Lufthansa nach der Rettung - Diskussion zu Zukunft, Sparmaßnahmen und Firmenpolitik

ANZEIGE

nello1985

Erfahrenes Mitglied
20.06.2015
2.354
366
TXL
ANZEIGE
Ich warte bis Neujahr noch, dann setze ich noch eine letzte Frist und dann überlege ich ob ich selber Klage einreichen soll oder die Sache an einen RA abgeben soll.
 
  • Like
Reaktionen: longhaulgiant

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
2.089
1.672
  • Like
Reaktionen: nello1985

nello1985

Erfahrenes Mitglied
20.06.2015
2.354
366
TXL
Wenn ich die Juristen aus dem Forum richtig verstehe, solltest die Adresse aus dem Impressum geeignet sein, impressum_de@lufthansa.com

(Ich nehme an, die E-Mail, die man Dir geben wollte, war customer.relations@lufthansa.com, die existiert nämlich.)
Danke dir.

Ich habe extra nachgefragt, was das für eine E-Mail ist und war etwas verwundert, weil ich die auch nicht kannte. Ich habe beim Gespräch erwähnt, dass ich mich schon an customer.relations@lufthansa.com gewendet habe. Aber sie meinte, dass man sich auch an der "@dlh.de" wenden könnte.
 

SuperConnie

Erfahrenes Mitglied
18.10.2011
4.988
20
Zellemochum
Falls ich's nicht woanders übersehen haben sollte:

LH hat den Tarifvertrag, wonach die Kernflotte 325 Maschinen umfasst, gekündigt. Dieser garantiert die Jobs von rd. 5.000 PilotInnen. VC hat ihrerseits den Tarifvertrag zum 30.6.22 gekündigt. Streiks drohen mithin.

Mein Neffe ist aus der Pilotenausbildung in Bremen geflogen, weil die den Betrieb der Flugschule eingestellt haben. Er arbeitet aktuell als Rettungsassistent. Die DFS hat keinen der Pilotenschüler genommen.

Habe meinen SEN auf Lebenszeit und seit drei Jahren kein Flugzeug mehr von innen gesehen ... und genieße das erdgebundene Leben ;) .

Nachricht ist bspw. hier nachzulesen (hab's, wie meist, im DLF vernommen - aber da findet sich im Netz nichts dazu):

 

Boeing736

Erfahrenes Mitglied
31.01.2011
2.439
238
Komisch dass es hier unerwähnt geblieben ist, nicht nur bei der OS gibt es Veränderungen in der Geschäftsleitung. Auch die Lufthansa Airline bekommt mit Jens Ritter einen neuen CEO.

 

Rudi

Aktives Mitglied
17.01.2011
171
98
MUC
Komisch dass es hier unerwähnt geblieben ist, nicht nur bei der OS gibt es Veränderungen in der Geschäftsleitung. Auch die Lufthansa Airline bekommt mit Jens Ritter einen neuen CEO.

Frau Mann klettert die Karriereleiter ja ordentlich flott nach oben.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

ichbinswieder

Erfahrenes Mitglied
18.11.2010
1.864
39
Na, mal abwarten was noch alle "optimiert" werden muss, wenn die neue Bundesregierung Ihr Vorhaben bei Tickets wirklich so durchdrück wie geplant.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

Boeing736

Erfahrenes Mitglied
31.01.2011
2.439
238
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

Airsicknessbag

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
16.036
1.690
Danke für die Auskunft. Da klingt "CEO Lufthansa Airlines" ein bisschen übertrieben. Also im Prinzip ein Leiter Flugbetrieb. Was den "Abstieg" zum Piloten, den der Vorgänger nun erfährt, etwas relativiert.
 

Boeing736

Erfahrenes Mitglied
31.01.2011
2.439
238
Danke für die Auskunft. Da klingt "CEO Lufthansa Airlines" ein bisschen übertrieben. Also im Prinzip ein Leiter Flugbetrieb. Was den "Abstieg" zum Piloten, den der Vorgänger nun erfährt, etwas relativiert.
Nein, es ist eben explizit nicht der Leiter des Flugbetriebes. Die LHA hat ja genauso eine P&L Verantwortung wie die anderen Konzerngesellschaften.
Und so als Grössenordnung, wir sprechen hier von zehntausenden Mitarbeitern die unter dem LHA CEO hängen.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
5.153
2.128
Lufthansa hat den TATL-Service in der Business Class weiter "optimiert". Meine Erfahrungen stammen von LH 430 am 11.12. Zeitschriften gibt es schon lange keine mehr. Campari gabs nicht, die Augenklappen und Ohrenstöpsel wurden aus dem Amenity-Set entfernt und durch einen Zettel ersetzt "gibts im Waschraum". Im Waschraum gabs natürlich nichts. FB gefragt, die dann irgendwo in der Galley was rauskramte. Das Amenity Set selbst ist nur noch ein Plastikbeutel.

Service (im Oberdeck) war freundlich formuliert äußerst zurückhaltend. Es gab nach dem Mittagessen sechs Stunden lang gar nichts, dann eine Getränkerunde in Plastikbechern.

Die Sitze sind ja hier schon 1000mal kritisiert worden, ich ärgere mich jedesmal, wenn ich sehe, wieviel Platz mit Klappen und Ablagen verschwendet wird, nur um dem Gast keinen anständigen Fußraum anbieten zu müssen.

Der Purser zeichnete sich auch minutenlange Durchsagen aus, in denen er extrem lange Pausen zum Nachdenken machte. Insgesamt sehr schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.
Diese Erfahrungen kann ich nach LH 456 am 19.12. leider fast vollständig bestätigen. Die Unterschiede sind marginal. Campari war dieses Mal geladen und steht auch weiterhin in der Karte (war also wohl einfach Pech, dass es bei dir nicht geladen war @ngronau).

Der Service bei uns war das absolute Minimalprogramm. Auf einem gut elfstündigen Flug gab es im Oberdeck zwischen der Hauptmahlzeit und der zweiten Mahlzeit ca. 1 1/2 Stunden vor der Landung: nichts! Keine Getränkerunde, keine Snacks, einfach gar nichts. Man lässt die Gäste da zwischen den Mahlzeiten allen Ernstes 7 Stunden sitzen ohne ihnen auch nur Wasser anzubieten. Sowas habe ich in C offen gesagt noch nie erlebt und das wird auch eine geharnischte Beschwerde geben. Wenn man selbst aktiv nach etwas gefragt hat, bekam man es immerhin. Also zumindest nicht so übel wie ein anderer User es hier berichtet hat, dass es einfach nur Wasserflaschen gab.

Die Purserin war auch auf diesem Flug eindeutig falsch in ihrem Beruf. Lustlosere Durchsagen habe ich bisher noch nicht vernommen. Man hat Dinge ohne Sinn und ohne Verstand vorgelesen (wenn man die Website URL travel.lacity.org zwei Mal mit „la City“ vorliest und nicht drauf kommt, dass das „LA City heißen muss spricht das für mich Bände, dass da jemand keinen Bock hat und sein Hirn ausschaltet…). Die restliche Crew strahlte die gleiche Unlust aus wie der Kopf der Mannschaft.

Das Essen selbst war ebenfalls unter aller Kritik. Sowas würden andere Airlines nicht mal in Y servieren. Auch hier setzt die LH einen noch nicht gekannten Tiefpunkt.

Die Sitze sind ja schon ewig ein Streitthema auf das ich hier nicht weiter eingehen will. Allerdings wirkt die C mittlerweile insgesamt ziemlich runtergerockt. Man sieht dem Equipment die lange Dienstzeit einfach stark an. Dass man dass nun noch mindestens zwei weitere Jahre so anbieten will spricht ebenfalls für sich.

Persönliches Fazit: ich werde um LH künftig einen weiten Bogen machen. Es war ja schon vor Corona äußerst selten ein tolles Erlebnis mit ihnen zu fliegen aber mittlerweile ist die C zu einer Y+ mit lie flat Sitzen verkommen. Da hilft nur mit den Füßen abzustimmen. Hätte ich dafür die momentan aufgerufenen Preise bezahlt, ich käme mir betrogen vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

XLFlyer

Aktives Mitglied
12.04.2019
101
15
Die Purserin war auch auf diesem Flug eindeutig falsch in ihrem Beruf.
Grauenhaft. Gibt’s leider aber immer wieder...
Sind die “alten” P2 und P1 noch da ? Vor ein paar Jahren hat man ein neues Konzept für Purser eingeführt (oder man wollte das einführen)... GPU oder GPS oder so... Haben die jetzt die “alten” auf Langstrecke ersetzt?
 

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
6.411
706
47
MUC
www.oliver2002.com
Wenn ich mal wieder was on topic einstellen darf ;)

CS ist vom Handelsblatt zum 'CEO des Jahres' gekührt worden:


Wie sich Tiefschläge an der Grenze zum K. o. anfühlen, das weiß Lufthansa-CEO Carsten Spohr. Bis 2019 knackte der stolze Kranich historische Unternehmensrekorde. Und dann, aus heiterem Himmel, folgte im Jahr 2020 ein nie da gewesener Schlag ins Finanzkontor: Mit dem abrupten Auflodern der Coronapandemie, dem erzwungenen Stillstand nahezu aller internationaler Flugaktivitäten stand eine bis dato undenkbare Pleite der deutschen Top-Airline im Raum. Über die Segmente hinweg versiegten Umsatzquellen.

Es bedurfte einer milliardenschweren „stillen Einlage“ über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF), der für finanziellen Beistand durch den deutschen Staat in unverschuldeter Notlage sorgte. Diese Zeit wird in der bald hundertjährigen Unternehmensgeschichte ein eigenes Kapitel hergeben.

 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

FCL

Erfahrenes Mitglied
02.04.2020
633
168
SFO
LH 455 in F war vor ein paar Tagen wie immer – super Service, keine Beanstandungen.
 

FCL

Erfahrenes Mitglied
02.04.2020
633
168
SFO
Diese Erfahrungen kann ich nach LH 456 am 19.12. leider fast vollständig bestätigen. Die Unterschiede sind marginal. Campari war dieses Mal geladen und steht auch weiterhin in der Karte (war also wohl einfach Pech, dass es bei dir nicht geladen war @ngronau).
D-ABYR [siehe unten]
Der Service bei uns war das absolute Minimalprogramm. Auf einem gut elfstündigen Flug gab es im Oberdeck zwischen der Hauptmahlzeit und der zweiten Mahlzeit ca. 1 1/2 Stunden vor der Landung: nichts! Keine Getränkerunde, keine Snacks, einfach gar nichts. Man lässt die Gäste da zwischen den Mahlzeiten allen Ernstes 7 Stunden sitzen ohne ihnen auch nur Wasser anzubieten. Sowas habe ich in C offen gesagt noch nie erlebt und das wird auch eine geharnischte Beschwerde geben. Wenn man selbst aktiv nach etwas gefragt hat, bekam man es immerhin. Also zumindest nicht so übel wie ein anderer User es hier berichtet hat, dass es einfach nur Wasserflaschen gab.
Ich finde Service auf Knopfdruck ehrlich gesagt wesentlich unaufdringlicher und angenehmer als ein ständiges Runden-Drehen mit Nachfragen.
Die Sitze sind ja schon ewig ein Streitthema auf das ich hier nicht weiter eingehen will. Allerdings wirkt die C mittlerweile insgesamt ziemlich runtergerockt. Man sieht dem Equipment die lange Dienstzeit einfach stark an. Dass man dass nun noch mindestens zwei weitere Jahre so anbieten will spricht ebenfalls für sich.
D-ABYR is vom 26.01.2015 – sieben Jahre ist definitiv nicht neu... aber ehrlich gesagt auch wieder nicht so alt. Da hat die LH noch ganz anderes zu bieten.
Persönliches Fazit: ich werde um LH künftig einen weiten Bogen machen. Es war ja schon vor Corona äußerst selten ein tolles Erlebnis mit ihnen zu fliegen aber mittlerweile ist die C zu einer Y+ mit lie flat Sitzen verkommen. Da hilft nur mit den Füßen abzustimmen. Hätte ich dafür die momentan aufgerufenen Preise bezahlt, ich käme mir betrogen vor.
Sounds like you got what you paid for... ;-)
 
  • Like
Reaktionen: longhaulgiant

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
5.153
2.128
D-ABYR [siehe unten]

Ich finde Service auf Knopfdruck ehrlich gesagt wesentlich unaufdringlicher und angenehmer als ein ständiges Runden-Drehen mit Nachfragen.
Kann man so sehen. Allerdings habe ich mir mal sagen lassen, dass sowas auch schnell als nervend empfunden wird. In der F ist das aufgrund der Größe (und des nicht ganz unerheblichen Preisunterschieds) wahrscheinlich etwas anders.
D-ABYR is vom 26.01.2015 – sieben Jahre ist definitiv nicht neu... aber ehrlich gesagt auch wieder nicht so alt. Da hat die LH noch ganz anderes zu bieten.
Vielleicht lag es auch einfach an dem Platz den wir hatten aber wenn ich auf den ersten Blick Schrammen und Kratzer überall wahrnehme und die Fußablage aussieht als sei sie 10 Jahre täglich benutzt worden dann sollte man das zumindest durch Austausch bestimmter Teile entsprechend kaschieren. Wenn diese in der benötigten Stückzahl nicht mehr verfügbar sind dann ist der Zenit einfach überschritten und es wird Zeit für einen Austausch.
Sounds like you got what you paid for... ;-)
Ich war dieses Mal tatsächlich auf einem Meilenschnäppchen unterwegs. Für die vermeintlich gleiche Leistung habe ich Prä-Corona aber auch schon ordentliche Beträge hingelegt. Und wenn ich es mit der Konzernschwester SWISS vergleiche dann ist das was die LH da geboten hat einfach nicht gleichwertig obwohl es das gleiche kostet. Da muss man dann zwangsläufig zu so einem Fazit kommen.
 

FCL

Erfahrenes Mitglied
02.04.2020
633
168
SFO
Kann man so sehen. Allerdings habe ich mir mal sagen lassen, dass sowas auch schnell als nervend empfunden wird. In der F ist das aufgrund der Größe (und des nicht ganz unerheblichen Preisunterschieds) wahrscheinlich etwas anders.
Ja, ständiges Knopf drücken ist natürlich nervend. In Sachen Getränke oder Snacks ist es zur Küche aber auch nie ein weiter Weg. Beine vertreten ist gesund. :)
Vielleicht lag es auch einfach an dem Platz den wir hatten aber wenn ich auf den ersten Blick Schrammen und Kratzer überall wahrnehme und die Fußablage aussieht als sei sie 10 Jahre täglich benutzt worden dann sollte man das zumindest durch Austausch bestimmter Teile entsprechend kaschieren. Wenn diese in der benötigten Stückzahl nicht mehr verfügbar sind dann ist der Zenit einfach überschritten und es wird Zeit für einen Austausch.
Ist in der F nicht anders. Ganz arg war die Spanne m.E. immer im A380. ("Heute wieder Tail Nummer XX? Ob wohl der Kratzer im Leder noch drin ist? [Ja ist er.]")
Ich war dieses Mal tatsächlich auf einem Meilenschnäppchen unterwegs. Für die vermeintlich gleiche Leistung habe ich Prä-Corona aber auch schon ordentliche Beträge hingelegt. Und wenn ich es mit der Konzernschwester SWISS vergleiche dann ist das was die LH da geboten hat einfach nicht gleichwertig obwohl es das gleiche kostet. Da muss man dann zwangsläufig zu so einem Fazit kommen.
Letzten Endes variiert alles. Unterschiedlich abgenutzte Flieger, mehr oder weniger motivierte Crews, gutes oder weniger gutes Essen, etc. – long term averages.

PS: 455 war 100% voll, und SFO und FRA waren auch dicht gepackt. Weihnachtszeit.