• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Meine Bank - Eine Marke der Raiffeisenbank im Hochtaunus eG

ANZEIGE

schweinebank

Erfahrenes Mitglied
23.08.2020
416
252
ANZEIGE
Die bewerben das ja auch als Geldanlage. "Jetzt entspannt investieren! Bis 25.000 € - bei 3,5 % erwarteter Rendite für das Jahr 2023". Was soll das sonst sein? Für mich sind Geschäftsanteile ein langfristige Form der Geldanlage (5 Jahre oder mehr).
Genau - und deswegen steht gleich darunter auch ganz dick "Mitglied werden" - wie bei jeder andren Geldanlage auch.. :rolleyes:
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.746
2.298
Seit nunmehr fast 40 Jahren lege ich Geld in Unternehmensbeteiligungen an; vorwiegend in Aktien. Ob ich da jetzt als Eigentümer oder als Mitglied dem Unternehmen EK zur Verfügung stelle ... geschenkt. Über dein Wortklauberei-Stöckchen kannst du alleine springen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VielFahrer

Erfahrenes Mitglied
05.11.2017
327
4
Seit nunmehr fast 40 Jahren lege ich Geld in Unternehmensbeteiligungen an; vorwiegend in Aktien. Ob ich da jetzt als Eigentümer oder als Mitglied dem Unternehmen EK zur Verfügung stelle ... geschenkt. Über dein Wortglauberei-Stöckchen kannst du alleine springen.
Dann ist die ja bewusst das die Wertentwicklung des Eigenkapitals maßgeblich (nicht nur und von Fall zu Fall auch stark unterschiedlich aber in Großen und Ganzen) vom Fremdkapitalzins abhängt ;-)
 

schweinebank

Erfahrenes Mitglied
23.08.2020
416
252
Seit nunmehr fast 40 Jahren lege ich Geld in Unternehmensbeteiligungen an; vorwiegend in Aktien. Ob ich da jetzt als Eigentümer oder als Mitglied dem Unternehmen EK zur Verfügung stelle ... geschenkt. Über dein Wortglauberei-Stöckchen kannst du alleine springen.
Mit glauben hab ichs nicht so - andre nicht mit Begriffen die schlau klingen sollen. Frei nach der Signatur empfehle ich ein Wörterbuch.
Genug off-topic.
 
Zuletzt bearbeitet:

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.746
2.298
Welcher Zusammenhang besteht deiner Meinung nach zwischen dem Grundsatz, dass "Lesen bildet" und simplen Tippfehlern? Du kannst es meinetwegen auch Rechtschreibfehler nennen. Hast du sonst noch irgend welche Sorgen, die du los werden möchtest?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: zyxhades

Cuticula

Erfahrenes Mitglied
22.03.2021
417
259
Im Moment gibt es für 10jähriges Festgeld 4,10%. Ob die Raiba HT diesen Schnitt in den nächsten zehn Jahren schafft, bezweifle ich. Und da FG wesentlich risikoärmer ist, müsste die Raiba HT schon 4,5% schaffen, um hier konkurrieren zu können.
Naja, die beiden Anlageformen unterscheiden sich ja nicht nur im Risiko, sondern auch in der Liquidität. Für mich ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

Ich glaube nicht, dass meine Geno.-Anteile jemals nicht zu mir zurückkehren werden, und "zahle" die 0,6% Zinsunterschied gerne für die Gewissheit, auch vor Ablauf der 10 Jahre an mein Geld zu kommen.

Aber das muss ja jeder für sich und seine Lebenssituation entscheiden.
 
  • Like
Reaktionen: schweinebank

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.746
2.298
Dir ist aber schon klar, dass du GS-Anteile bei der Raiba HT nur mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende eines Geschäftsjahres kündigen kannst und es danach noch einmal ein halbes Jahr dauert, bis es ausbezahlt wird. Von der Kündigung bis zur Verfügbarkeit vergehen also mindestens 12 Monate (bei Kündigung am 30.06.) und im worst case bis zu 2 Jahre (bei Kündigung am 01.07.).
 
  • Like
Reaktionen: zyxhades

Cuticula

Erfahrenes Mitglied
22.03.2021
417
259
Dir ist aber schon klar, dass du GS-Anteile bei der Raiba HT nur mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende eines Geschäftsjahres kündigen kannst und es danach noch einmal ein halbes Jahr dauert, bis es ausbezahlt wird. Von der Kündigung bis zur Verfügbarkeit vergehen also mindestens 12 Monate (bei Kündigung am 30.06.) und im worst case bis zu 2 Jahre (bei Kündigung am 01.07.).
Dessen bin ich mir bewusst. Wir sprechen trotzdem von einer anderen Verfügbarkeit, als bei einem Festgeld, das bis März 2033 angelegt ist 😉
 

flyingcircus

Erfahrenes Mitglied
05.05.2014
751
383
Festgeld kann aber nicht durch Abschreibung bei einem Jahresfehlbetrag dezimiert werden.
Das steht in Geno- Satzungen ziemlich am Ende , so bei Paragraph 44.
 
  • Like
Reaktionen: VielFahrer

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.746
2.298
Wieder jemand, der an Wortklauberei Gefallen findet. Ist doch klar, was er meint.
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
10.767
5.064
Die RBHT hat bei meinem Tagesgeldkonto entgegen meinen Angaben bei Eröffnung das hausinterne Giro als Referenzkonto hinterlegt.
Umbuchungen, die man jetzt am WE vornimmt, werden mit Wertstellung Montag gutgeschrieben.
Ich wollte das Geld nun vom Girokonto wegüberweisen. Allerdings geht das derzeit nicht per Echtzeitüberweisung, da diese nicht vordatiert werden kann. Schade eigentlich. Also könnte man mit einer Nicht-Echtzeit-Überweisung vordatiert auf Montag arbeiten oder eben am Montag die Echtzeitüberweisung auslösen.
Handhaben andere Banken das auch so, dass Echtzeitüberweisung nicht als Terminüberweisung angeboten wird?
 

vlugangst

Erfahrenes Mitglied
28.02.2020
3.358
2.137
Ja, TÜ ist immer 'ne Standardüberweisung.
Das Referenzkonto war bei mir auch anfangs fälschlicherweise das hauseigene Giro, wurde nach meinem Hinweis per Online-Nachricht umgehend korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

pls22

Erfahrenes Mitglied
03.09.2017
2.003
622
Die RBHT hat bei meinem Tagesgeldkonto entgegen meinen Angaben bei Eröffnung das hausinterne Giro als Referenzkonto hinterlegt.
Umbuchungen, die man jetzt am WE vornimmt, werden mit Wertstellung Montag gutgeschrieben.
Ich wollte das Geld nun vom Girokonto wegüberweisen. Allerdings geht das derzeit nicht per Echtzeitüberweisung, da diese nicht vordatiert werden kann. Schade eigentlich. Also könnte man mit einer Nicht-Echtzeit-Überweisung vordatiert auf Montag arbeiten oder eben am Montag die Echtzeitüberweisung auslösen.
Handhaben andere Banken das auch so, dass Echtzeitüberweisung nicht als Terminüberweisung angeboten wird?
Eine Echtzeitüberweisung soll in Echtzeit erfolgen, nicht als Terminüberweisung. Wenn du es erst an Tag X willst, musst du normal überweisen mit Datumsangabe. Anders ist es bei keiner Bank möglich.
 

BR 612

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
5.211
2.603
Oberpfalz
Eine Echtzeitüberweisung soll in Echtzeit erfolgen, nicht als Terminüberweisung. Wenn du es erst an Tag X willst, musst du normal überweisen mit Datumsangabe. Anders ist es bei keiner Bank möglich.
Nicht ganz richtig. Nur bei bunq werden auch terminierte Überweisungen in Echtzeit (sofern möglich) ausgeführt. Da kann man aber neben dem Datum auch die Uhrzeit einstellen und bunq ist halt einfach abgestürzt von einem Vorzeige-FinTech, wo man sein Hauptkonto haben konnte zu einem Hinterhof-Keller-FinTech nur bedingt vertrauenswürdigen, überteuertem FinTech.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Zerschmetterling

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
6.375
975
Vorzeige-FinTech und Hinterhof-Keller-FinTech. Deine Marktanalysen sind echt immer wieder der Knaller. :ROFLMAO:
 
  • Haha
Reaktionen: wizzard

LaNeuve

Erfahrenes Mitglied
01.05.2017
1.063
520
Das Referenzkonto war bei mir auch anfangs fälschlicherweise das hauseigene Giro, wurde nach meinem Hinweis per Online-Nachricht umgehend korrigiert.

Kann ich exakt so bestätigen. Offenbar legt die RaiBa HT nur dann ein externes Referenzkonto an, wenn der Kunde zunächst nur ein TG-Konto eröffnet. Wenn der Kunde dagegen bereits ein Girokonto hat, so ist bei Neueinrichtung eines TG-Kontos das bereits vorhandene Girokonto stets das Referenzkonto, auch wenn ein externes Referenzkonto bei der Kontoeröffnung angegeben wird. Stellt man dann das Referenzkonto auf ein externes Konto um, so kann man vom TG-Konto übrigens wahlweise auf das interne Giro oder das externe Referenzkonto überweisen (zumindest werden mir bei Überweisungsaufgabe auf dem TG-Konto beide Konten angeboten).
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
10.767
5.064
Bei der RBHT kann man das Tageslimit für Überweisungen online auf maximal 20.000 € stellen. Hat jemand Erfahrung damit, über den Kundenservice einen höheren Betrag einstellen zu lassen?
 

CableMax

Erfahrenes Mitglied
25.07.2020
2.066
1.567
Bei der RBHT kann man das Tageslimit für Überweisungen online auf maximal 20.000 € stellen. Hat jemand Erfahrung damit, über den Kundenservice einen höheren Betrag einstellen zu lassen?
Ja, ich habe 100.000 € Limit über den Kundenservice einrichten lassen.
 

LaNeuve

Erfahrenes Mitglied
01.05.2017
1.063
520
Bei der RBHT kann man das Tageslimit für Überweisungen online auf maximal 20.000 € stellen. Hat jemand Erfahrung damit, über den Kundenservice einen höheren Betrag einstellen zu lassen?

Über den Kundenservice geht eine Erhöhung in beliebige Höhen. Ich habe mir 500k einrichten lassen. Man muss explizit auch das Limit für Terminüberweisungen mit erhöhen lassen, da dies ein separates Limit ist und nicht automatisch bei einer Limiterhöhung angepasst wird.
 

panto

Aktives Mitglied
04.12.2022
116
27
Mal wieder nur DE IBAN möglich, wie bei so vielen anderen Tagesgeldkonten auch. Ist das überhaupt rechtlich zulässig?