ANZEIGE

unseen_shores

Erfahrenes Mitglied
30.10.2015
5.758
7.857
Trans Balkan Express
ANZEIGE
Ich lasse mich als neuer Senator ungern als "Pöbel" bezeichnen, nur weil ich viele Business Reisen im ersten Halbjahr hatte. Kann mir so gut vorstellen, welche Art von traveller du bist und von der Lounge stolz auf "the little people" schaust. #LifeGoals


Erstens muss man nicht alles doppelt schreiben, zweitens bezog sich der Beitrag von @on_tour nicht auf Dich, sondern war eine ironische Antwort auf die Verbalausfälle des Users @ANK660. Von daher schön entspannt bleiben und immer schön im Kontext lesen.
 

on_tour

Erfahrenes Mitglied
01.08.2010
8.597
1.234
Erstens muss man nicht alles doppelt schreiben, zweitens bezog sich der Beitrag von @on_tour nicht auf Dich, sondern war eine ironische Antwort auf die Verbalausfälle des Users @ANK660. Von daher schön entspannt bleiben und immer schön im Kontext lesen.
(y)
Danke Dir, ich war gerade sehr erstaunt, dass der User sich diesen Schuh anzieht.
 

on_tour

Erfahrenes Mitglied
01.08.2010
8.597
1.234
Ich lasse mich als neuer Senator ungern als "Pöbel" bezeichnen, nur weil ich viele Business Reisen im ersten Halbjahr hatte. Kann mir so gut vorstellen, welche Art von traveller du bist und von der Lounge stolz auf "the little people" schaust. #LifeGoals
ich frage mich schon, als was Du mich dir vorstellst :unsure:
ich gönne Dir den SEN-Status und habe kein Problem, dass du dich darüber freust, so wie ich mich auch über den SEN meines +0,5 freue.

Ich wünsche Dir sichere Flüge und gute Lounge-Besuche!
 
  • Like
Reaktionen: Münsterländer

Sesselfurzer

Erfahrenes Mitglied
13.03.2017
393
103
CGN
Ich finde es hängt stark mit der Homebase zusammen. In Köln ist ja jetzt auch die LH Lounge weg bzw. privat und „öffentlich“ was aktuell zur Überfüllung führt.

Deshalb lassen hier einige SEN ihren Status verfallen und cashen Meilen aus. Andere Angebote sind da mittlerweile ebenso attraktiv bei deutlich weniger Kosten.

Was ich persönlich schade finde ist, dass wirklich treue LH Flieger (bspw. ein FTL mit 50 LH Kurzstrecken) schlechter gestellt wird als ein „Gelegenheitsoptierer“ mit Gold-Status der fast nie LH fliegt.
 

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
9.370
9.741
Was ich persönlich schade finde ist, dass wirklich treue LH Flieger (bspw. ein FTL mit 50 LH Kurzstrecken) schlechter gestellt wird als ein „Gelegenheitsoptierer“ mit Gold-Status der fast nie LH fliegt.
Das mag “ungerecht” erscheinen, doch bestehen folgende Aspekte:
- der treue LH-Kurzstreckenkunde ist häufig mangels Alternativen treu. Bei Monopolstrecken müsste man eigentlich nichts incentivieren.
- der Gelegenheitsoptimierer mit Gold—Status, der selten LH fliegt, bringt der LH zwar wenig, kostet jedoch auch wenig. Nämlich nur dann, wenn er LH fliegt.
- der treue LH-Kurzstreckenkunde würde der LH als SEN mehr kosten, aber nicht mehr bringen. Das zeigt sich schon daran, dass dieser treue Kunde selbst bei doppelten Statusmeilen und Kreditkartenumwandlung nicht SEN wird. Da ist offensichtlich kein Zusatzgeschäft zu holen.
 

Sesselfurzer

Erfahrenes Mitglied
13.03.2017
393
103
CGN
I in
Das mag “ungerecht” erscheinen, doch bestehen folgende Aspekte:
- der treue LH-Kurzstreckenkunde ist häufig mangels Alternativen treu. Bei Monopolstrecken müsste man eigentlich nichts incentivieren.
- der Gelegenheitsoptimierer mit Gold—Status, der selten LH fliegt, bringt der LH zwar wenig, kostet jedoch auch wenig. Nämlich nur dann, wenn er LH fliegt.
- der treue LH-Kurzstreckenkunde würde der LH als SEN mehr kosten, aber nicht mehr bringen. Das zeigt sich schon daran, dass dieser treue Kunde selbst bei doppelten Statusmeilen und Kreditkartenumwandlung nicht SEN wird. Da ist offensichtlich kein Zusatzgeschäft zu holen.
kommt halt drauf an wie man es gestaltet. Mir persönlich reicht ein bequemer aber sicherer Sitzplatz, Wasser, Kaffee & optional gerne ein Snack.
Innereuropäisch bietet zumindest im Westen Eurowings mittlerweile ein besseres Streckennetz.

Das Problem was ich persönlich sehe ist, dass die Zubringer mittlerweile dadurch angreifbar sind.
Die Anbindung CGN-FRA (nur noch mit Zug) ist katastrophal.
Also bleibt nur CGN-MUC-???

Alternativ dann DUS wobei hier BA bereits stark wildert.

Mag alles durchaus begründet sein. Ich sage ja nur, dass ich die SENs verstehe die ihren Status jetzt nicht mehr verlängern weil es v.a. in Richtung USA in der C exCGN/DUS mit Alternativen ~1000€ weniger kostet bei gefühlt identischem Service (ja, ist subjektiv)
 

Xray

Erfahrenes Mitglied
13.04.2017
1.826
758
Mal ne andere Frage nebenbei: In der mail zu den 1,5fach-Meilen steht im Kleingedruckten: "Es können nur Flüge berücksichtigt werden, bei denen die Miles & More Servicekartennummer im Rahmen der Buchung angegeben wurde."
Meinen die das ernst? Wie war das denn bei den bisherigen Aktionen?
 

Münsterländer

Erfahrenes Mitglied
16.12.2018
5.356
5.421
FRA / FMO
Mal ne andere Frage nebenbei: In der mail zu den 1,5fach-Meilen steht im Kleingedruckten: "Es können nur Flüge berücksichtigt werden, bei denen die Miles & More Servicekartennummer im Rahmen der Buchung angegeben wurde."
Meinen die das ernst? Wie war das denn bei den bisherigen Aktionen?
Stand bei den anderen Aktionen auch schon drin. War bis jetzt egal.
 
  • Like
Reaktionen: Xray

TrickMcDave

Erfahrenes Mitglied
16.07.2015
3.688
2.134
ZRH
Mal ne andere Frage nebenbei: In der mail zu den 1,5fach-Meilen steht im Kleingedruckten: "Es können nur Flüge berücksichtigt werden, bei denen die Miles & More Servicekartennummer im Rahmen der Buchung angegeben wurde."
Meinen die das ernst? Wie war das denn bei den bisherigen Aktionen?
Gemeint ist (bzw. so war es bisher), dass die Nummer bis zum Abflug hin irgendwie der Buchung hinzugefügt worden sein muss. Nicht direkt beim Kaufvorgang des Tickets.

Ob man die Extrameilen tatsächlich nicht erhält, wenn man einen Flug erst nachträglich kreditieren lässt, weiss ich nicht.
 
  • Like
Reaktionen: Xray

hajopaio

Erfahrenes Mitglied
14.04.2010
750
254
CGN
Ob man die Extrameilen tatsächlich nicht erhält, wenn man einen Flug erst nachträglich kreditieren lässt, weiss ich nicht.
Bisher wurden die Extrameilen auch beim nachkreditieren gutgeschrieben. Ist natürlich keine Garantie für die Zukunft, aber ich denke es wird weiter funktionieren.
 
  • Like
Reaktionen: Xray

Xray

Erfahrenes Mitglied
13.04.2017
1.826
758
Bisher wurden die Extrameilen auch beim nachkreditieren gutgeschrieben. Ist natürlich keine Garantie für die Zukunft, aber ich denke es wird weiter funktionieren.

Wenn es bisher auch schon im Kleingedruckten stand und es bisher funktioniert hat, dann nehme ich einfach mal an, dass es weiter funktionieren müsste.

Dass man nachkreditieren muss, soll ja schon mal vorkommen, um es mal vorsichtig auszudrücken. Da wäre alles andere ja auch ein echtes Aufreger-Thema...
 

Mulder_110

Erfahrenes Mitglied
04.05.2012
2.132
430
Kurze Frage: Der M&M-Meilenrechner (https://www.miles-and-more.com/de/de/earn/airlines/mileage-calculator-easy.html) kennt diese 1,5-fach Aktion nicht, oder? Ich versuche gerade, die Meilen für ein Routing MUC-LHR-SFO (interkont mit UA) sowie für SFO-FRA-MUC (interkont mit LH) in Premium Eco auszurechnen, und der Meilenrechner gibt knapp 9k Meilen jeweils für die Langstrecke raus. Das scheint mir weder den Exec Bonus (bin SEN) zu enthalten, noch die 1,5-fach Aktion.

Früher gab es einfach mal eine schöne Meilentabelle in der klipp und klar stand, was es pro Buchungsklasse gibt ... :-(
 

Mulder_110

Erfahrenes Mitglied
04.05.2012
2.132
430
Aaaaah, ich hätte noch weiter runterscrollen sollen! :) Die von dir verlinkte Tabelle ist ja nur für LH, wohingegen ich halt die für UA brauche. Die hatte ich hier nicht gesehen bis jetzt: https://www.miles-and-more.com/de/d...asic-offer/united-airlines_earn_basic_01.html

Aber bis ganz unten runterscrollen hätte geholfen -- da gibt es tatsächlich noch die alte Tabelle. Trotzdem scheint der Meilenrechner mir die 1,5-fach Aktion nicht zu kennen. (Aber klar, dann kann ich es mir jetzt auch selber ausrechnen ...)
 

ZRH_47°27′30″N_8°32′

Erfahrenes Mitglied
07.10.2021
718
1.015
ZRH
Aaaaah, ich hätte noch weiter runterscrollen sollen! :) Die von dir verlinkte Tabelle ist ja nur für LH, wohingegen ich halt die für UA brauche. Die hatte ich hier nicht gesehen bis jetzt: https://www.miles-and-more.com/de/d...asic-offer/united-airlines_earn_basic_01.html

Aber bis ganz unten runterscrollen hätte geholfen -- da gibt es tatsächlich noch die alte Tabelle. Trotzdem scheint der Meilenrechner mir die 1,5-fach Aktion nicht zu kennen. (Aber klar, dann kann ich es mir jetzt auch selber ausrechnen ...)
Der Rechner kennt die Aktion nicht. Und bei von UA ausgeführten Segmenten gilt sie auch nicht.
 

Flying Lawyer

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
6.243
3.308
Mich möchte dir echt nicht auf den Schlips treten, aber mit dem HON adressiert man nicht die Zielkundschaft von EasyJet.

Dann definiere doch mal im Gegenzug die "Zielkundschaft der LH". Ich war jahrelang HON und LH Junkie und habe sicher einige 100 T€ in teuren Tickets gelassen. Nachdem sich LH jedoch aus Düsseldorf verabschiedet hat und der ungeliebten EW das Feld überlassen hat, habe ich mich von dieser Markentreue sehr gezielt verabschiedet und weiss auch, dass ich mit Easyjet, Ryanair, Corendon und anderen so manches Ziel in Südeuropa viel einfacher als mit Umstieg in FRA oder MUC erreichen kann. LH bietet mir damit keinen wirklichen Mehrwert mehr. Ich bin noch SEN und werde das auch halten, sei es nur um bald den lebenslangen SEN für Nulles zu haben.

Was Netzwerk-Carrier angeht: Ich weiß inzwischen, dass LHR für o/w Emerald und erst recht für BA Gold Guest List members ein super Flughafen zum Umsteigen ist. Warum soll ich für mehr Geld einen Umweg über MUC oder FRA fliegen? Ich weiß auch, dass mich BA und AA zwischen 08:25 und 19:10 aus Heathrow ungefähr im Stundentakt nach NYC bringen und die BA es auch schon geschafft hat, mich für einen 13.00 Uhr Termin nach JFK zu bringen und abends konnte ich zurückfliegen. Ich weiß auch, dass BA bei Unregelmäßigkeiten höchst flexibel ist und mich bei einem billigen ex-AMS Ticket auch schon mal nach DUS zurückfliegt. Der Service in Corona war kulant, schnell und anders als bei der LH, die 20.000 EUR für F/C Tickets erst nach einer Klage wieder zurückgezahlt hat, gab es bei BA überhaupt nichts zu meckern. Die F/C von BA ist eine Superior Business Class, dafür kostet sie oft weniger als die LH Business Class. Für einen Nachflug ideal. Und nebenbei: die BA bietet noch echten Business Class Service nach London und nicht "Schmeck die Heimat".

Ich weiß im Übrigen auch, dass AY als O/W carrier oder SAS als *A carrier Richtung Asien ziemlich gut und preisgünstig sind. Warum soll ich für mehr Geld einen Umweg über MUC oder FRA fliegen wenn es gleich in die richtige Richtung nach ARN oder HEL geht? Preislich gilt hier das vorher gesagte.

Das bedeutet aber nicht, dass ich nicht mehr LH fliege. Dann aber gezielt ex AMS, ex CDG oder ex LHR. Wenn die LH oder die LX meinen, für meine Familie ex-AMS die Tickets Richtung Afrika in F/C für ein Drittel des Preises ab DUS anzubieten, dann fühle ich mich zwar veräppelt, spiele das Spiel aber mit. Und wir haben ihnen jetzt schon zweimal mit fünf Personen die F/C für (relativ) kleinen Geld fast zu gemacht.

Ich glaube, außerhalb von FRA und MUC gibt es diese "Zielkundschaft" der LH nicht mehr. Die hat sie nämlich vergrault. Ich habe es dem Spohr vor Jahren bei einem dieser unsäglichen Kaminabende (die auch immer schlechter wurden) gesagt, dass er es schafft, mit seinem Sparpaket die Markenpräsenz außerhalb von FRA und MUC zu beseitigen, die Markentreue dieser Kunden in den Ballungszentren Berlin, Hamburg und Rhein-Ruhr zu beseitigen. Ich habe ihm auch frech gesagt, dass ich noch nie jemand getroffen hätte (außer Raider heißt Twix, sonst ändert sich fast nix), der so gezielt eine Marke verkleinert hat. Er meinte, dass seien alles wirtschaftliche Notwendigkeiten. Frech wie ich bin, habe ich ihm dann engegengehalten dass es vielleicht für seine Vorstandszeit ausreichen würde, aber auf die lange Sicht schadet es der Marke Lufthansa. Und so wird es kommen oder ist es schon gekommen. Mit der Disco holen sie jetzt wieder einen Teil der EW unter das direkte Dach der Mutter, wahrscheinlich um noch mehr daraus auszupressen. Das hat die UA vor Jahren mit uniTED versucht, ist schief gegangen.

Daher: Ich glaube nicht mehr an eine Zielkundschaft der Lufthansa und wenn ich als Ur-Alt-HON, der der heute sicher mehr anderes als LH fliegt, aus genau diesem nicht sinnhaft existenten Raster herausfalle, dann sei es drum.
 

SleepOverGreenland

Megaposter
09.03.2009
20.666
9.404
FRA/QKL
Ich glaube, außerhalb von FRA und MUC gibt es diese "Zielkundschaft" der LH nicht mehr. Die hat sie nämlich vergrault.
Auch mit FRA als Heimatflughafen tue ich mich inzwischen mehr und mehr schwer klassische Zielkundschaft von LH zu sein.
HON Status habe ich noch bis 02/2025, dann sind die 20 Jahre voll, Lifetime SEN ist sowieso eingetütet. Aber verbunden zu dem Unternehmen und seinen Akteuren fühle ich mich nicht mehr. Wenn ich so Akteure wie Markus Binkert höre - wir beiden (Flying Lawyer und SoG) waren doch gemeinsam damals auf dem 2019er Expertengespräch mit ihm - dann könnte ich nur noch kotzen. Der lässt ja sogar noch raushängen, dass ihn Kunden nur als Zahlen in seinen Excelsheets interessieren.

Bin inzwischen auch eher BA und AA zugetan. Kürzlich einen A Tarif nach LAX umgebucht, ohne Gebühr. LH/LX hätten 410€ abgerufen. Müßig zu sagen, dass der Tarif sowieso noch günstiger war.
 
Zuletzt bearbeitet:

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
9.370
9.741
Ich fliege aktuell sehr treu LH Group, wobei ich LH auf Langstrecke in C meide und LX/OS fliege.

Die meiste Zeit meines Passagierlebens war die LHG dagegen allenfalls meine zweite Wahl. Bin LHG mehrfach “untreu” geworden und habe es nie bereut. Beispielsweise bot EY in ihrer goldenen Zeit ein unglaubliches Preis-/Leistungsverhältnis. Nicht einmal für Geld F gebucht, aber meistens F geflogen, häufig Disocuntpreise und zuzüglich Vorteile wie 3for2, Koch, Limoservice etc. Sicher ein Extrembeispiel, aber auch gen Westen gab es gute Zeiten mit anderen Airlines.

Ich kann mir deshalb gar nicht vorstellen, die letzten 20 Jahre der LHG treu gewesen zu sein.

Aktuell sieht es m. E. anders aus. Natürlich gibt es immer Profile, die woanders besser passen, aber aus meiner Sicht gibt es aktuell hinsichtlich Qualität und/oder Preis-Leistung keinen besseren vergleichbaren Wettbewerber. Mit der neuen Kabine könnte LH auch als Airline in der C wettbewerbsfähig werden.

Es gab also rational erheblich bessere Zeiten für einen Wechsel. Das hängt auch damit zusammen, dass die LHG inklusive eine echte Macht in Europa darstellt.

Meines Erachtens spielen bei der alten Zielkundschaft die Emotionen eine große Rolle. Und dass diese in den letzten 20 Jahren in der Luftfahrt enttäuscht werden mussten - inklusive, aber nicht nur wegen Corona und Fast-Insolvenz - war unausweichlich. Wettbewerber der LHG haben den Vorteil (und Nachteil), dass da diese Emotionen - die sich später zur enttäuschten Liebe wandeln - gar nicht erst aufkommen.

Schaue ich mich derzeit in den F-/HON-Lounges der LHG um, dann sind auch viele neue HONs nicht vergleichbar an die LHG gebunden. Es ist aktuell zum guten Teil eine andere Klientel als früher.

Daher ist meine Sicht, dass die Zeit der alten LHG-Zielkundschaft bereits länger vorbei ist und Corona diese Zäsur nur noch gefördert hat. Und es ist m. E. unklar, ob sich zuerst die LHG oder zuerst die Zielkunden gewandelt haben. Es gab auch den deutlichen Effekt, dass zunächst Großkunden - vor allem die alte Deutschland AG - der LHG untreu geworden sind - und damit viele Statuskunden. Die LHG hat mehr auf den Kostendruck reagiert als ihn getrieben.
 

Dubaicity

Erfahrenes Mitglied
15.03.2010
725
5
Meine LH F Erfahrung vor 3 Wochen war auch mehr als gruselig im Vergleich zu früher.

Ich flog aus LHR über FRA und GRU nach ASU mit einem LH F paid Ticket und als ich in FRA B aus LHR ankam und mich freute, dass ich nun direkt in die F Lounge in B gehen konnte, sah ich, dass diese immer noch geschlossen war mit dem Hinweis, es gäbe jetzt einen F Bereich in der SEN Lounge in B.
OK, ich dachte an die F Abteilung in JFK und ging dann mal rüber. Extra den Flughafen zu verlassen, um ins Terminal zu gehen, war mir zu aufwändig und zu viel Latscherei.
In der SEN Lounge in B angekommen haben die allen Ernstes nur eine kleine Sitzecke für F Gäste abgesperrt.
Auf meine Frage, was denn hier der Unterschied wäre, lautete die Antwort: Wir bringen Ihnen das Essen aus der Speisekarte (die 2 Pastagerichte und eine Suppe enthielt). Ok, dann eben nur ein Glas Rotwein und ein Wasser. Das Wasser habe ich getrunken, der Wein war furchtbar, so blieb er stehen.
Hmm, noch 2 Stunden Zeit, also doch ab ins Terminal (30 Minuten schon verloren).
Nach einem langen Tag machte ich mich auf den Weg nach draußen.
Passkontrolle in B war völlig unterbesetzt, eine ellenlange Schlange bis in den C Bereich hinein und ich hatte nur noch 90 Minuten Zeit bis boarding.
Also ab in die Skytrain rüber nach Z, dort ist die Passkontrolle abends meist kürzer.
War auch so, nach der Passkontrolle durch den Gepäckbereich raus in den Regen und rüber zum F Terminal.
Das war so überfüllt, dass es keinen Platz im Restaurant gab (auf dem Flug wollte ich schließlich schlafen und nicht essen)
Im Flugzeug angekommen entschuldigte sich die Crew, dass sie eigentlich nicht für die F ausgebildet wäre, da sie Personalengpass hätten.
Habe das Problem in dem Moment nicht verstanden aber im Laufe des Fluges den Unterschied gemerkt.
Als ich mich dann auf dem durchgesessenen Sitz mit einer dicken Kuhle drin zurück lehnte, habe ich mir geschworen, nächstes Mal direkt ab LHR mit BA nach GRU zu fliegen, das war den Umweg definitiv nicht wert.

Ich war jahrelang HON und jetzt noch SEN, aber der derzeitige Service rechtfertigt die hohen Preise in F überhaupt nicht mehr.
Selbst mit 3fach Statusmeilen, gäbe es für mich keinen Grund, den Status absichtlich zu erneuern.