• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Die schwarze Barclaycard Visa

ANZEIGE

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
1.747
242
ANZEIGE
Jetzt macht mal halblang. Gerade in dieser Situation mit "Zwangs" Homeoffice für viele und allgemeiner Unsicherheit werden qualifizierte und gute Callcenter Mitarbeiter natürlich "vom Himmel fallen"!!!:unsure:
 
  • Like
Reaktionen: longhaulgiant

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
2.497
379
Natürlich nicht. Aber ein Dienstleister, der gleich für mehrere Firmen Call-Center Dienste anbietet, sollte die Möglichkeit haben, innerhalb kurzer Zeit die Kapazität etwas zu erhöhen. Über einen so langen Zeitraum wie jetzt (also wo der Support so schlecht wurde bis jetzt) sollte man es zumindest etwas verbessert haben.
Theoretisch ja, praktisch nein. Die entsprechenden Dienstleister haben seit Jahren Probleme geeignetes Personal zu bekommen.
Das liegt zum einen daran, dass sie nicht wirklich viel zahlen wollen/können, zum anderen daran dass es hinreichend viele interessantere Stellenangebote auf dem Markt gibt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Klar könnte ich die Karte auch einfach in die Schublade legen
Obwohl ich erst seit Oktober wieder Kunde bin liegt meine Karte seit Mitte Dezember in der Schublade - wegen der schlechten Erfahrungen beim Wiedereinstieg und der Tatsache, dass die Karte nichts besser macht als die Karte, die sie eigentlich ersetzen sollte.

Ich denke, ich warte bis Mitte des Jahres ab. Ändert sich nichts wesentliches geht die Kündigung an Barclays.
 

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
1.163
459
Wenn ich mir die vielen Bewertungen auf Trustpilot durchlese dann findet man da auch Einträge wo Leute eine Kündigung geschrieben haben und dann einfach keine Rückmeldung kommt bzw. etwas passiert.

Also solch eine schlechte Erreichbarkeit dürfte sich so schnell nicht beheben lassen.
Wenn ich so an die letzten 20 Jahre zurückdenke war das längste maximal 1h wo ich mal in einer Warteschleife hing.
Ganz ehrlich, ich hätte gar keine Zeit irgendwo 2-3h in einer Warteschleife zu hängen. Wenn dann auch keine Rückmeldungen auf Mails kommen wäre ich auch ziemlich verärgert. Da kann das Produkt im Normalfall super toll funktionieren, wenn ich ein Problem habe und ich niemanden per Mail und Telefon erreiche und niemand eine Rückmeldung gibt dann ist man einfach genervt.

Solange für die Amazon Kreditkarte noch kein Nachfolger vorgestellt wurde ziehe ich eine Barclays für mich aktuell nicht in Betracht.
 

esk63

Reguläres Mitglied
14.11.2021
33
10
Theoretisch ja, praktisch nein. Die entsprechenden Dienstleister haben seit Jahren Probleme geeignetes Personal zu bekommen.
Das liegt zum einen daran, dass sie nicht wirklich viel zahlen wollen/können, zum anderen daran dass es hinreichend viele interessantere Stellenangebote auf dem Markt gibt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Obwohl ich erst seit Oktober wieder Kunde bin liegt meine Karte seit Mitte Dezember in der Schublade - wegen der schlechten Erfahrungen beim Wiedereinstieg und der Tatsache, dass die Karte nichts besser macht als die Karte, die sie eigentlich ersetzen sollte.

Ich denke, ich warte bis Mitte des Jahres ab. Ändert sich nichts wesentliches geht die Kündigung an Barclays.
Darf ich fragen, wieso du dann die Barclays haben wolltest, wenn diese nicht besser ist als die, die sie ersetzen sollte? Und weshalb hast du schlechte Erfahrungen gemacht?

Ich habe mir die Barclays als DKB Visa Ersatz geholt und bisher keine Probleme gehabt.
 

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
2.497
379
Darf ich fragen, wieso du dann die Barclays haben wolltest, wenn diese nicht besser ist als die, die sie ersetzen sollte? Und weshalb hast du schlechte Erfahrungen gemacht?

Ich habe mir die Barclays als DKB Visa Ersatz geholt und bisher keine Probleme gehabt.
Mit der Karte, die eigentlich weg sollte, der Advanzia, bin ich nie so richtig warmgeworden, was wohl mit daran gelegen hat dass sie in den ersten Monaten jedes Mal aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde wenn ich bei United telefonisch Flüge umbuchen und Tarifdifferenzen/Gebühren im niedrigen zweistelligen Bereich nachzahlen musste.
Ohne die im Oktober von Barclays ausgelobte Prämie (50 Euro) wäre ich vermutlich nie auf den Gedanken gekommen, es nochmal zu versuchen - meine Erfahrungen von vor 10 Jahren war nämlich, dass die auch wegen jedem Kleinkram sperren.

Beim aktuellen Versuch ging es erst in die manuelle Prüfung, die für mich erstmal kein Problem war. Ich bekam ständig SMS, dass XY passiert sei und dass Z als nächstes eintreten würde. Soweit noch alles gut.

Als ich dann die Karte und die Aufforderung mich zum Online-Banking/App zu registrieren im Briefkasten hatte funktionierte nichts und das Chaos ging richtig los.
An dem Freitagnachmittag habe ich bei Barclays gar keinen erreicht, am Wochenende erreicht man den Support nicht, am Montagmorgen hat es drei Versuche gebraucht um überhaupt in die Warteschleife zu kommen und beim dritten noch über eine Stunde, bis ich mit einem Mitarbeiter sprechen konnte.
Dabei stellte sich dann heraus, dass man nicht in der Lage war, meine Mobilnummer so zu hinterlegen, dass ich mich für's Online-Banking hätte registrieren können.
 

Hardy1

Reguläres Mitglied
07.12.2021
47
26
Also wenn die Bank in der Lage ist, Neukunden 25€ Bonus zu bezahlen, dann müssten doch auch ein paar Euro übrig sein, um das Support-Team zu erweitern (wenn auch nur temporär und bei akzeptabelen Gehalt).
Meiner Meinung nach sind die Entscheidungsträger entweder komplett überfordert, oder es ist ihnen schlicht egal.

Denfitiv ist die aktuelle Situation keine gute Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Ich kann verstehen, dass man in der Regel den Support nicht benötigt, aber das Leben richtet sich nicht immer nach Normalbedingungen.
Und gerade bei so sensibelen Angelegenheiten wie Geld, möchte ich auch, das man mir als Kunden auf Augenhöhe begegnet und mich nicht im Regen stehen lässt.
Selbst wenn sich die Situation irgendwann bessert, habe ich mir die Frage gestellt:
Kann ich die Bank noch mit einem guten Gewissen nutzen?
Die Antwort ist für mich: Nein.
Also bleibt eigentlich nur die Kündigung.
Ich bin gespannt nach wie viel Monaten diese bearbeitet wird.
 

_wmarco

Aktives Mitglied
11.08.2021
132
53
Also wenn die Bank in der Lage ist, Neukunden 25€ Bonus zu bezahlen, dann müssten doch auch ein paar Euro übrig sein, um das Support-Team zu erweitern (wenn auch nur temporär und bei akzeptabelen Gehalt).
Meiner Meinung nach sind die Entscheidungsträger entweder komplett überfordert, oder es ist ihnen schlicht egal.

Denfitiv ist die aktuelle Situation keine gute Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Ich kann verstehen, dass man in der Regel den Support nicht benötigt, aber das Leben richtet sich nicht immer nach Normalbedingungen.
Und gerade bei so sensibelen Angelegenheiten wie Geld, möchte ich auch, das man mir als Kunden auf Augenhöhe begegnet und mich nicht im Regen stehen lässt.
Selbst wenn sich die Situation irgendwann bessert, habe ich mir die Frage gestellt:
Kann ich die Bank noch mit einem guten Gewissen nutzen?
Die Antwort ist für mich: Nein.
Also bleibt eigentlich nur die Kündigung.
Ich bin gespannt nach wie viel Monaten diese bearbeitet wird.
Ich hatte meine extra per Fax geschickt weil Emails sowieso nicht beantwortet wurden und es hat ca. 4 Wochen gedauert.
 

PixelHopper

Erfahrenes Mitglied
16.03.2021
321
198
Ich hatte meine extra per Fax geschickt weil Emails sowieso nicht beantwortet wurden und es hat ca. 4 Wochen gedauert.
Ich hab alles probiert. Telefonisch, Email und Fax. Bei jedem schriftlichen Anliegen hat es ca. 4 Wochen gedauert. Nur als ich wie bereits beschrieben "Kartensperre" in den Email-Betreff schrieb, ging es schneller. Telefon kam ich leider zu diesem Zeitpunkt nicht durch. Habe dann auch gekündigt.
 

s_r

Reguläres Mitglied
10.08.2017
66
8
Wenn man wirklich mal schnell eine Karte sperren will, wie macht man das dann am besten?

24h-Notfall-Hotline​

Bei Kreditkartenbetrug
+49 40 890 99-900
Bei Kreditkartenverlust
+49 40 890 99-877

Dann ruft man da an; ohne Wartezeit.

 
Zuletzt bearbeitet:

till69

Aktives Mitglied
30.03.2019
121
83
aber mein Vertrauen ist erstmal weg und das muss sich Barclays erst wieder verdienen
Jaja ... das trifft Barclays echt hart. Wie reden hier über ein KOSTENLOSES Produkt. Manche Leute haben Vorstellungen, unglaublich ;)
Karte einsetzen oder in die Schublade.
Und wer solche kostenlosen Karten (Barclays oder Advanzia) online einsetzt, dem ist eh nicht zu helfen. Offline eingesetzt wird es selten Probleme geben, die den Support benötigen.
 
  • Like
Reaktionen: pooky

Zauberpilz

Reguläres Mitglied
16.09.2019
34
22
Jaja ... das trifft Barclays echt hart. Wie reden hier über ein KOSTENLOSES Produkt. Manche Leute haben Vorstellungen, unglaublich ;)
Karte einsetzen oder in die Schublade.
Und wer solche kostenlosen Karten (Barclays oder Advanzia) online einsetzt, dem ist eh nicht zu helfen. Offline eingesetzt wird es selten Probleme geben, die den Support benötigen.
Ich weiß immer nicht was ihr hier habt, aber ich setze die Karte seit über 10 Jahren online und offline ein. Ständig. Quasi täglich. In allen möglichen Beitragshöhen. Offline im In- und Ausland. Probleme bisher quasi nahezu keine, vor allem im Vergleich zu der Anzahl der Transaktionen.
Wenn ich dann lese wie irgendwelche Fintechs hier in den Himmel gelobt werden, bei denen ich eine schnöde Debit-Karte bekomme, die mir im Zweifelsfall wegen irgendwelcher fadenscheiniger Begründungen gesperrt wird...ich weiß ja nicht...
 

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
1.747
242
Ich sehe das genauso wie einige hier. Es ist ein kostenloses Produkt. Und wer vor Karteneinsatz entsprechende Erfahrungesberichte durchgelesen hat, kennt die generelle Problematik des Einsatzes von Karten im Netz. Schon aus Datenschutz- bzw. Sicherheitsgründen setze ich ebenfalls gerade in der heutigen Zeit nach Möglichkeit weder Advanzia noch die "Barclaycard" im Netz ein! :idea:
 

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
2.497
379
Und wer solche kostenlosen Karten (Barclays oder Advanzia) online einsetzt, dem ist eh nicht zu helfen. Offline eingesetzt wird es selten Probleme geben, die den Support benötigen.
Und wer solche Aussagen glaubt der glaubt sicherlich auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen falten könnte ;-).

Ich hatte schon mehrere sicherheitsbedingte Sperrungen/Austausche bei Karten, die ich nie online eingesetzt habe.
Ob die Daten vom Server eines Onlinedienstes oder eines Hotels geklaut werden hat doch am Ende den selben Effekt ;-).
Beitrag automatisch zusammengeführt:

die mir im Zweifelsfall wegen irgendwelcher fadenscheiniger Begründungen gesperrt wird...ich weiß ja nicht...
Die Begründungen mit denen Barclays die Karten gesperrt hat, die ich vor 10 Jahren hatte waren aber auch nicht besser ;-). Dafür war deren Frequenz beim Sperren damals deutlich höher als heute bei jedem Fintech ...
 

till69

Aktives Mitglied
30.03.2019
121
83
Schon aus Datenschutz- bzw. Sicherheitsgründen setze ich ebenfalls gerade in der heutigen Zeit nach Möglichkeit weder Advanzia noch die "Barclaycard" im Netz ein!
Wozu auch, 99% im Netz geht per Paypal.
Ob die Daten vom Server eines Onlinedienstes oder eines Hotels geklaut werden hat doch am Ende den selben Effekt
Heutzutage musst Du Deine Karte kaum noch aus der Hand geben, sondern einstecken.
Einer der wenigen Corona-Vorteile :)
Ich hatte schon mehrere sicherheitsbedingte Sperrungen/Austausche bei Karten, die ich nie online eingesetzt habe.
Pech gehabt, ich hatte in 25 Jahren KK-Nutzung eine Sperre (Advancia bei Tiffany in Orlando)
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
2.497
379
Wozu auch, 99% im Netz geht per Paypal.

Heutzutage musst Du Deine Karte im Hotel nicht aus der Hand geben, sondern einstecken ;)
Der Umstand, dass ich die Karte selbst in das Lesegerät stecke beinflusst neuerdings, ob die Kartennummer auf irgendwelchen Servern des Hotels gespeichert wird?
 

Hardy1

Reguläres Mitglied
07.12.2021
47
26
Offline eingesetzt wird es selten Probleme geben, die den Support benötigen.

Nur weil du davon ausgehst, den Support selten oder gar nie in Anspruch zu nehmen, kann es trotzdem zu jeder Zeit ein Problem geben wo, du ihn brauchst.
Und nur weil die Karte Kostenlos ist, ist es also okay, dass der Support nicht funktioniert?
Die Bank verdient ja dennoch an mir, weshalb eine funktionierende Problemlösung das mindeste sein sollte.
Wenn die Bank an so einem wichtigen Baustein spart, Scheint ihr der Kunde völlig gleich zu sein.
Abgesehen davon bietet Barclays auch Karten mit Versicherung und Grundgebühr an, wo der Support genau so unerreichbar ist.
Was ist wenn ich einen Versicherungsfall habe? Ist es dann okay, 3 Stunde in der Warteschleife zu hängen?
 

till69

Aktives Mitglied
30.03.2019
121
83
ANZEIGE
Ich bezweifle in PSD2 Zeiten, dass jemand mit geklauten Daten bei Amazon einkaufen kann.
Ohne CVC ist hoffentlich 2-Faktor ein Muss.