• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

NEU: Vivid Money (Ableger der Tinkoff Bank)

ANZEIGE

pwg_

Aktives Mitglied
26.10.2018
132
64
ANZEIGE
Die SolarisBank wird im Q3 die Echtzeitüberweisung einführen. Aus dem Grund hat man in der vergangenen Woche alle Konten auf das neue Kernsystem migriert.
Diese Information kommt von einem Insider, welcher selbst bei der SolarisBank tätig ist. Die Echtzeitüberweisung soll einfach als neuer kostenloser Standard eingehend und ausgehend bei allen Konten der SolarisBank angeboten werden.
 

AJ44

Erfahrenes Mitglied
24.03.2019
2.718
1.121
Die Echtzeitüberweisung soll einfach als neuer kostenloser Standard eingehend und ausgehend bei allen Konten der SolarisBank angeboten werden.
Sehr vorbildlich! Da können sich andere dann mal ein Beispiel dran nehmen. Vivid ist mir zwar absolut unsympathisch (App Design, Farbe der Karte, diese komischen Cashback Aktionen-Schneballsystem!, zu viel Schnickschnack Drumherum anstatt einfach nur ein Konto/Unterkonten mit den wichtigsten Funktionen), solche Veränderungen sind aber positiv zu sehen!
 
  • Like
Reaktionen: longhaulgiant

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
1.723
510
20
Stulln
Naja, die werden das von Anfang an begrenzen (also eine Gebühr bei Überschreitung eines Freibetrags verlangen, z. B. 500 € pro Monat kostenfrei, dann 0,5 %)
Sonst kommen diese ganzen "Krokodile" und Meilensammler und sorgen für noch mehr Verluste. Ob sie sich selber solch Verluste aufbürden möchten, wage ich zu bezweifeln.
 

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
956
321
Mal sehen wie lange es dauert bis sie das Aufladen per hinterlegter Karte wieder begrenzen 😬
Kann natürlich sein das man Kreditkarte und Apple Pay nur bis zu einem bestimmten Betrag zB 500€ und/oder max. 3000€ pro Monat erlaubt.
Schauen wir mal, alles ist möglich ;-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Sehr vorbildlich! Da können sich andere dann mal ein Beispiel dran nehmen. Vivid ist mir zwar absolut unsympathisch (App Design, Farbe der Karte, diese komischen Cashback Aktionen-Schneballsystem!, zu viel Schnickschnack Drumherum anstatt einfach nur ein Konto/Unterkonten mit den wichtigsten Funktionen), solche Veränderungen sind aber positiv zu sehen!
Oh ja, ich hoffe das sich die ING, DKB dann auch langsam mal an die Umsetzung machen.
 

pwg_

Aktives Mitglied
26.10.2018
132
64
Kann natürlich sein das man Kreditkarte und Apple Pay nur bis zu einem bestimmten Betrag zB 500€ und/oder max. 3000€ pro Monat erlaubt.
Schauen wir mal, alles ist möglich ;-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Oh ja, ich hoffe das sich die ING, DKB dann auch langsam mal an die Umsetzung machen.
Angeblich mag die DKB die ausgehende Echtzeitüberweisung parallel zur Veröffentlichung der App bzw. des neuen Online-Bankings einführen.
 

AJ44

Erfahrenes Mitglied
24.03.2019
2.718
1.121
Oh ja, ich hoffe das sich die ING, DKB dann auch langsam mal an die Umsetzung machen.
Ja es ist schade das sich solche großen „digitalen“ Direktbanken damit so unfassbar schwer tun.
Deshalb finde ich es ja gut das auch kleinere am Markt wie Vivid damit weiter vorpreschen.
 

Ancel

Erfahrenes Mitglied
02.05.2019
2.311
670
Kann natürlich sein das man Kreditkarte und Apple Pay nur bis zu einem bestimmten Betrag zB 500€ und/oder max. 3000€ pro Monat erlaubt.
Schauen wir mal, alles ist möglich ;-)
Würde es an ihrer statt dann einfach als "nicht auszahlbar" markieren. Nur Erlöse aus Aktienverkäufen sowie SEPA-Einzahlung wären auszahlbar.
 
  • Like
Reaktionen: DennyK

Fleischer

Erfahrenes Mitglied
31.12.2019
914
82
Hat jemand von Euch Erfahrung damit, ob man bei Vivid DCC zuverlässig verhindern kann, wenn man die Visa mit einem Währungspocket verbindet? (Beispiel: Aufenthalt in Ungarn, verbundenes Pocket in HUF, Zahlung am POS >> Wird eine (falsche) EUR-Belastung erkannt und vom HUF-Pocket bezahlt?)
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.684
448
Auf der Karte selbst wird immer eine Währung auf dem Chip geschrieben. Das ändert sich nicht durch eine Verknüpfung zum einen Währungskonto (egal bei welcher Bank). Deswegen wird das so nicht funktionieren. Der Kartenherausgeber könnte theoretisch diese Währung auf der Karte per Script ändern aber dazu braucht es eine gesteckte Transaktion mit der PIN.
 
  • Like
Reaktionen: Fleischer

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
1.723
510
20
Stulln
Vivid hat SC 221. Vivid könnte also die Zahlung ablehnen, wenn statt € Guthaben nur HUF im Pocket sind. Ob sie es so machen, steht auf nem anderen Blatt
 
  • Like
Reaktionen: Fleischer

saluton

Erfahrenes Mitglied
23.03.2020
805
42
Hamburg
Vivid hat SC 221. Vivid könnte also die Zahlung ablehnen, wenn statt € Guthaben nur HUF im Pocket sind. Ob sie es so machen, steht auf nem anderen Blatt
Ja. machen sie. Wenn man etwas mehr als 0€ in einem Pocket hat und genügend HUF auf einem anderen Pocket, dann werden Eurozahlungen abgelehnt. Zumindest funktioniert das so mit PLN. Man kann das auch hier testen, wenn man das via Curve durchspielt.

Edit: Gibt es überhaupt Kartenanbieter, die es schaffen unterkonten-übergreifend Buchungen zu splitten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fleischer

Erfahrenes Mitglied
31.12.2019
914
82
Auf der Karte selbst wird immer eine Währung auf dem Chip geschrieben. Das ändert sich nicht durch eine Verknüpfung zum einen Währungskonto (egal bei welcher Bank). Deswegen wird das so nicht funktionieren. Der Kartenherausgeber könnte theoretisch diese Währung auf der Karte per Script ändern aber dazu braucht es eine gesteckte Transaktion mit der PIN.

Gibt es überhaupt einen solchen Service bei einer Bank / einem Herausgeber?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja. machen sie. Wenn man etwas mehr als 0€ in einem Pocket hat und genügend HUF auf einem anderen Pocket, dann werden Eurozahlungen abgelehnt. Zumindest funktioniert das so mit PLN. Man kann das auch hier testen, wenn man das via Curve durchspielt.

Edit: Gibt es überhaupt Kartenanbieter, die es schaffen unterkonten-übergreifend Buchungen zu splitten?

So ähnlich hast Du es ja auch für Revolut beschrieben.
 

Manuel_g

Erfahrenes Mitglied
30.06.2020
272
173
Vivid hat SC 221. Vivid könnte also die Zahlung ablehnen, wenn statt € Guthaben nur HUF im Pocket sind. Ob sie es so machen, steht auf nem anderen Blatt
Ok, ich führe ein Konto in KRW (südkoreanischer Won) und habe eine Karte nur mit diesem Pocket verknüpft. Es ist kein Euro-Guthaben in diesem Pocket. Die Karte ist nicht mit anderen Pockets/Hauptkonto verknüpft. Dann gegen doch alle Buchungen/Zahlungen in dem entsprechenden Land, hier Südkorea ausschließlich in Landeswährung von diesem Pocket ab. Oder sehe ich das falsch?
 

gyod1985

Aktives Mitglied
14.07.2020
197
139
Eigentlich nicht mal nötig, wenn man dem Werbeversprechen auf deren Webseite glaubt

Kein Währungs-Wirrwarr. Vivid weiß genau, was du brauchst​

Vivid erkennt automatisch die Zahlungswährung und stellt sicher, dass das Geld immer aus der richtigen Money Pocket kommt. So zahlst du nicht ausversehen mehr für den Wechselkurs oder musst deine Karte andauernd mit der richtigen Pocket verbinden
 
  • Like
Reaktionen: Manuel_g

otaku

Erfahrenes Mitglied
02.06.2019
1.998
200
Yokohama
Wenn vom entsprechendem Pocket nur in Währung X abgebucht werden kann, wäre das ziemlich effektiv gegen DDC. Ist dem so?
 

Ancel

Erfahrenes Mitglied
02.05.2019
2.311
670
Nein, denn es handelt sich um (eine) Präposition i.V.m. (einem) Substantiv, daher ist nur "aus Versehen" richtig. Und das sollte man als seriöse Bank schon wissen (oder wenigstens einer der Verantwortlichen), oder nicht?
 

Amic

Erfahrenes Mitglied
05.04.2016
6.603
254
Hat sich halt noch nicht ganz als Standart durchgesetzt.

Und Hauptsache die verstehen das Bankgeschäft (bzw. das, das die Solarisbank für sie betreibt).
Kleinigkeiten wie Rechtschreibung kann dann auch der Webler oder der Praktikant schnell machen.
Damit bleibt man schön lean und agil.
 

Manuel_g

Erfahrenes Mitglied
30.06.2020
272
173
Wenn vom entsprechendem Pocket nur in Währung X abgebucht werden kann, wäre das ziemlich effektiv gegen DDC. Ist dem so?
das ist eben genau die Frage ...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hat sich halt noch nicht ganz als Standart durchgesetzt.

Und Hauptsache die verstehen das Bankgeschäft (bzw. das, das die Solarisbank für sie betreibt).
Kleinigkeiten wie Rechtschreibung kann dann auch der Webler oder der Praktikant schnell machen.
Damit bleibt man schön lean und agil.
Und die Zielgruppe - Superdeal Abgreifer - merkt das eh nicht, denn deren Kenntnisse der deutschen Sprache sind ja meist unterdurchschnittlich. (Quelle: Facebook Vivid Gruppen und MyDealz User)
 

gyod1985

Aktives Mitglied
14.07.2020
197
139
ANZEIGE
Aus dem Hilfebereich der App
Screenshot_20210626-104305.png

Da man aber grundsätzlich mit kostenfreiem Prime startet ist auch die erste virtuelle Karte kostenlos und bleibt es auch wenn man dann zu Standard wechselt
 
  • Like
Reaktionen: otaku