Flug

Lufthansa Group reduziert Winterflugplan 2021/2022

Über lange Zeit haben die Airlines der Lufthansa Group Flüge für den gesamten Winterflugplan ähnlich des Angebots vor Corona verkauft – ab heute nehmen Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS, Air Dolomiti und Brussels Airlines sukzessive die erste größere Reduzierung des Angebots für Flüge im Zeitraum 01.11.-16.01.2022 vor. Der Reisezeitraum zwischen dem 17.01.2022 und 26.03.2022 soll in der kommenden Woche folgen.

Den Anfang innerhalb der Lufthansa Group macht die Swiss, gefolgt von Austrian und Lufthansa.

Zudem wird auf zahlreichen Flugstrecken das Fluggerät angepasst. So wird beispielsweise nach Singapur – aufgrund der weiterhin recht umfangreichen Reiseeinschränkungen – kein Jumbo eingesetzt werden und folglich bei Lufthansa auch keine First Class zur Verfügung stehen.

  • Die Flugstreichungen werden ab 22. September 2021 sukzessive in den Buchungssystemen umgesetzt.
  • Von Flugstreichungen betroffene Kunden werden soweit wie möglich automatisiert umgebucht.
  • Bei Umsteigeverbindungen kann eine manuelle Umbuchung der Zu- und Abbringerflüge erforderlich sein.
  • Änderungen an den automatisierten Umbuchungen können im Rahmen der OS/LH/LX/SN/EN Flight Irregularities Policies vorgenommen werden
  • Streckenänderungen sind gem. Tarifbedingungen bzw. Kulanzregel möglich
  • Für alle Passagiere, die von einer Flugstreichung betroffen sind, ist die kostenlose Umbuchung nach den Invol-Regeln nur einmal erlaubt. Diese kann jederzeit innerhalb der Gültigkeit des Tickets (1 Jahr ab Ausstellung) vorgenommen werden.
  • Jede weitere Umbuchung/Umschreibung muss auf Basis der ursprünglichen Tarifbedingungen erfolgen.
  • Kunden, die keine Umbuchung vornehmen möchten, können eine Ticketerstattung erhalten, sofern ein Flug gestrichen wurde oder sich eine Zeitenänderung von mehr als 2 Stunden ergeben hat.

Rückbestätigung für von Flugstreichungen/Zeitenänderungen betroffene PNRs
Im Rahmen dieser Flugplananpassung läuft in alle PNRs, in denen zumindest ein Austrian Airlines, Lufthansa oder SWISS Flugsegment gestrichen und/oder automatisiert umgebucht wird, weiterhin eine Rückbestätigungs-Anforderung ein. Die Buchung wird automatisch nach der vorgegebenen Frist gestrichen, sofern kein Rückbestätigung erfolgt ist, oder eine Umbuchung getätigt wurde.

Falls die Buchung nicht innerhalb der Deadline rückbestätigt wurde und diese deshalb automatisch gestrichen wurde, können bei Bedarf die Flüge nach Verfügbarkeit neu gebucht werden.

Mit den erforderlichen Rückbestätigungen und der Bereinigung des Buchungsbestands möchten die Airlines auch weiterhin realistische Verfügbarkeiten in den Reservierungssystemen abbilden sowie Sitzplatzkapazitäten bei Bedarf entsprechend anpassen können.

bitnapper

Erfahrenes Mitglied
18.04.2009
575
21
Bodensee
ANZEIGE
ZRH nach BKK am 22.12. Hin und zurück am 09.01.2022 gestrichen. Selbst Weihnachten scheint die Buchungssituation nicht gut zu sein.
 

Japandi

Erfahrenes Mitglied
06.04.2014
966
79
BRN
LX hat wie erwartet ab November den Flugplan ähnlich zu Oktober zusammengestrichen.

Ich hatte ein paar spekulative Buchungen auf Flüge die nun wie erwartet gestrichen worden sind - und kann nun auf meine gewünschten (teureren) Flüge umbuchen.

Aber bei manchen Flügen wärs schon gut gewesen wenn die noch stattfinden würden... hoffentlich bleibt nach der zweiten Welle an Streichungen der WFP einigermassen stabil.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.536
999
BRU
LX habe ich zum Glück keine Buchungen, bei Reduzierung von BRU-ZRH auf 2-3 wäre da auch nichts geblieben.

Allerdings schaut LH auch nicht viel besser aus. BRU-FRA/MUC gibt es zwar jetzt mehr Flüge, aber zeitlich so geändert, dass ein Großteil meiner Umsteigeverbindungen rausfliegt. Bzw. die Flüge so vorverlegt wurden (u.a. BRU-MUC von 17.55 auf 16.45 Uhr), dass für mich oft nicht machbar (zum Glück alles Strecken, die ich regelmäßig fliege, da LH hier ja Storno verweigern würde).

PS: Was ist eigentlich mit SN? Streichen die auch schon heute, oder haben die einen anderen Zeitplan?
 

INNSEN

Erfahrenes Mitglied
29.07.2013
671
16
Innsbruck
In den letzten Monaten relativ erfolgreiche Verbindung INN FRA ab 01.11. komplett gestrichen. Das "Angebot" in den letzten 2 Wochen war bei 940 EUR in Eco H/R.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.593
174
VIE
Bei mir bisher (in diesem Fall leider) nur, dass YUL-VIE jetzt 10 Minuten früher landet
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.843
München
Zu SWISS habe ich einige weitere Details:

Von den Destinationen her liegt Swiss im Winterflugplan recht nah an dem Angebot wie vor der Pandemie. Insgesamt will man 90 Destinationen (81 davon ab Zürich, 26 davon ab Genf) anfliegen. Dabei werden auch zahlreiche Ziele im Mittelmeerraum und Osteuropa, die man früher nur im Sommerflugplan angeboten hat, weiter bedient (Alicante, Malta, Marseille, Palermo, Sarajevo, Tallin, Tirana und Thessaloniki).

Auf der Flug zwischen Genf und New York soll - wenn auch nur noch bis zu 4x pro Woche - ab Mitte Dezember wieder zurück kommen.

Insgesamt plant SWISS, in etwa die Hälfte der Kapazitäten im Vergleich zum Winterflugplan 2019 anzubieten, wobei die Frequenzen natürlich niedriger sein werden, als vor Corona.

Insgesamt sollen im Winter aus der 92 Flugzeuge umfassenden Swiss-Flotte dann 47 Kurzstreckenflugzeuge und 22 Langstreckenflüge zum Einsatz kommen. Hinzu kommen 4 Flugzeuge des Wetlease-Partners Helvetic Airways.

Ab Zürich stehen 60 Kurzstreckenziele und 21 Langstreckenziele im Flugplan. Auf der Kurzstrecke sind als Ziele mit den höchsten Frequenzen derzeit insbesondere Berlin, Hamburg, Kopenhagen, Lissabon, London, Malaga und Stockholm vorgesehen. Auf der Langstrecke liegt der Fokus bei Chicago, Miami, New York, São Paulo, Dubai, Johannesburg und Tel Aviv.

Ab Genf sind 25 Europa-Ziele geplant, mit Fokus auf Athen, Lissabon und Porto. Ziele wie Madeira, Sharm El Sheikh und Teneriffa, die vor der Corona-Krise nur im Sommerflugplan angeflogen wurden, werden weiter bedient. Neu hinzu kommt ein Direktflug zwischen Genf und Kopenhagen.

Aufgrund der Reiseerleichterungen in Richtung USA wurde die Anpassung der zweiten Hälfte des Winterflugplans auf Oktober verschoben und wird kommende Woche noch nicht durchgeführt.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.593
174
VIE
Ist aktuell bei noch wem die Umbuchungsfunktion unter Meine Buchungen bei LH.com verschwunden?
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.536
999
BRU
Stimmt, LX nach SKG habe ich gesehen. Allerdings nur 1 Flug pro Woche, und primär wohl auf USA-Anschlusspaxe ausgerichtet. Mit Hinflug ZRH-SKG Samstag spätnachmittags, Overnight Stopp in SKG und Rückflug SKG-ZRH Sonntag vormittags. Lustigerweise wieder unter der Flugnummer (1850 / 1851) der ehemaligen Nachtrotation.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.843
München
Ist aktuell bei noch wem die Umbuchungsfunktion unter Meine Buchungen bei LH.com verschwunden?
Wenn der Flug von einer Flugplanänderung betroffen ist und das Ticket nicht "matched", wird (genauso wie in Fällen ohne Ticketausstellung) die Funktion nicht angezeigt.

Da über die Umbuchungsfunktion so oder so nur "voluntary"-Umbuchungen (=nach Tarifbedingungen, inkl. Tarifnachberechnung und etwaigen Umbuchungsgebühren) durchgeführt werden können, sollte man in Hinblick auf die Flugplanbereinigung davon so oder so besser die Finger lassen.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.843
München
Eurowings läuft komplett losgelöst von den Full Service Carriern der Lufthansa Group und führt die Streichungen nicht in solch einem Schwung durch. Das sind mehrere kleinere Wellen, vielfach auch deutlich näher am geplanten Flugtag (mein Erfahrungswert 3-6 Wochen vor Abflugdatum).
 
  • Like
Reaktionen: toxic10

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.536
999
BRU
OS und SN kann ich auch noch keine Änderungen / Streichungen finden. Kommen vermutlich spätestens dann, wenn ich gestrichene LH-Verbindungen auf SN/OS umbuche.... Und gerade SN scheint ja eine ähnliche Vorgehensweise wie EW zu haben.
 

3RONVAC

Erfahrenes Mitglied
28.08.2017
1.025
951
Aufgrund der Reiseerleichterungen in Richtung USA wurde die Anpassung der zweiten Hälfte des Winterflugplans auf Oktober verschoben und wird kommende Woche noch nicht durchgeführt.

Hallo Ralf, hast Du Informationen, ob sich dies auch „nur“ auf LX bezieht oder auch LH/OS mit der Verschiebung der Streichungen ab 17.01. wartet?
Glaubst Du die erste Streichwelle wird heute komplett durch sein, sodass man morgen schon sinnvoll umbuchen kann oder wird auch noch morgen was kommen bzgl. Änderungen bis 16.01.?
Danke
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.843
München
Swiss scheint Stand 15:00 Uhr weitestgehend durch zu sein. Gerade laufen die Anpassungen bei Lufthansa sowie auch erste Anpassungen bei Austrian.

Heute würde ich auf jeden Fall noch nichts umbuchen, da der Spuk noch nicht vorbei ist.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.536
999
BRU
Bekomme gerade die ersten Mails von OS (genauso unübersichtlich wie bisher, in der Mail sind keine Flüge angezeigt, ja es gibt nicht mal einen direkten Link zur Buchung, stattdessen muss man sich aus der Betreff-Zeile den Buchungscode suchen und dann die Buchung über die OS-Website manuell aufrufen):

Interessant allerdings:

Please choose one of the options below:


1. Please check carefully your new itinerary. If you agree with the proposed flights, there is nothing more for you to do. Your ticket is automatically updated with the new flight details. If we can only offer part of your planned trip and you still want to use it, your ticket is eligible for a partial refund after your trip has been completed.


2. If you do not wish to travel as proposed but want to use your ticket later based on our flexible rebooking options your booking number and ticket will of course remain valid for future use. All information about our flexible rebooking or refund options and goodwill arrangements can be found here:

You can contact us until 31 October 2021 to book new flights.


3. If you do not wish to travel as proposed and do not wish to use any of our flexible rebooking options, you can request a refund for your flight at the following link:


Also demnach keine Notwendigkeit einer Bestätigung bzw. wenn man nichts tut, gehen sie davon aus, dass man mit der automatischen (oft unsinnigen) Umbuchung einverstanden ist. Haben sie das wirklich geändert? Und auch von den 2h für eine Erstattung kann ich nichts finden.
 
  • Like
Reaktionen: 3RONVAC

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.843
München
Lufthansa verschickt weiterhin den bekannten Text:

Bitte wählen Sie bis zum 09. Oktober 2021 eine der folgenden Optionen aus oder kontaktieren Sie unser Service Center:

1. Wenn Sie die vorgeschlagenen neuen Reisedaten annehmen möchten, wählen Sie bitte diese Option aus. Damit akzeptieren Sie die geänderte Buchung. (Wenn wir nur einen Teil Ihrer ursprünglichen geplanten Reise anbieten können und Sie diese trotzdem antreten möchten, haben Sie nach Beendigung der Reise Anspruch auf eine anteilige Erstattung des Ticketpreises.)

<Ich akzeptiere die geänderte Buchung>

2. Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie mit der vorgeschlagenen Änderung nicht zufrieden sind und Sie die Reise lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschieben möchten. Dadurch stornieren Sie Ihre Reservierung, während Ihr Ticket und der Buchungscode weiterhin gültig bleiben. Sie können dann gemäß unserer flexiblen Umbuchungsbedingungen neue Flüge buchen. Zur Buchung Ihrer neuen Reise wenden Sie sich bitte an unser Service Center.

<Ich möchte mein Ticket später nutzen>

3. Wenn Ihr Flug gestrichen wurde oder der geänderte Reiseplan um mehr als zwei Stunden von der ursprünglichen Abflugs- oder Ankunftszeit abweicht, haben Sie das Recht auf eine Erstattung des Ticketpreises. Bitte wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die gesamte Reise stornieren und eine Erstattung Ihres Ticketpreises anfordern möchten.

<Ich möchte eine Erstattung anfordern>

Weitere Informationen zu Ihren Fluggastrechten finden Sie hier.
 

nello1985

Erfahrenes Mitglied
20.06.2015
2.124
120
TXL
Wurde an der Langstrecke schon was gemacht? Bis jetzt hab ich nur Annullierungen bei der Kurz- und Mittelstrecke.
 

Champuslümmel1

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
582
108
Düsseldorf
Noch keine Info von LH, aber in der Buchungsübersicht bereits zu sehen, mit der Folge beide Buchungen muss ich stornieren. Bei einer Buchung mit LX versuche ich einen Flug umzulegen, da mir 40 min Umsteigezeit in ZRH zu heikel für's Gepäck sind. Habe da ganz schlechte Erfahrungen.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.536
999
BRU
LH scheint mir auch durch zu sein, zumindest innereuropäisch (finde gerade keinen nicht geänderten Flug mehr....) und auch OS hat mittlerweile einiges gestrichen.

Von meinen 11 Tickets sind exakt 0 (Null) übrig geblieben, in denen nicht mindestens 1 Segment gestrichen oder die Zeiten so geändert wurden, dass die gebuchte Verbindung nicht mehr möglich.

PS: Mails habe ich bis auf eine Ausnahme auch noch nicht bekommen, sondern in Expertflyer geschaut, welche Verbindungen auf meinen Strecken geblieben sind (und die ursrpünglich gebuchten sind da eben nicht dabei....).
 
  • Like
Reaktionen: Rambuster