AB Top Bonus: Air Berlin City Tour Pass (70K = 389 EUR; 50K = 299 EUR)

ANZEIGE

Blitz

Reguläres Mitglied
29.08.2012
72
0
ANZEIGE
Was ich als Wenigflieger (verglichen mit den meisten hier) nicht so ganz verstehe ist, für wen wäre dieses Angebot in seinem Ursprungsform (also Ziel- und Zeitbeschränkt) denn verlockend? Einen Flugpass für fast 400 Euro kaufen, damit ich ein paar (von AB vorgewählten) Orte in Europa im Winter besuchen kann? Für mich geht das überhaupt nicht zusammen mit etwa "schnell zugreifen, nur 5000 verfügbar!" Ich bezweifle, dass es dazu überhaupt 5000 Interessenten geben würden...
Für mich sieht es eher aus, als ob ich der Zielgruppe gehöre - Wenigflieger die eventuell mehr mit AB fliegen würden, falls wir mehr Meilen hätten;
Ohne das Angebot würde ich (wegen Geldmangel da nicht genug Meilen vorhanden) nicht überlegen, mit OW auf Langstrecke C zu fliegen. => 0 Euro für AB.
Kann ich aber diese Punkte extra günstig bekommen, würde ich überlegen eine Langstrecke OW C zu fliegen => Mindestens 389 € für AB + mehr verkaufte OW-Tickets.

Oder denke ich hier falsch?
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
So jetzt verbreite ich mal ein wenig Angst:

topbonus Ltd. behält sich außerdem vor, Schadensersatz statt eines zum Abruf der Prämie erforderlichen Meilenbetrages zu verlangen, sollte ein Teilnehmer unter Einsatz missbräuchlich erworbener Meilen oder aufgrund anderer rechtswidriger Handlungen Prämien abrufen. Dieses Recht behält sich topbonus Ltd. auch für den Fall vor, dass das topbonus Meilenkonto in sonstigen Fällen des Missbrauchs bzw. regelwidrigen Verhaltens des Teilnehmers einen negativen Meilenstand aufweist. Im Falle einer Beförderung, die unter Verwendung einer missbräuchlich
erlangten Prämie erfolgt, behält topbonus Ltd. sich insbesondere vor, den tatsächlichen Ticketpreis nachzukalkulieren und diesen dem gegen Ziffer 2.4.5. und 4.3. verstoßenden Teilnehmer neben dem Verfall der eingesetzten Meilen zu berechnen. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist

Am Ende ziehen Sie dann die Meilen wieder ab die nicht für die angegebenen Strecken genutzt wurden und - schwups - bist Du dicke im Minus...
Ist nicht ein Mißbrauch schon gegeben wenn ich bei Kauf des CTP die Absicht habe einen anderen Flug mit diesen Meilen zu kaufen?

Aber nein, sie krass werden die schon nicht drauf sein :D

Ohne das Angebot würde ich (wegen Geldmangel da nicht genug Meilen vorhanden) nicht überlegen, mit OW auf Langstrecke C zu fliegen. => 0 Euro für AB.
Kann ich aber diese Punkte extra günstig bekommen, würde ich überlegen eine Langstrecke OW C zu fliegen => Mindestens 389 € für AB + mehr verkaufte OW-Tickets.

Oder denke ich hier falsch?

Ähm, was meinst Du wer die OW-Langstreckenflüge dann bezahlt? Niemand?

Vieleicht ist es ja kein Zufall das Flüge nach LAX durchgehen, bei OW-Partnern aber nicht...
 

Blitz

Reguläres Mitglied
29.08.2012
72
0
Ähm, was meinst Du wer die OW-Langstreckenflüge dann bezahlt? Niemand?

Vieleicht ist es ja kein Zufall das Flüge nach LAX durchgehen, bei OW-Partnern aber nicht...

Ok, ich füge 2 Dinge hinzu:
AB statt OW, ich denke ich habe nur OW geschrieben weil es so oft im Thread erwähnt wurde :eek:
und die Tatsache, dass jemand wofür 70.000 Meilen viel ist, höchstwahrscheinlich bei einem Upgrade zuzahlen muss (da die meisten wohl nicht alleine Privat fliegen, sondern mind. 1 Partner dabei haben wofür die Meilen dann nicht ausreichen und daher normale Tickets haben muss)

Alles weit hergeholt vielleicht, aber das hat wie gesagt damit zu tun, dass ich gar nicht einsehe, für wen das "Originalangebot" sich lohnen würde. Und damit zu tun, dass AB vergleichsweise desperat erscheinen, wenn es darum geht, mehr Kunden ins topbonus-Programm zu locken.
 

Farscape

Erfahrenes Mitglied
24.09.2010
6.970
2
Wien
Ist nicht ein Mißbrauch schon gegeben wenn ich bei Kauf des CTP die Absicht habe einen anderen Flug mit diesen Meilen zu kaufen?

Nein! Da steht eindeutig Misbräuchlicher Erwerb.
zB fliegen unter falschem Namen und dafür die Meilen kassieren.
Jemandes über eBay sein Meilenkonto verkaufen.

Hier wird legal erworben und nur "anderweitig" eingelöst.

Dass man nicht jede Meile für jede beliebige Prämie einlösen darf steht nicht in den AGB's.
 
  • Like
Reaktionen: GoldenEye

BeRse

Erfahrenes Mitglied
16.04.2014
483
0
Eben wohl. In den AGBs vom CTP stehen genau die Strecken drin die man mit diesen Meilen erwerben darf.

diese Strecken sind explizit für einen bestimmten Aktionszeitraum genannt - nach Ende dieses Zeitraums können die Meilen für alle Strecken verwendet werden
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
diese Strecken sind explizit für einen bestimmten Aktionszeitraum genannt - nach Ende dieses Zeitraums können die Meilen für alle Strecken verwendet werden

Steht diesmal (im Gegensatz zum Niki CTP) nicht direkt drin. Während des Aktionszeitraum steht eindeutig drin dass man sie nur für diese Strecken nehmen darf. Also könnte das verwenden für andere Strecken ja durchaus "missbräuchlich" sein...
 

LTUsüd

Erfahrenes Mitglied
16.07.2013
294
0
DUS - RSW
Ich seh der Sache sowieso entspannt entgegen.

Sofern die Verwendung tatsächlich nur mit den benannten Bedingungen funktionieren sollte (was hier eigentlich niemand so wirklich glaubt).... -ja mein Gott- dann wird die +1 zu einem ordentlichen Anlass ausgeführt.

Mal ehrlich, wir fliegen doch alle gern...hier sollte für jeden etwas schönes dabei sein. Selbst als Weihnachtsgeschenk machen sich die Flüge gut.
 
  • Like
Reaktionen: Ecoflyer

BeRse

Erfahrenes Mitglied
16.04.2014
483
0
Steht diesmal (im Gegensatz zum Niki CTP) nicht direkt drin. Während des Aktionszeitraum steht eindeutig drin dass man sie nur für diese Strecken nehmen darf. Also könnte das verwenden für andere Strecken ja durchaus "missbräuchlich" sein...

wenn etwas nicht explizit ausgeschlossen ist - ist es erstmal erlaubt
du kannst dir sicher sein das wenn AB die Meilen wirklich nur auf den Aktionszeitraum und die genannten Strecken beschränken wollen würde, dann gäbs dazu auch 3-4 Klauseln in den Bedingungen die das explizit festlegen
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
wenn etwas nicht explizit ausgeschlossen ist - ist es erstmal erlaubt
du kannst dir sicher sein das wenn AB die Meilen wirklich nur auf den Aktionszeitraum und die genannten Strecken beschränken wollen würde, dann gäbs dazu auch 3-4 Klauseln in den Bedingungen die das explizit festlegen

Genau das machen sie in den CTP - AGBs... Aktionszeitraum und Strecken werden festgelegt.
 
H

HGFan

Guest
ich bin gerade nicht daheim und wollte frage kann man die Meilen für andere flüge einlösen oder nicht?!
 

BeRse

Erfahrenes Mitglied
16.04.2014
483
0
Genau das machen sie in den CTP - AGBs... Aktionszeitraum und Strecken werden festgelegt.

das reicht aber nicht aus bzw. trifft eben keinerlei Aussage darüber was nach Ende des Zeitraums mit verbliebenden Meilen geschieht
da AB keine explizite Aussage darüber trifft liegt für den Kunden kein Grund vor anzunehmen das die gekauften Meilen danach nicht weiter als normale Meilen verwendet werden dürfen
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
das reicht aber nicht aus bzw. trifft eben keinerlei Aussage darüber was nach Ende des Zeitraums mit verbliebenden Meilen geschieht
da AB keine explizite Aussage darüber trifft liegt für den Kunden kein Grund vor anzunehmen das die gekauften Meilen danach nicht weiter als normale Meilen verwendet werden dürfen

Das nützt aber dennen nichts die die Meilen schon für Upgrades oder andere Strecken (missbräuchlich) verbraten haben. Sollten die Meilen nach dem Aktionszeitraum noch auf dem Konto sein sehe ich auch garkeinen Grund warum damit nicht machen kann was man will.
 

BeRse

Erfahrenes Mitglied
16.04.2014
483
0
Das nützt aber dennen nichts die die Meilen schon für Upgrades oder andere Strecken (missbräuchlich) verbraten haben. Sollten die Meilen nach dem Aktionszeitraum noch auf dem Konto sein sehe ich auch garkeinen Grund warum damit nicht machen kann was man will.

wenn AB die Meilen innerhalb des Aktionszeitraums für andere Strecken/Upgrades einlöst ist das doch nicht der Fehler des Kunden - nachträglich abziehen ist daher auch nicht gerechtfertigt
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
wenn AB die Meilen innerhalb des Aktionszeitraums für andere Strecken/Upgrades einlöst ist das doch nicht der Fehler des Kunden - nachträglich abziehen ist daher auch nicht gerechtfertigt

Wieso? Die AGBs würden das genau so hergeben. Und mit "Überraschend" oder "Unangemessen benachteiligt" wird man eher nicht durchgekommen - es wurde ganz klar und sehr eindeutig kommuniziert wofür der CTP gemacht ist. TB hat ja auch keine Prüfplicht bei der Buchung...
 

12345

Reguläres Mitglied
05.07.2014
52
0
Na, das ist ja eine interessante Wendung hier...

Ich weiß nicht, ob das "geht das?" schon abschließend geklärt ist, daher:

Ich hatte vor meiner Meilen-Buchung nur ca. 25.000 Meilen auf dem Konto (+ CTP).
Dann habe ich einen innerdeutschen Flug return inkl. Gebühren für 30.000 Meilen gebucht.
Ging problemlos durch, nur zur Info.
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
Stand jetzt war das auf AB-Metal alles durchgewunken wurde und ein OW-Ticket verweigert wurde. Oder habe ich etwas überlesen?
 

Tecci79

Erfahrenes Mitglied
10.10.2011
1.167
0
Zu schauen woher die Punkte kommen die Du gerade einsetzt.

Der Erwerb des CTP ist doch ein Vertrag: Du bezahlst Geld und bekommst Meilen - und zwar nicht zur freien Verfügung sondern zum Einlösen gemäß einigen Bedienungen, die völlig klar kommuniziert sind. Wenn Du jetzt die Meilen für andere Sachen verwendest brichst Du diesen Vertrag. Oder?
 

BeRse

Erfahrenes Mitglied
16.04.2014
483
0
Zu schauen woher die Punkte kommen die Du gerade einsetzt.

Der Erwerb des CTP ist doch ein Vertrag: Du bezahlst Geld und bekommst Meilen - und zwar nicht zur freien Verfügung sondern zum Einlösen gemäß einigen Bedienungen, die völlig klar kommuniziert sind. Wenn Du jetzt die Meilen für andere Sachen verwendest brichst Du diesen Vertrag. Oder?

wenn AB nicht darauf achtet das die aufgestellten Bedingungen eingehalten werden ist es deren Verschulden und darf nicht zu Lasten des Kunden gehen

wenn dir die SuperMarkt-Kassiererin 2€ berechnet obwohl das Brot eigentlich 3€ kostet hast du auch keine Pflicht sie darauf hinzuweisen