• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Amazon-VISA - Erfahrungen?

ANZEIGE

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
978
330
ANZEIGE
Also eine Amex über Amazon kann ich so nicht gebrauchen, da würde ich die Karte dann wirklich zu 100% nur für Amazon Käufe nutzen wegen den 3% Cashback.
Über eine eine Karte von Barclays hingegen würde ich mich wirklich freuen. Habe eh schon immer mal überlegt mir eine Bayclays KK zuzulegen.
 
  • Like
Reaktionen: travelMax und Robbens

citizenofnowhere

Erfahrenes Mitglied
01.03.2020
573
399
Amex hat lange den europäischen Market vernachlässigt, aber das kann man sich jetzt nicht mehr erlauben in einer Zeit, in der die gesamte Finanzbranche im Umbruch ist und selbst Giganten wie Visa, Mastercard unf American Express unter Druck stehen durch Fintechs und neuen Zahlungsdienstleistern (s. "buy now, pay later" Boom).

Deshalb ist davon auszugehen, dass Amex in den kommenden Jahren versuchen wird, Boden gut zu machen, gerade mit ihrem Steckenpferd Meilen / Incentives / Cashback das sie beherrschen wie kaum jemand sonst. Da ist in Europa noch Wachstumspotenzial.
 

MAGURO

Erfahrenes Mitglied
30.06.2020
286
180
Die Akzeptanz hat sich gerade in den letzten Jahren massiv verbessert und obwohl Visa und Mastercard natürlich noch einen Vorsprung haben, ist dieser im Alltag bei weitem nicht mehr so relevant. Ich setze meine Visas und Mastercard im Euroraum nur noch sehr sporadisch ein, weil einfach die Akzeptanz von Amex gegeben ist.
Ich wohne, bei guter Infrastruktur in einem kleine Dorf mit 12.000 Einwohner, die nächste Stadt mit 60.000 Einwohner ist 6 km entfernt. Die einzige Akzeptanz neben Edeka habe ich bei Aldi mit der Amex. Viele Geschäfte, aber auch Gastronomie, Dienstleister, etc. nehmen zwischenzeitlich Visa und Mastercard. Durch für mich relevante Läden, aber nur die Girocard. Und lieber habe ich mit der Girocard im Bioladen, Bäcker oder Metzger bezahlt, als dass ich Discounter Ware, die ich nicht mag mit der Amex zahle. Für mich ist Amex leider keine attraktive Lösung. Nach Palatinum, habe ich auch die Gold zum Ende q3 gekündigt. Lediglich die Payback Amex nutze ich noch, wenn es geht. Aber gute 70% meiner Bedürfnisse kann ich nicht mit Amex bezahlen.
 

MAGURO

Erfahrenes Mitglied
30.06.2020
286
180
Wollen wir nicht einfach mal abwarten, was sich ergibt? Noch haben wir Zeit bis Ende 2022.
Ich bin da tiefenentspannt. Habe die Amazon KK und ADAC KK mit jeweils 6k Limit und bin grundsätzlich zufrieden mit der LBB. Amazon ist für mich wegen 3% letztendlich eine reine Karte für die Transaktion/Shopping bei Amazon. Da kommt pro Jahr schon immer ein netter Betrag um die 400-600 Euro zusammen. Die ADAC ist durch 5% Tank-Cashback schon fast wieder finanziert. Durch Doppelpack mit diesem Limit auch eine gute Karte.

Aufpassen sollten eher die, die die Teilzahlungsfunktion ausgiebig nutzen. Wenn diese Funktion vor Verkauf/Übergabe gekündigt wird, dann könnten manche blöd aus der Wäsche schauen. Ansonsten kommt es wie es kommt.
Amex ist bei weiter 3% als Amazon Karte für mich ok. Advanzia würde ich nicht wollen. Und Barclays fände ich nicht schlecht, allerdings bin ich 2012 oder 2013 gesperrt worden, weil ich tatsächlich das KK-Konto nicht trotz Mahnung nicht ausgeglichen hatte. Vielleicht rächt sich das. Aber meine Kartenschwerpunkte liegen wegen Meilen eh anders.
 

Robbens

Erfahrenes Mitglied
24.03.2017
824
252
Was genau hast Du an "Deutschland ist ein Kreditkarten-Entwicklungsland" nicht verstanden? Niemand bestreitet, dass Deine heilige Girocard in Deutschland nach wie vor dominiert. In Deutschland dominiert auch ADSL mit 16Mbit, nur gibt es wenige, die sich das so stolz an die Brust heften.
Was hast Du an meiner Auflistung der Fakten nicht verstanden?
Deine Wertung bezüglich meiner Girocard ist ebenfalls nicht zutreffend, zeigt aber deutlich wie verbohrt hier manch einer ist.

Ich handele und argumentier faktenbasiert und nicht, weil ich irgendwie eine Vorliebe für die Girocard habe.
Das interpretieren hier nur immer wieder die gleichen Leute in die Feststellungen von mir und auch anderen.

Dass Du nur Hörensagen und eigenes gefühltes Wissen verbreitest, sollte auch beim Thema Breitband klar sein.
Und ich bin auch der Meinung, dass wir in Deutschland sehr schlecht aufgestellt sind und das Internet im Vergleich miserabel ist.
Hauptsächlich aber imho im Mobilfunkbereich.

Ich kann das aber durchaus sehen, dass Deine Aussage „dominiert ADSL mit 16Mbit“ einfach jeglicher Faktenlage widerspricht.
Eben genau wie Deine Unwissenheit in Bezug auf Zahlungsmittel in Deutschland.


Seite 6:
“Deutschlandweit nimmt die Breitbandverfügbarkeit weiter stetig zu. Ende 2020 verfügen ca. 95 % der Haushalte in Deutschland über Breitbandanschlüsse von mindestens
50 Mbit/s..“

Zur Amazon-Visa:

Bei mir ist die LBB mittlerweile hauptsächlich im Einsatz, allenfalls bei Urlaub abseits € nutze ich die DKB oder Advanzia.

Wäre schade, da ausreichendes Limit mit 7.5k€ und problemlose Limiterhöhung durch Einzahlungen.
Top Kundenservice und einzigartige Bargeldversorgung im Notfall. (Bis zu 10k€)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: travelMax

Robbens

Erfahrenes Mitglied
24.03.2017
824
252
Amex hat lange den europäischen Market vernachlässigt, aber das kann man sich jetzt nicht mehr erlauben in einer Zeit, in der die gesamte Finanzbranche im Umbruch ist und selbst Giganten wie Visa, Mastercard unf American Express unter Druck stehen durch Fintechs und neuen Zahlungsdienstleistern (s. "buy now, pay later" Boom).

Deshalb ist davon auszugehen, dass Amex in den kommenden Jahren versuchen wird, Boden gut zu machen, gerade mit ihrem Steckenpferd Meilen / Incentives / Cashback das sie beherrschen wie kaum jemand sonst. Da ist in Europa noch Wachstumspotenzial.
Das bestreitet ja keiner, dass Amex aufgeholt hat.

Aber was bringt mir eine Karte die in meinem persönlichen Einkaufsverhalten erst in Zukunft funktionieren wird.

Wenn Du persönlich damit klar kommst, ist es ja ok.
Ich bin aber nicht bereit nur da zu kaufen, wo dann die jeweilig Zahlungsart akzeptiert wird und dann landen wir wieder beim Thema Girocard ;-)
Die meisten Leute in Deutschland sind eben nicht im Dauerurlaub oder Vielflieger, sondern kaufen um in der nahen Umgebung ein.

Für mich persönlich wäre eine Amazon-Amex ein Rückschritt und würde auch dazu führen, dass die Karte nur noch ausschließlich bei Amazon hinterlegt wäre.
 
  • Like
Reaktionen: travelMax

Mr. Apple

Erfahrenes Mitglied
21.04.2020
261
188
Ich denke, wir brauchen hier nicht darüber zu diskutieren, dass die AmEx Akzeptanz in Deutschland deutlich geringer ist als die von Visa oder Mastercard. Selbstverständlich hat leider die Girocard die größte Verbreitung, sowohl in Form der sich im Umlauf befindlichen Karten als auch in der der Akzeptanzstellen. Passt mir auch nicht, ist aber halt so. AmEx funktioniert im LEH bis auf gefühlt jeden zweiten Edeka recht gut und in anderen großen Ketten hat man auch immer öfters eine sehr gute Akzeptanz. Abseits davon wird es aber schwieriger. Vereinzelt, ich habe zum Beispiel einen italienischen Supermarkt, der AmEx akzeptiert, findet man auch bei kleineren Läden Akzeptanzstellen, aber sobald man aus der Stadt rausgeht, wird es da sehr schnell, sehr eng. Betrifft mich als Städter tatsächlich eher wenig, aber gibt ja auch noch andere Menschen. In der Gastronomie geht AmEx gefühlt nie bzw. kriege ich immer zuhören "Wir nehmen alles außer AmEx". Selbstverständlich nehmen sie dann auch weder Diners noch JCB oder Union Pay, aber das hat hier sowieso gefühlt niemand. Im restlichen europäischen Auslands sieht es meiner Ansicht nach nicht besser aus, wenn man mal von Frankreich und UK absieht. Abgesehen von den High Class Touri-Spots herrscht da Ebbe. Selbst in den meisten Ferienfliegern wird nur noch Mastercard und Visa akzeptiert. Da hat AmEx also schon noch ein bisschen was aufzuholen.

Amex hat lange den europäischen Market vernachlässigt, aber das kann man sich jetzt nicht mehr erlauben in einer Zeit, in der die gesamte Finanzbranche im Umbruch ist und selbst Giganten wie Visa, Mastercard unf American Express unter Druck stehen durch Fintechs und neuen Zahlungsdienstleistern (s. "buy now, pay later" Boom).

Deshalb ist davon auszugehen, dass Amex in den kommenden Jahren versuchen wird, Boden gut zu machen, gerade mit ihrem Steckenpferd Meilen / Incentives / Cashback das sie beherrschen wie kaum jemand sonst. Da ist in Europa noch Wachstumspotenzial.
Bei dem ersten Part deines Kommentars bin ich bei dir, aber bei dem zweiten kann ich dir nicht so ganz zustimmen. AmEx hat in den letzten drei Jahren das MR Programm bei der Blue Card entfernt, die Platinum Card weiter verteuert, die Rückerstattung der Jahresgebühr bei der Gold Card nahezu abgeschafft (okay das war auch nie offiziell) und den Umsatz für die kostenlose Green Card von 4.000€ auf 9.000€ angehoben. Sieht für mich nicht gerade nach einer guten Strategie aus um "Boden gut zu machen".

Seite 6:
“Deutschlandweit nimmt die Breitbandverfügbarkeit weiter stetig zu. Ende 2020 verfügen ca. 95 % der Haushalte in Deutschland über Breitbandanschlüsse von mindestens
50 Mbit/s.
Über 59 % der Haushalte stehen Gigabitanschlüsse (1.000 Mbit/s) über leitungsgebundene Technologien zur Verfü- gung. In dieser Bandbreitenklasse gab es im vergangenen Halbjahr die höchsten Zuwächse.
Bandbreiten von mindestens 200 Mbit/s stehen für 78,5 % der Haushalte zur Verfügung.“
Interessante Statistik, von Erzählungen von Freunden und Bekannten hätte ich das vollkommen anders eingeschätzt. Wird da nur angegeben, was die Provider anbieten oder auch bewertet, was wirklich ankommt?

Zur Amazon-Visa:

Bei mir ist die LBB mittlerweile hauptsächlich im Einsatz, allenfalls bei Urlaub abseits € nutze ich die DKB oder Advanzia.

Wäre schade, da ausreichendes Limit mit 7.5k€ und problemlose Limiterhöhung durch Einzahlungen.
Top Kundenservice und einzigartige Bargeldversorgung im Notfall. (Bis zu 10k€)
Du nutzt die Amazon Visa außerhalb von Amazon?

Ja war eine schöne Karte, bis Ende 2022 haben wir sie ja noch. Denke allerdings auch, dass eher Barclays als AmEx der Anbieter für die Amazon Visa wird. AmEx könnte natürlich auch kommen, wäre beides okay für mich. Die Karte existiert bei mir eh nur für Amazon.
 
  • Like
Reaktionen: travelMax und Robbens

Robbens

Erfahrenes Mitglied
24.03.2017
824
252
Ich nutze die Amazon eigentlich als Hauptkarte täglich über Curve/Apple Pay.
Wo die Visa nicht geht, nutze ich Girocard über ApplePay.
Bin öfter mal im nahen NL, da nutze ich teilweise die Revolut Maestro über ApplePay, oder halt die physische Girocard, da diese Maestro dabei hat.

Im Kern komme ich in D mit ApplePay klar, seitdem die Girocard implementiert wurde.
Sogar auf der Zulassungsstelle ging das mit GC und ApplePay dieses Jahr.
Und ich würde auch am liebsten nur eine Karte nutzen, statt zusätzlich die Girocard.
Ist aber nunmal so.

Ich hoffe auch auf die Barclays als Nachfolger für die LBB.
Ansonsten nutze ich dann in Zukunft halt Advanzia oder DKB in D.

Btw.: Zur Verfügung bedeutet ja nicht, dass die Leute die Geschwindigkeit buchen. ;-)

In meinem Umfeld kenne ich aber niemanden, der kleiner 50Mbit/s hat.
Ich selber habe 500/50 und bald kommt hier 1Gbit.
Es kommt hier auch tatsächlich an, Docsis 3.1.
 
Zuletzt bearbeitet:

citizenofnowhere

Erfahrenes Mitglied
01.03.2020
573
399
Bei dem ersten Part deines Kommentars bin ich bei dir, aber bei dem zweiten kann ich dir nicht so ganz zustimmen. AmEx hat in den letzten drei Jahren das MR Programm bei der Blue Card entfernt, die Platinum Card weiter verteuert, die Rückerstattung der Jahresgebühr bei der Gold Card nahezu abgeschafft (okay das war auch nie offiziell) und den Umsatz für die kostenlose Green Card von 4.000€ auf 9.000€ angehoben. Sieht für mich nicht gerade nach einer guten Strategie aus um "Boden gut zu machen".

Dafür wurde mit der Payback Amex ziemlich aggressiv geworben und tatsächlich auch schon Boden gut gemacht. Wer holt sich schon beispielsweise die Payback Visa Flex?

Dass die "Premium" Produkte etwas teurer geworden sind stimmt, aber damit erreicht man eh nicht die Masse und das ist auch nicht das Ziel. Ich selbst habe eine "Premium" Amex gegen eine (quasi kostenlose) BMW Amex getauscht, weil ich die meisten Vorteile der Karte in Corona Zeiten eh nicht nutzen konnte / kann.

Eine Amazon Amex, sofern preislich und von den Features attraktiv, würde sicher auch viele Anhänger finden. Das sind die Karten, mit denen man den Mainstream locken kann. Knapp 700 Euro Beitrag jedes Jahr ist zumindest in Deutschland für eine Kreditkarte eher die Ausnahme.
 

Robbens

Erfahrenes Mitglied
24.03.2017
824
252
Heute diese Mail bekommen: (nicht zu verwechseln mit der generellen Teilzahlung)
However, bei dem Zinsniveau natürlich xxxxx, auch wenn es günstiger als bei der Teilzahlung ist.
Sollzins p.a. (unveränderlich): 8,64%
Effektiver Jahreszins: 8,99%
————
“Ihre Amazon.de VISA Karte bietet Ihnen jetzt noch mehr Flexibilität. Ab sofort können Sie im Kreditkarten-Banking einzelne Einkäufe ab 100 € monatlich in Raten zurückzahlen.

6U-w5_iu4CQEodUSWWQZV7QwdWieapIRy-n-gkWolHyatNMTPhRJ01ib8pHOoAPgtWbjRsFsjGmkZpsjAwaqgXNslWxx9tZpYSo0faW9mMYQRtzJWzwi7Rp7Pxg0cyg1EkiIBzo=s0-d-e1-ft
Einkäufe, die in Ratenkäufe umgewandelt werden können, sind in den Umsätzen mit diesem Symbol gekennzeichnet.
Hier die wichtigsten Informationen zum Ratenkauf auf einen Blick:

ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Noch nicht abgerechnete Umsätze ab 100 € können in einen Ratenkauf umgewandelt werden.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Die Nutzung ist innerhalb Ihres persönlichen Verfügungsrahmens möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Im Kreditkarten-Banking sind Laufzeiten von 3, 6, 9 oder 12 Monaten wählbar.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Der effektive Jahreszins wird vor Abschluss des Ratenkaufs mitgeteilt – weitere Kosten fallen nicht an.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Eine bereits bestehende Voll- oder Teilzahlung bleibt neben dem Ratenkauf aktiv.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Der Abschluss eines Ratenkaufs ist sowohl für den Haupt- als auch für den Partnerkarteninhaber möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Einen aktuellen Überblick der aktiven Ratenkäufe erhalten Sie im Kreditkarten-Banking sowie auf jeder monatlichen Kartenabrechnung.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Eine vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Für Einkäufe, die in einen Ratenkauf umgewandelt werden, erhalten Sie keine Amazon Punkte.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Weitere Informationen finden Sie in den FAQ im Kreditkarten-Banking sowie unter
amazon.de/amazonvisaratenkauf
Wir haben Ihnen die „Bedingungen für die Nutzung eines Ratenkaufs mit der Amazon.de VISA Karte der Landesbank Berlin AG“ beigefügt. Mit Abschluss des ersten Ratenkaufs stimmen Sie diesen Bedingungen zu.


Freundliche Grüße
Ihr Amazon.de KartenService
Landesbank Berlin AG“
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
587
247
Heute diese Mail bekommen: (nicht zu verwechseln mit der generellen Teilzahlung)
However, bei dem Zinsniveau natürlich xxxxx, auch wenn es günstiger als bei der Teilzahlung ist.
Sollzins p.a. (unveränderlich): 8,64%
Effektiver Jahreszins: 8,99%
————
“Ihre Amazon.de VISA Karte bietet Ihnen jetzt noch mehr Flexibilität. Ab sofort können Sie im Kreditkarten-Banking einzelne Einkäufe ab 100 € monatlich in Raten zurückzahlen.

6U-w5_iu4CQEodUSWWQZV7QwdWieapIRy-n-gkWolHyatNMTPhRJ01ib8pHOoAPgtWbjRsFsjGmkZpsjAwaqgXNslWxx9tZpYSo0faW9mMYQRtzJWzwi7Rp7Pxg0cyg1EkiIBzo=s0-d-e1-ft
Einkäufe, die in Ratenkäufe umgewandelt werden können, sind in den Umsätzen mit diesem Symbol gekennzeichnet.
Hier die wichtigsten Informationen zum Ratenkauf auf einen Blick:

ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Noch nicht abgerechnete Umsätze ab 100 € können in einen Ratenkauf umgewandelt werden.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Die Nutzung ist innerhalb Ihres persönlichen Verfügungsrahmens möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Im Kreditkarten-Banking sind Laufzeiten von 3, 6, 9 oder 12 Monaten wählbar.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Der effektive Jahreszins wird vor Abschluss des Ratenkaufs mitgeteilt – weitere Kosten fallen nicht an.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Eine bereits bestehende Voll- oder Teilzahlung bleibt neben dem Ratenkauf aktiv.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Der Abschluss eines Ratenkaufs ist sowohl für den Haupt- als auch für den Partnerkarteninhaber möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Einen aktuellen Überblick der aktiven Ratenkäufe erhalten Sie im Kreditkarten-Banking sowie auf jeder monatlichen Kartenabrechnung.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Eine vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit möglich.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Für Einkäufe, die in einen Ratenkauf umgewandelt werden, erhalten Sie keine Amazon Punkte.
ZwQ30kdmKQPqcUIDfW_phWmP4pM-D1j-SuNxcrVMbqIYbI11_Z9mTsAQdoSxJtvJdET8cquDyWzbBHo4hVnpakqY9FJ8wx4fVLrP2Tb8I8BBsO5hMc9PZHYr8wcbUXiAgD5X90tq=s0-d-e1-ft
Weitere Informationen finden Sie in den FAQ im Kreditkarten-Banking sowie unter
amazon.de/amazonvisaratenkauf
Wir haben Ihnen die „Bedingungen für die Nutzung eines Ratenkaufs mit der Amazon.de VISA Karte der Landesbank Berlin AG“ beigefügt. Mit Abschluss des ersten Ratenkaufs stimmen Sie diesen Bedingungen zu.


Freundliche Grüße
Ihr Amazon.de KartenService
Landesbank Berlin AG“
Ein letztes sinnloses Aufbäumen bevor die Karte über den Jordan geht?
 

Robbens

Erfahrenes Mitglied
24.03.2017
824
252
September 2022:
"Hey ihr bekommt Apple Pay, für ganze 3 Monate"
Nimm die Curve
Curve ist bei mir schon lange im Einsatz, trotzdem würde ich natives ApplePay bevorzugen.

Auf Dauer traue ich solchen Geldverbrennerbuden nicht.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich bis jetzt nur selten Probleme mit Curve hatte.

Also abwarten, wann der neue Kartenbetreiber vorgestellt wird.
 

Nebraska

Erfahrenes Mitglied
18.07.2020
268
73
Curve ist bei mir schon lange im Einsatz, trotzdem würde ich natives ApplePay bevorzugen.

Auf Dauer traue ich solchen Geldverbrennerbuden nicht.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich bis jetzt nur selten Probleme mit Curve hatte.

Also abwarten, wann der neue Kartenbetreiber vorgestellt wird.
Dito, allerdings mit Bauchschmerzen bei größeren Zahlungen. Man gibt halt jedesmal die Zuständigkeit an Curve ab - bei Problemen.
 
  • Like
Reaktionen: Shoe

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
587
247
Dito, allerdings mit Bauchschmerzen bei größeren Zahlungen. Man gibt halt jedesmal die Zuständigkeit an Curve ab - bei Problemen.
Ist bei mir auch nur ne Behelfslösung wenn unterwegs Amex nicht genommen wird. Alternativen mit Apple Pay zu Amazon sind ja nach persönlichen Vorlieben vorhanden. Und größere Ausgaben mach ich wenn dann online und da klappt es dann auch ohne Apple Pay.
 
  • Like
Reaktionen: Nebraska

Harambe

Erfahrenes Mitglied
28.01.2019
368
34
Heute diese Mail bekommen: (nicht zu verwechseln mit der generellen Teilzahlung)

Die Mail habe ich zwar nicht bekommen, aber im KK Banking das Symbol entdeckt und mich gefragt, was es damit auf sich hat. Der kurze Hilfetext hat das zwar erläutert, aber das mit den Amazon-Punkten und dem Zinssatz usw stand da nicht.
 

falke3

Erfahrenes Mitglied
01.02.2018
355
274
Ich bin da tiefenentspannt. Habe die Amazon KK und ADAC KK mit jeweils 6k Limit und bin grundsätzlich zufrieden mit der LBB. Amazon ist für mich wegen 3% letztendlich eine reine Karte für die Transaktion/Shopping bei Amazon. Da kommt pro Jahr schon immer ein netter Betrag um die 400-600 Euro zusammen. Die ADAC ist durch 5% Tank-Cashback schon fast wieder finanziert. Durch Doppelpack mit diesem Limit auch eine gute Karte.

Aufpassen sollten eher die, die die Teilzahlungsfunktion ausgiebig nutzen. Wenn diese Funktion vor Verkauf/Übergabe gekündigt wird, dann könnten manche blöd aus der Wäsche schauen. Ansonsten kommt es wie es kommt.
Amex ist bei weiter 3% als Amazon Karte für mich ok. Advanzia würde ich nicht wollen. Und Barclays fände ich nicht schlecht, allerdings bin ich 2012 oder 2013 gesperrt worden, weil ich tatsächlich das KK-Konto nicht trotz Mahnung nicht ausgeglichen hatte. Vielleicht rächt sich das. Aber meine Kartenschwerpunkte liegen wegen Meilen eh anders.

Das ist allerdings eine durchaus sehr relevante Überlegung: Selbst wenn eine andere Bank die Amazon/ADAC KKs 1:1 übernähme (also zu denselben Bedingungen), müssten dafür dann auch alle anderen Kriterien (Kreditlimit, wer überhaupt ne KK bekommt usw.) eine Bestandsgarantie für alle Kunden bekommen.

Denn es gibt ja auch einige Banken, die grundsätzlich ablehnen, einem Kunden zwei Kreditkarten mit jeweils eigenem Rahmen zu geben. Bei dir könnte es sogar zu drei kommen (wenn ADAC+Amazon an dasselbe Unternehmen gehen, und du bei diesem schon ne KK hast).
Wenn dann KKs von der neuen Bank einfach gekündigt werden, weil man da nur eine Karte haben darf, wäre das schon richtig mies.

(Wobei ich ja sowieso die Frage stellen würde, ob man Kunden einfach so von der LBB zu einer anderen Bank migrieren kann. Der KK-Vertrag ist mit der LBB, und wenn die nicht ihre KK-Sparte als ganzes verkauft und so rechtlich fortbestehen bleibt, gibts keine automatische Migration. Amazon und der ADAC können ja keine KK-Verträge abschließen.)
 
  • Like
Reaktionen: MAGURO

Harambe

Erfahrenes Mitglied
28.01.2019
368
34
Ja, geht. Smartbroker hat zum Beispiel die Depotkunden der Volkswagenbank übernommen. Nur mal als Beispiel.
Und dabei ist auch die Depotkontonummer gleich geblieben?

Bei einer etwaigen Übernahme von KK Kunde ist könnte ich mir schon vorstellen, dass alle Kunden eine neue Karte bekommen.
 

krabbenkopf

Putenwienerhasser
07.04.2009
4.074
25
46
HAM
www.outlet-reisen.com
Kennt noch jemand die Vodafone-Kreditkarte aus den frühen 2000ern? Ich glaube, die kam von der Commerzbank. Als die eingestellt wurde (ich war damals armer Student), wurde die Kartenfunktion quasi eingestellt, man hat sein "Kreditkartenkonto" aber behalten und die Teilzahlung ging dann einfach in 10% Raten jeden Monat weiter, bis man bei 0 Euro angekommen war. So etwas in der Richtung kann ich mir bei der LBB dann auch vorstellen.