Flug nach Hawaii in First und kein Lounge Zugang

ANZEIGE

blackbeauty

Erfahrenes Mitglied
03.02.2013
4.212
0
above and below the clouds
ANZEIGE
Verstehen werde ich es nie, warum die Amis bereit sind für so schlechten Service via Abo zu zahlen oder warum die Airlines ihren Status Kunden den Zutritt domestic verweigern.

Die Antwort ist recht einfach: Because they can! Die Leute bezahlen es...

So werden zusätzliche Einnahmen zum Ticketpreis generiert, das ist seit Jahren das Zauberwort in der US-Airlineindustrie.
 

blackbeauty

Erfahrenes Mitglied
03.02.2013
4.212
0
above and below the clouds
Zum kostenfreien Fressen und Saufen zwecks Maximierung der Flugreise sind diese Lounges allerdings nicht geeignet. :rolleyes:

Das klingt aber sehr pauschal und negativ. ;)

Z.B. hat der UA-Club in NRT ein durchaus ertägliches Angebot an Speisen und Getränken (und ist damit sicher nicht typisch und anders als die UA Clubs in den USA...), da kann man schon mal ein bisschen maximieren. Ist aus meiner Sicht sogar der ANA Lounge in NRT weit überlegen, wenn man nicht gerade vor hat den Tag mit einem Sake-Rausch zu beenden. :cool:
 

gkl

Erfahrenes Mitglied
24.11.2013
1.290
20
ZRH / SIN
Die Antwort ist recht einfach: Because they can! Die Leute bezahlen es...

So werden zusätzliche Einnahmen zum Ticketpreis generiert, das ist seit Jahren das Zauberwort in der US-Airlineindustrie.
Dafür werfen sie den Status-Paxen die Domestic F Upgrades nach und man bekommt dort vorne noch richtige Sitze. Als US-Statuspax geht es einem in der Luft besser. In Europa ist es halt umgekehrt, da ist der Benefit für Statuspaxe am Boden besser. Jeder kann entscheiden, was einem wichtiger ist.
 

blackbeauty

Erfahrenes Mitglied
03.02.2013
4.212
0
above and below the clouds
Als US-Statuspax geht es einem in der Luft besser. In Europa ist es halt umgekehrt, da ist der Benefit für Statuspaxe am Boden besser. Jeder kann entscheiden, was einem wichtiger ist.

Vollkommen richtig. Das hat eventuell auch mit der Länge der Domestic-Flüge zu tun: In USA sind auf einem Inlandsflug von 3 oder 4 Stunden die besseren Sitze ein echter Gewinn!
 
Zuletzt bearbeitet:

TheJoker

Neues Mitglied
07.07.2019
3
0
Verzeihung wenn ich dieses Thema nochmal neu aufgreife, aber ich habe es nach wie vor nicht richtig verstanden befürchte ich, obwohl ich aufmerksam alle Antworten gelesen habe.

Meine Situation ist wie folgt. Ich habe gebucht bei LH, operated bei UA. Meine Reise geht in der Business von AMS nach HNL. Allerdings habe ich einen (gewollten) Layover von 23 Stunden und 45 Minuten in SFO. Auf dem Rückweg von HNL nach AMS habe ich wieder einen LAyover in SFO, dieses mal aber nur 7 Stunden und 43 Minuten. Der Weiterflug von SFO nach HNL respektive der Rückflug von HNL nach SFO erfolgt jeweils in der UA First, obwohl ich ja alles als BC Paket bei der LH gebucht habe.

Nun meine Frage: Wo komme ich denn nun in die Lounges herein? Auf dem Hinflug in AMS dürfte es ja klar sein, aber wie geht es dann weiter? Komme ich nach meinem 23:45 Layover auch in SFO in die Lounge? Und wie ist es auf dem Rückweg? Komme ich sowohl in HNL als auch in SFO in die Lounge oder nur in SFO oder gar nirgends?

Wir reisen zu viert, haben keine Club-Karte und keinen Senatoren-Status.

wenn hier also jemand Erfahrung mit dieser Streckenführung und den Layovers hat, freue ich mich auf eine kurze Aufklärung. Herzlichen Dank.
 

SleepOverGreenland

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
18.137
1.257
FRA/QKL
Rückflug ist einfach. Ihr reist intercontinental ex SFO in Business. Also kommt ihr in die Polaris Lounge im Intl. Terminal G, gleich rechts hinter der SiKo. Eine der besten Business Lounges die es momentan weltweit gibt.

Der Hinflug geht domestic nach HNL weiter, da gibt es m.W. keinen Loungezugang. Ob HNL einen Sonderstatus hat gegenüber Rest USA dometic kann ich nicht sagen.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person
A

Anonym-36803

Guest
Da Langstrecke op by UA ist, sollte es auf dem Rückflug auch Clubzugang in HNL geben. Auf dem Hinflug dürfte Euch der lange layover in SFO aber einen Strich durch die Rechnung machen ("same-day routing").

Customers traveling internationally in United Business may access United Club locations at departure, connecting and arrival airports along their eligible same-day routing
bzw. für Polaris
Customers in United Polaris business class may access United Club locations at departure, connecting and arrival airports along their eligible same-day routing.

Ist die Langstrecke op by anderer Fluggesellschaft, gibt es nur direkt vor der Langstrecke Zugang.
Business class on a Star Alliance member airline
Customers may only access a United Club location at the departure airport for their international business class flight.

alles von: https://www.united.com/ual/en/us/fly/travel/airport/united-club-and-lounges/access.html
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

TheJoker

Neues Mitglied
07.07.2019
3
0
@John Rebus und @SleepoverGreenland Danke für eure Beiträge. Ich hatte es auch so verstanden und befürchtet, war mir aber nicht wirklich sicher. Es ist wohl der lange Aufenthalt auf dem Hinweg, der das Problem ausmacht, aber ich wollte mir lieber einen Tag in Frisco gönnen anstatt am gleichen Tag 5 Stunden am Aiport zu warten. Die Entscheidung für den langen Layover erwies sich dann als eher ungünstig,weil irgend etwas in SF los ist, denn die Hotelzimmer-Preise sind in dem Zeitraum 3x (!) so hoch wie in üblichen Wochen. Tja, da macht man nichts und muss es akzeptieren.

Sollte es tatsächlich wider Erwarten gelingen, auf dem Hinweg in SFO nach dem langen Layover doch noch in die UA Lounge zu kommen, poste ich hier ein Update für den Fall, dass andere User vor einer ähnlichen Situation stehen.
 
A

Anonym-36803

Guest
Du verpasst aber auch nicht viel, um ehrlich zu sein. Klar, so schlecht wie früher sind die UA Clubs nun auch nicht mehr, aber da würde ich mir lieber in einem der zahlreichen Restaurants etwas zu essen holen. Super Duper Burger ist neuerdings auch airside vertreten, nur so nebenbei :D
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.869
463
irdisch
Auch wenn es für mich nur ein theoretisches Thema ist, finde ich das blöd. Wozu hat man die Star Alliance? Beim Umsteigen zwischen langen Flügen lohnen sich Lounges, aber genau dann darf man mit First Class Ticket nicht rein? Wer denkt sich sowas aus? Kann einem LH dann nicht einen Voucher dafür geben oder sollte man die Verbindung lieber als UA-Flug buchen?
 

TDO

Erfahrenes Mitglied
25.02.2013
3.957
18
VIE
Wieso sollte dir LH für einen UA Flug einen Lounge Gutschein geben?
Ob du den UA Flug bei LH oder UA buchst macht keinen Unterschied.
 

thorfdbg

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
2.999
115
Wer denkt sich sowas aus?
In dem Falle: United. Die werden ein Problem mit ihren nationalen *Gs haben, die sie in recht großen Mengen generieren und die ihnen sonst bei Inlandsflügen die Lounges verstopfen.

So oder so: Der United-Club ist "ok" aber nicht großartig. Du verpasst eine warme Suppe, Salat, Brownies und ein paar Getränke. Kann man machen, kann man auch bleiben lassen.
 
A

Anonym-36803

Guest
Betrifft jetzt aber nicht nur United, sondern auch AA mit den Admirals Clubs und die DL mit den Sky Clubs.
 

Martin.Berlin

Erfahrenes Mitglied
07.07.2010
422
32
TXL
Hat einen anderen Grund: der Club-Zugang im Inland wird von den Airlines in USA seit langem separat vermarktet und gegen Geld verkauft und ist kein Frequent Flyer benifit.
MB
 
  • Like
Reaktionen: Luftikus

TheJoker

Neues Mitglied
07.07.2019
3
0
Warum sollte man Firsco nicht gerne hören? Steht sogar auf der Wikipedia-Seite als gebräuchlicher Nick-Name. Ist da dran irgend etwas anrüchig?
 
R

rolst01

Guest
Hört sich für Einheimische genauso doof an wie „Malle“.

Der Kenner sagt „Sanfran“ =;
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

Grandmaster Cash

Erfahrenes Mitglied
11.04.2016
846
16
East Hampton
@John Rebus und @SleepoverGreenland Danke für eure Beiträge. Ich hatte es auch so verstanden und befürchtet, war mir aber nicht wirklich sicher. Es ist wohl der lange Aufenthalt auf dem Hinweg, der das Problem ausmacht, aber ich wollte mir lieber einen Tag in Frisco gönnen anstatt am gleichen Tag 5 Stunden am Aiport zu warten. Die Entscheidung für den langen Layover erwies sich dann als eher ungünstig,weil irgend etwas in SF los ist, denn die Hotelzimmer-Preise sind in dem Zeitraum 3x (!) so hoch wie in üblichen Wochen. Tja, da macht man nichts und muss es akzeptieren.

Sollte es tatsächlich wider Erwarten gelingen, auf dem Hinweg in SFO nach dem langen Layover doch noch in die UA Lounge zu kommen, poste ich hier ein Update für den Fall, dass andere User vor einer ähnlichen Situation stehen.

Ich mache Dir auch wenig Hoffnung für den Hinflug.

Bin auf FRA-SFO-HNL vor kurzem mit HON Karte + LH First am UA Club in SFO abgewiesen worden. Du hättest allerdings die Möglichkeit vor Ort den Zugang käuflich zu erwerben. (bei Verfügbarkeit)
 

Loungepotato

Erfahrenes Mitglied
02.12.2016
1.759
0
Warum sollte man Firsco nicht gerne hören? Steht sogar auf der Wikipedia-Seite als gebräuchlicher Nick-Name. Ist da dran irgend etwas anrüchig?

Praktisch alle unsere Freunde aus SF und Umgebung mögen es nicht. Der Nickname mit einer ziemlich hohen Akzeptanz bei den Locals ist nach meinem Eindruck “City by the Bay”.

Ist aber egal, SF ist unter jedem Namen eine Stadt mit einer gewissen Magie.
 

Loungepotato

Erfahrenes Mitglied
02.12.2016
1.759
0
Ich mache Dir auch wenig Hoffnung für den Hinflug.

Bin auf FRA-SFO-HNL vor kurzem mit HON Karte + LH First am UA Club in SFO abgewiesen worden. Du hättest allerdings die Möglichkeit vor Ort den Zugang käuflich zu erwerben. (bei Verfügbarkeit)

Warum bist du mit HON-Karte abgewiesen worden? Mit SEN komme ich vor jedem UA Flug (auch separat gebuchten Hüpfern in Eco) in die Clubs. LH First bringt da nix, aber nicht-UA-Gold gibt Zugang.