• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Die schwarze Barclaycard Visa

ANZEIGE

AJ44

Erfahrenes Mitglied
24.03.2019
2.736
1.133
ANZEIGE
Und, was wichtiger ist, das Limit wird auch nicht wieder gesenkt wenn die Karte dann weniger eingesetzt wird.
Man sollte sie aber immerhin zwischendurch mal einsetzen;) bei faktischer Nichtnutzung kann gerne mal ein Brief kommen, mit dem Hinweis das bei fehlenden Einsatz bis Tag X das Limit runtergesetzt wird.
 

Kartenzahler007

Erfahrenes Mitglied
26.04.2020
518
48
Oh man, dann haben sie es echt versäumt das auf dem Chip entsprechend anzupassen. Nicht schlecht.
Liegt es wirklich daran oder eventuell am fehlenden Update der Terminal-Software?

Bei allen Restaurants, in denen ich in der letzten Zeit essen war, stand bei Zahlung mit der Barclay "EC-Karte" auf der Rechnung. :cool: Nur in einer Lokalität erschien immerhin Visa auf dem Kassenbon.
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.700
457
Da muss man zwischen dem Namen der Anwendung auf der Karte (=BARCLAYCARD, usw.) und Bezeichnung der Bezahlart des Kassensystems (EC-Karte, Scheckkarte, Kreditkarte, usw.) unterscheiden. Das erste wird nur auf der Karte gespeichert und da kann sich der Kartenherausgeber ausdenken was er will. Das sieht man auf dem Beleg aus dem Terminal bzw. auf dem Abschnitt des Kassenbons, wo mittig Kartenzahlung und die Aufzeichnung der Kartentransaktion steht. Das andere steht direkt unterhalb der Summe, die zu bezahlen ist und oberhalb des Rückgeldes (bei Kartenzahlung üblicherweise 0,00, es sei denn, dass man sich Bargeld auszahlen lässt).
 
  • Like
Reaktionen: Kartenzahler007

Kartenzahler007

Erfahrenes Mitglied
26.04.2020
518
48
Da muss man zwischen dem Namen der Anwendung auf der Karte (=BARCLAYCARD, usw.) und Bezeichnung der Bezahlart des Kassensystems (EC-Karte, Scheckkarte, Kreditkarte, usw.) unterscheiden. Das erste wird nur auf der Karte gespeichert und da kann sich der Kartenherausgeber ausdenken was er will. Das sieht man auf dem Beleg aus dem Terminal bzw. auf dem Abschnitt des Kassenbons, wo mittig Kartenzahlung und die Aufzeichnung der Kartentransaktion steht. Das andere steht direkt unterhalb der Summe, die zu bezahlen ist und oberhalb des Rückgeldes (bei Kartenzahlung üblicherweise 0,00, es sei denn, dass man sich Bargeld auszahlen lässt).
Tut mir leid, so richtig verstehe ich es noch nicht.

Der Text auf einem Kassenbon von Aldi Nord lautet:

zu zahlen EURO ...
Kundenbeleg
Terminal-ID: ....
TA-Nr ....
Kartenzahlung
Visa kontaktlos
Visa Credit
Wo steht jetzt bitte die verwendete Karte (z. B. Barclay)?
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.700
457
@Kartenzahler007 : Bei bisheriger Karte stand auf deinem Beispiel direkt unterhalb Kartenzahlung BARCLAYCARD bzw. vorher stand dort ggf. Visa kontaktlos und danach BARCLAYCARD. Ja @selaf , die neue Name der Anwendung ist auch bei mir Visa Credit.

Vielleicht finde ich später einen alten Kassenbon...
 
  • Like
Reaktionen: Kartenzahler007

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
5.251
711
Wenn man bei Barclays auf 100% Lastschrifteinzug umstellt, benötigt dann Barclays zwingend einschriftliches Lastschriftmandat? Akzeptieren sie das auch per Fax oder nur per Brief?
 

citizenofnowhere

Erfahrenes Mitglied
01.03.2020
545
372
Also ich hatte die Karte über das Webinterface auf 100% Lastschrift eingestellt und das wars. Seitdem wird brav per Lastschrift der komplette Betrag abgebucht. Da war kein extra Lastschriftmandat mehr nötig.
 
  • Like
Reaktionen: bahu1337

Kartenzahler007

Erfahrenes Mitglied
26.04.2020
518
48
@Kartenzahler007 : Bei bisheriger Karte stand auf deinem Beispiel direkt unterhalb Kartenzahlung BARCLAYCARD bzw. vorher stand dort ggf. Visa kontaktlos und danach BARCLAYCARD.
Es ging ja darum, dass hier jemand geschrieben hat, dass auf Kassenzetteln von Aldi Süd trotz der neuen Karte noch immer "Barclaycard" statt nur "Barclay" stehen würde.

Das scheint somit nicht zutreffend zu sein.
 

ex1t

Reguläres Mitglied
13.04.2019
99
5
Wenn man bei Barclays auf 100% Lastschrifteinzug umstellt, benötigt dann Barclays zwingend einschriftliches Lastschriftmandat? Akzeptieren sie das auch per Fax oder nur per Brief?
Auch ohne 100% müsste ein Lastschriftmandat vorliegen, da minimum 3% eingezogen werden. Sollte aber auch mit digitaler Unterschrift kein Problem sein.
Bei kontaktlosen Zahlungen wird bei der Barclaycard das nicht ausgegeben, warum auch immer. Gesteckt steht da dann aber statt "Visa Credit" "Barclaycard".
Ich meine auf einen meiner Kassenbons auch schon "Barclaycard" entdeckt zu haben und ich zahle ausschließlich mit GooglePay.
 

franky1

Aktives Mitglied
08.10.2019
193
37
Ich hab hier einen Kassenbon vom letzten Mittwoch dort steht unter dem Datum und der Terminalnummer " Kartenzahlung Barlaycard " war mit gesteckter Karte, wenn ich kontaktlos zahle steht an der Stelle nur " Kontaktlos ".
 

StabTrim

Aktives Mitglied
17.12.2016
136
2
Noch jemand, der Revolut nicht mehr ´über Barclays aufladen kann? Jeder Versuch wird abgelehnt.
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
5.251
711
Auch ohne 100% müsste ein Lastschriftmandat vorliegen, da minimum 3% eingezogen werden. Sollte aber auch mit digitaler Unterschrift kein Problem sein.
kann es sein dass dieses Lastschriftmandat ausgelaufen ist, wenn man schon lange Zeit mit der Karte nichts mehr bezahlt hat oder die Rechnung stets manuell vollständig beglichen hat?
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
5.251
711
hier z.B. steht was anderes:

wenn man also drei Jahre keine Umsätze hatte mit der Karte oder stets selbst den Betrag überwiesen hat, muss das SEPA-Mandat erneuert werden, wenn es weiter/wieder genutzt werden soll (z.B. weil der Kunde jetzt plötzlich auf 100% Einzug umstellt).
 

msberlin

Neues Mitglied
06.11.2014
21
4
Ich komme seit mehreren Tagen an der Hotline nicht durch. Auch eine Nachricht über die App wurde bislang nicht beantwortet. Ich wollte letztens Geld abheben, das Geld kam aber nicht aus dem Automaten, wurde mir aber belastet. Hat noch jemand eine Idee, wo man anrufen könnte ? Danke :)
 

msberlin

Neues Mitglied
06.11.2014
21
4
Inzwischen bin ich über die Nummer der Betrugs-Hotline weitergekommen. Beim Betreiber des GA hatte ich direkt angerufen, dort hat man wohl Fehler festgestellt. Ich war auch nicht der erste, der kein Geld bekommen hat. Kurz danach hat sich der Automat abgeschaltet. Einen Zeugen hatte ich dabei auch, also eigentlich sollte nichts schiefgehen
 

danchel

Erfahrenes Mitglied
15.12.2015
731
130
Hat Jemand Erfahrungen mit der vorzeitigen Auflösung eines Ratenkaufes?

Nach meinem Verständnis müsste zum Zeitpunkt der Auflösung die Zinsberechnung des Ratenkaufs enden und der Restbetrag geht in die allgemeinen Umsätze über. Dort fallen bei 100% Lastschrift-Rückzahlung dann keine Zinsen an. Ist das korrekt so? Bleibt eine Überweisung bei der man gleichzeitig einen Ratenkauf abgeschlossen hat dann kostenlos oder werden die 7,50 Euro für die Überweisung nachträglich berechnet?
 
  • Like
Reaktionen: Mastercard90210

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.700
457
@msberlin :
Du kannst eine kurze Mail an umsatzreklamation@barclaycard.de umsatzreklamation@barclays.de schreiben und dieses Formular beifügen: https://www.barclays.de/content/dam...reklamationsformular-barclays-kreditkarte.pdf

Im Online Banking und in der App kann man auch die Umsatzreklamation wählen und den Formular beifügen.
Es dauert ein Paar Wochen bis man einen Brief mit erster Rückmeldung bekommt.
Ein Zeuge wird dir nur vor Gericht helfen. Die Information des Betreibers, dass ein Fehler vorliegt, sollte jedoch Barclays interessieren. Wenn du es schriftlich oder zumindest in Textform bekommen könntest, dann kann man das anhängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

selaf

Erfahrenes Mitglied
24.08.2018
808
381
Beim Betreiber des GA hatte ich direkt angerufen, dort hat man wohl Fehler festgestellt. Ich war auch nicht der erste, der kein Geld bekommen hat.
Na dann wäre es das einfachste, wenn der Betreiber das Geld zurückerstattet. Wenn denen der Fehler bekannt ist, ist es eigentlich unsinnig, dass du noch Barclays bemühen musst.