Asien 2022 - Wer öffnet seine Pforten?

ANZEIGE

selzer

Neues Mitglied
27.04.2022
20
39
ANZEIGE
Es ist jetzt so gut wie sicher dass Japan im ersten Schritt nur mit sogenannten "Monitor Tours" für Touristen öffnet. Diese sollen ab Juni starten, morgen werden die Details vom zuständigen Ministerium (MLIT) verkündet. Vielleicht erfahren wir dann auch wann eine Öffnung für den Individualtourismus geplant ist.

Quelle:
 
  • Like
Reaktionen: thbe

Mitsuha

Erfahrenes Mitglied
02.10.2018
280
21
Hier gibt es ein paar Infos, die wohl aus einem nicht mehr einsehbaren Tweet bei Twitter stammen:

 

selzer

Neues Mitglied
27.04.2022
20
39
So, nun ist auch klar welche Länder für die "Monitor Tours" (bzw. "Package Tours" wie es in dem Artikel genannt wird) in Japan berechtigt sind: Die USA, Australien, Thailand und Singapur. Noch im Mai soll es losgehen - die Teilnehmer müssen dreifach geimpft sein und dürfen sich nur innerhalb der Reisegruppe fortbewegen. Ein weiterer Öffnungsfahrplan ist noch nicht bekannt.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: Langstrecke

Mitsuha

Erfahrenes Mitglied
02.10.2018
280
21
So, nun ist auch klar welche Länder für die "Monitor Tours" (bzw. "Package Tours" wie es in dem Artikel genannt wird) in Japan berechtigt sind: Die USA, Australien, Thailand und Singapur. Noch im Mai soll es losgehen - die Teilnehmer müssen dreifach geimpft sein und dürfen sich nur innerhalb der Reisegruppe fortbewegen. Ein weiterer Öffnungsfahrplan ist noch nicht bekannt.

Am Ende hast du mehr Journalisten, die die Touristen auf ihrem Weg begleiten, als es Touristen gibt.
Soll das eine Art "Zero Covid"-Strategie bei Touristen werden?
 

selzer

Neues Mitglied
27.04.2022
20
39
Bezüglich der Geschwindigkeit: Der Artikel den Mitsuha verlinkt hat lässt nichts gutes erahnen:


Dort ist die Rede von einer ersten, jedoch sehr limitierten Öffnung des Individualtourismus im September und einer "vollständigen" Öffnung im Dezember. Fairerweise muss man aber dazu sagen dass bisher noch kein anderes Medium die Infos bestätigt hat.
 

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
4.644
2.741
Da bin ich deutlich optimistischer. Solange fast alle Blödsinn treiben, fällt der eigene Blödsinn nicht weiter auf. Doch mittlerweile sind ja die meisten Staaten für Touristen offen. Z.B. Thailand und Singapore sind bereits länger geöffnet und es gibt nachweisbar keine direkten kausalen Zusammenhang zwischen Infektionszahlen und Tourismuszahlen. Und dass, obwohl bei Thailand der Tourismus der Treiber der gesamten Wirtschaft ist. D.h., da ist nicht nur der Tourismus, sondern auch die Wirtschaft aufgewacht. Das ist bei Japan deutlich weniger der Fall.
 

bNNddd?!

Erfahrenes Mitglied
03.01.2017
799
194
Als Update zum letzten Vietnam post: die neuen Auflagen wurden wie erwartet bestaetigt und seit dem 15ten Mai gilt die freie Einreise ohne Test, Impfnachweis, Versicherungsnachweis, Gesundheitserklaerung, kurzum, alles zurueck auf vor-Covid Zeiten
zumindest bezogen auf die einreise. ich nehme an es gibt u.a. noch immer strenge maskenpflicht?
 

Mitsuha

Erfahrenes Mitglied
02.10.2018
280
21
Das Beste kommt noch: Pro Land sollen 10 Personen an einer Tour teilnehmen, das heißt Japan lässt in dieser groß angekündigten Landesöffnung in Summe ganze 40(!!!) Besucher in das Land. Ob das 125 Millionen Einwohner starke Japan einen solchen Ansturm inmitten einer Pandemie stemmen kann? :ROFLMAO:

Quelle: https://www.yomiuri.co.jp/economy/20220517-OYT1T50033/
Naja, im September kann man dann sagen "Sorry Leute, wir haben alles versucht, aber es hat nicht funktioniert, die Grenzen bleiben dicht!"

Hasst man die ausländischen Touristen wirklich so sehr, dass man alle vor den Kopf stossen will? Einige Bekannte von mir, die bereits in Japan waren oder gerne dort Urlaub machen wollten, haben da langsam keine Lust mehr drauf, und die werden nicht die einzigen sein. D.h. selbst wenn da irgendwann die Grenzen wieder offen sind für Touristen (Geschäftsleute sind ein ganz anderes Thema), wird die Zahl deutlich unter denen früherer Jahre zurückbleiben. Sein Image als beliebtes Tourismusland hat jedenfalls ziemlichen Schaden davon getragen.

Aber gut, wie gesagt, scheinbar will man das so haben.
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
12.370
4.156
Dahoam
D.h. selbst wenn da irgendwann die Grenzen wieder offen sind für Touristen (Geschäftsleute sind ein ganz anderes Thema), wird die Zahl deutlich unter denen früherer Jahre zurückbleiben. Sein Image als beliebtes Tourismusland hat jedenfalls ziemlichen Schaden davon getragen.
Fände ich nicht schlecht wenn man so zukünftig dorthin reisen kann und weniger Touristen sehen muss. Damit mir ein Reiseziel gefällt muss es kein tolles Image haben oder trendy sein. 😁
 

DjVantal

Aktives Mitglied
06.06.2016
150
287
TYO
Hasst man die ausländischen Touristen wirklich so sehr, dass man alle vor den Kopf stossen will?
Ja. Xenophobie. Angst vor dem virusverseuchten Ausländer. Das ist nun aber wirklich kein Geheimnis.
Ich hab es schon einige Male in diesem Faden erwähnt: Tourismus von Ausländern ist für das BIP in Japan irrelevant, zumindest derzeit und noch. In 10 Jahren mag das anders sein, interessiert dann aber auch den gemeinen Touristen nicht mehr, dass irgendwann mal das Land dicht war. Chinesen haben Geld ausgegeben, Europäer und Amerikaner nicht wirklich. Und China lässt niemand raus. Inländischer japanischer Tourismus läuft eins A.

Ich vermute mittlerweile eine generelle Öffnung frühestens Ende dieses Jahres. Oder noch später.
 

xcirrusx

Erfahrenes Mitglied
16.10.2012
3.323
228
KUL (bye bye HAM)
zumindest bezogen auf die einreise. ich nehme an es gibt u.a. noch immer strenge maskenpflicht?
Verglichen mit Malaysia, empfinden wir das das hier als sehr locker gerade. Es gilt generell eine Maskenempfehlung bei Menschenansammlungen und beengten Raeumen.
De facto tragen wir nur noch Masken, wenn wir uns ins Taxi setzen. Aber auch das ist eine persoenliche Entscheidung.
 
  • Like
Reaktionen: MarionNew

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.593
997
Verglichen mit Malaysia, empfinden wir das das hier als sehr locker gerade. Es gilt generell eine Maskenempfehlung bei Menschenansammlungen und beengten Raeumen.
De facto tragen wir nur noch Masken, wenn wir uns ins Taxi setzen. Aber auch das ist eine persoenliche Entscheidung.
In welchem Land befindet sich denn das "hier"?
 
  • Like
Reaktionen: MANAL

Singha56

Erfahrenes Mitglied
15.11.2021
281
429
Er meint wohl Vietnam…..und die Lockerungen in Malaysia sollten auch noch berücksichtigt werden.
freut euch doch, dass wir wieder relativ gut in Asiennreisen können, die Maske sollte kein Problem sein.
Wenn wie in Thailand doch fast überall stets die Maske getragen wird hat man dies zu akzeptieren und
nicht den Besserwisser zu miemen.
Wer da ein Problem hat, soll halt zuhause bleiben

Ich selbst werde zeitnah wieder in Singapore sein und dann endlich rüber nach JB , KL , Kuantan reisen
sowie drüben in Kuching vorbeischauen…freue mich schon riesig drauf
Mit Vietnam warte ich noch, erscheint mir dort alles noch zu fragil, bei Indonesien bin ich auch noch vorsichtig.

Schön wäre natürlich Japan…aber das wird glaube ich nichts….wollte eigentlich im Herbst mal wieder nach Okinawa

Allen die demnächst nach Asien starten viel Spaß, aber passt auf
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: xcirrusx

xcirrusx

Erfahrenes Mitglied
16.10.2012
3.323
228
KUL (bye bye HAM)
Er meint wohl Vietnam…..
Korrekt

Zur Fragilitaet Vietnams und Indonesiens kann ich dich insofern beruhigen, aufgrund der Impfquoten zaehlt jetzt nur noch die Wirtschaft des jeweiligen Landes anzukurbeln. Selbst die Grenzer in SGN haben die Arbeitsanweisung "kundenfreundlich" zu arbeiten.
Aber, aehnlich wie in Thailand, merkt man eben das viele Laeden und Restaurants geschlossen sind und einfach noch das Publikum fehlt.
 
  • Like
Reaktionen: MarionNew

selzer

Neues Mitglied
27.04.2022
20
39
AP News berichtet, dass es sich bei den Touren in Japan nur um ein Experiment handle welches bereits Ende des Monats wieder beendet werden soll. Man wolle damit Erfahrungen gewinnen welche in Corona Richtlinien für Hotels etc. münden sollen.

Ganz erschließt sich mir nicht warum so etwas nach über 2 Jahren Pandemieerfahrung noch notwendig ist, aber immerhin lässt es hoffen dass im Juni nun doch weitere Öffnungsschritte gesetzt werden könnten.

Quelle: https://apnews.com/article/covid-health-travel-thailand-986cc018202437caae5eb37130800ee8
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.593
997
Naja, wie bereits von anderen Foristen angemerkt: Japan wartet jetzt auf die nächste Killervariante im Herbst, um dann einen Grund zu haben, dauerhaft komplett geschlossen zu haben. Jetzt versucht man mit irgendwelchen "fake"-Öffnungen sich durch den Sommer zu retten.
 

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
4.644
2.741
Naja, wie bereits von anderen Foristen angemerkt: Japan wartet jetzt auf die nächste Killervariante im Herbst, um dann einen Grund zu haben, dauerhaft komplett geschlossen zu haben. Jetzt versucht man mit irgendwelchen "fake"-Öffnungen sich durch den Sommer zu retten.
Ich denke, es ist eher andersherum. Man geht schrittweise vor und probiert Szenarien aus, um bei der richtigen Öffnung sagen zu können, dass man überlegt und methodisch vorgegangen ist.

Wenn die Japaner die Visafreiheit noch viel länger ausgesetzt lassen, werden andere Staaten - z.B. die EU - irgendwann ebenfalls die Visafreiheit für Japaner einkassieren.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
8.511
3.356
CPT / DTM
  • Like
Reaktionen: Splic3r und pumuckel