevor der Flug abhebt auch 250 € oder sogar mehr kostet in Economy. Den gleichen Flug gibt es aber auch im vorraus schon mal für 1 € - 5 € oder 9.99 € zu kaufen. Also 249 / 49 / 25 x günstiger.

Heutzutage ist es weitverbreitet, dass Flüge erstaunlich günstig angeboten werden.

Das Ticket war nur 5 x günstiger :).

Morgen schreibe ich Finnair noch mal und frage die doch mal direkt, ob die vergessen haben, dass es noch diese EU Regel gibt. :)

Schließlich habe ich mich viele Tage vor dem Abflugtermin bei denen schon um eine Umbuchung bemüht. Finnair sagt ja, dass sie sich nun auf den Vertrag berufen, warum sollte ich mich da nicht auch auf die EU Regeln berufen können. Danke für die gute Information.
 
Zuletzt bearbeitet:

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Die Corona-Krise hat die EU-Fluggastrechte nicht außer Kraft gesetzt.

Dass der gezahlte 1 EUR Basistarif für ein Langstreckenticket in der Business Class ein Tariffehler ist, dürfte denke ich klar auf der Hand liegen. Die genannte Argumentation könnte für eine Reise in der Economy Class für 1 EUR plus Steuern und Gebühren standhalten, aber die Einrede man hätte nicht gewusst dass es sich hier für einen Flug in der Business Class um einen Tariffehler handelt ist denkbar unglaubwürdig.
 
  • Like
Reaktionen: flymuc

denkigroove

Erfahrenes Mitglied
01.02.2010
4.159
399
SNA
Dass der gezahlte 1 EUR Basistarif für ein Langstreckenticket in der Business Class ein Tariffehler ist, dürfte denke ich klar auf der Hand liegen. Die genannte Argumentation könnte für eine Reise in der Economy Class für 1 EUR plus Steuern und Gebühren standhalten, aber die Einrede man hätte nicht gewusst dass es sich hier für einen Flug in der Business Class um einen Tariffehler handelt ist denkbar unglaubwürdig.
Deine Aussage wird den ganzen Buchenden die sich bei dieser Fare dauerhaft einreden, dass dies ein Sale war, gar nicht gefallen.
 

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.354
261
Frankfurt am Main und Köln
interessant wie Finnair hier verfährt. Mein LH ticket wurde aufgrund INVOL weit über die Jahresgültigkeit verlängert. Mein Avianca Ticket ebenso (nun fast 1 3/4 Jahre). Eigentlich hatte ich wahrgenommen, dass die meisten Airlines ihre Ticketgültigkeit verlängert haben aufgrund von Covid.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Vielleicht hat Finnair aber keine Lust, dies bei einer Error Fare zu tun. :idea:
 

claus

Reguläres Mitglied
08.02.2015
81
0
Vielleicht hat Finnair aber keine Lust, dies bei einer Error Fare zu tun. :idea:

Glaub Du hast recht, das die nicht mehr wollen. :)

Denkbar auch, daß alle bestehenden Flüge für 2021 abgesagt werden. Da möchten die bestimmt nicht so viele offene Tickets haben zum Umbuchen.

Habe gestern Finnair geschrieben und auf EU Regeln EU/261 aufmerksam gemacht.

"Now I have had the opportunity to talk to my friends about the situation.
Together we are of the opinion that the EU rules on the transport law were not suspended during the Corona period.
Therefore I would like to point out or ask you if you know that the EU rules are still in force, or if you know or have information that the EU rule no longer exists and then I would be happy to receive an update on the EU rules.
The Corona crisis did not override the EU passenger rights. According to these rules we are entitled to substitute transportation according to EU/261. The existing flight was cancelled twice by Finnair, we had no influence on these circumstances. In this case, the EU rules override the year's deadline stated in the ticket.

Therefore, I would like to arrange a rebooking for the existing ticket with you again, as I did several times before. "

In der heutigen Antwort von Finnair wurde nicht auf die EU Gesetze eingegangen oder besser gesagt es wurde kurzerhand übergangen...

Noch mal bekam ich die Antwort, dass das Ticket nicht mehr gültig ist.
 

Khun

Reguläres Mitglied
01.05.2014
33
0
MUC
Konnte meinen Flug (Verschiebung Mai20->Okt20->Mar21 - und hier auch wieder Flugplanänderung) problemlos via Chat auf Oktober 21 verschieben. Umbuchung auf alternative Ziele (SIN, BKK) sind nicht zugelassen.
 

Hoppel

Erfahrenes Mitglied
14.01.2015
1.911
28
Expedia hat eine Erstattung für sein Ticket angefordert, deshalb buchen sie nicht mehr um.
 

travelwithsophie

Erfahrenes Mitglied
25.07.2019
377
44
FRA, NRT, TPE.
Wo erreiche ich den Chat? Habe mit denen bis jetzt nur per Mail kommuniziert, mein Flug ist im Apr21 will auf Okt21 ändern.
Konnte meinen Flug (Verschiebung Mai20->Okt20->Mar21 - und hier auch wieder Flugplanänderung) problemlos via Chat auf Oktober 21 verschieben. Umbuchung auf alternative Ziele (SIN, BKK) sind nicht zugelassen.
 

Valle44

Reguläres Mitglied
06.06.2019
39
0
Mein Flug wäre jetzt (nach März 20 und November 20) jetzt im April 21 gewesen. Hab nachgefragt wie weit ich verschieben kann, da der Zubringen nach HEL um mehrere Stunden verschoben wurde. Im Chat sagte man mir bis Dezember 21 wäre möglich. Hab ein paar Tage später dann auch problemlos in den Dezember verschoben. Hoffentlich das letzte mal jetzt.
 
  • Like
Reaktionen: travelwithsophie

travelwithsophie

Erfahrenes Mitglied
25.07.2019
377
44
FRA, NRT, TPE.
Werde mich auch bald mit denen wieder in Verbindung setzen. Der Trip im April wird nichts. :)
Mein Flug wäre jetzt (nach März 20 und November 20) jetzt im April 21 gewesen. Hab nachgefragt wie weit ich verschieben kann, da der Zubringen nach HEL um mehrere Stunden verschoben wurde. Im Chat sagte man mir bis Dezember 21 wäre möglich. Hab ein paar Tage später dann auch problemlos in den Dezember verschoben. Hoffentlich das letzte mal jetzt.
 

multivitamin

Erfahrenes Mitglied
21.04.2014
278
2
QUL
Soeben die Flüge von April ebenfalls in den Oktober/November verschoben (ebenfalls Verschiebung Nr. 3 ).
Via Chat kein Problem und nun wieder in Buchungsklasse I (y)
 

Devilfish90

Erfahrenes Mitglied
13.12.2016
405
17
FRA
Eben eine Gutschrift für meinen Flug erhalten, obwohl ich den nicht storniert habe und er erst im Oktober gewesen wäre...

Hat es wohl Expedia endlich gepackt meinen Flug zu stornieren (obwohl ich das nie wollte...)
 

Hoppel

Erfahrenes Mitglied
14.01.2015
1.911
28
Bei mir das gleiche.
Recherche hat ergeben, dass Finnair den Flug annulliert hat. Darüber haben sie Expedia informiert und gesagt: „Ja sorry, wir fliegen nicht mehr nach CAN. Umbuchung haben wir auch keinen Bock mehr drauf, war eh ein Preisfehler. Wir sind nur bereit, dem Kunden das Geld zu erstatten, sonst nix. Also bleibt dem Kunden nichts anderes übrig als Storno, könnt ihr einfach beantragen.“
Daraufhin hat Expedia dann ohne Rücksprache das Ticket storniert und Finnair hat innerhalb von zwei Tagen das Geld erstattet.
Auf Nachfrage stellt Finnair sich blöd: „Na ja, sorry, Expedia hatte ja im Erstattung gebeten...“

Ich möchte jetzt ein neues Ticket haben und werde ggf. klagen. Anderthalb Jahre zinsfreies Darlehen nehmen sie gern mit, aber fliegen dann doch nicht? Glaube, es geht los.
Meine auf HKG umgebuchten Tickets sind noch aktiv.
 
  • Like
Reaktionen: germanwings85

denkigroove

Erfahrenes Mitglied
01.02.2010
4.159
399
SNA
In Zeiten von negativen Zinsen müsstest du ja dann was draufzahlen! Ob man hier bei einem Preisfehler so am großen Rad drehen muss ist auch fraglich und sagt einiges aus...

Finnair versucht generell aktuell bei Flug Stornierung ihrerseits nicht umbuchen zu müssen. Ich hatte einen regulären Flug gebucht und die SFO Strecke wird nicht bedient und dementsprechend kam die Aussage, dass sie mich nicht umbuchen können und nur Erstattung anbieten.
 

Hoppel

Erfahrenes Mitglied
14.01.2015
1.911
28
Sorry, aber die Gesetze gelten für alle gleich. Es fällt sicher AY kein Zacken aus der Krone, wenn sie auf HKG umbuchen.
Hätten sie gleich am Anfang storniert, hätte ich ja gar nichts gesagt. Aber das Geld anderthalb Jahre behalten und dann gesetzwidrig stornieren, nicht mit mir.
 

denkigroove

Erfahrenes Mitglied
01.02.2010
4.159
399
SNA
Das Flugticket war/ist ein Jahr gültig ab Ausstellung - somit sind sie doch schon kulant gewesen mit der Verlängerung darüber hinaus.