Worst Ryanair Experience

ANZEIGE

Magnumson

Neues Mitglied
04.12.2020
21
0
ANZEIGE
Ich bin sicher, so ein Thema hat es hier schon gegeben, aber selbst wenn, kann es ja interessant sein auch noch mal neue Geschichten zu hören. Ich fange mal an:

LIS - FRA: Mein Handgepäckstück war etwas zu groß für dieses blau-gelbe Ungetüm/Gestell in Lissabon am Flughafen. Der Flug ging um 06:30 Uhr morgens und ich hatte nicht geschlafen und war hundemüde.
Die freundliche Mitarbeiterin von Rynair war ganz erpicht darauf, mir 60 EUR für das Extragepäck abzuknüpfen. Ich versuchte vor allen anderen Passagieren in der Schlange den kleinen Trolley doch noch reinzubekommen, er passte aber einfach nicht. Das fühlte sich vor den ganzen anderen müden Blicken ziemlich demütigend an. Ich bin dann zu einem duty free shop und habe mir eine Tüte geholt. Dort habe ich ein paar Sachen aus dem Koffer hineingetan und dann wollte der Koffer immer noch nicht passen. Die Rynair Mitarbeiterin schaute mich höhnisch-triumphierend an. Mit letzter Kraft trat ich den Koffer etwas nach unten und er rutschte endlich nach unten durch den Trichter. Ich schaute die Mitarbeiterin an und schrie ihr entgegen, ob sie jetzt endlich zufrieden sei. Mein Ausbruch war höchstens mit der Müdigkeit und der erlittenen Demütigung vor den ganzen anderen Passagieren zu erklären. Sie rief wegen des Anschreiens direkt die Polizei die dann auch kam und man drohte mir sofort, mich nicht an Bord zu lassen. Ich musste aber am nächsten Tag wieder arbeiten. Am Ende entschuldigte ich mich - Demütigung Nummer 2 - und durfte doch noch an Bord. Danach schwor ich mir, nie wieder mit Rynair zu fliegen.

Was ist eure worst Rynair experience?
 

harrypotter

Aktives Mitglied
03.07.2012
181
2
Wow, das ist kaum zu toppen.

Ich erinnere mich nur an einen Flug vor ein paar Jahren nach STN, wo ich von den pausenlosen Durchsagen und Werbungen und Losverkäufen und Stansted Express Tickets Verkäufen Kopfweh bekommen hatte. Der Lautsprecher war direkt über meinem Sitzplatz und auf maximale Lautstärke gestellt. Furchtbar.

Ich genoss die fast karthäusische Stille auf dem Rückflug mit LH.
 
  • Like
Reaktionen: miamitraffic

TrickMcDave

Erfahrenes Mitglied
16.07.2015
1.844
114
ZRH
Ich bin sicher, so ein Thema hat es hier schon gegeben, aber selbst wenn, kann es ja interessant sein auch noch mal neue Geschichten zu hören. Ich fange mal an:

LIS - FRA: Mein Handgepäckstück war etwas zu groß für dieses blau-gelbe Ungetüm/Gestell in Lissabon am Flughafen. Der Flug ging um 06:30 Uhr morgens und ich hatte nicht geschlafen und war hundemüde.
Die freundliche Mitarbeiterin von Rynair war ganz erpicht darauf, mir 60 EUR für das Extragepäck abzuknüpfen. Ich versuchte vor allen anderen Passagieren in der Schlange den kleinen Trolley doch noch reinzubekommen, er passte aber einfach nicht. Das fühlte sich vor den ganzen anderen müden Blicken ziemlich demütigend an. Ich bin dann zu einem duty free shop und habe mir eine Tüte geholt. Dort habe ich ein paar Sachen aus dem Koffer hineingetan und dann wollte der Koffer immer noch nicht passen. Die Rynair Mitarbeiterin schaute mich höhnisch-triumphierend an. Mit letzter Kraft trat ich den Koffer etwas nach unten und er rutschte endlich nach unten durch den Trichter. Ich schaute die Mitarbeiterin an und schrie ihr entgegen, ob sie jetzt endlich zufrieden sei. Mein Ausbruch war höchstens mit der Müdigkeit und der erlittenen Demütigung vor den ganzen anderen Passagieren zu erklären. Sie rief wegen des Anschreiens direkt die Polizei die dann auch kam und man drohte mir sofort, mich nicht an Bord zu lassen. Ich musste aber am nächsten Tag wieder arbeiten. Am Ende entschuldigte ich mich - Demütigung Nummer 2 - und durfte doch noch an Bord. Danach schwor ich mir, nie wieder mit Rynair zu fliegen.

Was ist eure worst Rynair experience?
Was hat genau Ryanair damit zu tun?
 

Magnumson

Neues Mitglied
04.12.2020
21
0
ja, ich glaube ohne Ohrstöpsel / Oropax, bzw. mindestens noise cancelling in ear headphones bin ich nur ein einziges mal mit denen geflogen :D
Pflichtprogramm im Rynair survival kit. Zu diesen Losverkäufen. Ich erinnere mich an einen Artikel, der die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn ausgerechnet hat und dabei auf annähernd Null kam :DD
 

travellersolo

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
11.676
464
NUE
www.bayernreise.com
Ich wüde den TE eher als Worst Case Passenger bezeichnen - und ich bin echt kein Freund von Ryanair :doh:

War der schon im entsprechenden Thread hier aufgefallen?

Man kennt die Maße schließlich vorher und kann sich entsprechend vorbereiten.

Das war eine nette Belustigung für die restlichen 20 trockenen Seiten meines Auftrags gerade ;)
 

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
2.955
940
MUC/STR
Dennoch sind Menschen kommunikative Wesen und auch der Reiherairmensch sollte sich nicht so störrisch zeigen, wenn es hier nur um mm und nicht um Lichtjahre ging.
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
6.550
72
Corona-Land
... habe mir eine Tüte geholt.

Ist bei RyanAir das zweite Handgepäckstück jetzt frei? :confused:

---

Ähnliches ist meiner Tochter vor kurzem auch passiert. Sie hatte aber einen Beutel dabei. So ein Ding, wie viele Damen immer dabeihaben. Nimmt gefaltet keinen Platz weg, schluckt aber bei Bedarf einen ganzen Haushalt.

Zurück zum Thema:
Trolley war zu groß. Trolley aufgemacht - Inhalt in den Beutel. Trolley der Dame am Gate vor die Füße gestellt und weg. :cool:
 
  • Like
Reaktionen: klinkenputzer1

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
2.955
940
MUC/STR
Ähnliches ist meiner Tochter vor kurzem auch passiert. Sie hatte aber einen Beutel dabei. So ein Ding, wie viele Damen immer dabeihaben. Nimmt gefaltet keinen Platz weg, schluckt aber bei Bedarf einen ganzen Haushalt.

Zurück zum Thema:
Trolley war zu groß. Trolley aufgemacht - Inhalt in den Beutel. Trolley der Dame am Gate vor die Füße gestellt und weg. :cool:

Es gibt Gerüchte, Reiherair verdiene inzwischen mehr Geld im Geschäftszweig Trolleyhandel als beim Ticketverkauf ...
 

Siwusa

Erfahrenes Mitglied
24.11.2010
4.889
1
Als Mensch würde ich mich nach der Nummer Fragen, ob ich in einer zivilisierten Welt richtig bin. Ich meine damit den Passagier.

Regeln sind Regeln.
 
  • Like
Reaktionen: Worldwide Traveler

Tupolew

Erfahrenes Mitglied
27.09.2012
1.076
5
Erinnert mich an meine lustigste Ryanairerfahrung. Da hat auch jemand mal ne halbe Stunde versucht, seinen Trolley rein zu quetschen, hat ihn sogar dafür beschädigt und es passte einfach nicht. Begleitet hat er das mit wunderschönem, italienischem gestikulieren und Brülltiraden. Die Kreditkarte für die Gepäckgebühren hat er immer schön in der Luft gewedelt aber nicht einsetzen wollen. Am Ende sind seine beiden Begleitungen ohne ihn geflogen (und das, obwohl die schon fast durch den Boden in die Ankunftsebene versunken sind vor Scham). :doh:
 

Tupolew

Erfahrenes Mitglied
27.09.2012
1.076
5
Ich will nicht ausschließen, dass das Kreditkartenfuchteln "ich will mit Karte zahlen, kann aber nicht" bedeutet hat. Sah mir aber nicht danach aus.
 

KvR

Erfahrenes Mitglied
05.11.2012
2.294
20
Ich versuchte vor allen anderen Passagieren in der Schlange den kleinen Trolley doch noch reinzubekommen, er passte aber einfach nicht.
Es gibt Leute, die den Check-Käfig von Ryanair schon mal nachgemessen haben: 58 x 41,2 x 21,2 cm
Ryanair gibt auf ihrer Webseite als maximal zulässige Größe 55 x 40 x 20 cm an.

Das fühlte sich vor den ganzen anderen müden Blicken ziemlich demütigend an.
Das lässt sich mit einer besseren Reisevorbereitung vermeiden.

Mit letzter Kraft trat ich den Koffer etwas nach unten und er rutschte endlich nach unten durch den Trichter.
Als Mitreisender ist man dann doch froh, wenn die spannende Unterhaltung ein gutes Ende hat.
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
11.506
1.783
Dahoam
Erinnert mich an meine lustigste Ryanairerfahrung. Da hat auch jemand mal ne halbe Stunde versucht, seinen Trolley rein zu quetschen, hat ihn sogar dafür beschädigt und es passte einfach nicht. Begleitet hat er das mit wunderschönem, italienischem gestikulieren und Brülltiraden. Die Kreditkarte für die Gepäckgebühren hat er immer schön in der Luft gewedelt aber nicht einsetzen wollen. Am Ende sind seine beiden Begleitungen ohne ihn geflogen (und das, obwohl die schon fast durch den Boden in die Ankunftsebene versunken sind vor Scham). :doh:

Bei LH sieht man die Show dafür an Bord wenn die Gepäckfächer voll sind und dann auch verzweifelt alles mögliche noch reingestopft wird. Nur leider meistens ohne lautstarker Unterhaltung. :D
 

Farscape

Erfahrenes Mitglied
24.09.2010
6.970
2
Wien
Deshalb hat man einen Hartschalenkoffer als Handgepäck. Darin lässt sich die Wäsche wunderbar platzsparend falten und auch mit etwas Druck in den Koffer quetschen.
DutyFree Bag‘s von diversen Flughäfen hab ich auch gerne dabei.
 

JamesMcGill

Erfahrenes Mitglied
06.10.2017
765
2
Mein Worst Ryanair Experience:

Flug LIS-FRA um 6:30 und ich war hundemüde. Beim Boarding musste ich einem Passagier zusehen, wie er vor allen wartenden Passagieren eine viel zu großen Koffer in die Abmessbox pressen wollte.

Statt ihm die 60 Euro abzunehmen und das Boarding (6:30!) zu beschleunigen hat die Ryanairmitarbeiterin den Passagier sogar noch in den Duty Free Shop gehen lassen, wo er sich eine Tüte holen durfte, um das Übergepäck zu verstauen.

Nach der Rückkehr gab’s dann natürlich immer noch großes Gezetter, seitens des Passagiers. Dieser schrie(!!) die Boarding Agent dann an, dass der Koffer jetzt ja wohl passe. Statt den Passagier wegen seines ungebührlichen Verhaltens in Lissabon zu lassen, wurde nur die Polizei gerufen, die das Boarding am Ende doch erlaubt. Eine Frechheit zu dieser Uhrzeit!

Ich wünsche mir von FR hier ein viel härteres Durchgreifen!
 

coppercanyonier

Erfahrenes Mitglied
01.01.2010
252
12
DUS
Also Ryanair ist schon speziell. Im Winter vor 2 (oder 3?) Jahren hatte ich den Hinflug nach Teneriffa mit besagter Airline gebucht. Dann entschied sich Ryanair 1000ende Fluege zu streichen. Per Chat wurde mir schriftlich zugesichert, ich dürfe bis zum 3fachen Ticketpreis Tickets bei einer anderen Airline buchen, diese würden dann erstattet. So wurden Condor Fluege deutlich unterhalb der 3fachen Summe gebucht.
Das mit dem Erstatten war dann aber so eine Sache. Der erste Versuch versandete weil Ryanair den Erstattungsprozess umgestellt hatte. Danach lief der neue Prozess nicht sauber, ich musste für mein Anliegen 3 mal ein Ticket eröffnen. An die Zusage zur Erstattung wollte man sich auf einmal nicht mehr erinnern (ich hatte zum Glück einen Screenshot). Also irgendwann Fristsetzung usw. Schlussendlich habe ich die Sache einem Anwalt gegeben. 1 Tag vor Prozessbeginn hat Ryanair sich bereit erklärt zu zahlen. Das ganze Spiel hat damals so 9 Monate gedauert aber wenigstens hatte ich den Preis der Ersatztickets zurück bekommen.
Diese Geschichte an und für sich reicht eigentlich ja schon.

Monate später bekomme ich Post von der Gerichtskasse. Es waren so um die 30 € Bearbeitungsgebühren angefallen. Da man Ryanair aber nicht erreichen konnte (oder diese nicht reagierten), sollte ich als 2. Prozesspartei die Kosten übernehmen.
Habe ich (extrem ungern und in Absprache mit dem Anwalt) gemacht, bevor hier Mahnungen oder so was eintrudeln. Ich hatte ca. 500 € Erstattung bekommen, davon sind dann 30 € wieder abgeflossen.

Freude hat mir das ganze Gezeter nicht bereitet. Haken dran und abgeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Strolf

Erfahrenes Mitglied
27.03.2020
785
248
Dieser Thread zeigt mir überdeutlich diese Reiherairline und ihre Pax gilt es zu vermeiden. Gut, dass ich bis heute noch keine Reiherairline geflogen bin ! (y)

Der Witz mit Reiherair ist schon seit 10 Jahren unglaublich witzig.
Und er wird besser von mal zu mal und wie ein echter Klassiker niemals langweilig.

haha ymmd rofl lol krieg mich gar nicht mehr ein vor Lustigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: alex3r4 und Jokie