COVID-Testergebnisse an Flughäfen

ANZEIGE

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.564
98
ANZEIGE
In anderen Fällen ein Indiz auf einen positiven PCR, wo nachträglich noch sequenziert wird. Hoffe, dass sich nur der Versand durch irgendwelche Problemen verzögert und der PCR am Ende negativ ist.
 
  • Like
Reaktionen: christianskas

christianskas

Erfahrenes Mitglied
06.11.2010
764
8
Lviv, Ukraine - Düsseldorf
In anderen Fällen ein Indiz auf einen positiven PCR, wo nachträglich noch sequenziert wird. Hoffe, dass sich nur der Versand durch irgendwelche Problemen verzögert und der PCR am Ende negativ ist.

Zum Glück ist die Sache anders ausgegangen.

Die EcoCare-Hotline hat mich bei weiteren Anrufen immer und immer wieder hingehalten. Die Telefonnummer ist zwar aus Düsseldorf, aber man landet bei einem Callcenter in Nürnberg. Eine direkte Telefonnummer zum Testcenter im Flughafen gibt es nicht. 50 Stunden nach der Probeentnahme bin ich dann zum Airport gefahren. Habe direkt mit dem Testcenter gesprochen. 51 stunden nach der Entnahme hatte ich dann endlich das Resultat in der Email. Zuerst nur als Email mit Betreff "Resultat". Nach erneuter Reklamation 10 Minuten später auch wirklich das negative Testergebnis. Die Entschuldigung: "Sorry, die Hotline ist sehr schlecht".

Wo es nun gehakt hat kann ich nicht sagen. Gelöscht habe ich keine vorherige Email und im Kundenmenü von EcoCare ist der Test auch nicht vorhanden. Da hat nämlich die Hotline immer reingeschaut. Hoffentlich ist das Resultat auch korrekt und nicht nur eilig in den Minuten in denen ich am Abend am Flughafen gewartet habe nur mal so ins Menü getippt worden. Der nächste Test dann vielleicht doch besser bei einem anderen Anbieter...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: flyer09

Alexs

Aktives Mitglied
29.12.2019
130
10
Hallo,

Hat hier jemand bei Coronatest.de (https://coronatest.de/pcr/) in jüngerer Vergangenheit einen RT-PCR-Test als Gurgeltest gemacht? Wird dieser von Airlines akzeptiert? Oder steht die Entnahmemethode gar nicht auf dem Testergebnis?

LG
Wir haben bei coronatest.de einen Gurgeltest gemacht. War kein Problem für die Einreise nach Spanien. Die Airline hat nur die Einreiseanmeldung nach Spanien geprüft, kein negatives Testergebnis.
 

iceradio

Aktives Mitglied
31.12.2013
228
19
Hast du den Test bei coronatest.de gemacht? Wäre bald auch für mich sehr interessant, falls die es sind, weil die ab nächster Woche Mittwoch auch in Köln öffnen wollen.

Leider bieten sie in Köln offenbar (noch) keine PCR-Tests an. Diese sind auf der Homepage "ausgegraut".
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wir haben bei coronatest.de einen Gurgeltest gemacht. War kein Problem für die Einreise nach Spanien. Die Airline hat nur die Einreiseanmeldung nach Spanien geprüft, kein negatives Testergebnis.

Klar, in mindestens 90% der Fälle wird das vermutlich klappen. Aber wenn man halt doch an einen übereifrigen Check-In-Agent oder Einreisebeamten gerät... Wäre deshalb besser, wenn Coronatest.de diese Info von der Bescheinigung runter nimmt, analog Coronafreepass. Beide Anbieter nutzen übrigens das gleiche Labor. Kann daher überhaupt nicht nachvollziehen, warum das bei einem Dienstleister drauf steht, beim anderen nicht...
 

mf_2

Erfahrenes Mitglied
26.02.2016
751
293
STR
Ich habe mir jetzt nicht die 54 Seiten durchgelesen (und die Suche nach "Centogene" im Thread liefert zig Seiten Treffer), daher hoffe ich, es steht hier noch nicht:
Heute habe ich einen Test bei Centogene in FRA gebucht und gesehen, dass die neben den 6h/12h/24h PCR-Tests nun auch gegen 249€ einen 1h PCR-Test anbieten. Heftig - sowohl ob des Preises als auch ob der Dauer bis zum Ergebnis.
 

Lohausen

Erfahrenes Mitglied
29.07.2010
643
53
BER
Danke für's Posten, mir war's nicht bekannt. Frage: Verstehe ich es richtig, dass dieser Vor-Ort-Test nur gemacht wird, wenn ich landside gehe? D.h., ein Umstieg mit sowohl Ankunfts- als auch Abfluggate in 2F ginge ohne Test?
Bei Ankunft in 2F wird aufgeteilt in Transitreisende und Einreisende. Die Teststation ist nach der Passkontrolle (!) wenn man die Treppe runter zu den Gepäckbändern nimmt.
Allerdings nur auf der westlichen Seite, wo ich vergangene Woche nach Ankunft aus FRA hingeleitet wurde. Bei meiner Ankunft aus BER am Sonntag wurde ich zur östlichen Treppe geführt. Dort wurde nur der PCR-Test kontrolliert, aber sonst kein weiterer Schnelltest durchgeführt. Scheint also nicht für alle Flüge zu gelten.

OT: Die Stadt ist so leer, dass ich am Sonntag etwa eine Stunde nach Deboarding schon in der Stadt war. Der Roissybus brauchte 30min bis Opéra.
 
  • Like
Reaktionen: weltbuerger

Devilfish90

Erfahrenes Mitglied
13.12.2016
376
3
FRA
Ich habe mir jetzt nicht die 54 Seiten durchgelesen (und die Suche nach "Centogene" im Thread liefert zig Seiten Treffer), daher hoffe ich, es steht hier noch nicht:
Heute habe ich einen Test bei Centogene in FRA gebucht und gesehen, dass die neben den 6h/12h/24h PCR-Tests nun auch gegen 249€ einen 1h PCR-Test anbieten. Heftig - sowohl ob des Preises als auch ob der Dauer bis zum Ergebnis.
Wobei ich in letzter Zeit selbst mit dem 24h Test innerhalb von 4-6h das Ergebnis hatte.

Würde sich also eher nur lohnen, wenn man daheim den Test vergessen hat bzw er nicht rechtzeitig kam und man ohne am Flughafen steht
 
  • Like
Reaktionen: christianskas

Philipp292

Aktives Mitglied
23.10.2014
102
0
Hallo zusammen,

meine Frau und ich habe einen PCR Test bei Centogene in Düsseldorf gemacht. Bei meinem Test war alles in Ordnung. Der Test meiner Frau musste nochmal neu ausgewertet werden. Dieser ist auch negativ, allerdings steht dort Kontrolle empfohlen. Morgen fliegen wir nach Spanien. Jemand schon einmal damit eine Erfahrung gemacht?
 

herward1

Erfahrenes Mitglied
02.04.2011
2.261
22
Centogene am DUS: Testabnahme heute 10:45 h; normaler 24- Std. PCR Test. Ergebnis lag um 17:15 Uhr vor ! Erstklassig!
 

iceradio

Aktives Mitglied
31.12.2013
228
19
Wer zu CBT/PCR-Corona nach Köln-Porz möchte (wegen der langen Öffnungszeit bis 22 Uhr). Auf keinen Fall Google-Maps zur Straße navigieren lassen, da kommt man nie an. Direkt den "CBT PCR-Coronatestcontainer" als Ziel suchen...

Wir kamen deshalb statt um 21:40 erst kurz vor 22 Uhr an und der Container war bereits verschlossen. Zum Glück warteten noch drei weitere Kunden mit uns, so dass man im Labor nebenan auf uns aufmerksam wurde und jemand rauskam, um die Abstriche zu nehmen. Schon etwas abenteuerlich.

Dort ist übrigens das Labor von Eurofins, die ja auch an den spanischen Flughäfen die Testungen machen. Mit denen scheint CBT also wohl zusammen zu arbeiten

Edit: Ergebnis kam heute um kurz vor 7, also weniger als 9 Stunden nach Abstrich. TOP! CBT wertet also weiter grundsätzlich über Nacht aus, unabhängig davon, wann der Abstrich erfolgt. Es bringt daher keinen Vorteil, vormittags einen Termin zu machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

iceradio

Aktives Mitglied
31.12.2013
228
19
„IATA - Airlines kritisieren Abzocke mit PCR-Tests“ - aero.de vom 04.05.2021
Kosten z.B. in den USA: teils mehr als 400 USD (ca. 330 EUR) pro Test
Tatsächliche Kosten vermutlich bei ca. 20 EUR
An Flughäfen angeblich um ein Vielfaches teurer, als z.B. in einem Krankenhaus
Was Preise und Verfügbarkeiten von PCR- und Antigen-Test angeht leben wir in Deutschland mit den ca. 25-80 Euro für PCR wirklich im Paradies.
Aber die IATA-Airlines könnten halt auch, statt zu jammern, selbst diese Dienstleistung an ihren Hubs über Kooperationspartner für - sagen wir mal - 30 Euro anbieten.
 

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
5.723
62
46
MUC
www.oliver2002.com
In Indien ist der Preis vom RT-PCR von den Behörden vorgegeben und liegt bei 850 INR (also ca 10€/12$). Ich denke mal in der Westlichen Welt sind die Laboranten etwas teurer also liegen die Cashkosten von so einem Test eher um die 15-20€.
 

scientist

Neues Mitglied
05.05.2021
4
4
In Indien ist der Preis vom RT-PCR von den Behörden vorgegeben und liegt bei 850 INR (also ca 10€/12$). Ich denke mal in der Westlichen Welt sind die Laboranten etwas teurer also liegen die Cashkosten von so einem Test eher um die 15-20€.
Seit 1. Mai gibt es für die Labore für PCR gemäß Coronavirus-Testverordnung 43,56 Euro aus dem Gesundheitsfond, Abrechnung über die GKV seit Juli 2020 1. 39,40 Euro, aber was wurde von den Kollegen aus den Laboren sich darüber echauffiert!
Nach GOÄ gibt es weiterhin ca. 147 Euro, wobei das seit der jüngsten Aktualisierung der Testverordnung eigentlich nur symptomatische Privatpatienten
betrifft. Wundert mich dennoch das man hier keine Änderung der GOÄ wie bei der Ziffer 100 anstrebt.
 
  • Like
Reaktionen: tripleseven777

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
5.723
62
46
MUC
www.oliver2002.com
Das geht noch schlimmer... als mein Sohn sich 2014 in Indien sich mit Dengue Fieber angesteckt hat kostete der RT-PCR zur Bestätigung selbigens sagenhafte 435€ und die haben nicht mal den Virus typisiert. Die Probe wurde vom KH in M-Schwabing in ein Labor in BW geschickt...
 

scientist

Neues Mitglied
05.05.2021
4
4
Das geht noch schlimmer... als mein Sohn sich 2014 in Indien sich mit Dengue Fieber angesteckt hat kostete der RT-PCR zur Bestätigung selbigens sagenhafte 435€ und die haben nicht mal den Virus typisiert. Die Probe wurde vom KH in M-Schwabing in ein Labor in BW geschickt...
Ja, die gute alte GOÄ. In einigen Gebieten wie der Psychotherapie nach über 20 Jahren unveränderten Honoraren mit geringeren Vergütungen als im EBM/GKV und
in anderen Gebieten sind die Kosten für die Liquidationsberechtigten dank des technischen Fortschritts gesunken oder es werden für Behandlungen von unter
10 Minuten dreistellige Honorare abgerechnet.

Aber um nicht zu viel Off-Topic zu schreiben
Das Interesse bei Centogene an den Antigentests dürfte doch nachgelassen haben wenn man sich 49 € in vielen Fällen sparen kann und auch einige Anbieter des kostenlosen Bürgertests die Passnummer auf den Befund schreiben.
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
12.939
104
BRU
Aber um nicht zu viel Off-Topic zu schreiben
Das Interesse bei Centogene an den Antigentests dürfte doch nachgelassen haben wenn man sich 49 € in vielen Fällen sparen kann und auch einige Anbieter des kostenlosen Bürgertests die Passnummer auf den Befund schreiben.
Hat denn in DE jeder zu den "kostenlosen Bürgertests" Zugang oder nur Personen mit Wohnsitz in DE? In letzterem Fall dürfte der Bedarf dann nämlich durchaus noch gegeben sein, gerade am Flughafen, wo viele den Test für den (Rück-) Flug brauchen. Bzw. der "Ausländer" auch mit den sonstigen Testmöglichkeiten nicht vertraut ist / nicht weiß, ob er da das Zertifikat auf Englisch mit Passnummer bekommt und daher den Test lieber am Flughafen macht (wo er weiß, dass das Zertifkat dann für den Flug in Ordnung ist).
 

scientist

Neues Mitglied
05.05.2021
4
4
Hat denn in DE jeder zu den "kostenlosen Bürgertests" Zugang oder nur Personen mit Wohnsitz in DE? In letzterem Fall dürfte der Bedarf dann nämlich durchaus noch gegeben sein, gerade am Flughafen, wo viele den Test für den (Rück-) Flug brauchen. Bzw. der "Ausländer" auch mit den sonstigen Testmöglichkeiten nicht vertraut ist / nicht weiß, ob er da das Zertifikat auf Englisch mit Passnummer bekommt und daher den Test lieber am Flughafen macht (wo er weiß, dass das Zertifkat dann für den Flug in Ordnung ist).
mKn muss die Person nur asymptomatisch sein und der Wohnort bzw. gewöhnliche Aufenthalt spielt keine Rolle. Auch Grenzpendler aus den Nachbarstaaten können sich deshalb kostenlos testen lassen.
 

Minowa

Erfahrenes Mitglied
29.05.2011
2.307
23
DUS, NRT/HND
Ich habe mich mit einem PCR-Test für einen Flug von Miami nach Zürich vor etwa zwei Wochen etwas schwer getan. Viele Anbieter geben eine Dauer von 48h für das Ergebnis an, was für mich zu lange war.
- Am MIA direkt gibt es nach meiner Kenntnis keinen Anbieter.
- Der Flughafen Ft. Lauderdale (FLL) hat ein Testcenter im Terminal 3. Kosten: $106, Dauer: 48 Stunden. Nur für Passagiere mit Ticket ab FLL.

Hier sind Anbieter im Großraum MIA, bei denen schneller geht:
- Sheltair in der Nähe FLL: $175 (24h), plus $50 for same day (sample by 11am)
- PharmcoRX North Miami Beach: $175 (1 hour), erscheint mir nicht seriös, keine Infos zur Testmethode gefunden
- Fast Test Aventura: $249 same day 9pm (cut off 2pm)
- Lab Doctor Ft. Lauderdale: $179, cut off 4pm, result next morning

Dann hatte ich noch LabDX gefunden und dort habe ich den Test letztendlich durchgeführt. Die würden auch nach Hause/ins Hotel kommen.
Drive-Up in Miami Gardens (etwa halber Weg zwischen MIA und FLL, direkt an der I-95): $89, mit Gutschein $79. Ergebnis in 24-36h. Expedite >24h: plus $50.
Der Kontakt vorab war effizient und professionell. Das Testcenter war gut zu finden. Nach Ankunft auf dem Parkplatz kurzer Anruf. Man bleibt im Auto sitzen und es kommt jemand raus zur Abnahme der Probe (nasal swab). Abnahme war gegen 9:00 Morgens. Termin war eigentlich für 45 Minuten später, war aber kein Problem. Das Ergebnis kam per Mail gegen 19:00, inkl. Pass-Nummer, Test-Methode, et.
 

B773ER

Erfahrenes Mitglied
19.11.2014
684
226
DRS
Kann von unserer heutigen sehr positiven Erfahrung hier in Dresden bei CoronaFreepass im Objekt klein a berichten. PCR für nur 34,95 pro Person. Test war um 8.00 Uhr früh und das Ergebnis kam vorhin kurz nach 20.00 Uhr.

Alles einfach, aber effizient organsiert. Wir waren inklusive Check-In, Erläuterung und 20 Sekunden Gurgeln innerhalb von zwei Minuten fertig.
 

Qwerty

Erfahrenes Mitglied
13.12.2011
319
6
ACH
Hat denn in DE jeder zu den "kostenlosen Bürgertests" Zugang oder nur Personen mit Wohnsitz in DE?
Könnte bitte jemand bestätigen, dass die kostenlosen Bürgertests auch für Personen ohne Wohnsitz in DE verfügbar sind? Ich habe keinen Wohnsitz in DE und werde demnächst von DTM nach PMI fliegen und in weniger als 48 Stunden wieder zurück nach DE. Wenn ich den kostenlosen Bürgertest am Flughafen DTM kurz vor dem Abflug machen darf (und das Ergebnis des Bürgertests schrifltich vorliegt), würde ich mir den zusätzlichen Test vor dem Rückflug in PMI gerne sparen. (Dass ich für den Flug nach PMI einen PCR-Test brauche, ist mir natürlich bewusst).
 

iceradio

Aktives Mitglied
31.12.2013
228
19
Nein, die kostenlosen Bürgertests sind nur für Bürger:innen mit festen Wohnsitz in Deutschland.
Das stimmt so nicht. Die Coronatest-Verordnung spricht von "Versicherten". Es haben auch in Deutschland beschäftigte/krankenversicherte Anspruch, wenn sie im Ausland leben (auch wenn es oft im Internet anders formuliert ist).
 

scientist

Neues Mitglied
05.05.2021
4
4

beruft sich das Land auf das Bundesgesundheitsministerium. Das habe in dieser Woche mitgeteilt: "Die Bürgertestung ist an keinerlei Voraussetzung geknüpft,
also auch unabhängig vom Wohnsitz in Deutschland,
(.) gilt aber explizit nur für asymptomatische Personen."

Wenn der Betreiber des Testzentrums explizit nur Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland bedient liegt es nicht an der TestV.
 
  • Like
Reaktionen: Qwerty

nickstaub

Aktives Mitglied
27.05.2011
187
7
Nein, die kostenlosen Bürgertests sind nur für Bürger:innen mit festen Wohnsitz in Deutschland.
Wobei man mich (bei den kostenlosen Bürgertests) noch nie nach einen Ausweis gefragt hat. Und: Warum soll hier ein z. B. osteurop. Spargelstecher nicht zum Friseur oder "Terminshopping" (jetzt eh wieder obsolet) gehen dürfen? Vorschlag: Online anmelden, Test machen, fertig. Ggf. Hotel- oder Anschrift eines Verwandten/Bekannten hinterlegen.
 
  • Like
Reaktionen: Qwerty