Darf ich den Zug zum Flug verfallen lassen?

ANZEIGE

Köllefornia

Neues Mitglied
21.05.2014
4
0
ANZEIGE
  • Hallo zusammen!

    mein Freund hat eine Lufthansabuchung, bei der er von Köln nach FFM mit dem Zug fährt, sein eigentlicher Flug startet dort aber erst über sieben Stunden nach Ankunft.
    Deshalb wäre es wesentlich sinnvoller, wenn ich ihn mit dem Auto nach FFM fahre.

    Ich habe jetzt schon eine Weile gegoogelt, aber ich werde nicht so richtig schlau. Können wir den Zug-Hinfahrt verfallen lassen oder nicht?
    Wir funktioniert denn das Einchecken in den Zug? In dem Lufthansa-Büro im Hbf oder im Zug durch den Schaffner? Wir könnten nämlich ohne Probleme mittags zum Bhf fahren und da irgendwie einchecken, er will die Fahrt eben nur nicht antreten.

    Ich habe schon gelesen, dass es einen Unterschied zwischen Rail&Fly und Airrail gibt, aber aus der Buchungsbestätigung werde ich irgendwie nicht schlau, was von beidem es ist. Beim Zug steht nur "Lufthansa bedient von Deutsche Bahn AG".
  • Vielleicht kann jemand von Euch Licht ins Dunkel bringen?



  • Falls die Zug-Rückfahrt dann verfällt, wäre das nicht so dramatisch, könnte ihn auch abholen, die Flüge dürfen allerdings auf keinen Fall verfallen. ;)
  • Vielen Dank im Voraus! :)
 

Valim

Erfahrenes Mitglied
05.06.2012
436
0
Kurz und knapp. Gibt keine Kontrollen im Zug bzw. keine Datenübertragung zwischen LH und DB. Kannste also fahren oder eben auch nicht.
 

jodost

Erfahrenes Mitglied
23.10.2011
3.786
361
CGN
Ergänzend noch:

Wir funktioniert denn das Einchecken in den Zug? In dem Lufthansa-Büro im Hbf oder im Zug durch den Schaffner? Wir könnten nämlich ohne Probleme mittags zum Bhf fahren und da irgendwie einchecken, er will die Fahrt eben nur nicht antreten.

bequemer ist Online-CheckIn von zuhause.

Ich habe schon gelesen, dass es einen Unterschied zwischen Rail&Fly und Airrail gibt, aber aus der Buchungsbestätigung werde ich irgendwie nicht schlau, was von beidem es ist. Beim Zug steht nur "Lufthansa bedient von Deutsche Bahn AG".

[/LIST]

dann ist es AiRail.

Bei Rail&Fly ist es einfach nur ein vergünstigtes Bahnticket. Das kannst Du nutzen, kannst Du aber auch lassen.

Bei AiRail ist es buchungstechnisch ein Flugsegment. Das musst Du "antreten", sonst verfällt der Rest Deiner Reise (d.h. auch die nächsten Flüge). Da es keine Anwesenheits-Kontrolle im Zug gibt, muss Lufthansa Dir dahingehend vertrauen, wenn Du a) eingecheckt bist, b) zur passenden Zeit (und nicht viel zu früh) in Frankfurt ankommst, und c) nicht das Gegenteil behauptest, dass Du dann wohl im Zug warst...
 

Köllefornia

Neues Mitglied
21.05.2014
4
0
Super, schon mal herzlichen Dank für die schnelle Hilfe! :)

Wäre es sinnvoll, am Bahnhof einzuchecken und sich die Boardkarten dort ausstellen zu lassen? Also kann man anhand der Board-Karte nachvollziehen, wo sie erstellt wurde? Dann würden wir zum Bhf fahren, einchecken und wieder nach Hause fahren.
 

Köllefornia

Neues Mitglied
21.05.2014
4
0
Oh, hatte deine Antwort noch nicht gesehen, Jodost, als ich die letzte Frage verfasst habe. Also bringt einchecken am Bhf keinen "Glaubwürdigkeitsvorteil" gegenüber einem Online-Checkin?

Vielen Dank für die Hilfe! :)
 

htb

Erfahrenes Mitglied
10.10.2010
1.072
0
Ich würde nur noch versuchen, 7 Stunden vor Abflug in Frankfurt die Koffer abzugeben -- es ist wenig glaubwürdig, dass diese noch 5 Stunden mitgeschleppt wurden...

Also: behaupten, mit dem Zug nach Frankfurt und noch weiter gefahren zu sein (wenn es jemand wissen will...). Mannheim ist sicher auch ganz nett.

HTB.
 

scandic

Erfahrenes Mitglied
02.04.2011
1.111
297
Norddeutschland
Ich würde nur noch versuchen, 7 Stunden vor Abflug in Frankfurt die Koffer abzugeben -- es ist wenig glaubwürdig, dass diese noch 5 Stunden mitgeschleppt wurden...

Damit hat Köllefornia aber nichts gewonnen, denn dann kann ihr Freund ja auch gleich mit dem Zug fahren. Ob die Koffer angeblich noch 5 Stunden durch die Gegend geschleppt werden, kann Lufthansa getrost den Passagieren überlassen. Eventuell hat ja ein wichtiges Meeting in FLughafennähe stattgefunden, wofür Zeugs aus dem Koffer gebraucht wurde. Ergo: OnlineCheckin zu Hause, passend mit dem Auto zum Flughafen um Zeit zugewinnen und dann rechtzeitig (vielleicht zwei Stunden vor Abflug) die Koffer aufgeben. Passt schon :)
 

KaiserPinguin

Erfahrenes Mitglied
20.08.2010
1.442
0
DUS
mein Freund hat eine Lufthansabuchung, bei der er von Köln nach FFM mit dem Zug fährt, sein eigentlicher Flug startet dort aber erst über sieben Stunden nach Ankunft.
Deshalb wäre es wesentlich sinnvoller, wenn ich ihn mit dem Auto nach FFM fahre.
...oder er mit einem späteren Zug - auf separater DB-Fahrkarte - nach FFM fährt, falls das günstiger sein sollte als einmal Köln-FFM und zurück mit dem Auto, wenn Du ihn bringst...
 

GoldenEye

Erfahrenes Mitglied
30.06.2012
13.011
295
kleiner Tip: Am BHF in Frankfurt gibt es auch Schließfächer, die man benutzt haben könnte... ;)
 

sitzfleisch

Erfahrenes Mitglied
13.12.2009
1.445
2
KUL/SIN/CGK nun wieder DUS
kleiner Tip: Am BHF in Frankfurt gibt es auch Schließfächer, die man benutzt haben könnte... ;)

Genau, man ist in die Stadt gefahren und lecker Äppelwoi getrunken.
Aber im Ernst-Airrail wird nie Probleme machen, man muss nur für den Zug eingecheckt sein-geht auch online!:)
Wie man dann in FRA rechtzeitig aufschlägt ist egal!
Habe da noch nie Probleme gehabt, obwohl ich den gebuchten ZUG nicht genommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
1
MUC
Kurz und knapp. Gibt keine Kontrollen im Zug bzw. keine Datenübertragung zwischen LH und DB. Kannste also fahren oder eben auch nicht.
Gibt es oft nicht, kommt aber durchaus vor - sowohl die Kontrolle (häufig) als auch die Datenübermittlung (scheinbar sehr viel seltener).
 

shortfinal

Erfahrener Maximierer
28.05.2010
3.546
108
STR
Die Frage wird bei FB fast täglich gestellt mit LHs Standardantwort man solle das Ticket umschreiben lassen (und zahlen hust hust) :rolleyes:

rail1.JPG Fortsetzung rail.JPG
 
A

Anonym38428

Guest
Ich behaupte mal die Kontrollen werden in nächster Zeit forciert. Stichwort König ...
 

Airsicknessbag

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
16.844
3.246
Es ist einfach nicht moeglich, darauf basierend juristisch belastbare Entscheidungen zu treffen. 100 % Kontrolldichte ist unmoeglich. Falscher Zugteil, Speisewagen, Klo, Inhaber separater Erster-Klasse-Fahrkarte - alle nicht erreichbar.
 

jodost

Erfahrenes Mitglied
23.10.2011
3.786
361
CGN
Es ist einfach nicht moeglich, darauf basierend juristisch belastbare Entscheidungen zu treffen.

Wen interessiert's? "Name nicht auf Pax-Liste" ist doch auch heute schon bei der Meilengutschrift eine prima Schikane (wenn auch meistens aus IT-Unfähigkeit). Wenn man das mal bei "echten" Fällen macht, wo Leute nur des Königs Newsletter wegen AiRail-Segmente im Wohnzimmer abgesessen haben, kann sich das durchaus lohnen.

Und wahrscheinlich gibt es auch genug, die am CI-Schalter gutgläubig die Wahrheit sagen, wenn sie mit "oh, ich sehe gerade, Sie sind gar nicht mit der AiRail-Verbindung LH1234 nach Frankfurt gekommen, oder?" konfrontiert...
 

klaus20052

Reguläres Mitglied
12.08.2011
79
0
LIN
Gibt es hier irgendwelche neuen Erkenntnisse? Ich habe einen Hinflug nach Frankfurt mit Anschluss AiRail nach Köln; der Rückflug geht dann mit "richtigem Flug". Allerdings ist meine Wartezeit in Frankfurt mit 5 Stunden doch etwas lang. Ich spiele daher mit dem Gedanken den AiRail ausfallen zu lassen und statt dessen mit einem früheren Zug zu fahren. Wie hoch ist das Risiko, dass mein Rückflug nicht mehr gültig ist?
 
A

Anonym38428

Guest
Eine absolute Garantie wird dir niemand geben können. Ansonsten den Thread von oben bis fast ganz unten durchblättern.
 

singmeister

Erfahrenes Mitglied
16.08.2011
2.387
52
BSL
Ich spiele daher mit dem Gedanken den AiRail ausfallen zu lassen und statt dessen mit einem früheren Zug zu fahren. Wie hoch ist das Risiko, dass mein Rückflug nicht mehr gültig ist?

Das Risiki ist quasi bei null, solange du schön ordentlich den online check-in für das Airailsegment machst. Also schön online einchecken, dann ist es sekundär, ob man mit dem Zug fährt oder nicht.
 

global2011

Erfahrenes Mitglied
04.06.2011
1.166
185
Allerdings ist meine Wartezeit in Frankfurt mit 5 Stunden doch etwas lang. Ich spiele daher mit dem Gedanken den AiRail ausfallen zu lassen und statt dessen mit einem früheren Zug zu fahren. Wie hoch ist das Risiko, dass mein Rückflug nicht mehr gültig ist?
Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann lass dich doch einfach kostenlos auf einen früheren AiRail-Zug umbuchen. Sollte spätestens in FRA an einem Check in-Schalter oder Transfer/Service-Center möglich sein.
 

Airsicknessbag

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
16.844
3.246
Das ist selbstverstaendlich nicht moeglich - wenn es sich nicht gerade um einen vollflexiblen Tarif handelt.
 

global2011

Erfahrenes Mitglied
04.06.2011
1.166
185
ANZEIGE
300x250
Das ist selbstverstaendlich nicht moeglich - wenn es sich nicht gerade um einen vollflexiblen Tarif handelt.
Hat bei mir einmal problemlos geklappt ("Billig"-Ticket in Buchungsklasse K, *G, F-Check in FRA). Der neue AiRail-"Flug" war dann ebenfalls in K eingebucht, statt einem festen Sitzplatz gab's dann allerdings (laut Bordkarte) nur einen Jumpseat ;)

Es handelte sich dabei allerdings um das letzte Segment. Und vielleicht war die Mitarbeiterin auch einfach nur nett zu mir :D