COVID-Testergebnisse an Flughäfen

ANZEIGE

FloLH

Aktives Mitglied
11.07.2015
100
14
DNK und HAM
ANZEIGE
Es handelt sich um den Kostenlosen Test beim DRK,
Nach der Einreise.
Ich bezweifle jetzt mal, dass diese Angaben in der PDF zu finden sind. Ich werde aber nochmals nachfragen.
 
  • Like
Reaktionen: FlugFanatiker

Lukul

Reguläres Mitglied
03.06.2011
57
0
Update zu CGN- Quelle Webseite der Stadt Köln:

Ab Samstag 0 Uhr [gemeint ist damit der 8.8.] wird das Testzentrum am Flughafen nur noch für Rückkehrer aus Risikogebieten zur Verfügung stehen.
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.294
75
irdisch
Ich bin in Köln am Sonntag früh (0.30 Uhr oder so) aus Spanien angekommen (Kanaren, kein Risiko-Gebiet, keine Testpflicht) Unsere Kabine wurde vom Vorfeld einmal quer durch die mit Türkei-Abflügen volle Kölner Airside-Abflughalle und von dort wieder runter zur Gepäckausgabe geleitet. Angeblich ist das ein System, damit möglichst viele Leute am Airside-Duty-Free im Terminal 1 vorbeilaufen. Keinerlei Kontrolle, kein Hinweis auf Tests oder was offizielle Risikogebiete sind, kaum einer trägt Maske. Spanien ist viel strenger und das durchgehend. Der Rewe war da übrigens zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Danke für die Tipps. Sehr hilfreich. Allerdings noch mal 50 oder noch mehr Euro in die Hand nehmen für einen Test wollte ich eigentlich nicht. Die Teststation in LWO hat angeblich nur von 9-18h auf (Hörensagen), was bei meiner späten Einreise wenig hilfreich ist. Dann später noch Urlaubszeit vergeuden, naja, ihr wisst schon...
So, kurzer Bericht. In LWO problemlos eingereist in wenigen Minuten. Negatives Testergebnis vorgelegt, das Attest war auf den 8.8. datiert, am 11.8. um 00.30 war das noch ok. Krankenversicherungsnachweis wurde ebenfalls gecheckt. App-Installation war nicht notwendig.

In Lemberg ist es schön ruhig, fast nur inländische Touristen und auch die nur in geringer Zahl...
 

FlugFanatiker

Erfahrenes Mitglied
18.11.2018
365
42
Krankenversicherungsnachweis wurde ebenfalls gecheckt.

Welche Krankenversicherung meinst dui? Deine gesetzliche oder private deutsche Krankenversicherung, oder eine ggf. abgeschlossene Reisekrankenversicherung?

Und in welcher Weise wurde dieser Nachweis ggf. "gecheckt"? Wollten die die Plastik-Karte der Krankenversicherung sehen? Oder bei einer Reisekrankenversicherung (denn dabei gibt es ja i.d.R. keine solche Plastik-Karte) die E-Mail mit der Versicherungsbestätigung bzw. die Police als PDF bzw. Ausdruck im Papierform?
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Welche Krankenversicherung meinst dui? Deine gesetzliche oder private deutsche Krankenversicherung, oder eine ggf. abgeschlossene Reisekrankenversicherung?

Und in welcher Weise wurde dieser Nachweis ggf. "gecheckt"? Wollten die die Plastik-Karte der Krankenversicherung sehen? Oder bei einer Reisekrankenversicherung (denn dabei gibt es ja i.d.R. keine solche Plastik-Karte) die E-Mail mit der Versicherungsbestätigung bzw. die Police als PDF bzw. Ausdruck im Papierform?
Auslandskrankenversicherung. Die AXA z. B. über die Amex Plat stellt Nachweise auf Englisch aus, die auch z. B. für russische Visabeantragungen gut sind. Das reicht.
 

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.563
22
Sachsen
Auslandskrankenversicherung. Die AXA z. B. über die Amex Plat stellt Nachweise auf Englisch aus, die auch z. B. für russische Visabeantragungen gut sind. Das reicht.

Kenn ich von der ERGO auch so. Auf Anfrage (per Mail) bekommt man da eine Dokument im A4-Format mit allen wichtigen Infos zu Versicherung auf englisch, evtl auch in anderen Sprachen wenn man sein Reiseziel angibt. Ganz problemlos innerhalb weniger Stunden.
 

Kamel

Erfahrenes Mitglied
31.01.2019
472
14
Südbaden
Bioscientia bietet auch in seinen Labors an mehreren Standorten Tests an, inklusive Zertifikat. Über Kosten und Wartezeit bis zum Zertifikat lese ich auf der website aber nichts.
Letzten Montag mit denen in Freiburg telefoniert. Tests? Wir? Nein, wir analysieren nur, für Tests fragen Sie bitte Ihren Hausarzt.
Es ist schlicht eine Katastrophe, wenn das so weiter geht, muss ich meinen Flug nächsten Dienstag umbuchen, bloß weil man in D im Umkreis von 200km zum zerplatzen keinen Coronatest bekommen kann, der 1) innerhalb überschaubarer Zeit, 2) ohne daß das WE eine Hürde ist und 3) schriftlich und auf Englisch durchgeführt wird. Aber das bei im Vergleich zum Gegenwert lachhaften Preisen von 150-200€.
Kommt mir vor wie ein raffiniertes Programm die Leute am Reisen zu hindern (Aluhut wieder runter).
Und nein, es ist nicht wegen Urlaub, freiwillig würde ich mir den Terz gar nicht erst antun.
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Letzten Montag mit denen in Freiburg telefoniert. Tests? Wir? Nein, wir analysieren nur, für Tests fragen Sie bitte Ihren Hausarzt.
Es ist schlicht eine Katastrophe, wenn das so weiter geht, muss ich meinen Flug nächsten Dienstag umbuchen, bloß weil man in D im Umkreis von 200km zum zerplatzen keinen Coronatest bekommen kann, der 1) innerhalb überschaubarer Zeit, 2) ohne daß das WE eine Hürde ist und 3) schriftlich und auf Englisch durchgeführt wird. Aber das bei im Vergleich zum Gegenwert lachhaften Preisen von 150-200€.
Kommt mir vor wie ein raffiniertes Programm die Leute am Reisen zu hindern (Aluhut wieder runter).
Und nein, es ist nicht wegen Urlaub, freiwillig würde ich mir den Terz gar nicht erst antun.
Ja, das war sogar in Berlin ein Problem. Aber retrospektiv war es den Aufwand wert. Urlaubszeit gespart: Morgen flanier ich noch ein bisschen durch Lemberg, dann fahr ich noch nach Czernowitz und schau mich um...
 
Zuletzt bearbeitet:

kaythxbye

Reguläres Mitglied
05.03.2020
38
0
TXL
Ich werde in den nächsten Tagen gegen 23 Uhr in SXF aus einem Risikogebiet zurückkommen. Laut Website hat das Testcenter nur bis 21 Uhr offen, also mal angerufen und gefragt ob das stimmt. Tut es, mir wurde dann angeboten am nächsten Tag einfach nochmal zum Airport zu fahren und mich testen zu lassen. Das klingt nicht sehr sinnvoll finde ich, vor allem wenn man kein Auto hat.
 

christianskas

Erfahrenes Mitglied
06.11.2010
764
8
Lviv, Ukraine - Düsseldorf
Kenn ich von der ERGO auch so. Auf Anfrage (per Mail) bekommt man da eine Dokument im A4-Format mit allen wichtigen Infos zu Versicherung auf englisch, evtl auch in anderen Sprachen wenn man sein Reiseziel angibt. Ganz problemlos innerhalb weniger Stunden.

Allerdings kommt die Ergo nicht für eine Corona-Erkrankung in einem Risikogebiet auf (wenn Du jetzt erst die Reise antrittst). Für die Ukraine (Beispiel Hene) wäre die Ergo-Reisekrankenversicherung deshalb nicht hilfreich.
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Ich werde in den nächsten Tagen gegen 23 Uhr in SXF aus einem Risikogebiet zurückkommen. Laut Website hat das Testcenter nur bis 21 Uhr offen, also mal angerufen und gefragt ob das stimmt. Tut es, mir wurde dann angeboten am nächsten Tag einfach nochmal zum Airport zu fahren und mich testen zu lassen. Das klingt nicht sehr sinnvoll finde ich, vor allem wenn man kein Auto hat.
Welche Tel. hast du gewählt? Ich brauch sie nicht, aber vielleicht der Vollständigkeit halber...
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Allerdings kommt die Ergo nicht für eine Corona-Erkrankung in einem Risikogebiet auf (wenn Du jetzt erst die Reise antrittst). Für die Ukraine (Beispiel Hene) wäre die Ergo-Reisekrankenversicherung deshalb nicht hilfreich.
Das ist sicherlich richtig. Macht die AXA auch wahrscheinlich nicht. Aber ein Versicherungsnachweis beruhigt zumindest die Grenzer. Bei einem Kurzaufenthalt von wenigen Tagen so schwer an Corona zu erkranken, dass man ins Krankenhaus muss und evt. sogar beatmet werden muss, ist allerdings nicht sonderlich hoch. Eher wird man von einem herabstürzenden Flügel erschlagen, imho. Aber das geht OT.
 

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.563
22
Sachsen
Ich wollte damit auch nur sagen das es normalerweise kein Problem sein sollte von (s)einer Versicherung ein entsprechendes englisches Dokument zu erhalten damit man bei der Einreise etwas in der Hand hält.

Allerdings kommt die Ergo nicht für eine Corona-Erkrankung in einem Risikogebiet auf (wenn Du jetzt erst die Reise antrittst). Für die Ukraine (Beispiel Hene) wäre die Ergo-Reisekrankenversicherung deshalb nicht hilfreich.
Screenshot_20200812-230820_Chrome.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Starbucks

Mileage Run Purist
08.03.2009
4.545
0
MUC
Beim Test am Flughafen München im Rahmen der freiwilligen Tests gab es gestern nach 48h eine verschlüsselte PDF an meine Emailadresse. Passwort kam per SMS. Im PDF ist Name und Geburtsdatum angegeben und das negative Resultat des PCR-Tests

Partnerin und ich haben am 01.08.2020 nach Ankunft aus AGP gegen 22:30Uhr in MUC einen Test gemacht und bis zum heutigen Tag kein Ergebnis bekommen.
 
  • Like
Reaktionen: Gagarin69

nicolai_bayreuth

Aktives Mitglied
14.06.2020
150
9
NUE/LWO
Anscheinend haben selbst 900 positiv getestete Personen noch keine Rückmeldung bekommen und 44.000 von 85.000 Tests sind noch nicht ausgewertet (=> Artikel von BR). Dann hatte ich mit Ergebnis nach 48h wohl zusätzlich zum negativen Resultat Glück.

Die händische Erfassung der Kontaktdaten kam mir auch für eine schnelle Bearbeitung (vollkommen unnötiger Weise) hinderlich vor. Aber immerhin kann man sich jetzt anscheinend vorab online registrieren. Das muss der Digitalisierungsschub durch Corona sein, von dem immer erzählt wird. Die Leute vor Ort, die das sehr freundlich und zügig durchgeführt haben und auch die Leute im Labor möchte ich dafür aber nicht kritisieren.
 
  • Like
Reaktionen: Gagarin69

ichbinswieder

Erfahrenes Mitglied
18.11.2010
1.763
1
Was extrem erschreckend ist. Da wird wird jemand positiv getestet und das Ergebnis wandert auf den selben Bearbeitungshaufen, wie negativ getestete? Keine Prio Bearbeitung?
 

christianskas

Erfahrenes Mitglied
06.11.2010
764
8
Lviv, Ukraine - Düsseldorf
Ich wollte damit auch nur sagen das es normalerweise kein Problem sein sollte von (s)einer Versicherung ein entsprechendes englisches Dokument zu erhalten damit man bei der Einreise etwas in der Hand hält.

Anhang anzeigen 141266

Vielen Dank für das Bild. Du musst allerdings die Sache genau lesen. Dann wirst Du sehen: Die Ergo kommt bei einer Corona-Erkrankung in der Regel nicht für die Kosten auf. Was man auf dem Bildchen sieht ist pure Werbung und nur Augenwischerei (von Check24...?). Wahrscheinlich bist Du auch drauf reingefallen.

Quelle: https://www.reiseversicherung.de/de/service/corona-virus.html

Dort heißt es (so wie auch auf dem gezeigten Bild): Ja, Sie sind grundsätzlich abgesichert, wenn Sie im Ausland an Covid-19 erkranken.

Leider kommt direkt darunter noch ein fieser, mieser Zusatz, der die Sache wieder relativiert: Ausnahme: Bei Einreise in Ihr Reiseland besteht zum Zeitpunkt der Einreise noch eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts.

Im Klartext heißt das: Wenn ich gestern nach Malle gereist bin, heute wird die Reisewarnung ausgesprochen und morgen erkranke ich an Corona, dann kommt die ERGO dafür auf.

Allerdings ist Hene in die Ukraine gereist. Für die Ukraine gibt es jetzt seit sechs Monaten eine Reisewarnung die auch nicht so schnell aufgehoben wird. Wenn ich dann in den vergangenen sechs Monaten mit der ERGO-Versicherung in die Ukraine gereist bin und dort Corona bekommen habe, so musste die Versicherung nicht die Kosten erstatten.

Wenn Du auf Deinem Bildchen unten den Text "Auch bei Reisewarnung abgesichert" mal angeklickt hättest, so hätte sich auch bei Check24 direkt ein Fenster geöffnet. Und zwar mit dem gleichen Hinweis wie auf der Ergo-Seite. Dein "Screenshot" ist somit unvollständig.

ERGO.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.563
22
Sachsen
Dann ist das ganz natürlich ziemlich link weil man bei zbsp. bei Check24 gezielt nach Versicherungen filtern kann die "Corona versichern". Aber das bringt natürlich wenig wenn es im Kleingedruckten wieder zig Fälle ausgeschlossen werden.

Ich gestehe ich habe mich auch nur von bunten blinke-blinke Werbung blenden lassen und nicht das Kleingedruckte gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FloLH

Aktives Mitglied
11.07.2015
100
14
DNK und HAM
Meist macht es Sinn, eine Versicherung im Land deiner Reise abzuschließen. So kann man sich z.b für 1$ pro Tag in der Ukraine bei einem dort ansässigen Unternehmen versichern.
 

malschauen

Erfahrenes Mitglied
05.12.2016
1.171
8
Im Klartext heißt das: Wenn ich gestern nach Malle gereist bin, heute wird die Reisewarnung ausgesprochen und morgen erkranke ich an Corona, dann kommt die ERGO dafür auf.

Allerdings ist Hene in die Ukraine gereist. Für die Ukraine gibt es jetzt seit sechs Monaten eine Reisewarnung die auch nicht so schnell aufgehoben wird. Wenn ich dann in den vergangenen sechs Monaten mit der ERGO-Versicherung in die Ukraine gereist bin und dort Corona bekommen habe, so musste die Versicherung nicht die Kosten erstatten.

Wenn Du auf Deinem Bildchen unten den Text "Auch bei Reisewarnung abgesichert" mal angeklickt hättest, so hätte sich auch bei Check24 direkt ein Fenster geöffnet. Und zwar mit dem gleichen Hinweis wie auf der Ergo-Seite. Dein "Screenshot" ist somit unvollständig.

Anhang anzeigen 141271

Also wenn ich mir den Text so durchlese, würde ich das nicht als die gleiche Aussage wie bei ERGO bezeichen. Bei Ergo steht klipp und klar, dass sie im Falle einer bestehenden Reisewarnung nicht zahlen. "Dies gilt für Reisewahrnungen die vor oder während ihrer Reise verhängt wurden" verleitet schon zu der Interpretation, dass der Vesicherungsschutz auch für bestehende Reisewarnungen gilt.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
12.939
104
BRU
BRU will ab irgendwann im September auch Corona-Tests am Flughafen anbieten

https://www.lesoir.be/318790/articl...e-mobile-permettra-bientot-de-se-faire-tester

Sollte es bis dahin noch ein Land geben, in das man aus Belgien reindarf und hinterher wieder zurückdarf....Wäre dann aber eine deutliche Verbesserung, v.a. wenn die genannten 3-9h bis zum Ergebnis stimmen. In Belgien sind das ja sonst mindestens 48h, wo es je nach Reise-Wochentag schwierig bis unmöglich wird, irgendwelche Vorgaben zu Test der letzten 48h oder 72h zu erfüllen....
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
Evt. macht es Sinn, das Versicherungsthema hier auszulagern. Könnte ja auch noch für einige von Belang sein in Zukunft.
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.649
153
BER
So, kurzer Bericht zur Wiedereinreise aus der Ukraine: Formulare wurden von den FB bereits zum Ausfüllen verteilt und wieder eingesammelt. Ich war als erster durch die Passkontrolle und dann auch ohne Aufgabegepäck in SXF als erster raus. Im Covid-Testcenter auch gerade nichts los. Daten eingeben, Code generieren, scannen und testen waren in fünf Minuten erledigt. Ich bekomme jetzt wohl eine Nachricht per e-mail über das Testergebnis. Eine Kontaktierung über die Corona-Warn-App habe ich abgelehnt (nutze diese nicht). Beim Rausgehen stand dann eine ziemliche Schlange vor der Teststation, Glück gehabt...
 
  • Like
Reaktionen: nicolai_bayreuth